Stasiforum

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Stasiforum

Beitrag  patagon am Di 19 März 2013, 10:55

moin moin meine Süßen

Ich hatte mich über die Einladung in euer schönes Mädchen Forum sehr gefreut.
Ich war eurer Einladung desto lieber gefolgt, als ich jedem Satz in "Schade für Libertalia.." aus vollem Herzen unterschreiben konnte.

Nachdem die Elsenfalle geschlossen worden war. Ich verstehe heute noch nicht WARUM. Ich kann Oldies Ausreden nicht verstehen. Selbst wenn der Zank zwischen Elsen und Gagas manchmal groteske Züge annahm und andere, interessantere Themen zu verdrängen drohte, so gab es doch m. A. nach keinen Grund für eine Schließung.

Ich bin im RL oft genug (und manchmal sogar zu oft) in irgendwelchen Kneipen anzutreffen, als dass ich noch einen zusätzlichen Stammtisches gebraucht hätte.

Zudem ist dieser Stammtisch Libertalia unter der Oberaufsicht der fantasielosen Betschwestern Stringa und Lobelie zu einer farb- und geruchlosen Gesundheitsteeküche verwässert worden, in der nicht einmal mehr ein starker Kaffee ausgeschenkt werden darf. So kann der Namen "Libertalia" höchstens noch als Satire verstanden werden.

Allerdings sind nicht einmal die Mindestvoraussetzungen für eine gelungene Satire gegeben.
Die Metamorphose des Oldy gehört nach meiner festen Überzeugung zu den traurigsten Beispielen für das Scheitern einer freiheitlichen Welt und sei sie auch nur virtuell.

"Just for fun" ist ja auch ein schönes Motto, aber wenn die Regeln von Anbebeginn an ziemlich feststehen, vergeht den Teilnehmern möglicherweise der Spaß und ich will nicht zu der allgemeinen im Augenblick offensichtlich modernen Einseitigkeit beitragen.

Es gibt sicher viel spannendere Themen, als den langweiligen Stammtisch.

Ich denke, dass Stiefeltern, Stiefmütter und Stiefväter, ein interessantes und lohnenswerters Thema sein könnten.
Man kann nur halt nicht alles und jedes in "Schade für Libertalia" unterbringen.
Deswegen stelle ich jetzt mal hier die Frage ob auch Gäste neue Themen in den Raum stellen dürfen?


patagon

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Nachträglich umgetopft aus dem Keller

Beitrag  patagon am Di 19 März 2013, 11:06

hola, mein guter alter Schnusselfreund

Beitrag uvondo Heute um 10:00
+
----
-
hast Du einen Hintergedanken, oder warum setzt Du Deinen Text hier im Kellergewölbe ab, wo ihn offiziell jemand aus dem CoForum nicht lesen kann.


uvondo

Anzahl der Beiträge: 1017
Anmeldedatum: 13.06.12

Nutzerprofil anzeigen Private Nachricht senden

Nach oben Nach unten

Aktiviere/Deaktiviere Multi-Zitat
Mit einem Zitat antworten
Beitrag bearbeiten oder löschen

hola uvo,

Beitrag patagon Heute um 10:40
nee, uvo, ich wußtte gar nicht, dass das auch zu den Kellergewölben gehört.
Danke dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast.
Mir liegt Geheimniskrämerei so fern, dass ich das noch nicht einmal merke.

Warum hast du eine so offene Kritik "Stasiforum" eigentlich verdeckt geübt?






patagon

Anzahl der Beiträge: 897
Anmeldedatum: 14.06.12

Nutzerprofil anzeigen Private Nachricht senden

Nach oben Nach unten

Aktiviere/Deaktiviere Multi-Zitat
Mit einem Zitat antworten

hi pat

Beitrag uvondo Heute um 10:55
+
----
-
weil das CoForum nichts anderes im Sinn hat, als dieses Forum niederzumachen. WAS ist Schade für??? Es ist gut, daß diese Störfaktoren hier nicht mehr schreiben. Und warum CoForum? Weil ohne schade für....dort nichts läuft. Es ist absolut tot, und wenn sie hier nichts mehr lesenswertes vorfinden, stirbt das Forum drüben.
Und demo mit seinen Hasstiraden ist (das will doch wohl niemand mehr ernsthaft bestreiten) hirnverbrannt und resitent allem Vernünftigen gegenüber.


uvondo


patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Stasiforum

Beitrag  patagon am Di 19 März 2013, 11:35

Beide Foren haben durch die Teilung

von patagon am Di 19 März 2013, 11:29
aber nicht gewonnen.


Und angefangen hat der Schwachsinn NICHT mit Demo.
Angefangen hat das alles mit der Staatsanwältin und Assistentin.

Vorher war es ein gern besuchter Rummel- und Tummelplatz.
Manchmal ernsthaft, machmal lustig.

Sog mal gibt es auf Mallorca auch so viele mit Plastik abgedeckte Gewächshäuser für Monokulturen wie in Andalucia oberhalb von Almeria, die die ganze Landschaft versauen?

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

@patagon: Und was soll mir das jetzt sagen?

Beitrag  Oldoldman am Di 19 März 2013, 13:56

Deine Ode an das Forum "Just for fun" ist ja ganz nett. Ich denke, die Damen werden Dir dort entsprechend antworten.
Dein Trauergesang auf die vergangenen Zeiten ist - jedenfalls aus meiner Sicht - übertrieben. Die alten Zeiten waren keineswegs so gut, wie sie Dir immer wieder erscheinen. Ich habe versucht, Dir das zu erklären, Du scheinst aber diesen Erklärungen gegenüber resistent zu sein. Deshalb gibt es keine weiteren Erklärungen.

Aber eine Frage wirst Du mir schon beantworten können:
Hast Du uvondo eigentlich um Erlaubnis gebeten, seine Beiträge aus einem nichtöffentlichen Teil in einen öffentlichen Teil zu kopieren?
Hatte ich nicht deutlich gesagt, daß das ein "no go" ist?
Dir ist hoffentlich klar, daß ich Dich dafür rausschmeißen müßte! Allein die Tatsache, daß Du ein alter SchNusselkopf bist, läßt hier Gnade vor Recht ergehen.

Daß hier in diesem Forum Betschwestern die Oberaufsicht haben, ist mir allerdings neu. Ebenso, daß hier kein starker Kaffee mehr ausgeschenkt werden darf. Sogar reiner Wein darf eingeschenkt werden. Nur den Zucker mit Salz zu vertauschen oder gar 'Dreck' hineinzuschütten, damit sich jemand ekelt oder aufregt (weil es doch so schön ist, wenn er sich aufregt... da kommt wenigstens Stimmung auf...), darauf habe ich keine Lust mehr. Und das sehen andere User offenbar ähnlich. Wenn Du meinst, daß dadurch der Name "Libertalia" zur Satire verkommt, bitte, das ist dann Deine Sache. Und wenn es Dich zu sehr stört, dann weißt Du ja, wo der Ausgang ist.
Meine "Metamorphose" besteht im übrigen einzig darin, daß ich keine langen Bettelbriefe mehr schreibe, man möge sich im Ton mäßigen und wie erwachsene, gesittete Mitteleuropäer verhalten. Und das basiert auf der Erkenntnis, daß der Appell an Eigenverantwortung und Vernunft zu schnell verhallt.

Was Deine Themenideen angeht, so werden Dir die Damen vom Kaffeklatsch sicherlich gern behilflich sein und Dir einen Weg weisen, neue Themen zu eröffnen. Wie das hier geht, ist Dir ja offensichtlich bekannt.
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

da ja kleine Auszüge von mir versehentlich

Beitrag  uvondo am Di 19 März 2013, 15:39

hierher gerutscht sind habe ich mal eben im CoForum reingelesen, was ich ja in der Regel nicht mache. Da scheint jemand Zutritt zum Kellergewölbe zu haben, den im weitumschriebenen Text einer Users, kann man u.A. meinen nichtveröffentlichten Text verarbeitet/kommentiert sehen. Und wie ich schon geschrieben hatte, ohne dieses Original sind die sprachlos. Weiteres erspare ich mir................
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

hola Uvo, hallo Oldy,

Beitrag  patagon am Di 19 März 2013, 15:50

Ich hatte eigentlich schon seit einiger Zeit so etwas erwartet. Warum?

Bettelbriefe ohne Reaktion hast du ja an mich jedenfallsa niemals schreiben müssen, denn genau das gehört nicht zu meinen Lastern.

Was deine Frage nach den Nogo Kopien aus dem Keller angeht, hat Uvo sie dir doch schon selbst beantwortet, denn er war es ja, der mich übnerhaupt erst darauf gebracht hatte.

Ich hatte vorhin ganz plötzlich etwas von Harry Wagenvoer auf dem Bildschirm. So eine Art Vorwort: "Kaufen, Leute, kaufen..."

Keine Ahnung woher es kam und wohin es entschwunden ist. Finde es nicht mehr. Ist das ein PR Gag?

Jedenfalls danke ich dir ganz herzlich für deinen Großmut, bei mir Dank meiner Schnusselei noch einmal Gnade vor Recht ergehen zu lassen.
Ich möchte dass du weißt, wie sehr ich solche Großherzigkeit schätze.
Merci Cherie Blümchen! Bussi lol!





patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Neulich bei Domian

Beitrag  patagon am Di 19 März 2013, 20:44

erzählte ein Musiker, dass er und ein paar Freunde, die eine Band haben und ihre Werke bei YouTube immer wieder erste Plätze auf der Anklick Beliebtheitsskala erorbern. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen anderen Ländern. Das können sie auf einer Rangliste nachschauen.

Er nannte auch den Namen, ich habe aber nicht aufgepasst.
Anyway, obgleich schon mit ihren Hits so oft den 1. Platz gemacht haben, und inzwischen auch eine ziemlich gro0e Fan Gemewinde haben, verdienen sie damit kein Geld.
Sie woillten von Domian wissen, wie sie das anstellen können, dass ihre Alben gekauft werden.

Aber warum sollten die Fans die Alben kaufen, wenn sie die Musik kostenlos auf Youtube sehen oder herunterladen können?
Domian und seine Psychologen wußten es auch nicht.

Natürlich stellen Musiker ihre Stücke ein, um erst einmal bekannt zu werden.
Vielleicht rechnen sie damit, dass irgend ein Radio Sender sie protegiert und sie dann einen Teil der Werbeeinnahmen abbebekommewn.

Auch Gabi dachte ja, dass Oldie Riesenkohlen mit seinem Forum machen würde. Das glaube ich aber nicht. Die Werbung die auf dem Blog erscheint auch hier in Spanien ist die Gleiche wie in D. Auch hier wurde mir schon x mal auf spanisch mitgeteilt, dass ich der 999.999 ste Besucher wäre, einen BMW gewonnen hätte usw.

Die Werbeverträge macht Oldi nicht.

Von selbst geben die Betreiber der Software, wie hier "forumieren" also sicher nichts ab. Web de macht es ja auch so.

Es ist auch unwahrscheinlich, dass sie grund- und kostenlos die Werbeflächen zur Verfügung stellen. Sie machen damit ihr Geschäft. Das ist für jene, die ein Forum hoch bringen bestimmt frustrierend, nicht nur für den Musiker.

Gabi hat auch mal erzählt, dass sie mit ihren Büchern zwar Literaturpreise gewonnen, aber keine kommerziellen Erfolge gefeiert hat.

Darum geht es wahrscheinlich jedem.
Stat sich also gegenseitig zu zerfleischen wäre es nicht viel sinnvoller, gemeinsame Konzepte zu entwickeln?

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

moin moin und hola pat...............

Beitrag  uvondo am Mi 20 März 2013, 08:01

>>>Stat sich also gegenseitig zu zerfleischen wäre es nicht viel sinnvoller, gemeinsame Konzepte zu entwickeln?<<<

Mit wem möchtest Du gemeinsame Konzepte entwickeln???? Doch nicht mit dem Würstchenforum von nebenan??? Ich bin nicht der Meinung, daß sich die beiden Foren gegenseitig zerfleischen. Wir hier reagieren wahrscheinlich doch nur seltenst auf deren Äußerungen, das CoForum reagiert auf fast jeden Satz der hier geschrieben wird. Schwache Vorstellung......aber genau das meinte ich damit, nämlich, daß das CoForum ohne dieses Original nicht lebensfähig ist. Sie finden keine eigenen Themen. Tja, so ist das wenn sich die Spreu vom Weizen trennt. Die Spreu kommt dann auf den Müll oder wird dem Tierfutter beigemischt.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Irgendwie

Beitrag  Lobelie am Mi 20 März 2013, 08:34

verstehe ich diesen Strang bzw. seine Eröffnung nicht, Pat.

Du fragst hier danach, ob du woanders einen neuen Strang eröffnen darfst? scratch

Geht das nicht direkt?

Hier kann dir schließlich niemand kompetent antworten. Generell ist es jedenfalls so, daß nur Mitglieder gestalten können. Logisch eigentlich.

Jetzt erst einmal Kaffee . Dann wird vieles klarer. Idea
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Aber Lobelie,

Beitrag  stringa am Mi 20 März 2013, 09:55

nach mehreren Tassen Kaffee wird dir doch klargeworden sein, daß Patagon wahrscheinlich möchte, daß 2 Foren, die keinerlei öffentliches Interesse haben, sich zusammen tun sollten, um dieses wieder zu erlangen.
Natürlich um den Preis, daß man sich in der Öffentlichkeit an die Wäsche geht, die Haare ausreißt und generell das Bild einer gemütlichen Kneipe bietet, wo jeden Tag eine zünftige Keilerei stattfindet.

Da gehen die Leute hin, das spricht sich rum und besagte 2 Foren finden viele, viele Leser und auch ganz, ganz viele Mitspieler, die aus anderen Kneipen schon mal wegen Körperverletzung rausgeflogen sind und sich freuen, nun ein adäquates Heim zu erhalten.

Ich glaube, so ungefähr ist Patagons Vorstellung. Korrigier mich, Patagon, wenn ich unrecht habe und falls du's irgendwie logisch auf die Reihe kriegst.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Lobelie,

Beitrag  patagon am Mi 20 März 2013, 10:18

zuerst, ja Lucy hat schon geantwortet, es geht.
Trinke deinen Kaffe mal schön aus und denke darüber nach, warum ich das alles geschrieben habe und noch mehr.

Es ist doch klar, dass Oldi mit seinem Forum machen kann was er will.

Das war doch beim web.de Rageber auch nicht anders. Es hat den Usern aber irgendwann nicht mehr gefallen, dass dauernd irgendwelche Beiträge verschwanden, Sperren verhängt wurden, Foren geschlossen, Ladenschlusszeiten eingeführt wurden u. A. mehr.
Die gefürchtete Forenaufsicht waren wahrscheinlich zum gro0enteil irgendwelche schlechtbezahlten Hilfskräfte die möglicherweise auch dachten, je mehr Sperren sie verhängen, desto erfolgreicher arbeiten sie und ohne Prüfung auf jeden gemeldeten Verstoß reagierten.
Vorsichtshalber.

Den Usern kam genau das vor wie Willkür. Meine "Freundin" Touch war Weltmeister darin. Irgendwer widersprach ihr und zack wurde der User gesperrt, da konnten seine Argumente noch so gut sein, er konnte noch soviel Zustimmung bekommen, sobald er nicht jedes Statement von Touch abnickte, meldete sie so lange irgendwelche (frei erfundenen) Verstöße bis eine Sperre ausgesprochen wurde. Ihr ganz besonders verhasst war natürlich Demo, der sich von ihr mit Wonne in der übelsten Weise beschimpfen ließ und ihre Beiträge niemals sperren ließ. Im Gegenteil. Er zitierte sie dauernd. Das trieb sie in den Wahnsinn.
Dazu kam noch dass er ja ein riesiges Archiv hat und so jeden Beitrag, mochte er noch so oft gelöscht sein, immer wieder von Neuem einstellen konnte.

Touch kam aus der Ex DDR und so wie dort wahrscheinlich üblich war sie von der Allmacht und Allwissenheit irgendwelcher Behörden überzeugt.

Sie hatte z. B. die felsenfeste Überzeugung, dass ein Mann, der obwohl er verheiratet war und mit ihr etwas anfing, damit kundtat, dass seine Ehe hoffnungslos zerrüttet sein müsste und Touch jetzt ihren Platz einnehmen müsse.
Wenn er das aber nicht wollte, war er ein Verbrecher und es musste irgend eine übergeordnete Instanz geben, die lebenslänglich aus dem Verkehr zieht.

Sie berichtete ständig über solche Erfahrungen im Ratgeber.

Viele Frauen, die ähnliche Probleme hatten, wie "mein Freund geht mir mit seiner Ex fremd", wurden von ihr sofort hingebungsvoll betreut, getröstet und immer mit dem guten Rat versorgt, sofort die notwendigen Konsequenzen zu ziehen und den Verbrecher samt Gattin den Behörden zu übergeben. Selbsverständlich auch CSD mäßig.

Hatte ein User in der Beziehung eine andere Meinung oder konnte man den leisesten Hauch eines liberalen Gedankens vermuten, geriet sie total aus dem Häuschen.

Das war natürlich oft sehr unterhaltsam.
Dazu kam dann noch, dass ständig irgenwelche User für beste Beiträge ausgezeichnet wurden. Touch heimste hier so oft die Loorbeeren ein, dass sie selbst davon überzeugt war, in diesen Fragen einfach zuständig zu sein.

Antwortete ihr jemand wie du, Lobelie, mit irgendwelchem Fachwissen, das ihr nicht in den Kram passte, zack, verschwanden die Beiträge, bzw. der User wurde vielleicht noch mal von ihr verwarnt, stellte er sich aber taub, zack, war er weg vom Fenster.

Dazwischen wurden sämtliche Beiträge laufend von Werbung unterbrochen. Das Forum war sehr groß und man konnte sich vorstellen, das Web de sich damit spielend finanzierte.

Ich denke, dass diese Musiker, die in vilen Ländern die Nr. 1 bei YouTube sind, auch denken, dass der Erfolg von YouTube und ein Teil der Einnahmen ihnen zusteht.

Ich verstehe auch sehr gut, dass Oldi keinen Bock hat, sein Geld, seine Zeit und Arbeit für irgendwelche User zur Verfügung zu stellen, die ihm zum Dank dafür noch beschimpfen oder sich über ihn lustig machen, wie patagon z. B.

Deswegen bin ich der Meinung, dass ein Forum so groß werden muss, dass es sich selbst durch Werbe Einnahmen finanzieren kann. Dazu gehört es sicher dass man innerhalb eines Forums Leute geben sollte, die das eine oder andere von diesen Geschäften verstehen.

Ein Hobby darf einfach nicht zu teuer sein.

So, liebe Lobelie, sind alle meine Beiträge zu verstehen.

Nachdem du inzwischen selbst einen Blog betreibst, solltest du mich verstehen können.

Es wäre schön, wenn du dazu mal etwas sagen würdest.

















patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Stringa,

Beitrag  patagon am Mi 20 März 2013, 10:35

ich denke, mein obiger Beitrag beantwortet deine Fragen und korrigiert ebenfalls deine Irrtümer über mich.

Wenn du noch nicht überzeugt bist, lies dir noch mal durch, was dieser YouTube Musiker sagt. Die sind in vielen Ländern die Nr. 1 mit ihren Hits, müssen aber von Harz 4 leben.

Und Alle denken die verdienen sich bei so viel Erfolg automatisch ne goldene Nase.


patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Pat,

Beitrag  Lobelie am Mi 20 März 2013, 10:45

ich habe keine Ahnung, wovon du sprichst.

Ich kenne dieses alte Forum nicht und keine Touch, hier will niemand Geld verdienen (ich mit meinem Blog auch nicht, das geht auch überhaupt nicht), und warum du hier jemanden nach Modalitäten in einem anderen Forum fragst, ist und bleibt mir unerfindlich.

Wenn du hier action vermißt, dann weißt du doch, wie du dem abhelfen kannst. Very Happy
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Ernsthafte Antwort gefällig, Patagon?

Beitrag  stringa am Mi 20 März 2013, 10:48

Ich glaube nicht, daß du den Youtube Fall mit dem Forum hier vergleichen kannst. Die Musiker sind im Internet a) weil sie ihre Musik verbreiten möchten und b) weil sie Geld damit verdienen möchten (müssen).

Das ist bei einem Forum und vor allem einem so kleinen wie diesem hier nun wirklich anders. Die meisten Forenschreiber möchten zwar ihre Meinung verbreiten und freuen sich, wenn überhaupt irgendeine Art von Resonanz kommt, aber nur ganz wenige möchten Geld damit verdienen.

Wieso gehst du davon aus, daß Oldoldman oder überhaupt die Forenmitglieder, die du kennst, mehr Aufmerksamkeit oder Geld mit ihren Beiträgen haben möchten.

Also ich möchte das nicht, mir reicht eine kleine Gruppe von Leuten, mit denen man sich unterhalten kann.

Und im Notfall brauch ich auch das nicht, sondern schreibe einfach aus Freude am Schreiben, weil es Spaß macht, irgendwas gut zu formulieren.

Und deswegen werde ich immer mit Leuten wie Demo zusammenrasseln, die nur für eingebildete Leser schreiben, und im verzweifelten Versuch, doch noch ein bißchen Aufmerksamkeit zu erhaschen, zu immer verzweifelteren Mitteln greifen.

Bisher habe ich noch keinen Grund gefunden, meine "Irrtümer" bzgl. deiner Person zu korrigieren.
Du hast noch keinen geliefert.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Stringa und Lobelie,

Beitrag  patagon am Mi 20 März 2013, 12:46

Wo lebt ihr denn?

Ich muss euch doch hoffenrtlich nicht wirklich davon überzeugen, dass viele Rechtsanwälte wie z. B. auch Scherer wahrscheinlich deswegen Foren betreiben um darüber möglichst viele bekannte Mandanten wie Kachelmann und spektakuläre Prozesse über die in den Medien berichtet wird, zu gewinnen.
Die Werbeeinnahmen könnten vielleicht die Kosten für diese Werbung decken. Alles kostest nämlich etwas, Zeit, Geld, Arbeit.

Ich schreibe z. B. sehr gern, aber noch viel lieber, wenn ich dafür Geld oder Ruhm und Ehre bekommen kann.

Stellt euch mal vor, ich hätte die Wahl entweder für einen schon sehr berühmten Schriftsteller ein Buch unter seinem Namen zu schreiben und das ganze Honrar von sagen wir mal 100.000,-- Euro dafür zu bekommen, oder unter meinem eigenen Namen ein Buch zu veröffentlichen, das den Nobelpreis bekommt, aber das damit verbundene Geld müsste ich bis auf den letzten Cent spenden und wüsste auch, dass ich für dieses Buch nie mehr eine müde Mark bekommen würde.

Ich würde doch den Preis nur dann vorziehen, wenn ich genau wüsste, dass mein nächstes Buch ein großer finanzieller Erfolg würde oder ich genug Geld hätte, um mir nie Sorgen um die Zukunft machen zu müssen.
Ansonsten würde ich doch ohne Zögern die Kohlen nehmen und mich freuen, dass ich fürstlich bezahlt würde für eine Arbeit, die mir Freude macht.

Noch dazu könnte ich in dem Fall so gut wie sicher sein, dass das Finanzamt nix davon erfährt.

Ich bin davon überzeugt dass jeder einen Grund hat der natürlich auf die eine oder andere Weise mit Eigennutz zu tun hat.

Stringa, ich glaube dir, dass du keine finanziellen Hintergedanken hast, sondern ernsthaft davon überzeugt bist nur einfach hier plaudern zu wollen. Ich weiß nicht, ob du irgendwo wohnst wo du vielleicht keine adäquaten Gesprächspartner findest oder sonst irgend so einen Grund hast dir Bestätigung für deine Plauderein zu wünschen. Nach deinem offenen Brief an Oldy denke ich, dass du ziemlich gelangweilt und dabei machthungrig bist und dir auf diesem Weg Beachtung verschaffen willst.

Lobelie will auch etwas beweisen, hängt vielleicht mit ihrem Beruf zusammen. Die meisten RAs sehen Foren als Werbeplattformen. Ich selbst denke dabei weniger an irgendwelche Preise, sondern überlege immer ernsthaft wie ich meine Begabung "Leben in jede Bude zu bringen" finanziell am besten nutzen kann ohne in irgendwelche Abhängigkeiten zu geraten und ohne zu große Verantwortung übernehmen zu müssen.

Ich bin sehr gut im Aufbau, allerdings fehlt mir der lange Atem, der für eine Verwaltung notwendig ist. Versuche ich es doch, also lasse ich mich darauf ein, etwas über einen langen Zeitraum ganz unspektakulär zu betreuen, habe ich m. A. nach so und so keinen Erfolg damit und fang an furchtbar zu schnusseln, so lange bis es nicht mehr geht. Das tue ich aber nicht mit Absicht. Ich will das gar nicht. Dieser Mangel an Geduld ist wahrscheinlich der Preis den man für Intuition, Inspiration, Spontanität, Fantasie u. ä. Eigenschaften zahlen muss.

Mein ganzes Leben gleicht einer Berg- und Talbahn. Und ihr könnt euch sicher gar nicht vorstellen, wie anstrengend das ist.
Oldy hat mal von seiner Familie erzählt von seinen Kindern usw. und ich denke deswegen wirklich nicht, dass er aus purer Langeweile das Forum eröffnet hat.

Auch er möchte sicher gerne, so wie die meisten Menschen, das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Geld verdienen ist ja nix anderes als eine Form der Anerkennung. Aber sich die Arbeit machen, Geld ausgeben und sich dann noch rumärgern müssen, das macht doch niemanden glücklich, oder?











patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

@patagon: hier mal meine 'Denke'...

Beitrag  Oldoldman am Mi 20 März 2013, 13:10

patagon, 19.03.2013, 15:50 h, schrieb:Bettelbriefe ohne Reaktion hast du ja an mich jedenfallsa niemals schreiben müssen, denn genau das gehört nicht zu meinen Lastern.
__________
vgl.: http://libertalia.forumieren.com/t139-stasiforum#13532
Mit 'Bettelbriefen' waren jene Postings gemeint, mit denen ich einzelne User und / oder die Allgemeinheit der User zur Mäßigung aufgefordert habe. Das hat - soweit ich mich erinnern kann - Dich nicht unmittelbar betroffen. Es hat mich aber Zeit (und in Einzelfällen auch die Mühe Links herauszusuchen) gekostet. Zeit, die ich anderweitig sinnvoller verbringen konnte und kann, weshalb ich auf diese Dinge keine Lust mehr habe.
patagon, aaO., schrieb:Was deine Frage nach den Nogo Kopien aus dem Keller angeht, hat Uvo sie dir doch schon selbst beantwortet, denn er war es ja, der mich übnerhaupt erst darauf gebracht hatte.
__________
vgl.: http://libertalia.forumieren.com/t139-stasiforum#13532
Auch wenn es mehr eine rhetorische Frage war: beantwortet hat er sie dahingehend, daß seine Text versehentlich von Dir in den öffentlichen Teil kopiert wurden. Dazu solltest Du schlicht die Regeln lesen. Und wenn ich Dir Dein Schnusseln (noch) nachsehe, so kann ich Dich nur "ebenso höflich wie dringlich" bitten, genauer hinzusehen, wo Du was postest. Neben dem Antwort-Button steht ja ziemlich deutlich
Stammtisch Libertalia :: Forum Internum :: Mal ganz unter uns!
Diese Bezeichnung sollte auch Dir etwas sagen...
patagon, aaO., schrieb:Ich hatte vorhin ganz plötzlich etwas von Harry Wagenvoer auf dem Bildschirm. So eine Art Vorwort: "Kaufen, Leute, kaufen..."

Keine Ahnung woher es kam und wohin es entschwunden ist. Finde es nicht mehr. Ist das ein PR Gag?
__________
vgl.: http://libertalia.forumieren.com/t139-stasiforum#13532
Nein, sondern eine Folge der hier von Forumieren verwendeten Software zur Schaltung von Werbung. Diese Werbung ist weder von mir veranlaßt, noch erhalte ich dafür Geld. Es wäre zwar auch nicht verboten, wenn ich hier zusätzlich - etwa im Portal - Werbung einbaue und dafür kassiere, aber ich habe da keine Verbindungen und gehe deswegen auch nicht "über die Dörfer". Dieses Forum ist ein netter Spaß am Rande, eine schöne Nebensache, die zudem manchmal informativ und manchmal spaßig sein kann. Und so soll es nach meiner Ansicht auch bleiben.
patagon, 19.03.2013, 20:44 h, schrieb:Stat sich also gegenseitig zu zerfleischen wäre es nicht viel sinnvoller, gemeinsame Konzepte zu entwickeln?
___________
vgl.: http://libertalia.forumieren.com/t139-stasiforum#13534
Zunächst gilt für mich: Die Damen, die ich in Anspielung auf den URL gern auch als "Coffee-Schwestern" bezeichne (sie werden es mir hoffentlich verzeihen), haben sich hier nicht mehr wohlgefühlt und ein eigenes Forum eröffnet. Das sehe ich weder als Konkurrenz noch habe ich den Eindruck, daß dieses Forum "plattgemacht" werden soll. Wenn und soweit das dortige Forum Anklang findet, sich Menschen dort engagieren, kann ich nur gratulieren. Ich finde es auch nicht unnormal, wenn hiesige User auch dort schreiben. Ich habe aber was gegen Geschrei über den Gartenzaun hinweg. Wenn zum Beispiel ein Demo/SP dort meint, durch Zitate und Kommentare zu hier erschienen Beiträgen dem Leser zu zeigen, wie kurzsichtig und / oder eingebildet hiesige Autoren sind, dann mag man das zur Kenntnis nehmen, muß es aber nicht noch durch öffentliche Reaktionen befeuern.
Welche gemeinsamen Konzepte sollte man da entwickeln. Mein Konzept heißt schlicht "friedliche Coexistenz mit gelegentlichen Grüßen von Haus zu Haus". Es geht mir jedenfalls nicht darum, in Kooperation mit anderen Foren Leser / User "abzugreifen".
patagon, 20.03.2013, 10:18 h, schrieb:Deswegen bin ich der Meinung, dass ein Forum so groß werden muss, dass es sich selbst durch Werbe Einnahmen finanzieren kann. Dazu gehört es sicher dass man innerhalb eines Forums Leute geben sollte, die das eine oder andere von diesen Geschäften verstehen.
_________
vgl.: http://libertalia.forumieren.com/t139-stasiforum#13551
Widerspruch, Patagon! Das ist mit mir jedenfalls nicht zu machen. Das erforderte eine hauptberufliche Organisation und dergleichen mehr. Was dabei herauskommt, kann man ja bei GMX/1&1/Web.de doch besichtigen. Bei vielen Usern gibt es auch viele Beschwerden, denen dann eine Art Redaktion nachgehen muß, damit der Betreiber nicht im schlimmsten Falle noch in die Haftung geht. Und so gibt es dort Beitragslöschungen und Usersperrungen, die schon mal vorsorglich ausgesprochen werden, um den Beschwerdeführer klaglos zu stellen. Daß der Grundsatz "im Zweifel für die (Meinungs-)Freiheit" selbst in einem kleinen Forum nur schwer durchzuhalten ist, hat, so denke ich, das Ratlos-Forum gezeigt. Dort gab es ja am Anfang auch jene unrühmlichen Auftritte Deiner "Freundin" Touch....

Wenn Du aber eine konkrete Vorstellung von einem großen, werbefinanzierten Forum hast, dann laß' Dich nicht davon abhalten, diese Vorstellungen auch in die Tat umzusetzen.

Dieses Forum ist und bleibt ein Hobby, das zum Glück kein Geld kostet. Man muß nur die Zeit erübrigen. Und diese knappe Zeit sollte man nicht mit Aufrufen zu Mäßigung, dem Abarbeiten von Beschwerden oder gar juristischer Korrespondenz verschwenden. Da unterstütze ich lieber die "Schriftleitung von Liber Thalia" bei dem Vorhaben, eine weitere Sammlung von Werken des Bauer Tedsen in die digitale Welt zu entlassen pirat

PS.:
patagon, 20.03.2013, 12:46 h, schrieb:Oldy hat mal von seiner Familie erzählt von seinen Kindern usw. und ich denke deswegen wirklich nicht, dass er aus purer Langeweile das Forum eröffnet hat.
________
vgl.: http://libertalia.forumieren.com/t139-stasiforum#13565
Du scheinst schon sehr vergeßlich zu sein.... Ich habe mit Ratlos angefangen, um Dich bei Deinem Bemühen, ein Forum einzurichten, zu unterstützen. Ratlos war lediglich als Zwischenlösung angesichts der Schließung des GMX-Ratgebers gedacht. Daß ich nach Ratlos wieder ein Forum eröffnet habe, ist geschehen, um den "Heimatlosen" eine neue, etwas andere Unterkunft zu bieten. Das hat weder etwas mit Langeweile noch mit Erwerbssinn zu tun. Denke daran, patagon, nicht alle Menschen tun etwas um damit Anerkennung und / oder Geld zu erwerben. Manchmal ist es schlicht der Spaß an der Freud...
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Tja, Patagon

Beitrag  stringa am Mi 20 März 2013, 13:11

was soll man darauf antworten? Ich gebe ein Statement für meine Gründe, hier zu schreiben ab, du sagst, du glaubst es, aber bestreitest es im Kontext.

Mir fehlt auch der lange Atem, ich wiederhole mich nicht gern zig mal, deshalb verweise ich auf mein voriges Posting.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Oh nein, Oldi,

Beitrag  patagon am Mi 20 März 2013, 16:50

"Du scheinst schon sehr vergeßlich zu sein.... Ich habe mit Ratlos angefangen, um Dich bei Deinem Bemühen, ein Forum einzurichten, zu unterstützen. Ratlos war lediglich als Zwischenlösung angesichts der Schließung des GMX-Ratgebers gedacht. Daß ich nach Ratlos wieder ein Forum eröffnet habe, ist geschehen, um den "Heimatlosen" eine neue, etwas andere Unterkunft zu bieten. Das hat weder etwas mit Langeweile noch mit Erwerbssinn zu tun. Denke daran, patagon, nicht alle Menschen tun etwas um damit Anerkennung und / oder Geld zu erwerben. Manchmal ist es schlicht der Spaß an der Freud..."
das habe ich nicht vergessen.

Mein Fehler ist es, dass ich mich genausowenig in total andere Lebenswelten reindenken kann wie das offensichtlich Lobelie und Stringa können.
Als ich noch ein Kind war, hatten wir eine sehr reiche und seht alte Nachbarin, die dauernd kam und irgendwelche Tätigkeiten von uns Kindern erledigt haben wollte, Besorgungen u. Ä.
Sie wollte uns dafür immer etwas geben, Geld oder Süßigkeiten, Spielzeug...
Aber wir durften es nicht annehmen oder mussten es zurückgeben. Unsere Mutter sagte ihr immer, nein wir möchten unsere Kinder nicht so erziehen, dass sie für jede Gefälligkeit bezahlt werden müssen. Wir wollen keine Egoisten großziehen.

Wahrscheinlich kann niemand sich vorstellen, und meine Mom hat es nie verstanden, wie sehr ich sie dafür gehasst habe.
Diese Art der Erziehung, freiwilliger Zwang, hat in mir die schlimmsten Eigenschaften hervorgerufen und meinen Eltern wahrscheinlich in der Folge viel mehr Kummer gebracht und Ärger beschert, als es ein kleiner Egoist gekonnt hätte.

Wieso sollte es nicht okay sein, wenn du mit einer Arbeit, die dir Freude und Spaß macht, Geld verdienst? Ich finde das toll. Mir gefällt es ausgesprochen gut, wenn dein Buch in Deinem Forum beworben wird.
Das nämlich ist genau die Art von Gerechtigkeit, die ich selbst immer angestrebt habe.

Wie komme ich denn nun auf die "Harry fahr mal den Wagen vor" Werbe Seite. Ich möchte das Buch sehr gerne lesen. Habe inzwischen im Moment noch leihweise den Mac Laptop.

Auch schon mal probiert, hat aber nicht geklappt, was in erster Linie mit meiner Technik Ignoranz zu tun haben muss.





patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Diese Art der Erziehung

Beitrag  Lobelie am Mi 20 März 2013, 17:03

läßt sich aber locker unterlaufen: Süßigkeiten sofort aufessen, das Geld sofort ausgeben oder verstecken. Wenn die nette alte Dame weiß, daß die Kinder nichts annehmen dürfen, dann steckt sie es heimlich zu. Kenne ich aus eigener Erfahrung...
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Ja, Lobelie,

Beitrag  patagon am Mi 20 März 2013, 17:23

natürlich lernt man dadurch auch tricksen, was mir aber eigentlich gar nicht so liegt. Um Anerkennung ist es mir weniger gegangen, Zuneigung wurde mir oft unverdientermaßen zuteil, einfach so geschenkt. Bin halt ein netter Kerl lol!

Ich habe auch von Natur aus ein großes Maul und hatte deswegen immer irgendwelche "Anhänger".
Das andere aber, was dabei viel schlimmer ist, ist dass Kinder deswegen oft ständig in Angst leben, dass etwas herauskommt.

Ich weiß auch wirklich wovon ich rede.






patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

@patagon: Weißt Du, wer oder was ein 'Google' ist?

Beitrag  Oldoldman am Mi 20 März 2013, 18:03

patagon, 20.03.2013, 16:50 h, schrieb:Wie komme ich denn nun auf die "Harry fahr mal den Wagen vor" Werbe Seite. Ich möchte das Buch sehr gerne lesen. Habe inzwischen im Moment noch leihweise den Mac Laptop.

Auch schon mal probiert, hat aber nicht geklappt, was in erster Linie mit meiner Technik Ignoranz zu tun haben muss.
________
vgl.: http://libertalia.forumieren.com/t139-stasiforum#13570
Probier' es doch erstmal mit dem literarischen Reißwolf. Da findest Du was unter

http://libertalia.forumieren.com/t6p20-neuerscheinungen-kurz-vorgestellt#10659

oder einfach ganz direkt:

http://raspelputin.ra.ohost.de/PublicDowns/Anzeigen.pdf

Wenn man was wirklich sucht, kann man natürlich auch auf die Seite

http://www.google.de

gehen und in die dortige Suchmaske "Wagenvoer" eingeben. Man darf sich allerdings nicht durch die Zwischenfragen, ob nicht besser nach " Wagen vor" gesucht werden soll, irritieren lassen...

Oder: Wenn's um Bücher geht, kann man ja mal bei Amazon nachschauen:
http://www.amazon.de
Dort gibt es ja auch eine Suchmaske...

Oder: Auf http://www.buchhandel.de besteht auch eine Suchmöglichkeit...

Vielleicht hilft zur Not auch der Katalog der Deutschen Nationalbibliothek. Der findet sich unter:
https://portal.dnb.de/opac.htm
Dort finden sich u. U. weitere Hinweise, wo ein Buch eingesehen werden kann oder erhältlich ist.

Ob allerdings der Gemeinsame Verbundkatalog der Deutschen Bibliotheken (http://gso.gbv.de/) da weiterhelfen kann, habe ich so meine Zweifel...

Du siehst, auch hier "werden Sie geholfen" pirat

Kilroy, groß
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Das Schicksal schlägt zu...

Beitrag  patagon am Do 16 Mai 2013, 10:00

Jetzt hat es auch mich erwischt...
Ich wollte meinem Amigo "Uvogast" antworten und dann geschieht das UNFASSBARE. Wie von Geisterhand erscheint eine Schrift an der Wand, bzw. auf dem Bildschirm "Sie können in diesem Forum nicht antworten." Shocked
Oh weh. Ich heule. Bittere Tränen strömen über mein Antlitz. Grauen affraid

Deswegen muß ich mich auf den Gang nach Canossa begeben und schicke ich meinen überragenden Beitrag an meinen einzigen wahren Freund Uvo, mit der untertänigen Bitte um Weiterleitung:

Genau das geschieht aber doch auf beiden Seiten.
Es ist halt diese schicksalhafte Verstrickung , mit den Ausmaßen einer griechischen Tragödie, die das Leben für beide Seiten so unerträglich macht.

Uvo, mi Amigo!
Ich weiß doch, mein lieber Freund, dass du alles tust um die feindlichen Brüder und Schwestern miteinander zu versöhnen, bzw. eine Klärung herbei zu führen. Aber wie soll das je geschehen können, wenn der ansonsten so liebenswürdige Demo, all deine mutigen Versuche schon im Keim mit seinem Wiki Müll erstickt??? Und dies alles geschieht so ganz gegen seine eigene friedfertige Natur.
Alle leiden entsetzlich unter der fatalen Situation, sie vereinsamen, fühlen sich unverstanden, wie bösen Mächten und finsteren Dämonen ausgeliefert.

Doch hält sie das "System Demo" gnadenlos im Griff, mit seinen stählernen Wiki Klauen, wie ein unheilvoller Albtraum.

Ausweglos.

Ich bin sicher, alle sehnen die Stunde herbei, wenn sie eines Tages ferne Tages mal die Sonne aufgehen sehen und keine Sau mehr von ihnen Notiz nimmt. Aber das wird nie geschehen. Zu tief sitzen die Wunden, zu schmerzhaft die Erinnerungen....

Ausweglos, einfach nur tragisch. Wie der fliegende Holländer treiben die tapferen Piraten auf dem wilden Meer. Gleichzeig heimatlos und für immer gefangen. Ein böser Fluch, aus dem es kein Entkommen geben kann


Ach, Demo, ich weine, ich kann es nicht mehr ertragen.
Ich weiß, dir geht es genauso.
Verhängnis, traurig, traurig.
Hoffnungslos.
Ein Jammer.
Die Hölle, Heulen und Zähneklappern, wie schon in der Bibel vorhergesagt.
Ich versuche zu entfliehen. Was bleibt mir denn für eine Wahl?
Adios Amigo und
Wie schade, dass die tollen Nicks hier nicht sauber kopiert werden können.

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

hallo patagon (oder hab ich damals immer, wie Vaddern, pat geschrieben?)

Beitrag  uvondo am Do 16 Mai 2013, 11:37

ich (Jana) bin mal wieder als Urlaubsvertretung hier. Was aber so auch nicht ganz richtig ist. Ich habe das andere freistehende Haus neben Natascha jetzt fest bezogen. Ich bleibe also meistens hier. Und uvo antwortet wegen irgendwelcher technischen Mängel zur Zeit nicht selber, sondern schickt mir mails mit denen er antworten wollte. Ich kann dann entscheiden wie ich das formulieren will. Ganz im Vertrauen, ich würde dann das Antworten auf bestimmte Beiträge ganz lassen. Aber so ist er nun mal. Übrigens habe ich herzlich gelacht über Deinen kleinen Aufsatz eben. Also, wir werden uns dann ja wieder öfters lesen, ich werde aber immer vermerken, ob ich oder uvo gerade als Texter auftritt.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

@Patagon: Das sollten nur kurzfristige technische Hindernisse sein!

Beitrag  Oldoldman am Do 16 Mai 2013, 11:50

Bei der Wertschätzung, die die Damen Dir entgegenbringen, läßt man Dich sicher nicht im Regen stehen. Ich gehe mal von einem technischen Hindernis oder organisatorischen Maßnahmen aus. Wenn man zum Beispiel einzelne Beiträge verschieben will, damit der Diskussionsstrang wieder etwas geordneter erscheint, dann ist es besser, vorrübergehend das Thema zu sperren, sonst werden in der Zwischenzeit neue Beiträge eingestellt, die eventuell auch noch verschoben werden müssen...

Ansonsten wird uvondo den Beitrag ja auch hier lesen können.
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Hallo Jana,

Beitrag  patagon am Do 16 Mai 2013, 12:18

wie schön mal woider von dir zu lesen.

Wie ist es denn im hohen Norden?

Mir gefällt Hamburg sehr gut und sonst kenne ich mich nicht weiter da aus. Stelle es mir aber eigentlich schön vor und ich mag auch die Musik da. Kennst du Achim Reichel?

Den würde ich gerne mal erleben.

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Stasiforum

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten