Nordkoreas Drohnung mit der Bombe: Katapultieren die sich selber ins Aus?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Katapultieren die sich selber ins Aus?

Beitrag  Freizeit am Fr 08 März 2013, 13:42

Nordkorea droht den USA und Südkorea mit einem atomaren Erstschlag.

Was ist davon zu halten?

Ist eine Eskalation wahrscheinlich oder ist das Gebaren des Nordkoreanischen Diktators bloss ein "zahnloses" Hirngespinnst? Question
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Da will jemand

Beitrag  Lobelie am Fr 08 März 2013, 14:10

in Papas Schuhe schlüpfen - vor kurzem bot er Südkorea praktisch eine Wiedervereinigung an, und jetzt diese Kehrtwende. Der junge Mann übt noch, und schlingert dabei herum.
Es ist zum Verzweifeln, was für Hirnis in verantwortliche Positionen geraten...
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Ich denke schon, - ein Hirngespinst!

Beitrag  stringa am Fr 08 März 2013, 14:12

So fernab jeder Realität kann doch selbst ein koreanischer Politiker nicht sein. Die haben immerhin zuweilen Diplomaten in anderen Ländern, aber zumindest in der UNO, wo man also auch Zugang zu den Medien hat.

Die würden doch vom Erdboden gefegt werden, sollten sie so etwas wahr machen.

Ich glaube, daß diese ganzen markigen Drohungen haupsächlich fürs eigene Volk berechnet sind.
Und die haben ja nicht unbedingt Zugang zur Weltöffentlichkeit.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Nur,

Beitrag  Freizeit am Fr 08 März 2013, 14:33

Vor allem darum weil es sich beim Sohn des damaligen Machthabers um, meiner Meinung nach, einen "pubertierenden" Maturanten (er studierte im Ausland) handelt, ist er unberechenbar.

Befehligte er bereits einen ernsthaften Angriff auf die südkoreanische Marine und versenkte eines deren Kriegsschiffe.

Mit Atomtests spielt er offenbar arglos herum, obschon er sein "eigenes" Land durch die dadurch ausgelösten wirtschaftlichen Sanktionen in den Ruin und die Armut treibt.

Mit was will dieser Ego, ausser einem atomaren Angriff, noch auf sich aufmerksam machen?

avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

'Wahnsinnige', die man ernstnehmen sollte

Beitrag  Oldoldman am Fr 08 März 2013, 14:46

So wahnsinnig der Gedanke auch anmuten mag: Nordkorea nimmt eine Provokation in Form eines Manövers in Südkorea zum Anlaß, mit Atombomben zu werfen, ich halte die Drohung für sehr ernst.
Gerade weil es von Außen so irrsinnig ist und auf die Selbstzerstörung hinauszulaufen droht. Der/Die Machthabe in Nordkorea handeln nach einer Rationalität jenseits dessen, was zumindest ich nachvollziehen kann. Daher halte ich es für möglich, daß, mit dem Kalkül, der chinesische Bruder werde den Rest der Welt zurückpfeifen um des eigenen Ansehensgewinns, der Wurf einer Atombombe in Nordkorea als durchaus naheliegende Option gesehen wird. Zugleich mag man darauf setzen, daß ein derartiges Verhalten die Chinesen im Verhältnis zu Nordkorea zurückhaltender agieren läßt. Wer die Bombe hat und sie auch einsetzt, wird zu einem bestimmenden Machtfaktor im fernen Osten bis in den pazifischen Raum und ist damit kein Habenichts und Hungerleider, den man für seine machtpolitischen Zwecke mißbrauchen kann.

Das Schlimme in meinen Augen ist:
Weder den Chinesen, noch den Amerikanern oder Russen geht es in diesem Konflikt um Befriedung und Sicherheit. Es geht um die Sicherung des Einflußes bzw. die Zurückdrängung des zunehmenden chinesischen Einflußes. Und je nachdem, wie es gerade paßt, ist eine Atombombe durchaus ein akzeptables Mittel. Was sind schon ein paar Hunderttausend Tote und die Folgeschäden?
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Nordkoreas Drohnung mit der Bombe: Katapultieren die sich selber ins Aus?

Beitrag  Oldoldman am Fr 08 März 2013, 14:49

... mache ich schnell mal einen eigenen Strang daraus.
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Wie ich las,

Beitrag  Lobelie am Fr 08 März 2013, 14:53

ist die Atombombendrohung eine Reaktion auf eine gemeinsame amerikanisch-chinesische Mäßigungsaktion gegenüber Nordkorea.
Getroffen werden sollen amerikanische Ziele im Pazifikraum.

Man ist in Nordkorea offenbar verunsichert, weil China mit den USA gemeinsame Sache macht. Aber mit der neuerlichen DDrohung wird die Lage nur noch schlimmer...

Upps. Bin ich im falschen Strang gelandet?

@ Oldy - wie heimtückisch - da hast du doch einfach die Diskussion "verschoben"! Very Happy
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

@Lobelie: Weil die Gelegenheit gerade so günstig war...

Beitrag  Oldoldman am Fr 08 März 2013, 15:01

... und die Beiträge so schön dicht beieinander standen, habe ich einen neuen Strang daraus gemacht. Das läßt sich nicht so großartig ankündigen, es sei denn man schließt erst das Thema, teilt dann und macht noch einen "Anschlag"...

Aber es paßt ja wieder Laughing
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Wenn man dem Spiegel-Artikel glauben will,

Beitrag  stringa am Fr 08 März 2013, 15:08

ist die Armee in keinem guten Zustand:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkoreas-armee-viele-soldaten-aber-schlechte-ausruestung-a-887673.html

Und wie die Erfahrung lehrt, haben Diktaturen selten gute Ausrüstung, bzw. gute Leute, die mit hochentwickelter Technik auch umgehen können.

Atomwaffen sind auch nur soweit wirkungsvoll wie die Leute, die sie einsetzen müssen.

Ich glaube sowieso nicht, daß sie's ernst meinen, und ich glaub auch nicht, daß sie dazu fähig sind.

Ich denke außerdem, daß die Chinesen sich einschalten werden, falls es wirklich bedrohlich würde.
Die sind ja die Nächsten dazu.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Ich hoffe auch,

Beitrag  Lobelie am Fr 08 März 2013, 15:13

daß es nichts weiter als Halbstarken-Gerede ist - fiel bei denen nicht neulich eine Rakete vom Himmel? Aber gruselig ist der Gedanke schon, daß so ein Knabe auf einen Knopf drücken kann, und wer weiß, was dann passiert...
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

moin moin

Beitrag  uvondo am Fr 08 März 2013, 15:31

Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. Da wird China schon dem kleinen Kim einen leichten Klaps auf den Hinterkopf verpassen. Wenn überhaupt kann der Norden allenfalls Südkorea angreifen, aber mit Sicherheit nicht mit einer Atombombe, das ist bezüglich der atomaren Verseuchung viel zu nahe am Norden dran. Das lassen die Chinesen in ihrer näheren Umgebung nicht zu, da spielen nämlich noch viele andere Faktoren mit.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

hola uvo,

Beitrag  patagon am Sa 09 März 2013, 02:53

Dein Wort in Gottes Ohr.
Je weniger jemand zu verlieren hat, egal ob Land, einzelner Mensch, oder Gesellschaft, desto gefährlicher wird er über kurz oder lang.

Nordkorea ist ein sehr armes Land...

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Nordkorea mag ein sehr armes Land sein,

Beitrag  stringa am Sa 09 März 2013, 09:22

die dortigen Machthaber sind es mit Sicherheit nicht. Die werden Geld haben und sie werden es auch irgendwo angelegt haben.
Ist ja sowieso die Frage, wer da eigentlich das Sagen hat. Ob dieses Riesenbaby, das da als Führer vorne hin geschoben wird, wirklich führt, wage ich mal zu bezweifeln.
Man weiß nicht viel darüber, wer dort die eigentliche Macht hat, aber Diktaturen funktionieren eigentlich immer nach demselben Muster.

Jedenfalls glaube ich, daß die nur solange das große Wort führen können, wie die Chinesen es ihnen erlauben.

Für die Chinesen mag es wohl ganz nützlich sein, sich so einen "Bad Cop" zu halten, damit sie auch mal der "Good Cop" sein können.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Ich habe gerade gelesen,

Beitrag  Lobelie am Sa 09 März 2013, 10:14

wie die neuesten "Sanktionen" wegen des Atombombenversuchs gegen Nordkorea aussehen: Einfuhr von Luxusautos, Schmuck etc. ist nicht mehr erlaubt, Pelze und Schnaps geht aber noch - und deswegen alle diese Drohungen?!

Es kommt einem wie Operette vor...

avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

moin moin, hola pat

Beitrag  uvondo am Mo 11 März 2013, 08:01

>>>Es kommt einem wie Operette vor...<<<
Die gesamte Weltpolitik gleicht einem Operettenstadl. Von Vernunft kann da keine große Rede sein. Als ich den Einfuhrstop für Luxusgüter in den Nachrichten vernahm, konnte ich noch nicht mal mehr darüber lachen. Da erzählt Freizeit bessere Witze.
Es könnte aber auch ganz anders sein. China stimmt den Sanktionen nach vorheriger Absprache mit Nordkorea zu, und spricht mit den Koreanern deren weitere Vorgehensweise ab. Nach dem Motto, da wollen wir doch mal sehen, wie weit sich die Amis aus dem Fenster lehnen werden. Kleines Abtasten.......................

avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Zur neuesten Eskalation im Korea-Konflikt

Beitrag  stringa am Do 04 Apr 2013, 10:50

Ich habe kürzlich einen Kommentar gelesen (finde ihn leider nicht mehr), der eine sehr verführerische Theorie anbot.

Wie wäre es, wenn selbst Führende Berater in Korea ihren dummerhaftigen Kim los sein möchten und ihn dahingehend beraten, immer stärkere Drohungen auszustossen, oder sogar Kampfhandlungen zu beginnen, in der Hoffnung, die Chinesen und Amerikaner würden dann endlich mal Tacheles reden, bzw. ein für alle mal dort aufräumen.

Daß es einem Land, in das die Amerikaner einmarschiert sind, nicht allzu schlecht geht, zumindest einem Teil der Leute dort, das konnten sie ja in Afghanistan und Irak beobachten.

Es ist natürlich ein grimmiger Witz, wenn man dieser Theorie glauben würde, daß die Amerikaner oder Chinesen so ewig lange brauchen, bis dort tatsächlich irgendwelche Taten erfolgen.
Ich stell mir so ein Grüppchen hochrangiger Nordkoreaner vor, das sich trifft und und wartet und trifft und wartet und dem Kim immer neue Ratschläge gibt und nix passiert. Die müssen ja langsam verzweifeln Twisted Evil Very Happy
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Ich kann das alles immer noch nicht ernstnehmen...

Beitrag  Lobelie am Do 04 Apr 2013, 14:55

Zu Beginn der neuen Kim-Ära hieß es noch, man bereite eine Wiedervereinigung mit Südkorea ein, und jetzt dieses Säbelrasseln?

Meine Vermutung: Kim gibt es gar nicht. Außer als Bauchredner, dem Berater mal dieses und mal jenes einflüstern, bis sich die Mittelmeinung durchsetzt.

avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

moin moin Lobelie

Beitrag  uvondo am Do 04 Apr 2013, 15:13

Wir haben in unserer trauten SansibarRunde letztes Wochenende einmal die ostasiatischen Möglichkeiten durchgespielt. Die Mehrheit war der Meinung, daß China hinter der ganzen Sache steckt. Die schieben den kleinen Kim vor um die USA auszuloten, wie weit man die reizen darf/kann. Selbst würde China nie dieses Risiko eingehen, zumal sie gerade auf Schmusekurs sind. Da spielt Weltpolitik und Wirtschaftspolitik eine immense Rolle, und je mehr ich darüber nachdenke, fange ich auch an, an diese These zu glauben. China bekommt just große Probleme wie die ihr Milliardenvolk weiter ernähren sollen/können. Es ist weitläufig bekannt das China mit seinen eigenen Möglichkeiten am Ende ist. Man verleibt sich ja inzwischen schon halb Afrika durch Aufkäufe von fruchtbarem Gelände ein. Auf jeden Fall wollen die Chinesen von irgendetwas anderem ablenken und der kleine dumme Kim ist ein williger Testballon. Ich habe da gedanklich auch eine große Kehrtwendung machen müssen......
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Das wäre aber eine

Beitrag  Lobelie am Do 04 Apr 2013, 15:18

merkwürdige chinesische Strategie: erst durch Kim die USA reizen, um sich dann als Vermittler beliebt zu machen?

Wo ist da der Mehrwert?
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Da gibt es keinen Mehrwert

Beitrag  uvondo am Do 04 Apr 2013, 15:25

das ist eiskaltes Kalkül..... Nicht auszudenken, wenn China direkt und ohne Umwege den USA mit dem Abwurf einer Atombombe gedroht hätte. Die Welt wäre erstarrt. Also bedient man sich eines weltpolitisch gesehen weißen Ritters.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Welche

Beitrag  Lobelie am Do 04 Apr 2013, 16:03

Kalkultion soll denn hinter dem Kalkül stecken? Was ist der Sinn der Veranstaltung?

avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

oh Kinners, ik häv keen Tied

Beitrag  uvondo am Do 04 Apr 2013, 16:21

Lobelie, was ist der Sinn dieser Veranstaltung??? Wir müssen da ein paar Jährchen zurückdenken. Bevor der eiserne Vorhang fiel, stand die "GefahrenUhr der UNO immer auf FÜNFvorZWÖLF. Danach, nach einiger Zeit der Beobachtung aller Risikofaktoren, nur noch auf ein paar Sekunden vor ZWÖLF. Wir sehen unsere Welt zu niedlich, und begreifen verschiedene Tatsachen nicht. Es geht nur noch um Bodenschätze, fruchtbaren Boden und Wasser. Die Ostasiaten, die am meisten mit Hunger und Durst zu kämpfen haben wollen mit aller Macht an die Pfründe, die dieser Erdball zu liefern hat, um überlebensfähig zu bleiben. Dafür geben die ALLES. Mehr als sterben kann man nicht. SO und jetzt sehe ich mich gezwungen aus jetzigem Zeitmangel, morgen nochmal ganz entgegen meiner sonstigen Art, hierauf weiter einzugehen. Eigentlich ist ja bekanntlich bei mir Freitags Daddelduuuuuuuuu.......
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

moin moin allerseits

Beitrag  uvondo am Fr 12 Apr 2013, 08:12

gestern abend lief mal wieder eine Talkshow mit Maybrit Illner. Gäste waren Peter Scholl-Latour, Klaus Kleber und Gabriele Krone-Schmalz, sowie 2 mir unbekannte ? (weiß ich nicht)

Alle waren sich einig, daß von Nordkorea keine Gefahr ausgeht. Oder wie PSL es ausdrückte, das ist absolut grotesk, die wissen genau, daß Nordkorea hinterher ein weißer Fleck auf der Landkarte sein wird. Es wurde auch das Verhalten der Russen und Chinesen in dieser Frage behandelt. UND (man muss tatsächlich immer mal wieder umdenken, wenn absolute Vorortauskenner einem die Sachlage erklären) China ist absolut sauer auf Nordkorea. Durch deren Verhalten haben die Chinesen die Amis vor ihrer Haustür herumdümpeln. Glaubt man gar nicht, das die immer noch einen so großen Respekt vor den Amis haben. Naja, und Putin schaut sich das ganze in aller Ruhe von Moskau aus an. Laut Krone-Schmalz, hält Putin sich aus allem, was den Westen betrifft raus. Er habe, so sagte sie, dem Westen einmal ein Gesprächsangebot gemacht, das wurde nicht angenommen, zu weiteren Gesprächen hält er sich nicht mehr zur Verfügung. Dem ist das völlig egal was geschieht. Der hat da eher ein Problem mit den Chinesen. Da gab es so viele Zwischentöne, daß man die Weltlage tatsächlich täglich neu überdenken muss. UND wie ich das ja auch schon letztens schrieb, man ist sich einig, daß die Gefahrenuhr nur noch wenige Sekunden vor 12 ist. Aber nicht wegen Nordkorea.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Mittlerweile

Beitrag  Lobelie am Fr 12 Apr 2013, 15:31

ist ja auch zu lesen, daß Nordkorea überhaupt keine waffenfähige Atombombe habe.

Viel Geschrei um nichts also. Vermutlich zur Vorbereitung der Geburtstagsfeierlichkeiten für den Opa.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Nordkoreas Drohnung mit der Bombe: Katapultieren die sich selber ins Aus?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten