Der Thresen dieser Welt - 2. Generation

Seite 40 von 40 Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Thresen dieser Welt - 2. Generation

Beitrag  Oldoldman am Mo 18 Feb 2013, 14:18

das Eingangsposting lautete :

Es ist wieder angerichtet!

Kein neuer Wirt, aber wieder Platz geschaffen für weitere Gedanken beim Bier. Und es bleibt beim "Thresen", jener mir unterlaufenen Vermischung von Theke und Tresen Laughing Aber beide gehören irgendwie zusammen - hier dann in einem Wort.

So, Kinners: hier herrscht Selbstbedienung, also ran an die Buddeln:



Viel Spaß beim Klönen!
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten


Stringa,

Beitrag  Lobelie am Fr 31 Jan 2014, 22:26

das ist ja eine wirklich berührende Ode auf den Rhein - genauso habe ich ihn seit meinen Kindertagen empfunden. Und dieses schöne Wort "und wenn ich die Knöpp zomach" als Metapher fürs Sterben.
Hat mir sehr gut gefallen!

Wigger su!
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Dieses Video

Beitrag  Lobelie am Fr 31 Jan 2014, 22:35

avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Ja, ist toll, nicht wahr?

Beitrag  stringa am Fr 31 Jan 2014, 23:07

Ich hab nur eine Sache zu bemängeln, nämlich, daß sie unsere harmlose kleine Dellbrücker Volksbank, unsere "Düppe-Bank" überfallen. Warum nicht Deutsche Bank, Kommerz-Bank, etc.?  Very Happy 

Aber wartet nur, bis ich alt genug bin  Twisted Evil 
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Lobelie

Beitrag  Freizeit am Sa 01 Feb 2014, 09:37

So ein musikalischer Banküberfall gefällt mir sehr. Wo hast du nur diese spontane, von langer Hand geplante, filmreife Info her???? Blümchen! 

Stringa. Wenn ich auch alt genug bin: Darf ich dich dann begleiten?  clown 

Ich glaube nicht, dass die Deutsche Bank eine Nummer zu gross wäre für uns. Schliesslich wissen wir doch, wie man sich narrenhaft benimmt.  lol! 
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Aber ja, Freizeit, gerne!

Beitrag  stringa am Sa 01 Feb 2014, 10:24

Vermummungen, sprich Schals, Tücher, Masken usw. hab ich in meinem Fundus. Aber wir sollten wirklich überlegen, keine Bank in unserer jeweiligen Nachbarschaft zu überfallen, schließlich kennt man den einen oder anderen Bankangestellten oder hat mit ihm schon gemeinsam an der Theke gestanden.

Ist bei dir sicher genauso drunken 

Einigen wir uns auf die Mitte zwischen Köln und Schweiz, etwa, Karlsruhe, Mannheim, oder vielleicht Wiesbaden, alles Städte, zu denen ich keine Beziehung habe.

Und noch was - das Fluchtauto! Ich hab leider nur einen Fiat Punto, der maximal 120 fährt, bergab und mit Rückenwind auch ein bißchen schneller. Das wird nicht reichen, fürchte ich.

Ich hoffe, du kannst da etwas Flotteres besorgen, wir haben ja noch ein bißchen Vorbereitungszeit.

Und einen Teil unserer Beute bekommt die Allgemeinheit, ja?

Ich stelle mir da gern einen erhöhten Standplatz in irgendeiner Stadt vor, Fernsehturm o.ä., wo man ganze Bündel Geldscheine einfach in die Luft wirft.
Wird schon die Richtigen treffen  Very Happy 

Und wenn wir schon dabei sind, könnten wir ja unsere Deutschlandreise fortsetzen und Lobelie und Oldoldman im Norden besuchen und gucken, ob wir kein Böötchen chartern können, um die verschollene Phoenix zu suchen.  pirat pirat pirat pirat   cheers 

Wo Jack ist, weiß man ja nicht genau, aber vielleicht treffen wir ihn irgendwo auf den Meeren, wär doch nett.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Stringa

Beitrag  Freizeit am Sa 01 Feb 2014, 11:06

Ich bin begeistert von deinen Vorschlägen. Aus dir spricht eine reife Person  Blümchen! Blümchen! Blümchen! 

Das alles machen wir so, wie du es vorschlägst.  bounce 

Falls es in dem Dorf oder Stadt, in welchem/r wir nach dem Überfall Geldscheine abwerfen möchten, keinen (Fernseh-)Turm gibt, kaufen wir uns einfach einen.  cheers 

Mit dir, oldoldman und Lobelie auf einem Böötchen auf Jack's Spuren! Welch ein Abenteuer! Das wollte ich schon immer erleben bounce 

Du bist eine echte Abenteurerin. Das gefällt mir!  Kuß! 

Endlich eine anständige Aktion!!!!!!   Hut ab!


Zuletzt von Freizeit am Sa 01 Feb 2014, 11:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Stringa

Beitrag  Freizeit am Sa 01 Feb 2014, 11:12

Noch was:

Vielleicht lässt sich oldoldman als Navigator auf dem gemieteten Böötchen einspannen. Er ist bestimmt ein ausgewiesener Fachmann diesbezüglich.

Er wohnt im hohen, rauen Norden, kennt die Schifffahrtszeichen und mit allem was er mit seinem Forum erlebte, weiss er bestimmt wo der "Wind bläst".  Twisted Evil
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

@stringa & Freizeit: gute Idee!!

Beitrag  Oldoldman am Mo 03 Feb 2014, 11:52

Auf, raubt eine Bank aus, kauft Euch einen Fernsehturm zum Verteilen eines Teils der Beute und dann kommt vorbei. Klar übernehme ich das Amt des Navigators, denn nicht nur, daß ich mich - dank foraler Erfahrungen - mit rauen Winden auskenne, nein, ich habe auch einen Seefahrtsratgeber gelesen,

vgl.: http://libertalia.forumieren.com/t6-neuerscheinungen-kurz-vorgestellt#104

der sicher maximale Erfolge garantiert. Ob sich allerdings auf diesem Wege das Schicksal der Phoenix wird klären lassen... ??? Eher scheint mir wahrscheinlich, einen gewissen Jack Sparrow auf einem Floß mit asylierter Kindergartengruppe anzutreffen. Schließlich ist es von jedem Punkt der Erde nicht weit zu den Forumistischen Inseln in der zentralen Gagaribik...
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Immer wieder schön, deine kleine Bücherei,Oldoldman

Beitrag  stringa am Mo 03 Feb 2014, 12:23

habs direkt in einem Rutsch durchgelesen. Aber der Verfasser hat da was Wichtiges vergessen in diesem kleinen Leitfaden, man sollte Italiener sein.

Nachdem man sich diesen Artikel hier zu Gemüt geführt hat, bleibt einem nur Sprachlosigkeit und offene Bewunderung für Schettino übrig. "Versehentlich in ein Rettungsboot gefallen" - ja, das hat was  Very Happy 

http://www.welt.de/vermischtes/article124318949/Kapitaen-Schettino-bruestet-sich-mit-Heldentat.html

Meine Bewunderung beschränkt sich nicht auf Schettino, sondern umfaßt die gesamte italienische Justiz, die diese Affäre mit dem nötigen Fingerspitzengefühl behandelt.  Cool 

Und die sich Zeit, viel viel viel Zeit läßt, anstatt hektisch irgendwelche Urteile zu fällen. So geht's! Da haben deutsche Staatsanwälte und Richter noch viel zu lernen, obwohl sie schon auf einem guten Weg sind  Smile 

Was Jack betrifft, isch weis et och nit, warum die Gagaribik so faszinierend ist. Da wächst doch nix. Keine Palmen, kein Rum, keine Piraten, jedenfalls keine, die irgendwie attraktiv wirken, kommt mir eher vor wie die Skelettküste.



Mit der Planung unseres Bankraubs brauchen wir noch ein bißchen Zeit. Freizeit ist ja nicht auf meine Bitte, sich um den Fluchtwagen zu kümmern eingegangen, aber bei der bekannten schweizerischen Zuverlässigkeit ist er bestimmt schon am Suchen, stimmts, Freizeit?
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

aber bei der bekannten schweizerischen Zuverlässigkeit ist er bestimmt schon am Suchen

Beitrag  uvondo am Mo 03 Feb 2014, 12:30

Gefährlich wird es aber bei dem ebenfalls bekannten schweizer Tempo. Sowohl i.S.denken und begreifen,als auch beim Arbeitstempo. Den Schweizern traue ich auch zu, daß die ihre Fluchtautos schieben, statt zu fahren.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

@stringa: Ich hätte da einen Vorschlag...

Beitrag  Oldoldman am Mo 03 Feb 2014, 12:40

... für ein passendes Auto. Ein sportlicher Zweisitzer, der auch den schwungvollen Einstieg im Sprung gestattet und neben einem beleuchteten D-Schild auch noch einen Gepäckträger für das viele Geld aufweist:

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/andere-goggomobil-cabriolet/175114214-216-1035?ref=search

Nicht ganz billig, aber schick.... Gut, die Kasseler Berge oder Vergleichbares im Westen stellen eine gewisse Herausforderung dar, aber in der Norddeutschen Tiefebene sollte es flott gehen. Eventuell nehmt ihr ein paar Hosenträger mit, die ihr beim vorausfahrenden Porsche einklemmt. Das spart Sprit und bringt den Wagen auf ungeahnte Geschwindigkeiten.
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Nicht schlecht für den Anfang,

Beitrag  stringa am Mo 03 Feb 2014, 13:10

d. h. für den ersten Teil der Flucht, wo man ja beweglich im Stadtverkehr sein muß. Aber später sollte man natürlich das Fluchtfahrzeug wechseln, weiß ich aus einschlägiger Literatur.

Ich hatte da an so was gedacht, um Verfolger im Gelände auszutricksen(grade bei den Kasseler Bergen):



Hat jemand Beziehungen zur Bundeswehr oder zumindest zu einem Waffenhändler?

Uvondo, du kennst doch Gott und die Welt. Very Happy 
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

@stringa: Vielleicht ist das Fahrzeug...

Beitrag  Oldoldman am Mo 03 Feb 2014, 13:30

... mehr für den Stadtverkehr geeignet. Statt sich durchzuschlängeln machte man jeden Stau einfach platt und den Rest schiebt man auf die Seite Shocked . Für die "Landpartie" eignete sich dann der schicke Sportflitzer: weniger auffällig und weniger Risiko, mit zu hoher Geschwindigkeit in eine Radarfalle zu tappen  Very Happy .
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

hi stringa

Beitrag  uvondo am Mo 03 Feb 2014, 13:52

....aber als Antimilitarist aus tiefster Überzeugung, pflege ich diese Art der Beziehungen nicht. NULL Panzer, NULL usw....Alles was mit Waffen zu tun hat.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

@uvondo: Wenn Du schon keine Beziehungen...

Beitrag  Oldoldman am Mi 05 Feb 2014, 09:19

... zu Panzern unterhältst, dann kannst Du ja vielleicht mit Mittelchen aus Deiner Laborküche aushelfen. Vielleicht Lachgas? Das machte so einen Bankraub doch viel lustiger...  Shocked Oder ein paar LSD-Trips, damit stringa und Freizeit mit dem Eindruck, fliegen zu können, jeden innerstädtischen Stau auf der Flucht überrollen können. Very Happy .
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Da mach' ich mir so meine ganz eigenen Gedanken...

Beitrag  Oldoldman am Mi 05 Feb 2014, 13:01

Nun also auch Frau Schwarzer. Seit Tagen scheint es kein wichtigeres Thema zu geben, als die unversteuerten Zinseinnahmen eines schweizer Kontos. Dabei: sie hat von der bestehenden Möglichkeit der strafbefreienden Selbstanzeige nebst verzinster Steuernachzahlung Gebrauch gemacht und hat (wieder) eine saubere Weste. Man kann das System jener Selbstanzeigen durchaus kritisch diskutieren, wie auch den Gebrauch von sog. Steuersünder-CD's. Es bleibt aber das Faktum, daß es gegenwärtig diese Möglichkeit gibt und so dem Staat zur Finanzierung seiner Aufgaben jetzt Gelder unverhofft zugeflossen sind, die womöglich auch weiterhin das Konto in der Schweiz angefüllt hätten.
Und, Herr Höneß hätte sich bei Frau Schwarzer und ihren Beratern ein paar Tipps abholen sollen. Dann wäre ihm womöglich Einiges erspart geblieben, auch wenn es wohl mit Sicherheit teurer geworden wäre.

Was mich zu diesen Zeilen veranlaßt, ist nicht die steuerrechtliche Diskussion, sondern das Drumherum.
Der Grund für das schweizer Konto, die Furcht auswandern zu müssen und - nach Einfrieren der inländischen Konten - mittellos zu sein... nun, ja, etwas sehr dramatisch, aber das sei ihr noch gegönnt. Immerhin, es handelt sich wohl um ordentlich im Inland versteuertes Geld, das in der Schweiz angelegt wurde. Das gehört zu einer ordentlichen Vermögensverwaltung eigentlich dazu, gilt doch die Schweiz als krisensicherer, wertbeständiger Finanzplatz.
Der Grund, warum über rund 3 Jahrzehnte die Zinseinnahmen nicht in der Steuererklärung angegeben wurden, einfach vergessen, ist dümmlich, angesichts der jährlich übermittelten Zinsbescheinigungen, die auch schweizer Banken, schon als Nachweis ihres erfolgreichen Wirtschaftens, ihren Konto- und Depotinhabern übersenden. Aber der Grund ist vor dem Hintergrund der Selbstanzeige verständlich, will man doch nicht als vorsätzlicher Steuerbetrüger dastehen.

Und nun hat Frau Schwarzer ihre Glaubwürdigkeit verloren? Kann nicht mehr als eine der wichtigen Instanzen in Frauenrechtsfragen auftreten?
Was, bitte schön, hat die Steuererklärung von Frau Schwarzer mit Emanzipation zu tun? Nichts. Oder ist es die Tatsache, daß die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer auch erfolgreiche Unternehmerin war / ist, die es zu Vermögen gebracht hat? Nun, eigentlich zeigt sie doch nur, daß zumindest sie voll emanzipiert ist: verdient mit ihrer Arbeit in einer Führungsposition Geld, legt es u. a. im Ausland an und besch.... äh: vergißt die Steuer. Das hat sie mit vielen männlichen Wirtschaftsführern, aber auch vielen sog. "einfachen Bürgern mit Vermögen" gemeinsam. Da ist sie völlig gleichberechtigt.
Nur, der Heiligenschein, der sie zumindest in bestimmten Kreisen umgab, hat ein paar Kratzer abbekommen. Die Ikone des Feminismus wird plötzlich zum fehlbaren Menschen. Das macht sie in den Augen einiger Betrachter nur sympathisch, aber sie wird es zumindest in der nächsten Zeit schwerer haben, mit ihren Anliegen ernst genommen zu werden. Immer da, wo sie moralische, ethische Werte zugunsten von Frauen ins Feld führen will und muß, wird man ihr jene Verfehlung vorhalten und ihr absprechen, eine moralische Instanz zu sein. Aber, so schätze ich sie ein, auch damit wird sie fertig werden. Andere sind es ja auch, die ihr Ehrenwort, zu schweigen, gaben, oder die Bundeswirtschaftsminister einer kleinen blau-gelben Partei, die auch nach einer Verurteilung wegen Steuerhinterziehung noch öffentliche Ämter bekleideten (zumindest einer von ihnen). Auch in diesem Punkt wird sich Frau Schwarzer völlig gleichberechtigt zeigen.

Was mich so richtig stört, ist ihre Larmoyanz. Sie, die gern durch Talk-Shows und Ratespiele für einen guten Zweck tingelt, dort gern auch Privates zum Besten gibt (wann sie zuletzt einen BH getragen hat), um in der öffentlichen Wahrnehmung zu bleiben und für ihre Thesen zu werben, unterscheidet nun recht fein zwischen der öffentlichen und der privaten Schwarzer. Das Private hat privat zu bleiben und wenn etwas leakt, dann ist es natürlich eine Hetzkampagne gegen sie. Sicher, das Durchsickern der Nachricht über ihre Selbstanzeige ist ein Alarmzeichen - für die Behörde! Aber letztlich nicht zu verhindern. Aber Schwarzer ist - wie Höneß - nicht Lieschen Müller, sondern als ganze Person eine des öffentlichen Lebens. Und sie muß sich entgehenhalten lassen, daß sie ihrerseits auch nicht gerade zimperlich mit den privaten Verhältnissen anderer umgegangen ist.

So möchte Frau Schwarzer offensichtlich nur die Dinge berichtet sehen, die ihr genehm sind, alles andere hat privat zu bleiben. Ein Grundsatz, der dann für andere nicht gilt, wenn Frau Schwarzer meint, ihre Thesen befeuern zu können. Der (mm. gute) Zweck heiligt das Mittel.

Kaum, daß sich Frau Schwarzer beklagt, erhält sie Beistand von bekannter und ihr nicht unbedingt wohlgesonnener Seite: Der smarte, schlanke Professor tritt hervor und für ihren Ehrenschutz ein. Der Ehrenschutz im Lichte des Artikel 1 des Grundgesetzes. Nicht ohne Seitenhiebe, aber im Ergebnis doch für Frau Schwarzer sprechend, erklärt der Herr Professor, was an Frau Schwarzer öffentlich und was privat ist und erklärt das Informationsinteresse der Öffentlichkeit völlig neu. Sollte das Schule machen, haben wir in Zukunft nur noch hochglanzpolierte Promis, der Mist, den sie machen, wird mit dem Mantel des (juristisch erzwungenen?) Schweigens zugedeckt.

Oh, echte Verlierer gibt es in dieser Angelegenheit auch: den '#Vollpfostenzwitscherer', der seine Häme in 160-Zeichen-Nachrichten in die Welt posaunt. Und den PR-Berater von Frau Schwarzer, der sie nicht an ihrer unglückseligen Stellungnahme in eigener Sache gehindert hat.

Tja, mal was Trockenes an der Bar. Ich habe tatsächlich überlegt, ob ich an die diversen Stellen verlinken sollte, für Leser mit Informationsbedürfnis. Aber nein, ich belasse es bei meinem Kommentar. Ist meine Meinung. Für mehr Informationen ist Tante Google ja stets parat und hilfreich.
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Genau so isses, Oldoldman

Beitrag  stringa am Mi 05 Feb 2014, 13:33

Ich finde es selbstverständlich extrem übertrieben, wenn jetzt schon irgendwo im Netz eine Petition existiert, die fordert, Alice möge ihr Bundesverdienstkreuz zurückgeben  Laughing Laughing Laughing 

Wenn so etwas konsequent durchgezogen werden würde, hätte das zuständige Amt, das die Bundesverdienstkreuze austeilt, mit einem Schlag richtig viel Geld, bei den Altmetallpreisen heutzutage.

Ich stell mir grade den Berg an Bundesverdienstkreuzen vor, der dann vor dem Ministeriumsportal aufgehäuft läge Very Happy Very Happy Very Happy 

Aber da sie ja nun mal Alice Schwarzer ist (eine Person, die auf alle Fälle im Rampenlicht stehen MUSS) bringt sie's einfach nicht fertig, die Klappe zu halten, und genau das ist halt die Eigenschaft, die zuerst mal mit ihren Verdiensten zu tun hat, bzw. diese zustande gebracht hat, aber genau das ist auch die Eigenschaft, die an dieser Frau so unheimlich nervt.

Für mich also unterm Strich betrachtet, sie war mal wichtig, etwa so wie Helmut Schmidt oder Genscher mal wichtig waren, aber nu isses auch mal gut. Ihre Zeit ist längst vorbei.

Was aber Herrn Kachelmann betrifft, kann ich ihn nur zu gut verstehen. Er hat schließlich ein privates Hühnchen mit ihr zu rupfen und m. E. gibt er nur das zurück, was damals ausgeteilt wurde.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Kinners, bevor hier das Faß überläuft...

Beitrag  Oldoldman am Do 06 Feb 2014, 10:40

... eröffne ich einen neuen Teil und schließe hier mal ab. Weiter geht es also unter:

http://libertalia.forumieren.com/t178-der-thresen-dieser-welt-3-generation

Es bleibt aber wie gehabt Wink
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Re: Der Thresen dieser Welt - 2. Generation

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 40 von 40 Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten