Stoibers Kloine

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Stoibers Kloine

Beitrag  Petra Klekih am Mo 03 Dez 2012, 09:31

Einfach nur schön formuliert - zur Schlechtanwältin:

http://fachanwalt-fuer-it-recht.blogspot.de/2012/12/denkmal-fur-die-schlechtanwaltin.html

dito:

unbetreut ins Plagiatselend:

http://archiv.twoday.net/stories/219046272/

Merkwürdig nur: Warum jetzt?

"[24.05.2012]Eine Berufung ließ das Gericht nicht zu. Ganz ausgeschlossen ist allerdings nicht, dass der Rechtsstreit weitergeht: Saß könnte beim Verwaltungsgerichtshof Manheim, der nächsthöheren Instanz, beantragen, dass doch Berufung zugelassen wird.

Die Vorgeschichte: Saß hatte ihre Promotion zum Thema "Regulierung im Mobilfunk" im Jahr 2008 an der Uni Konstanz eingereicht."
http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/stoibertochter-veronica-sass-unterliegt-in-plagiatsfall-vor-gericht-a-834888.html

http://www.jurablogs.com/de/ach-was-veronika-sass-geb-stoiber-doktor-verwaltungsgericht-freiburg-hat-klage-veronica
avatar
Petra Klekih

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 19.06.12

http://dejure.org/gesetze/StGB/202b.html

Nach oben Nach unten

Warum jetzt?

Beitrag  Lobelie am Mo 03 Dez 2012, 11:11

Weil das Urteil jetzt erst veröffentlicht wurde:


Nun mögen die weniger kulturpessimistisch Veranlagten an dieser Stelle beschwichtigend abwinken und Grundfertigkeiten wie den fairen Umgang mit fremden Texten und Gedanken optimistisch zum unverzichtbaren Kanon selbst des oberflächlichsten Schmalspurstudiums zählen. Doch sei jenen naiven Zeitgenossen dringend die ernüchternde Lektüre des nun endlich veröffentlichten Urteils des VG Freiburg vom 23.5.2012, 1 K 58/12) in der Causa “Veronica S.” (in Münchens Gesellschaft sicher besser bekannt als Vroni St., Namensgeberin des Vroniplag-Wikis) ans Herz gelegt.
http://www.jurabilis.de/2012/12/01/Doktoranden-in-der-Rechtswissenschaft:-Unbetreut-ins-Plagiatselend/

Man hat wohl gedacht, daß aufgrund des Zeitablaufs und wegen der Anonymisierung eine Zuordnung zur Stoiber-Tochter ausbleiben würde - dem war nicht so.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Doktorandenelend?

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Di 04 Dez 2012, 10:40

avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Recht hat er jedenfalls -

Beitrag  Lobelie am Di 04 Dez 2012, 10:48

ich meine, zu monieren, man sei nicht darüber belehrt worden, Fremdzitate in Anführungszeichen zu setzen, ist schon ein starkes Stück...
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Daß die Sache mit dem billigen Doktortitel

Beitrag  Lobelie am Do 10 Jan 2013, 15:56

parteiübergreifend ist, merkt man spätestens jetzt - nun hat es auch die SPD ereilt:

Update: Doktorarbeit des NRW-Staatssekretärs für Medien unter Plagiatsverdacht
8. Januar 2013 von David Schraven | 9 Kommentare

Update: Professor der Uni Dortmund verteidigt Eumann mit zweifelhaften Argumenten. Siehe ganz unten.

NRW-Medienstaatssekretär Marc Jan Eumann gerät wegen seiner Doktorarbeit in die Kritik. Nach Informationen der WAZ-Mediengruppe überprüft die Technische Universität Dortmund derzeit in einem offiziellen Verfahren, ob der SPD-Politiker bei der Erstellung seiner Doktorarbeit plagiiert hat. Im Extremfall droht ihm die Aberkennung seiner Doktorwürde. Eumann hatte in Dortmund am Institut für Journalistik zum Thema „Deutscher Pressedienst“ promoviert.
http://www.derwesten-recherche.org/2013/01/doktorarbeit-des-staatssekretars-fur-medien-unter-plagiatsverdacht/

Kinners, laßt das Schreiben, wenn es nicht zum Schreiben drängt.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Super!

Beitrag  Lobelie am Di 05 Feb 2013, 22:33

Wer sich bei Schavanplag kundig gemacht hat, wußte, daß nur diese Entscheidung herauskommen konnte, falls keine politischen Einflußnahmen den Sieg davontragen würden.

Systematisch hat sie so getan, als ob sie Primärquellen gefunden und kommentiert hätte: dabei hat sie nur Sekundärliteratur abgepinselt, die sie nur leicht (und zudem schief unter Verkennung der Bedeutung von Fremdwörtern) abgewandelt hat.

Übrigens soll die Journalistin Schmoll, die sich in der FAZ für sie einsetzte, ihre Lebensgefährtin (gewesen?) sein.

Das ist mir dann doch zu viel old girls network, und daß sich dann auch noch Wissenschafts-Allianzen, die von der von ihr gewährten Knete abhängig sind, für sie einsetzten, war des Schlechten wirklich zuviel. Immerhin, sie macht gerade "Urlaub" in Südafrika, ein hochüberflüssiger Termin, aber gut getimt: sehr weit weg, und hoffentlich bei schönerem Wetter als hierzulande.

Hat sie politisch eigentlich irgendwas Wichtiges getan außer Gelder zu verteilen? Das kann eigentlich jeder.

Nachtrag:

Imgrunde reichte ein Blick in ihr Gesicht: dort ist nicht die Spur von Geist zu entdecken, von Entdeckerfreude, von grüblerischen Zügen, von Hingabe an Wissen und Wahrheit und dem damit naturgemäß verbundenen Leid. Ich sah da immer nur Biederkeit, Fleiß, Verwaltung und Unweiblichkeit.

Das ist jetzt durchaus subjektiv gewertet, und wenn von einem Menschen nur wenige Fotos existieren, muß eine solche Bewertung ungerecht sein. Es existieren aber hunderte, wenn nicht tausende, Fotos von ihr, und ich habe mir sehr viele angesehen: und da war nicht eins dabei, das meiner Wertung widersprochen hätte.

http://www.google.de/search?q=%22Annette+Schavan%22&hl=de&tbo=d&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=KX8RUa2ABMbDtAbDmYGQBA&ved=0CAcQ_AUoAA&biw=1024&bih=432
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Des Pudels Kern: Lobelie eine Plagiatorin?

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Mi 06 Feb 2013, 10:57

Lobelie schrieb:Wer sich bei Schavanplag kundig gemacht hat, wußte, daß nur diese Entscheidung herauskommen konnte, falls keine politischen Einflußnahmen den Sieg davontragen würden.

Systematisch hat sie so getan, als ob sie Primärquellen gefunden und kommentiert hätte: dabei hat sie nur Sekundärliteratur abgepinselt, die sie nur leicht (und zudem schief unter Verkennung der Bedeutung von Fremdwörtern) abgewandelt hat.

Übrigens soll die Journalistin Schmoll, die sich in der FAZ für sie einsetzte, ihre Lebensgefährtin (gewesen?) sein.

Das ist mir dann doch zu viel old girls network, und daß sich dann auch noch Wissenschafts-Allianzen, die von der von ihr gewährten Knete abhängig sind, für sie einsetzten, war des Schlechten wirklich zuviel. Immerhin, sie macht gerade "Urlaub" in Südafrika, ein hochüberflüssiger Termin, aber gut getimt: sehr weit weg, und hoffentlich bei schönerem Wetter als hierzulande.

Hat sie politisch eigentlich irgendwas Wichtiges getan außer Gelder zu verteilen? Das kann eigentlich jeder.

Nachtrag:

Imgrunde reichte ein Blick in ihr Gesicht: dort ist nicht die Spur von Geist zu entdecken, von Entdeckerfreude, von grüblerischen Zügen, von Hingabe an Wissen und Wahrheit und dem damit naturgemäß verbundenen Leid. Ich sah da immer nur Biederkeit, Fleiß, Verwaltung und Unweiblichkeit.

Das ist jetzt durchaus subjektiv gewertet, und wenn von einem Menschen nur wenige Fotos existieren, muß eine solche Bewertung ungerecht sein. Es existieren aber hunderte, wenn nicht tausende, Fotos von ihr, und ich habe mir sehr viele angesehen: und da war nicht eins dabei, das meiner Wertung widersprochen hätte.

http://www.google.de/search?q=%22Annette+Schavan%22&hl=de&tbo=d&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=KX8RUa2ABMbDtAbDmYGQBA&ved=0CAcQ_AUoAA&biw=1024&bih=432

Na, da hast Du ja artig Demos Stöcken weitergegeben ;-).

Aber woher kenn' ich das nur?!?!?

http://de.wikisource.org/wiki/Seite:Faust_I_%28Goethe%29_076.jpg

Wagner.
Ich sehe nichts als einen schwarzen Pudel,
Es mag bey euch wohl Augentäuschung seyn.

Faust.
Mir scheint es, daß er magisch leise Schlingen,
Zu künft’gem Band, um unsre Füße zieht.

Wagner.
1160
Ich seh’ ihn ungewiß und furchtsam uns umspringen,

Weil er, statt seines Herrn, zwey Unbekannte sieht.

Faust.
Der Kreis wird eng, schon ist er nah!

Wagner.
Du siehst! ein Hund, und kein Gespenst ist da.
Er knurrt und zweifelt, legt sich auf den Bauch,
1165
Er wedelt. Alles Hunde Brauch.


Faust.
Geselle dich zu uns! Komm hier!

Wagner.
Es ist ein pudelnärrisch Thier.
[77]
Du stehest still, er wartet auf;

Du sprichst ihn an, er strebt an dir hinauf;
1170
Verliere was, er wird es bringen,

Nach deinem Stock ins Wasser springen.

Faust.
Du hast wohl recht, ich finde nicht die Spur
Von einem Geist, und alles ist Dressur.


Wagner.
Dem Hunde, wenn er gut gezogen,
1175
Wird selbst ein weiser Mann gewogen.

Ja, deine Gunst verdient er ganz und gar
Er, der Studenten trefflicher Scolar.

http://de.wikisource.org/wiki/Seite:Faust_I_%28Goethe%29_077.jpg

Teuflisch, Lobelie! Teuflisch!

Aber sympathisch!?!?




Please allow me to introduce myself
I'm a man of wealth and taste
I've been around for a long, long year
Stole many a man's soul and faith

I was 'round when Jesus Christ
Had his moment of doubt and pain

Made damn sure that Pilate
Washed his hands a’ sealed his fate
[...]
I shouted out,
"Who killed the Kennedy's?"
When after all
It was you and me


http://www.sing365.com/music/lyric.nsf/SYMPATHY-FOR-THE-DEVIL-lyrics-The-Rolling-Stones/D3A58D2A82BEA04F4825689A00299126
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Also, Rechtanwaeldin,

Beitrag  Lobelie am Mi 06 Feb 2013, 11:06

wenn Du es so siehst... Was kann man dafür, daß im FAUST schon alles drinsteht... Very Happy
(Bei den Rolling Stones bin ich mir da nicht so sicher.)

Jetzt wird sich erstmal über die Zeit gerettet und geklagt, auf Teufel komm raus!
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Nachlieferung

Beitrag  Lobelie am Mi 06 Feb 2013, 12:14

Peter Mühlbauer (schon im Mai 2012):

Schavan versuchte offenbar Textstellen umzuformulieren und ersetzte dabei Fremdwörter durch andere Fremdwörter, die so ähnlich klingen - aber manchmal etwas anderes bedeuten.
So versucht sie zum Beispiel auf Seite 63 eine Stelle aus Niklas Luhmanns Aufsatz "Das Phänomen des Gewissens und die normative Selbstbestimmung der Persönlichkeit" wiederzugeben, die im Original wie folgt lautet:

"Im Bereich der sozialen Bedingungen der Konstitution von Ich-Identität kann man heute auf umfangreiche [...] Forschungen über Interaktionssysteme zurückgreifen."

Dazu ersetzt Schavan "Konstitution" mit "Konsistenz":

"Über soziale Bedingungen zur Konsistenz von Ich-Identität lassen umfangreiche Forschungen über Interaktionssysteme neue Schlüsse zu."

Luhmanns Erkenntnis gibt diese Paraphrase freilich nur sehr bedingt wieder. Dass es sich um keinen Einzelfall handelt, zeigen ähnliche Stellen auf den Seiten 93 oder 69, wo statt "Tendenz" "Instanz" und statt "aktuell" "akut" steht. Auf Seite 47 tauscht sie in einem linguistischen Zusammenhang "Reflexivität" durch "Reflexion" aus und macht damit aus einer grammatikalischen Kategorie ein Nachdenken über sich selbst. In Hochschullehrerkreisen, die Telepolis diese Entdeckung zutrugen, witzelt man deshalb schon, die Bildungsministerin sei "eine echte Konifere auf ihrem Gebiet".
http://www.heise.de/tp/blogs/10/152107

Im Originaltext sind weiterführende Links enthalten.

avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Danke, Lobelie!

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Mi 06 Feb 2013, 14:02

Da hat es die 'Kunst' einfacher. Da kann man einfach von 'Inspiration' schavandronieren....

und schon ist wieder was 'Neues' entstanden.

The Rolling Stones - Sympathy For The Devil - Master & Margarita
www.masterandmargarita.eu › ... › Music › Rock & Roll
Rolling Stone Mick Jagger said that the song Sympathy For The Devil was inspired by The Master and Margarita, which Marianne Faithfull would have offered to ...

http://www2.hu-berlin.de/rdpk/faust.html

Ganz toll übrigens, aktuell bei uns in Brasilien:

http://www.brasil.diplo.de/Vertretung/brasilien/de/05__Rio/GK__HK/Karneval2013Galerie.html

Schwerpunktthema DEUTSCHLAND beim Sambafieber im Umzug. Augenreibend stellen die Brasilianer nun fest, dass nicht nur BMW, Audi, Porsche, VW, Schuhmacher deutsch sind, sondern auch viele der Märchen nicht "von Disney" - wie sie bisher annahmen (wie beim Dschungelbuch, bei Mulan und Pocahontas auc ;-) ...) - sondern von den Deutschen Gebrüder Grimm, deren Geschichten doch - wie wir wissen - einst aus Gründen der Nachkriegs-PC (zu brutal, wie die US-Befeier dachten ;-) HIER verboten waren.

Was den Faust angeht, hast Du Recht. Bibel und die griech. Mythen und Du kennst "sie alle". - Und man merkt die böse Absicht (bessere Einrichtung von Markenrechten ;-)/Merchandising), dass es von Star Wars bis in einzelne Charaktere und Episoden bei Denver und Dallas doch immer nur die gleichen 'alten Geshichten' sind ;-)).

Hat nicht auch Goethe das Hohe Lied des Salomon verbudelt, ohne dass die Masse der 'guten Christen' es je gemerkt hätten. Für die war doch ohnehin zu Lebenszeit als Literat sein Schwager mit Rinaldo Rinaldini wohl bekannter und beliebter als der Dichterfürst.

Insoweit zeugt ja - brüllend komisch zudem bei dem Diss.-Thema ! - was Schavan eigentlich von ihren Beurteilern damals hielt und hält.

Ob letztendlich das breite Publikum die Inspirationskette bei Pretty Woman über My fair lady zu Pygmalion ... erkennt, ist ja egal. Einer der Hörbiger hat später auch davon gelebt, biblische Geschichten ins Alpenland als "Heimatfilm" zu verlegen (der verlorene Sohn). Oder Kohlhiesels Töchter 'inspiriert von Shakespeares 'Der Widerspenstigen Zähmung'.

Aber - wie gesagt - wir sind hier ich bei der Kunst.

Sondern bei Wulst.
Immerin: 4 Doktorinnentitel kann sie sich ja immer noch auf díe Visitenkarte setzen lassen. EHRENhalber.
...
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Andererseits

Beitrag  Lobelie am Mi 06 Feb 2013, 14:39

dürfte es mit der Ehrenprofessur, wenn der Prozeß verlorengeht (wovon ich ausgehe), dann ein Ende haben.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Das wurde aber auch Zeit!

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Sa 09 Feb 2013, 16:45



Die Rechtsanwaeldin ‏@Rechtsanwaeldin

@BR_quer Was denn sonst? Was soll ich denn sonst meinen Akademiker-Kindern und deren jüngeren, noch schulpflichtigen Geschwistern erklären?!
Gespräch verbergen

Antworten
Löschen
Favorisieren
Mehr

1 Favorite
quer vom BR

5:09 PM - 9 Feb 13 · Details

avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

@ Rechtanwaeldin

Beitrag  Lobelie am Sa 09 Feb 2013, 16:50

avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Meine liebe Schavan!

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Sa 09 Feb 2013, 17:34

@Lobelie

Bezog sich auf den Tweet von BR-QUER bzw: https://www.facebook.com/questions/10151230080315728/




Apropos Kinder!

Wäre eine verdammt hohe Quote - bei 2 von 3:

Plagiatsvorwurf: Auch Stoiber-Sohn bald ohne Doktor-Titel - Politik ...
www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.pla... - Translate this page
Aug 28, 2012 – Die Uni Innsbruck erkennt Dominic Stoiber in erster Instanz den ... ein Drittel“ des gesamten Textes ihrer Dissertation abgeschrieben. Vor dem ...
Ohne Doktor: Dominic Stoiber arbeitet jetzt bei BMW - Bayern ...
www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ohn... - Translate this page
Jul 31, 2012 – Mitten im Plagiatsverfahren um seine Dissertation wechselt Dominic Stoiber den Job – und lässt den Doktor schon weg.
Stoiberplag Wiki
de.stoiberplag.wikia.com/ - Translate this page
Dominic Stoiber hat eine Dissertation zur Föderalismusreform in der Bundesrepublik verfasst. Diese Dissertation "Die Föderalismusreform I der Bundesrepublik ...
Willkommen im Stoiberplag Wiki - Pressespiegel - Jahr 2011 - Blog
Plagiatsverdacht: Uni überprüft Doktorarbeit von Dominic Stoiber ...
www.spiegel.de › ... › Plagiatsaffären - Translate this page
Mar 4, 2012 – Er hat eine Dissertation über die Arbeit seines Vaters geschrieben, jetzt gibt es einen Plagiatsverdacht gegen den Lokalpolitiker Dominic ...
Stoiber-Sohn unter Plagiatsverdacht: Doktor mit Drittsemester - taz.de
www.taz.de › Leben › Köpfe - Translate this page
Mar 11, 2012 – Dr. Dominic Stoiber könnte seinen Titel bald los sein. ... musste, wird nun auch die Dissertation eines oberbayerischen Bezirkstagsmitglieds mit ...
Doktorarbeit : Hat auch Stoiber-Sohn Dominic abgeschrieben ...
www.welt.de › Regionales › München - Translate this page
Mar 5, 2012 – Bayerns Ex-Landesvater Edmund Stoiber dürfte nicht erfreut sein. Erst wurde Tochter Veronica der Doktortitel aberkannt, nun steht auch Sohn ...
Wolfratshausen - Diskussion um Dominic Stoibers Doktorarbeit ...
www.sueddeutsche.de/.../wolfratshausen-dis... - Translate this page
Mar 12, 2012 – Plagiatsvorwürfe gegen den Sohn des ehemaligen Ministerpräsidenten: Die Universität Innsbruck überprüft, ob bei der Dissertation alles mit ...
Neues von Dominic Stoiber und seinem Doktortitel - Blog von Kiat ...
schamaninkiat.over-blog.de/article-neues-v... - Translate this page
Oct 4, 2012 – Erinnern wir uns: Dominic Stoiber schrieb eine Dissertation und erhielt dafür von der Universität Innsbruck einen Doktortitel verliehen.
Plagiator Nummer 2 der Familie Stoiber: Dominic Stoiber? | Erbloggtes
erbloggtes.wordpress.com/.../plagiator-num... - Translate this page
Mar 7, 2012 – [1] Dominic Stoiber, ihr 1980 geborener Bruder, reichte im Februar 2010 seine Dissertation ein, um an der Fakultät für Politikwissenschaft und ...
Dominic Stoibers Doktorarbeit: Papa ist toll | Erbloggtes
erbloggtes.wordpress.com/.../dominic-stoibe... - Translate this page
Mar 8, 2012 – Er forschte selbst, wird Dominic Stoiber wohl auf Fragen nach dem Plagiatsverdacht zu seiner Doktorarbeit antworten – wenn überhaupt.
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Ehrensache! - es ist noch nicht vorbei ...

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am So 10 Feb 2013, 18:00

10.02.2013
6 Kommentare

Geschäft mit Honorarprofessuren
Alles reine Ehrensache

Ein Fall aus dem Bildungsministerium zeigt, wie problematisch das Geschäft mit Honorarprofessuren ist. Schavan stand diesem System vor.von Martin Kaul

http://www.taz.de/Geschaeft-mit-Doktortiteln/!110717/


Entlassung Schavans
Warum Merkels Entscheidung ein Fehler sein könnte

Von Helmut Däuble10. Februar 2013
Letztlich war es kühler Machtinstinkt, weshalb Angela Merkel den Rücktritt ihrer Bildungsministerin akzeptierte. Doch die Entscheidung der Kanzlerin könnte sich als Fehler entpuppen

http://www.cicero.de/berliner-republik/warum-merkels-entscheidung-ein-fehler-sein-koennte/53472
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Da die Stoiber-Links

Beitrag  Lobelie am So 10 Feb 2013, 18:19

alle nicht funktionieren (und sowieso alle von März 2012 sind), hier der aktuellste Fund.

In Innsbruck geht es wohl sehr verschwiegen zu:

http://www.tt.com/Tirol/5319472-2/stoiber-ich-f%C3%BChre-meinen-doktortitel-unver%C3%A4ndert.csp

Aber aus einer 13 Jahre alten Seminararbeit eines Drittsemestlers abzuschreiben, ist irgendwie stillos...
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Sieh da! Dr. Udo...

Beitrag  Oldoldman am Mo 11 Feb 2013, 14:03

... der mit viel Getöse bei den Grünen ausgetreten und gleich zur SPD übergewechselt ist. Der Mann, der - zeitweilig - nur rote Westen trug, seine Brillen, sein Portemonaie überall liegen ließ (seine Vorzimmerdame machte dann die Tour durch's Haus: "War der Doktor da, hat er zufällig...") und über den es hieß, er risse sofort mit dem Hinter ein, was er eben mit den Händen aufgebaut hat.

Gibt es für seine 150 Seiten eigentlich ein Knapp-Plag?

Egal, er hat wegen seines "Doktors" jedenfalls nicht die großen Knochen im Mund geführt. Und lernfähig war er auch. Mit etwas Übung erlernte er, sich zuvor bei der Vorzimmerdame zu erkundigen, ob der gewünschte Gesprächspartner "frei" sei, bevor er ins Zimmer platzte Laughing
Das waren noch Zeiten...
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Aber Oldy,

Beitrag  Lobelie am Mo 11 Feb 2013, 14:46

eine Diss hat doch nichts mit gutem Benehmen zu tun...

Aber das ist schon lustig zu lesen, wie da aus Felderfahrungen Doktorarbeiten geschmiedet und dann hälftig aufgeteilt wurden. In gaaanz lockerem streetwise-Stil mit ein wenig Theorie-Gedöns, Fotos und Zeitungsausschnitten drumherum.

Die Zerstreutheit allerdings steht doch einem Professor gut zu Gesicht!
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

KAIRO!

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am So 24 Feb 2013, 17:30

avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Eine Frage der Doktor-Ehre ...

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Mi 06 März 2013, 21:25

avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Was ich nicht verstehe:

Beitrag  Lobelie am Mi 06 März 2013, 21:30

Wieso kann der Entzug eines Doktortitel eigentlich nur mit dem Argument von Formfehlern bei der Aberkennung, nicht aber aus inhaltlichen Gründen angefochten werden?

Wo steht das denn?

avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

moin moin Lobelie

Beitrag  uvondo am Do 07 März 2013, 07:44

>>>Wieso kann der Entzug eines Doktortitel eigentlich nur mit dem Argument von Formfehlern bei der Aberkennung, nicht aber aus inhaltlichen Gründen angefochten werden?<<<

Weil inhaltlich in der Regel alles schon XXXXXXXX geschrieben worden ist. Vielleicht gibt es hin und wieder neue Sichtweisen oder Ansatzpunkte aber ansonsten bleibt alles beim alten.. Man braucht das Rad nicht mehr neu zu erfinden. Bei Formfehlern ist das vollkommen anders...........(überleg, überleg, überleg, usw.) Was will ich damit sagen....? Das Herz eines Menschen (wie alle anderen Innereien auch, sitzt immer an der gleichen Stelle (ich kenne nur einen einzigen Ausnahmefall persönlich). Da kann man herumtexten wie man will, es bleibt so, also kann ich da beim schreiben nicht so viel verkehrt machen. Ein Formfehler entsteht, weil ich zu blöde bin eigene Worte zu finden und wortwörtlich bei anderen abschreibe. Das ist wie bei einer Gußform, es kommt immer das Gleiche heraus was ich hineingebe. Hoffentlich habe ich das jetzt einfach genug erklärt, aber einfacher kann ich es nicht.......und da ich Dich tagsüber für eine intelligente Frau halte, ohne rotweinhaltige, süffisante nächtliche Ergötzungen (kenne ich auch von mir) usw.....................haben jetzt die Forengeschädigten bei Sch..... wieder einen Aufhänger.

avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Stoibers Kloine

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten