Fall Gustl Mollath

Seite 6 von 36 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 21 ... 36  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Gustl Mollath

Beitrag  Natascha am Do 22 Nov 2012, 08:25

das Eingangsposting lautete :

ich finde, der Fall Mollath bietet Stoff genug für Diskussion in einem separaten Strang, deshalb habe ich einen neuen eröffnet

erfreulicherweise stehen nun die ersten längere Artikel bei SPON und in der Zeit, bin mal gespannt, ob sich auch die gedruckten Ausgaben dem Thema widmen

http://www.spiegel.de/panorama/gustl-mollath-und-die-hypovereinsbank-weggeraeumt-und-stillgestellt-a-868445.html

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-11/gustl-mollath-psychiatrie-wahn-hypovereinsbank

avatar
Natascha

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 18.06.12

Nach oben Nach unten


Stringa,

Beitrag  patagon am Mi 05 Dez 2012, 12:34

WOW!
Du hast recht, Stringa, der Brief ist wirklich aufregend!
Da werden Namen genannt.

Johann Schwenn nannte auch Namen. Nicht nur im Lanz Interview.

Eine Reaktion der Angeschuldigten (Richter) erfolgte aber nicht. Dieser Brief sowie die Beschuldigungen von Schwenn erfüllen aber bestimmt die Bedingungen für Verleumdung und Beleidigung.

Warum wehren sich die Beschuldigten nicht?
Woran liegt das?

Liegt das daran, dass solche Beschuldigungen nicht geprüft werden, oder daran, dass der Ankläger die Klagen beweisen muss?
Ich bin neugierig ob Herr Beckstein sich wehrt.

Hier, im einen oder im anderen Fall, was sind die Ursachen?

Wehrt Beckstein sich nicht, signalisiert er damit, das ist so lächerlich, darauf reagiere ich nicht. Dass soll mir erst mal jemand beweisen. Aber man kann sich auch vorstellen, dass er weiß, daran hängt so viel für viele Beteiligte ab, da muss ich gar nicht selbst tätig werden. Dass mehr debei herauskommt, werden die Amigos schon zu verhindern wissen.

Wenn er sich aber wehrt, kann dem Beschuldiger genau das blühen, was mit Mollath geschehen ist. Er wird mundtot gemacht.

Solche Strukturen aufzudecken, darüber nachzudenken, wie man trotzdem darum kämpfen kann, dass Zivilcorage nicht bestraft wird, oder dazu führt, dass jeder jeden bespitzelt, das interessiert mich.
Wir alle, die ja nicht persönlich betroffen sind, sollten uns hüten sich gegenseitig fertig machen zu wollen.
Auch "Trolljäger". Denn das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, Gabriele, und es bringt ja auch wirlich gar nichts.
Auf der anderen Seite, Stringa, verstehe ich auch, dass Menschen, Männer und Frauen, die dauernd GRUNDLOS von SW/Demo angegriffen und lächerlich gemacht werden sollen, zurückschlagen.
Tatsache ist aber auch, dass Foren ohne Forenkämpfe, oft genug langweilig sind.



patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Danke noch mal für den Link zur aktuellen Fragestunde

Beitrag  stringa am Mi 05 Dez 2012, 12:47

im Bayrischen Landtag.

Das war schon sehr interessant. Irgendwie stößt jeder, der hier zum Thema redet, früher oder später sich den Kopf an der Mauer, die ich mal Gewaltenteilung nennen möchte.

Jeder Politiker hat durchaus kein Interesse daran, die Justiz in Bayern in Frage zu stellen, aber muß es im Falle Mollath ja fast zwangsläufig tun. Da schwirren die Begriffe Legislative und Judikative und sogar Exekutive durch den Raum, jeder der drei agiert gegen jeden und ständig wird behauptet, man stelle ja nur Fragen, das sei doch gar nicht übergriffig.

Nur, Fakt ist schon, daß erst als Herr Seehofer eingriff, Frau Merk tätig wurde, die Staatsanwälte tätig wurden, und Herr Seehofer griff erst ein, als die Medien sich der Sache annahmen.

Heißt das nun, daß die 4. Gewalt das eigentliche Sagen hat ? Ein interessanter Gedanke, das einzige, was dabei stört, ist die Tatsache, daß sie ständig so unversagbar agiert, so nach dem Zufallsprinzip.

Schließlich hätte grade die 4. Gewalt schon vor Jahren tätig werden können, die Fakten waren damals auch schon so merkwürdig wie heute.

Außerdem wissen wir natürlich auch, daß die 4. Gewalt durchaus von Legislative, Exekutive und auch von Judikative (s.Hoecker) kontrolliert werden kann.

Ist also alles in bester Ordnung, wenn sich die 4 Gewalten gegenseitig kontrollieren, so wies mal ursprünglich gedacht war?

Zumindest Herr Mollath muß sich fragen, ob dies wirklich so ist.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Tja, Patagon,

Beitrag  stringa am Mi 05 Dez 2012, 12:56

schön, daß du uns wenigstens das Recht, uns gegen Agressionen zu wehren, zugestehst.

Ich hab nur ein Problem damit, ich möchte mich nicht ständig wehren müssen ! Der Hammer!

Ich bin eine, wie ich hoffe, zivilisierte ältere Dame und finde es unerhört mühsam und anstrengend, hier ständig die Verbal-Keule herausholen zu müssen. Die passt nämlich in keine Handtasche und ist ganz schön schwer. Smile

Deshalb sähe ich es wirklich gern, wenn der eigentliche Grund für dieses Keulen-Herumgeschleppe entfallen oder entfernt würde Very Happy
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

@stringa: Texte finden klappt, aber lesen und zitieren könnte 'Jurimentine' verärgern ...???

Beitrag  Gast_0007 am Mi 05 Dez 2012, 13:10

stringa:

Und hier noch was Besonderes:

Bei den Kommentaren zum Blog von Professor Müller

http://blog.beck.de/2012/11/29/fall-mollath-wie-geht-es-weiter?page=3

ist ein Link zu einem ziemlich aufregenden Brief aufgetaucht:

http://dirty-cop.com/app/download/5792475783/Heindl+Merk.pdf

http://libertalia.forumieren.com/t101p100-fall-gustl-mollath#10736
Rudolf Heindl, Richter i. R., 16.11.2012 @Frau Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk:
...
Sehr geehrte Frau Staatsministerin der Justiz Dr. Merk,

in der Anpassung des Textes der Präambel der Bayerischen Verfassung an die Zustände, die Sie zu verantworten haben, sage ich Ihnen:

Angesichts des Trümmerfeldes, das durch Ihre Amtsführung ohne Gott, ohne Gewissen und ohne Achtung vor der Würde des Menschen, im Rechtsstaat, insbesondere in Nürnberg, der selbsternannten Stadt der Menschenrechte, entstanden ist, müssen Sie zurücktreten und gegenüber dem Bayerischen Landtag und dem Bayerischen Volk die Verantwortung für die Strukturen der Staatskriminalität übernehmen, die unter Ihrer Führung den Rechtsstaat zerstört und die Menschen geschädigt haben.

Dabei fordere ich Sie auf, als Ihre letzte Amtshandlung die Herren Generalstaatsanwälte Nerlich in Nürnberg und Lückemann in Bamberg gem. §§ 146 und 147 Nr.2 des Gerichtsverfassungsgesetzes anzuweisen, die unverzügliche Freilassung der beiden Männer herbeizuführen, die lebenslänglich ebenso schuldlos wie grundlos in Bayreuth festgehalten werden:

· des Gustl Mollath in der Psychiatrie (§ 67e StGB) und

· des Matthias Frey im Gefängnis (§ 360 Abs. 2 StPO).

Da nunmehr ...
...
Sie Frau Merk haben von Ihrem Vorgänger ein kriminelles Underground-Justiz-System übernommen, das Sie in Ihrer Amtszeit fortgeführt und perfektioniert haben. Geben Sie gegenüber der Öffentlichkeit und dem Bayerischen Landtag, die Sie belogen haben, zu, dass das Verfahren vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth gegen Herrn Mollath beim Kollegen Brixner ein vom Anfang bis zum Ende manipuliertes Verfahren gewesen ist, so wie in den Räumen dieses Nürnberger Gerichts im Nationalsozialismus die Verfahren gegen Juden manipuliert worden sind, die man unbedingt ins KZ bringen wollte, weil sie politisch unerwünscht waren oder weil lüsterne Parteigenossen gierig nach dem Besitz solcher Opfer schielten.
...
Matthias Frey ist lebenslänglich eingesperrt, weil er zwei junge Menschen umgebracht haben soll & er aber gar nicht der Täter ist, und er gar nicht der Täter sein kann, wie der anerkannte Gerichtsmediziner Professor Eisenmenger in einer gutachterlichen Stellungnahme festgestellt hat.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Eisenmenger

In diesem Fall geht es darum, dass man für Mord und Totschlag im Drogen- und Waffenschmuggelmilieu, in das CSU-Bonzen von regionaler Bedeutung in Bamberg und Umgebung bis hin nach Würzburg verstrickt sind, einen Ersatz-Täter gebraucht hat, um die wahren Mörder zu verschonen.

Aber eben auch Waffenschmuggel spielt da mit hinein wie die Beschaffung der Ceska mit Schalldämpfer, die dann wahrscheinlich in der NSU-Mordserie zehnfach im Einsatz gewesen ist. Es geht immer darum, dass etwas in die Schweiz geschafft oder aus der Schweiz geholt werden muss, und dass man einen Täter oder einen Wahnsinnigen braucht, wenn etwas schief läuft und es darum geht, diese Ströme von Waffen und Geld zu vertuschen.

Hochachtungsvoll

Rudolf Heindl
Richter i.R.

http://dirty-cop.com/app/download/5792475783/Heindl+Merk.pdf

Rudolf Heindl, Richter i.R., 04.03.2010, EIDESSTATTLICHE VERSICHERUNG zur Vorlage beim Bayerischen Landtag

... Ich bin in meiner Berufstätigkeit als Richter mit der Organisierten Kriminalität kollidiert, die es in der Justiz gibt. Ich habe mich aber weder beugen, noch mittelbar in die kriminellen Konzepte einspannen lassen. ...

http://www.gustl-for-help.de/download/GMollath_AG_EV_Heindl.pdf
Vgl. Schwarzer Peter Posting, 31.08.2010, S. 45/IV, 19:02 h Altes zur Justiz in Baden-Württemberg: Ulrich Goll schweigt
Anm: Frank Fahsel: "… unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt"

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-880.htm#14827

11.08.2010, S. 1, 19:05 h Geht es dir um die allgemeine Vergewaltigungsproblematik oder die spezielle in der Causa Kachelmann ...?
Anm.: Kurzer Abriss des kompletten Vergewaltigungsfakes, die deutsche Justiz ist in der Weltöffentlichkeit bis auch die Knochen blamiert - aber das stört dort gewisse (korrupte) Kreise nicht.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/die-strafprozessordnung-ist-nicht-geeignet-die-frauen-zu-schutzen-t204.htm#13288
Nun mag es nicht nur einen oder mehrere durchgeknallte G/L/O/Staatsanwälte geben, sonderen auch analog Richter. Den Wahrheitsgehalt des Schreibens kann ich nicht überprüfen.

Aber ein Blick auf die Großwetterlage ist evtl. schon interessant: Deutschland ist der drittgrößte Waffenexporteur, Saudi Arabien will nicht nur den Leopard 2, sondern jetzt auch hunderte GTK Boxer. Deutsche Patriot-Raketen sollen an der syrischen Grenze stationiert werden mit 'ner 'Bundeswehr-Friedenstruppe(?)' zur Bedienung. Die Bundeswehr ist von Wehrpflichtigen auf Freiwillige umgestellt: Wie rekrutieren sich die? Und was haben die für ein Feindbild? Wie stehen die zur NSU & Co. ...?
Und was war mit Uwe Barschel? Warum hatte der "Selbstmord" begangen ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Barschel#Todesumst.C3.A4nde

Lobelie:

Heindl-Brief

Leider lese ich da nur Behauptungen...

http://libertalia.forumieren.com/t101p120-fall-gustl-mollath#10742
stringa:

Heindl-Brief

Ja, sicher, aber ich habe den Namen des Richters auch auf der "Gustl for help" Seite gefunden, allerdings nicht diesen Brief, deshalb habe ich ihn des Kontextes wegen hier eingestellt.

Klar, der klingt ein bißchen seltsam, so stelle ich mir die Briefe vor, die Mollath wohl selbst geschrieben haben mag.

Very Happy Very Happy Very Happy

http://libertalia.forumieren.com/t101p120-fall-gustl-mollath#10746
Schwarzer Peter Posting, 04.12.2012, S. 6, 16:10 h Causa Mollath sprengt meinen Zeitrahmen völlig, ...

http://libertalia.forumieren.com/t101p100-fall-gustl-mollath#10721
Lobelie zu Hans-Ludwig Kröber zur Causa Kachelmann:
...
Was den Fall Kachelmann angeht, war er [Kröber] allerdings noch deutlicher als in seinem SWR-Interview: der Versuch des Traumatologen, die lückenhafte Aussage zu heilen, habe jeglicher Wissenschaftlichkeit entbehrt. Die Zeugin habe versvhiedentlich gelogen. Das Gericht selbst habe bei ihrer viertägigen Aussage zuweilen angemerkt, daß es ihr nicht glaube, und er habe eigentlich erwartet, daß das Gericht danach auf die Nebenklägerin zugegangen wäre mit der Aufforderung, den Vorwurf fallen zu lassen, dann werde sie auch nicht strafrechtlich belangt.

Deutlicher kann man wohl kaum ausdrücken, was von der Aussage zu halten ist. Und dann lügt der Vorsitzende im Rahmen der mündlichen Begründung, unterstützt vom Pressesprecher und Beisitzer Dr. Bock als Verfasser der Pressemitteilung, es gebe keinen Verdacht der Falschbeschuldigung? Sie könne tatsächlich Opfer gewesen sein?

Im Buch gibt es Passagen aus der einzig wichtigen schriftlichen Urteilsbegründung. Und da kann man nachlesen, was ihr das Gericht eingestanderweise alles nicht glaubte: weder ihre Geschichten über die Kenntniserlangung von der Nebenbuhlerin noch den anonymem Übersender der Ticketreceipts. Und auch nicht, daß der Abend mit dem Essen begonnen habe - womit ihre ganze Story in sich zusammenfällt. Aber das Gericht sagte nur A und nicht auch B, um die Frau zu schonen.

Das Zivilgericht in Frankfurt muß sich nicht reinwaschen wie das LG Mannheim, das falsche Beschlüsse (zur Haft und zur Verfahrenseröffnung) zu verteidigen hatte; bei dem ist nur zu befürchten, ...
...
http://libertalia.forumieren.com/t101p100-fall-gustl-mollath#10729
Lobelie, schade dass du vom Briefing einer 'Berufszeuging' in politischen Prozessen und derem engen Netz der finanziellen und justischen Absicherung in Schauprozessen vorm schauspieldemokratischen Mediengerichtshof so gar nichts verstehst! Aber schon mal als 'Jurimentine' was von Aufständen der Anständigen - Empört euch! gehört? Verfügst du über nennenswerte historische Kenntnisse ...?

Der heute hoch gefeierte Adolf-Nazi-Attentäter vom 20. Juli 1944 Claus Schenk Graf von Stauffenberg hatte seinem 'Führer' lange Zeit treu gedient und war zum Attentatzeitpunkt im Bewusstsein der breiten Masse des deutschen Volkes ein Verräter.

Könntest du dir in deiner Blase der heutigen Verhältnisse in der bundesdeutschen Schauspieldemokratie vorstellen, dass es charismatische Persönlichkeiten unter den Eliten gibt, die ihre gesellschaftliche Verantwortung ernst nehmen und gewisse Dinge nicht mehr decken? Wer wenn nicht beispielsweise Hans-Ludwig Kröber könnte sich da (moderat) aber sachkundig zu Wort melden? Denen würdest aber du als 'Restelite' weitabge- schlagen hinterherhecheln, falls der 'Dressurnagel' sich auch bei dir mal lösen sollte, oder ...???

http://de.wikipedia.org/wiki/Emp%C3%B6rt_Euch!
Vgl. Demokritxyz Posting, 05.08.2010, S. 24/IV, 11:09 h @steffi: ich komme nochmal auf Albert Einstein zurück ...
Anm.: Angeekelt vom jährlichen Feierlichen öffentlichen Gelöbnis zum 20. Juli 1944 (Hitler-Attentat von Claus Schenk Graf von Stauffenberg).

Ich empfinde diese Praxis als eine Verhöhnung von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, so lange nicht bei einer Feier in seinem Namen scharf darauf geachtet und hinterfragt wird, in welche Kriege ggf. diese Soldaten geschickt werden und wo sich in der bundesdeutschen Schauspieldemokratie wieder solche alten Strukturen (in Ansätzen) zeigen - und dazu gehört auch die Causa Kachelmann aus meiner Sicht.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-460.htm#12882

http://de.wikipedia.org/wiki/Claus_Schenk_Graf_von_Stauffenberg#Karriere_in_der_Zeit_des_Nationalsozialismus
http://libertalia.forumieren.com/spa/Schwarzer%20Peter

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

An Stringa,

Beitrag  patagon am Mi 05 Dez 2012, 13:17

Ich weiß nicht, ob du jemals in Ninas Forum gewesen bist. Ihr Forum und diese hier entstanden ungefähr zur gleichen Zeit.

Ich glaube, am Anfang waren auch viele Leute bei Nina. Trotz vieler guter Beträge und einem insgesamt mehr als freundlichem, ja schon fast "süßlichem" Ton, tat sich da unterschwellig schon Einiges.

Eines Tages verschwaden dann fast alle Beiträge und wenig später war alles weg.
Ich hatte auch einpaarmal geschrieben, aber mich langweilten vor allem Beiträge die in einer Postkarten Idylle abgefasst sind und was in den Kellerwölben geschah, habe ich erst hinterher zum Teil erfahren.
Ich weiß, dass Uvo, Penny und Steffi dort geschrieben und keine guten Erfahrungen gemacht hatten.
Außerdem, meine liebe ältere Dame, ich finde Intrigen, die durch unterirdische Kanäle fließen, viel gefährlicher und unerfreulicher als ne zünftige Keilerei, als ein Gewitter, das auch die Luft reinigen kann.


patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

@ Stringa

Beitrag  Lobelie am Mi 05 Dez 2012, 15:04

http://libertalia.forumieren.com/t101p120-fall-gustl-mollath#10751

Sascha Lobo hat auch gerade über dieses Problem nachgedacht:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/kolumne-von-sascha-lobo-ueber-hass-in-der-digitalen-gesellschaft-a-870799.html

Aber etwas Gescheites ist ihm dazu nicht eingefallen: für die Netz-Erziehung in der Schule ist es für manche zu spät... Very Happy

Ich habe mir die Parlamentsdebatte aus München auch angesehen - danke, Natascha.

Es war aber alles sehr geheuchelt, da ja von allen Seiten betont wurde, wie sehr man doch vollstes Vertrauen in die Justiz habe und deren Unabhängigkeit schätze, zugleich aber Kritik geübt und "Merkwürdigkeiten" zum Anlaß genommen wurden, um einzugreifen, während doch schon vor einem Jahr Anlaß dazu gewesen war (die neue Zeugenaussage Braun und der HBV-Bericht).
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Schwarzer Peter

Beitrag  stringa am Mi 05 Dez 2012, 15:49

geht wieder mal von sich selbst aus. Alle haben irgendwas (alles) nicht gelesen und nicht verstanden, selbst das nicht, was sie selbst eingestellt haben (hä?)

Wie kann man eigentlich nur eine so bescheuerte Frage überhaupt stellen ?

Ich empfehle dringend diese Lektüre:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/kolumne-von-sascha-lobo-ueber-hass-in-der-digitalen-gesellschaft-a-870799.html

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/kolumne-von-sascha-lobo-ueber-hass-in-der-digitalen-gesellschaft-a-870799.html

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/kolumne-von-sascha-lobo-ueber-hass-in-der-digitalen-gesellschaft-a-870799.html

Die Wiederholungen sind der beschränkten Aufnahmekapazität von Schwarzer Peter geschuldet, damit ers nicht vergißt.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

stringa, darauf muss man erstmal kommen

Beitrag  uvondo am Mi 05 Dez 2012, 16:04

Schwarzer Peter
stringa Heute um 15:49

geht wieder mal von sich selbst aus. Alle haben irgendwas (alles) nicht gelesen und nicht verstanden, selbst das nicht, was sie selbst eingestellt haben (hä?)

Wie kann man eigentlich nur eine so bescheuerte Frage überhaupt stellen ?

Ich empfehle dringend diese Lektüre:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/kolumne-von-sascha-lobo-ueber-hass-in-der-digitalen-gesellschaft-a-870799.html

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/kolumne-von-sascha-lobo-ueber-hass-in-der-digitalen-gesellschaft-a-870799.html

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/kolumne-von-sascha-lobo-ueber-hass-in-der-digitalen-gesellschaft-a-870799.html

Die Wiederholungen sind der beschränkten Aufnahmekapazität von Schwarzer Peter geschuldet, damit ers nicht vergißt.

Meine Antwort: gefällt mir, gefällt mir, gefällt mir und so weiter

Gruß Jana



avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Fall Gustl Mollath

Beitrag  Natascha am Do 06 Dez 2012, 10:55

ich gehe davon aus, dass der neue Bericht von Beate Merk, den sie heute im Rechtsausschuß präsentiert, noch als PDF-Datei ins Netz gestellt wird, vorab ein Kommentar im BR mit Video-Interview des Schöffen Westenrieder

http://www.br.de/nachrichten/mollath-schoeffe-details-100.html

edit: dass Gustl Mollath seine Ex-Frau im Verfahren gesiezt hat, finde ich überhaupt nicht verrückt, Jörg Kachelmann spricht inzwischen ja auch von "Frau Dinkel", wenn einem Ex-Partner nicht mehr nahestehen, darf man sie ja wohl noch siezen, ohne dafür in der Klapse zu landen !
avatar
Natascha

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 18.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Fall Gustl Mollath

Beitrag  Natascha am Do 06 Dez 2012, 11:18

... und warum soll denn Gustl Mollath keinen Brief an den Papst schreiben, in dem er seinen Austritt aus der Kirche begründet ? Ich weiß nun nicht, ob dieser Brief an den amtierenden Papst Joseph Ratzinger geschickt wurde, der ja sogar aus Bayern stammt so wie G. Mollath, aber selbst wenn er an den Vorgänger ging, so ungewöhnlich finde ich die Idee nicht, denn wahrscheinlich hatte G. Mollath gute Gründe für seinen Austritt.
avatar
Natascha

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 18.06.12

Nach oben Nach unten

Was für ein "Glück" für Frau Merk,

Beitrag  stringa am Do 06 Dez 2012, 11:26

daß dieses Gerücht um den Anruf des Herrn Brixner aufgetaucht ist, ist es doch ihre einzige Krücke im Moment, obwohl, wenn sich herausstellt, daß dieser Anruf tatsächlich getätigt wurde und sie davon wußte, sich diese Krücke als böse Stolperfalle herausstellen kann.

Aber vielleicht braucht sie extra Stolperfallen auch gar nicht mehr.

Hab gestern einen bösen Kommentar gelesen :
"Frau Merk steht am Abgrund.
Seehofer steht hinter ihr ..... " Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil

avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Natascha,

Beitrag  stringa am Do 06 Dez 2012, 11:30

wenn Briefe bzw. Mails schreiben schon ein Zeichen fürs Irre-Sein ist, dann kann ich mich auch gleich in die Psychiatrie begeben.

Ich hab schon an einige Politiker und Dax-Manager gemailt und in den meisten Fällen sogar Antwort erhalten, meistens keine befriedigende, aber immerhin.

Schließlich habe ich ja auch an Herrn Brixner geschrieben, obwohl ich mir sicher bin, daß von dem keine Antwort mehr kommt, jetzt nicht mehr !
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Im Zweifel Narziss, im Zweifel paranoid... im Zweifel irre, ja ja

Beitrag  Petra Klekih am Do 06 Dez 2012, 12:00

http://en.wikipedia.org/wiki/Laoco%C3%B6n_and_His_Sons
Herrlich immmer diese Killerphrasen mit denen man versucht - und häufig erfolgreich - in einem Land wie D. einen missliebeigen Menschen kaltzustellen. In gegenderten Gutachten in Sorgrechts-/umgangsrechtsverfahren findet sich schon reflexartig zum Kaltstellen/Ausgrenzen- nach Aktenlage! - der "Vorwurf" des Narzissmus', was nicht nur im Falle von Schauspielern wie Mathieu Carrière und exponiert arbeitenden Menschen (Wirtschaftsapitäne, Politiker, ..) eines gewissen Unterhaltungswertes bei der Lektüre solcher gegenderten Schwachsinnsgutachten nicht entbehrt. Wehrt sich ein solchermaßen gegendert runtergemachter auszugrenzender Vater, kommen die Zirkelschlüssler ans Werk (die sich sicher nicht zufälig auch gerade hier wieder tummeln) - und sehen genau in dem Wehren eine Bestätigung des Narzissmus bzw. ein Zeichen für narzisstische Kränkung und damit gar eine Bestätigung der Güte des Schlechtachtens.

Der 'jüngste Paranoide' ;-).
Ich behaupte mal, dass zur Idee bis zur sauberen Programmierung und Pflege ebendieser ein gewisses Maß an gesunder Paranoia dazugehört.


Die Krux ist wohl umgekehrt eher darin zu finden, dass in dieser Gesellschaft eben die Mediokren die Macht und Deutungshoheit haben; sich Wahrscheinlichkeiten beim Mittwochs- und/oder Samstags-Lotto schönreden, so wie sie größere Risiken (höhere Wahrscheinlichkeiten) und deren katastrophalen Folgen 'geringschätzen'.

Warte eigentlich stündlich darauf, dass jemand wie der Datenschutzbeauftragte von Schleswig-Holstein, einer der (letzten) wenigen (man traut es sich schon nur noch unter Pseudonym zu posten) Illuminaten/Klarsichtigen im Lande in seinem Kampf gegen FACEBOOK und Google (interesse- und industriegeleitet) kurzerhand via willfährige Medien für paranoid erklärt wird.

McAffe wurde heute Nacht von Belize kommend in Guatemala 'festgesetzt'

;-)))
BBC News - John McAfee's life on the margins
www.bbc.co.uk/news/world-latin-america-20610219
16 hours ago – The life of US software developer John McAfee, who recently fled ... to the gentleman, but I believe he is extremely paranoid, even bonkers." ...
John McAfee: 'I don't see myself as paranoid' | World news | The ...
www.guardian.co.uk › News › World news › John McAfee
20 Nov 2012 – The eccentric software entrepreneur is on the run, a 'person of interest' in the murder of a neighbour in Belize. But who is the man behind the ...
Rooster Teeth · McAfee gone paranoid
roosterteeth.com › Forums › Technical
rvb.roosterteeth.com/members/signin.php may try to steal your information. Why were you redirected to this page? We believe this site may be trying to trick you ...
John McAfee arrested in Guatemala | IBTimes - UK | Video News
www.ibtimes.co.uk/.../john-mcafee-arrested-in-guatemala.htmlShare
1 hour ago – The Prime Minsiter of Belize, Dean Barrow, has dismissed such a notion calling McAfee “paranoid” and “bonkers”. Mauricio Lopez Bonilla, the ...
avatar
Petra Klekih

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 19.06.12

http://dejure.org/gesetze/StGB/202b.html

Nach oben Nach unten

Re: Fall Gustl Mollath

Beitrag  Natascha am Do 06 Dez 2012, 12:03

avatar
Natascha

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 18.06.12

Nach oben Nach unten

Hier noch so ein Beispiel,

Beitrag  Lobelie am Do 06 Dez 2012, 14:03

wie bajuwarische Polizei und Staatsanwaltschaft so vorgehen: selbst vor Beleidigungen schrecken Staatsanwälte nicht zurück. Und das bei einem Nachverfahren in Sachen Rupp, in dem die Polizei bereits beweisen hat, wie sie falsche Geständnisse erwirkt.

http://www.augsburger-allgemeine.de/neuburg/Abschaum-Staatsanwaltschaft-fordert-20-Monate-ohne-Bewaehrung-id22998676.html

Wer erschüttert eigentlich das Vertrauen in Polizei und Justiz?

http://www.augsburger-allgemeine.de/aichach/Schrotthaendler-Prozess-Abschaum-oder-Justizopfer-id23013801.html

Es steht fest, daß der Schrotthändler im Rupp-Verfahren die falsche Aussage gemacht hat, er habe Rupps Wagen (der ja nicht gefunden worden war) zerlegt. Das begünstigte die falsche Verurteilung der Rupp-Angehörigen, kam der Polizei also sehr gelegen, die ja Täter brauchte.
Nachdem er im Wiederaufnahmeverfahren aussagte, man habe ihm seinerzeit eine Pistole an den Kopf gehalten, damit er diese falsche Aussage mache, ist er natürlich ein Polizistenbeschuldiger, "Abschaum" eben. Denn die Polizei macht sowas ja nicht.

Und sonst:
Wenn ich es recht bedenke - ich habe schon seit meinen frühen Jahren Briefe an Prominente und hochrangige Politiker geschrieben - es muß mit dem Engagement zusammenhängen, mit dem man für etwas streitet.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

@Lobelie: Auf Briefe an "Prominente und hochrangige Politiker" biste umgestiegen, weil ...

Beitrag  Gast_0007 am Do 06 Dez 2012, 14:33

... die Zeitungen deine Leserbriefe NIE(?) gedruckt haben ...???
Lobelie:

Wenn ich es recht bedenke - ich habe schon seit meinen frühen Jahren Briefe an Prominente und hochrangige Politiker geschrieben - es muß mit dem Engagement zusammenhängen, mit dem man für etwas streitet.

http://libertalia.forumieren.com/t101p120-fall-gustl-mollath#10800
Schwarzer Peter Posting, 30.06.2012, S. 4, 00:37 h @Lobelie: Komisch, meine Leserbriefe haben s'e immer gedruckt, sogar ...

... wenn ich einen neuen BGH-Präsidenten 'angepinkelt' habe, wegen seiner (schauspieldemokratisch) vorgetragenen Einsicht bei Amtsübernahme, der Nichtbewältigung der NS-Justiz durch die Nachfolgeorganisation in der Bundesrepublik. Aus meiner Sicht kam seine Einsicht 35 Jahre zu spät, als die im Schnellverfahren entnazifizierten Richter in Amt und Würden bereits 'ausgestorben' oder pensioniert waren ...
Lobelie:

Manchmal denke ich, daß das Internet und Mailprogramme einfach nur schädlich sind. Da tippt irgendein Bekloppter irgendwas vor sich hin, ein Klick - und schon ist die Suada in der Welt.

Früher mußte er mit der Hand schreiben oder tippen, eintüten, Briefmarke draufkleben und das Ding in den Briefkasten werfen - und konnte sicher sein, daß sein Geschreibsel von der Leserbriefredaktion aussortiert werden würde. Aber den Druck war er genauso los wie heutzutage, wo sich die Wut von Gehirnlosen zu shitstorms formiert, die auch noch Wirkung haben.

http://libertalia.forumieren.com/t25p60-nun-gehts-zur-sache#2294
http://libertalia.forumieren.com/t25p60-nun-gehts-zur-sache#2297
http://libertalia.forumieren.com/spa/Schwarzer%20Peter

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

SP, jetzt ist es erwiesen:

Beitrag  Lobelie am Do 06 Dez 2012, 15:05

Du kannst nicht lesen. Ich schrieb über "irgendeinen Bekloppten", nicht über mich.

Tatsächlich war meine erste Veröffentlichung ein Leserbrief, eine kleine Glosse über einen Druckfehler ("Wahlroß" statt "Walroß"), die ich mit 15 oder 16 Jahren verfaßt habe. Das wird Dich jetzt nicht verwundern, oder? Very Happy

avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Ach was?

Beitrag  Petra Klekih am Do 06 Dez 2012, 16:08

Bayerische Justizaffäre Staatsanwaltschaft prüfte Fall Mollath schon 2011

Sitzt Gustl Mollath seit sieben Jahren zu Unrecht in der Psychiatrie? Im Fall des Nürnberger Geschäftsmanns häufen sich die Ungereimtheiten. Nun kommt heraus: Die Staatsanwaltschaft Bayreuth und das bayerische Justizministerium waren schon vor mehr als einem Jahr mit der Angelegenheit befasst. Von Andreas Ulrich mehr... [ Forum ]

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/justizaffaere-staatsanwaltschaft-pruefte-fall-mollath-bereits-2011-a-871374.html
avatar
Petra Klekih

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 19.06.12

http://dejure.org/gesetze/StGB/202b.html

Nach oben Nach unten

Re: Fall Gustl Mollath

Beitrag  Natascha am Do 06 Dez 2012, 17:33

(hab heute irgendwie technische Probleme, die Vorschau meiner Postings funktioniert nicht, und mein Posting von soeben ging nicht durch, deshalb nun ein neuer Versuch:)

Zitat aus der TV-Sendung "Rundschau" im BR von heute, 16:45 h, zur Sitzung des Rechtsausschusses mit neuem Bericht von Beate Merk:

"...Bevor es überhaupt losging, sorgte der Ausschußvorsitzende*) für Unmut, Tonaufnahmen von der Debatte ließ er nur fürs Radio zu, das Fernsehen schickte er nach Auftaktbildern vor die Tür. Dabei soll es doch gerade im Fall Mollath um Transparenz gehen !..."

*)Franz Schindler (SPD)

Wahrscheinlich wird der Bericht in der Rundschau um 18:45 h wiederholt und dann in der Mediathek abrufbar sein.
avatar
Natascha

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 18.06.12

Nach oben Nach unten

Drehen die jetzt alle am Rad?

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Do 06 Dez 2012, 18:36


Nach Polizeikontrolle: Frankfurterin erhält Flirt-SMS | Hessen ...
www.fnp.de/.../nach-polizeikontrolle-frankfurterin-erh-lt-flirt...
vor 1 Stunde – Ein Polizist in Frankfurt soll eine Studentin per SMS angeflirtet haben - die Handynummer der jungen Frau soll zuvor bei einem Polizeieinsatz ...
Startseite - Frankfurter Neue Presse - Frankfurt
www.fnp.de/
Hessens Winter kommt mit Schnee und Frost · Nach Polizeikontrolle: Frankfurterin erhält Flirt-SMS · Mann tötet Ehefrau und verletzt Sohn lebensgefährlich ...
Dirk Hoff und Mohamed Sayed Snger geben hierfür +1
Nach Polizeikontrolle: Frankfurterin erhält Flirt-SMS - Wikidigger News
wikidigger.de/.../nach_polizeikontrolle_frankfurterin_erh_au...
vor 1 Stunde – Frankfurt. Ein Polizist in Frankfurt soll eine Studentin per SMS angeflirtet haben - die Handynummer der jungen Frau soll zuvor bei einem ...
Nach Polizeikontrolle: Frankfurterin erhält Flirt-SMS - Nachrichten.de
www.nachrichten.de/.../Polizeikontrolle-Short-Message-Servic...
vor 1 Stunde – Alle aktuellen Nachrichten zu Polizeikontrolle, Short Message Service, Polizist auf nachrichten.de.
rausgeher.de: Rhein-Main-Nachrichten - Freizeit, Freunde, Partner ...
www.rausgeher.de/nachrichten
Nach Polizeikontrolle: Frankfurterin erhält Flirt-SMS. Anmachsms 06.12.2012, Frankfurt. Ein Polizist in Frankfurt soll eine Studentin per SMS angeflirtet haben ...
Herbst Dippemess 2012 in Frankfurt
www.unser-frankfurt.de › Veranstaltungen › Feste und Märkte
Nach Polizeikontrolle: Frankfurterin erhält Flirt-SMS 6. Dezember 2012Frankfurt. Ein Polizist in Frankfurt soll eine Studentin per SMS angeflirtet haben – die ...
Unser-Frankfurt - Das Stadtportal für Frankfurt | Veranstaltungen ...
www.unser-frankfurt.de/
Nach Polizeikontrolle: Frankfurterin erhält Flirt-SMS 6. Dezember 2012Frankfurt. Ein Polizist in Frankfurt soll eine Studentin per SMS angeflirtet haben – die ...
D N N D - Die wichtigsten Nachrichten auf einen Blick
www.dnnd.de/zombie/
Draghi-Pressekonferenz: EZB denkt über Strafzins für Banken nach 16:45. BGH-Urteil ..... Frost 17:46. Nach Polizeikontrolle: Frankfurterin erhält Flirt-SMS 17:21 ...
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Es wird immer toller...

Beitrag  Lobelie am Fr 07 Dez 2012, 12:25

Schon 2003 gab es Hinweise


Der Nürnberger Generalstaatsanwalt Hasso Nerlich musste in der Sitzung auf Nachfrage des CSU-Abgeordneten Ernst Weidenbusch eingestehen, dass es schon im Jahr 2003 Hinweise auf einen internen Untersuchungsbericht der HVB gab – auf den Bericht also, dessen Existenz erst 2011 und dessen Inhalt erst jetzt publik wurde.
In einem Schreiben der HVB an Mollath, das der Staatsanwaltschaft damals schon vorgelegen habe, habe die Bank nämlich solche internen Untersuchungen angekündigt, räumte Nerlich ein. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg forderte den Bericht aber erst nach Medienberichten im Jahr 2011 von der HVB an.

http://www.welt.de/regionales/muenchen/article111848062/Merk-verteidigt-ihr-Verhalten-im-Fall-Mollath.html
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

@Lobelie: Aussagenlogik explizit für eine OStA a.D.

Beitrag  Gast_0007 am Fr 07 Dez 2012, 14:44

Lobelie:

SP, jetzt ist es erwiesen:

Du kannst nicht lesen. Ich schrieb über "irgendeinen Bekloppten", nicht über mich.

Tatsächlich war meine erste Veröffentlichung ein Leserbrief, eine kleine Glosse über einen Druckfehler ("Wahlroß" statt "Walroß"), die ich mit 15 oder 16 Jahren verfaßt habe. Das wird Dich jetzt nicht verwundern, oder? Very Happy

http://libertalia.forumieren.com/t101p140-fall-gustl-mollath#10804
Zunächst könnte man einen nachgewiesen (Lese-)Fehler nicht verallgemeinern zu der Aussage: Die betreffende Person kann (generell) nicht lesen. 'Denken' Staatsanwälte so? Oder nur du als OStA a.D. ...?

Aber wenn man dein 'Denkmuster' als wahr annähme, wärst du es, die nicht lesen könnte; denn ich hatte gar keine Aussage zu deinen Leserbriefen gemacht, sondern lediglich eine Frage zu deinen (anderen) Briefen an "Prominente und hochrangige Politiker" gestellt: '@Lobelie: Auf Briefe an "Prominente und hochrangige Politiker" biste umgestiegen, weil die Zeitungen deine Leserbriefe NIE(?) gedruckt haben ...???'

Erst wenn du diese Frage mit Ja! beantwortet hättest, wärst du nach deiner eigenen Theorie eine dieser "Bekloppten" gewesen: "Früher mußte er mit der Hand schreiben oder tippen, eintüten, Briefmarke draufkleben und das Ding in den Briefkasten werfen - und konnte sicher sein, daß sein Geschreibsel von der Leserbriefredaktion aussortiert werden würde."

Schön aber, dass du uns über deinen ersten, natürlich veröffentlichten Leserbrief aufgeklärt hast: "... eine kleine Glosse über einen Druckfehler ("Wahlroß" statt "Walroß"), die ich mit 15 oder 16 Jahren verfaßt habe. Das wird Dich jetzt nicht verwundern, oder?"

http://libertalia.forumieren.com/t101p140-fall-gustl-mollath#10804

Nee, das wundert mich gar nicht: Ich halte dich schon lange für eine perfekte 'Orthografie-Fehlersuchmaschine', und "Wahlroß" statt "Walroß" ist für die natürlich ein Eldorado, mal als 'Kalle-May-TeeNager' richtig 'politisch umzurühren', oder ...???

http://de.wikipedia.org/wiki/Orthografie

http://libertalia.forumieren.com/spa/Schwarzer%20Peter

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

Falscher Strang gestern nacht, Lobelie

Beitrag  stringa am Fr 07 Dez 2012, 15:14


hab grade den 2. Teil auf deinem Blog gelesen.


Top! Top! Top! Blümchen!

(Ich weiß ja, daß du nicht gern spekulierst, aber bei den 2 oder 3 Stellen, wo du etwas "unerklärlich" findest, könnte man ja auf dumme Gedanken bzgl. Fremdeinfluß kommen, oder hältst du das für unmöglich ?)

Die Frankfurter Rundschau schreibt heute morgen:

....Als Kronzeugen führte Merk den Berliner Forensiker Hans-Ludwig Kröber an, der Mollath einst begutachtet hatte. Er habe ihr in dieser Woche geschrieben: „Wenn Herr Mollath wusste, dass seine Ehefrau illegale Aktionen durchführte, muss ihn dies nicht vor dem Wahn schützen, diese Aktionen als Teil einer großen Verschwörung zu sehen.“


http://www.fr-online.de/politik/schwarzgeld-vorwuerfe-merk-wehrt-sich-im-fall-mollath,1472596,21051686.html

Gut, man kennt jetzt nicht den Kontext, in dem er das schrieb, aber nach Einsicht sieht das nicht aus.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Blogger sind wie 'Sandpapier'? - Hans-Ludwig Kröber ein Rabulist ...?

Beitrag  Gast_0007 am Fr 07 Dez 2012, 16:29

Zu "Meister der Rabulistik" fällt mir natürlich sofort wieder Chomsky mit seinem Werturteil über mich ein:
Vgl. Demokritxyz Posting, 23.05.2011, S. 12/XXIII, 12:23 h @Chomsky: Nur, zu DEINER Verleumdung, Polemik, Rabulistik & Co.
Anm.: LOStA Alexander Frenzel sagt seinen ersten „Pieps“ …?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t422p220-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-23#40140
Die Frage zum ersten(?) öffentlichen Pieps von LOStA Alexander Frenzel ist nicht mehr offen:
Vgl. Schwarzer Peter Posting, 16.11.2012, S. 37/2, 17:46 h @stringa: Du kennst keine 'Weißen Tigerinnen'? Und Firmenkater Lupin hat (auch) keine 'Eier', oder ...?

Der Einspieler geht natürlich noch weiter. Es wird der Briefkopf eines Schreibens von LOStA Alexander Frenzel (Mannheim) vom 12.10.2012 gezeigt, und ein Textauszug zum Messer eingeblendet:

Richtig ist, dass an dem Griff des Messers DNA-Spuren festgestellt wurden, die von einer männlichen Person stammen und mit der DNA Typisierung des Herrn Kachelmanns überweinstimmen. Dies war Teil des Ermittlungsergebnisses, aufgrund dessen der Tatverdacht bejaht und im Mai 2010 die Anklageerhebung erfolgte (11:00 min.).
http://libertalia.forumieren.com/t93p720-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#10022

Mein spezieller Gruß geht über den Zaun an DieLara:
DieLara (Inspector):
...
Sorry SP überm Zaun: Dahin gingen meine Gedanken schon vor vielen, vielen MONATEN! Wink

Aber ok, lieber spät als zu spät. Meine Meinung dazu dürftest du ja kennen: Diskrepanzen zwischen Worten und Taten; immer und immer wieder Thema gewesen bei den Elsen. Nein, kein Link, das Abendessen wartet. Wink

http://grundgesetzaktiv.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=579&sid=4a0f5517c34e37cfc899eacdfcac610b&start=2220#p44728
Nun hab ich die Sendung nicht nur gesehen, sondern auch auf dem USB-Stick:

Natürlich hab ich die (nicht wörtlichen) Zitate verkürzt, weil das Abtippen sehr zeitintensiv ist. Weiterhin ist dieser Einspieler aus mehreren Quellen im Wechsel zusammengeschnitten. Kachelmann sagt (im Kontext zu seinen Überlegungen zu den Wörtern, die er vor den Medien gesagt hat auf den wenigen Metern vom Amtgericht (Haftrichter) zur Grünen Minna, anschließend) wörtlich: "Ich habe nie gelogen zu irgendeinem Zeitpunkt während dieses ganzen Verfahrens."

Hans-Herrman Tiedje hat das am 26.05.2011 bei Maybrit Illner so schön gesagt (sinngemäß): Kachelmanns ganze Beziehungen mögen eine große Lüge gewesen sein. Nur bezüglich der angeblichen Tatnacht (08./09.02.2010) hat nicht er, sondern Sabine W. gelogen. Das sehe ich sehr ähnlich: Mit dem von ihr benannten, angeblichen Tatmesser war nichts mit Kachelmann.

http://libertalia.forumieren.com/t93p780-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#10093
Justizministerium Baden-Württemberg, Pressmitteilung, 20.11.2006:

Wechsel an der Spitze der größten badischen Staatsanwaltschaft - Dr. Horst Kühner als langjähriger Behördenleiter der Staatsanwaltschaft Mannheim in Ruhestand verabschiedet - Justizminister Goll führt Alexander Frenzel ins Amt ein

Kurzbeschreibung: Der langjährige Chef der Staatsanwaltschaft Mannheim, Leitender Oberstaatsanwalt Dr. Horst Kühner, wurde heute von Justizminister Prof. Dr. Ulrich Goll (FDP) in den gesetzlichen Ruhestand verabschiedet. Als Nachfolger Kühners an der Spitze der größten badischen Staatsanwaltschaft führte Goll in Mannheim den bisherigen Leiter der Staatsanwaltschaft Freiburg, Leitenden Oberstaatsanwalt Alexander Frenzel, in sein Amt ein.

„Mit Alexander Frenzel folgt ein Mann, bei dem ich die Staatsanwaltschaft Mannheim in ebenso guten Händen weiß“, lenkte Goll den Blick auf den 60-jährigen neuen Behördenleiter. …

Der Minister wünschte Frenzel Glück und gutes Gelingen: „Ich bin mir sicher, dass Sie auch Ihre neue Aufgabe mit der Ihnen eigenen zupackenden Art meistern werden.“

http://justizportal-bw.de/servlet/PB/menu/1203266/index.html?ROOT=1153239
Vgl. Schwarzer Peter Posting, 07.12.2012, S. 2/3, 13:49 h Bei stscherer ging's richtig schnell? - Schon 4.227 seit gestern verkauft ...?

http://libertalia.forumieren.com/t104p20-kachelmann-und-kein-ende-teil-3#10833
http://libertalia.forumieren.com/spa/Schwarzer%20Peter

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

Re: Fall Gustl Mollath

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 36 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 21 ... 36  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten