Der Thresen dieser Welt - 3. Generation

Seite 6 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Thresen dieser Welt - 3. Generation

Beitrag  Oldoldman am Do 06 Feb 2014, 10:38

das Eingangsposting lautete :

Es ist weiter angerichtet!

Kein neuer Wirt, aber wieder Platz geschaffen für weitere Gedanken beim Bier. Die magische Grenze, bei der Besucher schlicht auf einer Art Baustelle landen, war ja fast erreicht. Aber es soll niemand draußen vor der Tür bleiben. Und es bleibt beim "Thresen", jener mir unterlaufenen Vermischung von Theke und Tresen Laughing Aber beide gehören irgendwie zusammen - hier dann in einem Wort.

So, Kinners: hier herrscht Selbstbedienung, also ran an die Buddeln:


Viel Spaß beim Klönen!
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten


moin moin Freizeit,

Beitrag  patagon am Mi 30 Apr 2014, 15:52

Erst mal danke für deinen Bericht über Argentinien und natürlich den sehr informativen Wikilink.

Wie es aussieht, bist du inzwischen der "dienstälteste" User hier im Forum. Außer Oldie natürlich, um den man sich ja langsam Sorgen machen könnte. Weißt du Näheres?

Ich hatte im RL noch nie einen Stammtisch, wo man sich regelmäßig trifft. Ich war wohl mein Leben lang zu viel unterwegs. So kommt es, dass man zwar nirgends ganz fremd ist, aber dafür auch nirgendwo ganz fest verwurzelt.

Gerade Oldie und Uvo hatte ich für echte "deutsche Eichen" gehalten, die immer da sind, und so die Landschaft prägen, egal wie viel sie in der Welt "rumsegeln" mögen.
Patriarchen eben. Jeder auf seine eigene Weise.

So dachte ich auch, dass alles, was einer wie er anfängt, ewig hält.

Uvo ist inzwischen wieder im sonnigen Süden. Gabriele bastelt weiter an ihrer Justiz Kritik, sehr detailliert, sicher genau und alles nachweisbar.

So sehr ich ihre Arbeit bewundere, frage ich mich doch, ob sie nicht in die Politik gehen und an der Gesetzgebung mitarbeiten sollte. Sie erkennt unbestechlich die Fehler und weiß wahrscheinlich längst wo die Ursachen für Fehlurteile zu suchen sind. Meiner Ansicht nach geht es immer um die Verpflichtung zur persönlichen Haftung bei Entscheidungen von großer Tragweite.










patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Patagon

Beitrag  Freizeit am Do 01 Mai 2014, 16:45

Ob ich der am längsten hier anwesenden Forenteilnehmer bin weiss ich nicht.

Für mich ist es interessanter, sich hier einigermassen fair und themengerecht austauschen zu können.

Wettkämpfe, wer hier der Bessere, Dienstälteste, Reichste, Klügste, Allwissende, Höherstehende usw. ist, und an den Haaren herbeigezogene Unterstellungen und kindergartenartige Anschuldigungen von und gegen pathalogisch wirkende Forenteilnehmer, lassen mich weitestgehend passiv werden.

Um Oldoldman brauchst du dir glaublich keine Sorgen zu machen. So wie ich ihn kennen und schätzen gelernt habe, ist er selbständig denkend und sehr lebensbejahend.

Näheres weiss ich nicht. Aber ich weiss bestimmt, dass wir ihm alle dankbar sein können für das zur Verfügung stellen und Aufrechterhalten dieses Forums.  Blümchen!  Prost! 

Ob Gabriele wirklich Justizkritik "bastelt" ist deine Betrachtungsweise, welche in Bezug auf Realität, rein zufällig etwas zu tun haben könnte.. Woher du die "Substanz" dieser Aussage nimmst, kann ich nur erahnen.

Es ist schön zu hören, uvondo sei nach Süden gezogen. Störche, welche anatomisch gesehen ein kleines Hirn und eine grosse "Klappe" besitzen, tun das bekanntlich ja auch.

Sicher wird er dir später stolz von seinen "Abenteuer" und "Aufräumarbeiten" berichten.

Jetzt hättest du doch die einmalige Gelegenheit sich mit ihm real, wo auch immer im Süden, an einen Stammtisch zu setzen.

Ich vermute einfach mal so, er hat dir bisher nie das Angebot unterbreitet ihn persönlich treffen zu dürfen, weil er alles und jedes, wie bis zur Unendlichkeit bekannt, auf später zu verschieben pflegt.

Einen guten Freund wie uvondo zu treffen wär sicher in deinem Interesse, oder irre ich mich?  Kaffee

Gratistip: Lade ihn doch mal spontan zu dir ein.  Frühstücke mit ihm im Garten. So hättest du in deinem Anwesen in Spanien für kurze Zeit eine "echte deutsche Eiche" mit weit zurückreichendem Stamm(baum)  lol! 
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Freizeit

Beitrag  stringa am Do 01 Mai 2014, 17:04

Ich glaub, ich hab dich richtig lieb ! cheers cheers cheers 
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Stringa

Beitrag  Freizeit am Do 01 Mai 2014, 18:27

Ich dich auch sehr  Blümchen!   Kuß! 

patagon ist auch lieb, schickt er mir doch ab und an gute Vorlagen, zwecks Unterhaltung  bounce 
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Vielen Dank Freizeit

Beitrag  patagon am Fr 02 Mai 2014, 12:32



Freut mich, dass du Vergnügen an meinen Beiträgen hast. Zu genau diesem Zweck werden sie ja auch geschrieben.

Ich freue mich allerdings, wenn mit Oldie alles okay ist. Leider schreibt er ja nicht mehr so oft schade.

Ansonsten fehlt dann ja nur noch ein wenig Sonnenschein, damit sich alle wieder freuen.
So ich betrachte das mal als Aufforderung und schicke ein bisschen  sunny  sunny  sunny  sunny  sunny  sunny 







patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

moin moin und Hola Pat

Beitrag  uvondo am Do 08 Mai 2014, 08:57

ich brauche ja künftig nur noch Dich allein hier anreden, 1. weil hier kaum noch jemand anwesend ist, 2. weil meine schon einmal geäußerte Vermutung, daß niemand mit MIR hier reden will, sich immer mehr als Tatsache erweist. 3. Und da Oldy sich auch nicht mehr zu Wort meldet (was ich verstehen kann) leben wir hier auf einem sinkenden Schiff. ALSO....ich bin seit gestern wieder auf heimatlichem Boden, und fliege erst nächstes Wochenende (18.5) wieder in meine "neue Heimat". Wir haben dort dank Richter, Jana und Natascha (sowie den angeheuerten MA) alles bestens im Griff. Vielleicht brauchen die mich in naher Zukunft gar nicht mehr......dann kann ich ja in aller Ruhe, als verblödeter Storch mit sehr wenig Hirn, in der weiten Welt herumfliegen.
Wie geht es Dir, wann steht Deine Abreise gen Süden bevor......?
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Freizeit am Do 08 Mai 2014, 19:00

Lange habe ich hin und her überlegt, ob ich dir einen ernsthaften, persönlichen Eindruck auf deine Feststellung

@...,daß niemand mit MIR hier reden will, sich immer mehr als Tatsache erweist. @,

abzugeben lohnt.

Vielleicht ist es ein Versuch, in Kurzform, wert?!

Es war seit deinem Erscheinen in den verschiedenen Foren unter deinen verschiedenen Pseudonymen nicht so, dass niemand mit dir geredet hat oder reden, bzw. schreiben wollte.

Im Gegenteil. Fast alle ForenteilnehmerInnen wollten und haben sich mit dir real ausgetauscht und austauschen wollen.

Jedoch nur bis zu dem Zeitpunkt, wo du beinahe Jede und Jeden wegen ihrer Herkunft, Bildung oder aus verblendetem Hass massiv, primitiv, unverständlich und auf unqualifizierte Weise angegriffen oder aus anderen Vorurteilen abgelehnt und beleidigt hast. Oder du dich selber, auf eine ohne Selbsreflektion und für mich penetrante Art und Weise, produziert hast. (Du hast damit viele persönliche "Retourkutschen" provoziert)

Konkreten Fragen weichst du aus, indem du ständig erklärst, du würdest später darauf zurück kommen. Und das war es dann auch.

Und nun "beklagst" du dich, weil sich niemand mehr, ausser Patagon, mit dir abgeben will.????

Du hast es in der Hand, dein Verhalten dahingehend zu ändern, damit ich und die Anderen dich wieder als "vollwertigen" Gesprächspartner betrachten und mit dir sprechen können.

Werde dir bewusst, es gibt neben dir auch noch andere wertvolle und intelligente Menschen, auch oder gerade deshalb, weil sie eine von dir abweichende Schulbildung vorweisen können.

Auch ist es nicht zwingend deine Ansichten und Meinungen zu teilen. Tiefer gehendes Denken und Wissen, wie auch anständige Dialoge und Humor sind was belebendes und deshalb kein Grund zu persönlichen Diffamierungen.

Was würdest du sagen, wenn wir hier in Oldoldman's Forum auf Augenhöhe mit dir kommunzieren könnten/dürften?  Blümchen!  Blümchen! 

Mal sehen was du antwortest??!!
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Ach Freizeit

Beitrag  uvondo am Fr 09 Mai 2014, 07:44

>>>Und nun "beklagst" du dich, weil sich niemand mehr, ausser Patagon, mit dir abgeben will.????<<<
schon wieder einmal hast Du meine Worte falsch interpretiert. Sicherlich habe ich das so geschrieben, aber das war kein Beschwerdebrief, sondern eine Feststellung. Ich persönlich kann gut damit leben, wenn man einen Riesenbogen um mich macht, das haben Egozentriker so an sich. Ich war schon immer ein polarisierender Mensch. Was mich aber besonders ausgezeichnet hat in meinem Leben ist, daß ich wie Zugvögel (auch Störche) immer eine Punktlandung hingelegt habe. Wo andere Personen noch unnötige Debatten über ein Für oder Wider führen, bin ich zwischenzeitlich schon längst gelandet/angekommen. Und was vielleicht auch einmal zum Nachdenken anregen sollte.....die richtig schwierigen Zeitgenossen, die nicht nur palavern, sind die, welche am besten mit mir zurechtkommen. Ich bin kein Produkt für Ottonormalverbraucher. So gesehen bin ich in einem Forum wahrscheinlich völlig Fehl am Platz. Und wer in der Vergangenheit richtig mitgelesen hat wird nicht umhinkommen zuzugeben, dass ich mich auch schon im alten Forum aus eben diesen bestimmten Gründen einmal verabschieden wollte.

Und nun zu Pat. Der wurde bisher auch von den meisten Foristen total verkannt. Sowohl in der Vergangenheit, als auch heute. Man hat immer nur sein geschriebenes Wort gelesen, aber nie richtig verstanden, was er eigentlich sagen wollte. Und das er eher ein Schnusselkönig, denn ein Diplomat ist, zeichnet ihn für mich eher aus als das es ein Manko ist. Diplomaten sind in der Regel Lügner und Hinhaltetaktiker ohne jemals zu einem endgültigen und vernünftigen Endergebnis zu kommen. Blablablaforisten, die stundenlang an ihren Texten feilen um intelektuell rüberzukommen gibt es weltweit genug, das ist kein rein deutsches Phänomen. So, das muss erstmal reichen................

Übrigens, moin moin und hola pat !!!
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

moin moin und hola Uvo,

Beitrag  patagon am Fr 09 Mai 2014, 10:30

schön, dass du wieder mal hereinschaust.

Kaum bist du da, zucken wieder die ersten Lebensgeister durchs Forum.

Warum Menschen eigentlich so oft wirklich absurde Dinge tun, das ist eine Frage, die mich schon immer interessiert hat.
Meine Theorie ist, sie brauchen Feindbilder um sich im Vergleich mit anderen, als Sieger zu fühlen oder sich selbst zumindest so zu sehen.

Bestes Beispiel hierfür ist Demo, der einfach gar nicht anders konnte, als andere zu diffamieren, um die eigene Wichtigkeit zu betonen.
Gebraucht werden ist das Stichwort.

Meiner Ansicht nach werden aber alle Elemente gebraucht, um etwas zu schaffen.

Was die Welt im Innersten zusammenhält ist Ambivalenz.

Es wäre ein langweiliges Paradies, in welchem nur jubiliert wird. Hierzu würde ich gerne die uralt Nummer von Weisferdel "Ein Bayer im Himmel" reinstellen. (Ich habe übrigens keine Ahnung wie man den Namen schreibt. Aber es gibt hier bestimmt genug Spezialisten, die das herausfinden können.)

Ja es wäre schade, wenn Oldy die Lust am Forum tatsächlich endgültig verloren hätte. Vielleicht hat er aber auch nur zeitweise anderes zu tun?

Ich bin hier in Ffm. noch bis ich mich wirklich besser fühle und ein paar Dinge erledigt habe. Da passt es mir ganz gut in den Kram, dass es wieder kühler geworden ist. Ich war über ein Jahr fast ununterbrochen in Spanien und habe festgestellt, dass mich feuchte Hitze ganz schön fertig machen kann.

Ich nehme an, eure Finca liegt auf einem Hügel. Da ist das Klima wahrscheinlich ein bisschen anders. Das Haus in Malaga liegt fast direkt am Meer, in der Nähe vom Hafen.

Ja, ich freue mich einerseits schon darauf wieder nach Spanien zu fahren, andererseits habe ich erlebt, wie qualvoll es da sein kann, wenn die Luft sich nicht bewegt oder selbst der Wind nur heiße Luft bringt. Der schöne Garten, voller Blumen Duft - und Insekten.....
Naja: Keine Rose ohne Dornen.

Hasta Luego. Ich muss jetzt etwas tun.




patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

hola alter Freund.....

Beitrag  uvondo am Fr 09 Mai 2014, 11:08

>>>Warum Menschen eigentlich so oft wirklich absurde Dinge tun, das ist eine Frage, die mich schon immer interessiert hat.<<<
Tun die Menschen denn wirklich soviel absurde Dinge, oder stehen sie morgens nur auf, um dem Abend im Halbschlaf entgegenzudämmern.? Die ganzen Fernsehprogramme sind doch durchweg darauf ausgerichtet die "Unterschicht" (und das ist mindestens 2/3 der Bevölkerung) zu verblöden. Ich habe "Unterschicht" absichtlich in """" gesetzt, weil das sonst auch wieder gern falsch verstanden wird. Ich bin bei Bedarf gern bereit mich hier einmal über Schwachmatensendungen wie >Sturm der Liebe< >Lindenstrasse< und Ähnliches, oder gewisse Maklersendungen, oder das perfekte Dinner, oder Gerichtssendungen, oder...ich weiß nicht wie die alle heißen, auseinanderzusetzen. Das wird aber aller Wahrscheinlichkeit nach dann auch wieder böses Blut geben, weil man grundsätzlich immer irgendjemand antrifft, der/die diese Serien anhimmeln. Hauptsache das eigene Denken bleibt einem erspart.

>>>Meine Theorie ist, sie brauchen Feindbilder um sich im Vergleich mit anderen, als Sieger zu fühlen oder sich selbst zumindest so zu sehen.<<<

Die Sache mit den Feindbildern kann aber auch fürchterlich in die Hose gehen, nämlich dann, wenn ein Feindbild einmal wirklich in die Vollen geht, das dem Feindbild suchenden ganz kräftig Hören und Sehen vergeht. Bleiben wir ruhig bei Deinem genannten Beispiel demo. Ich könnte da noch ein paar andere Konsorten, wie nina, ali...und wie sie alle heissen, benennen. Alles selbsternannte Intelektuelle. Das beschissene an diesen Möchtegern.....ist, die reden sich das solange ein, bis sie es selbst glauben. Danach sind sie dann nicht mehr zu retten. Da passt dann der Satz....."wehret den Anfängen...." Aber diese Anfänge fanden leider nicht im Internet statt. Die Fehler liegen in der Vergangenheit, wo man ihnen kein Einhalt gebot. Und zu Demo (obwohl ich mich ja dazu nicht mehr auslassen wollte), der hat ganz einfach ein Persönlichkeitsdefizit. Er weiß von allem immer etwas, also Halbwissen, aber der globale Durchblick fehlt ihm. Gönnen wir ihm seine Traumwelt.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Hola Uvo und moin moin @ all

Beitrag  patagon am Fr 09 Mai 2014, 12:36

Gut dass du noch einmal auf Demo zu sprechen kommst. Ja, lieber Uvo, es gibt eine alte Journalisten Weisheit, die besagt, ein guter Journalist, muss nicht alles wissen,; er muss nur wissen, wo er was findet.
Das scheint Demo tatsächlich auch geglaubt zu haben.
Er hat hier einmal erzählt, dass er das Buch "Schuld und Sühne" gar nicht gelesen hat. Ich konnte es kaum glauben, denn das gehört nun wirklich einfach zum Standard der Allgemeinbildung.
Aber nicht deswegen alleine sollte man es kennen, sondern in erster Linie deswegen, weil es wirklich ein wunderbares Kunstwerk ist; zeitlos wie die Mona Lisa.
Und weil ich denke, dass man sich selbst beraubt, wenn man sich das entgehen lässt.
Fast jeder Mensch könnte ein Leben lang im gleichen Haus, in dem er auf die auf die Welt gekommen ist, leben, alt werden und schließlich sterben, einfach immer an gleichen Ort bleiben. Davon wird man nicht krank; im Gegenteil.
Aber wenn alle diese Reisen und Abenteuer absolut nichts bringen, warum bewundern wir dann Forscher und Entdecker?
Nicht ganz so wichtig finde ich dagegen, ob die Nachbarn pünktlich die Treppe putzen, welchen Wagen sie fahren und andere Fragen des sogenannten "guten Tons", von dem allerdings auch zahlreiche Foren User offensichtlich überhaupt noch niemals etwas gehört haben.
Damit ist eigentlich schon alles gesagt. Es kommt natürlich auf die Gewichtung an und was für einen selbst wichtig ist. Manche suchen ihr Leben lang danach. Viele andere suchen überhaupt nicht, sondern konzentrieren sich ausschließlich darauf, welche Fehler die anderen machen.
 lol! 

Als würde man ewig leben.



patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Glückwunsch pat

Beitrag  uvondo am Fr 09 Mai 2014, 13:26

>>>Und weil ich denke, dass man sich selbst beraubt, wenn man sich das entgehen lässt.
Fast jeder Mensch könnte ein Leben lang im gleichen Haus, in dem er auf die auf die Welt gekommen ist, leben, alt werden und schließlich sterben, einfach immer an gleichen Ort bleiben. Davon wird man nicht krank; im Gegenteil.
Aber wenn alle diese Reisen und Abenteuer absolut nichts bringen, warum bewundern wir dann Forscher und Entdecker? <<<

Das hast Du alles wunderbar geschrieben, wenn auch teilweise nur als Andeutung. Aber mir ist auch klar, das einem die Zeit fehlt (Dir und mir auch) immer bis aufs kleinste Detail auf alles einzugehen. Das habe ich vor vielen Monden auch schon mehrmals geschrieben (nicht Dein Text). Ich wurde immer mal wieder aufgefordert, irgendetwas tiefgreifenderes, z.B. in Sachen meines Berufes zu schreiben. Schon bei den leisesten Anfängen hatten die dann ein CUT in den Gehirnströmen (wenn überhaupt vorhanden) der Foristen. ALso bricht man Unterhaltungen ab und läßt sich auf das blablaNieveau herab. Manchmal entspannt mich das sogar, weil ich dann nicht professionell denken muss. Zu Deinem >Forscher und Entdecker<...das gehört zu meinem Beruf dazu. Ich hatte aber auch schon mal in der Vergangenheit geschrieben, ich hätte ebensogut Archiologe werden können. Mich interessiert das Forschen, warum eine Sache so ist, warum sie so war, warum sie nicht mehr ist, warum sind u.a. Kulturen untergegangen, wieso konnten die alten Ägypter schon Gehirnoperationen durchführen, usw. usw., woher hatten die ihr Wissen. All das und mehr hat mich immer angetrieben. Und dann frage ich mich wiederholt, was geht in den Köpfen von Konsumenten vor, die Tag und Nacht vor diesen Blödmaschinen wie Fernseher sitzen und sich berieseln lassen. Natürlich schaue ich auch in dieses Medium, aber doch bitte dosiert und ausgesucht.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

So... da es Sylt auch noch gibt

Beitrag  uvondo am Fr 09 Mai 2014, 14:25

begebe ich mich (wir), sobald mein Weib eingetrudelt ist, dorhin. Schönes Wochenende pat......
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Freizeit am Fr 09 Mai 2014, 17:30

Deine "Antwort" und die anschliessenden Ausführungen habe ich wörtlich gelesen.
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Verbesserung

Beitrag  patagon am Fr 09 Mai 2014, 18:57

Ich hatte wieder geschnusselt, denn 1. heißt das Stück "Ein Münchner im Himmel"
und 2. ist es von Ludwig Thoma.

FRalls du noch mitliest Uvo, dir auch ein schönes Wochenende, vielleicht auch mit wenig Fernsehen und viel  sunny 

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

hola pat, das war ja wohl

Beitrag  uvondo am Di 13 Mai 2014, 11:41

Gedankenübertragung. Ich wollte nur mal nach dem Rechten sehen, und treffe ich an ?. Hier ist es seit Tagen wieder sehr ruhig. Eigentlich wollte ich nur schreiben/fragen, ob es sich lohnt, noch die letzen Tage vor meinem Abflug gen Süden, hier noch nachzuhenen ob irgendwer da ist.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

hola uvo,

Beitrag  patagon am Mi 14 Mai 2014, 09:17

wie schön, dass du da bist.

Es sind immer wieder die gleichen Dinge, die mich so ratlos machen.

Alle sagen, sie wollten ein Forum in dem man offen miteinander reden kann, aber wer möchte das eigentlich wirklich?

Worum geht es?

Gestern habe ich gelesen, dass der StA im Fall Peggy inzwischen selbst Freispruch für den jahrelang zu Unrecht eingesperrten Ulfi fordert.

Warum glauben die Menschen nur, ihr Gesicht zu verlieren, wenn sie einen Fehler einräumen? Dabei ist doch genau das Gegenteil der Fall.

Am Ende respektiert man doch nur den, der auch mal fünf gerade sein lassen kann, wie ein bekannter Politiker, der sagte, "was gebe ich mein Geschwätz von gestern?"

Ist das nicht die Voraussetzung dafür , es in Zukunft besser zu machen.

Übrigens Uvo, die VT dass viele Fernsehsendungen nur der Volksverdummung dienen, kann ich nicht teilen.
Manches von dem, was du da aufgeführt hast, ist zwar wirklich grottenschlecht und vor allem dazu auch noch stinklangweilig.
Aber als echter "Freiheitsheld" finde ich, dass es immer noch besser ist, sie schauen sich den Mist freiwillig an, als dass sie im Gleichschritt marschieren, wenn auch auf kulturell hohem Niveau.
Siehe DDR und Brecht.
Diesem hatte das selbst nicht mehr gefallen und ich denke, er wollte weg. Nur leider waren in beiden deutschen Teilen, ganz ähnlich Idioten am Werk. Im Westen nicht ganz so schrecklich unbelehrbar wie im Osten, aber immerhin.


patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

hola pat

Beitrag  uvondo am Mi 14 Mai 2014, 12:47

Du sprichst ein wahres Wort gelassen aus. Ein freies Forum ? Ein Forum ohne Widerspruch ? NEIN....ein freies Forum nur für denjenigen, der glaubt die alleinige Weisheit/Wahrheit zu besitzen. Der darf. Alle anderen User haben sich dem zu fügen, oder den Mund zu halten. So ganz neu ist das nicht.

Wer gibt schon gern Fehler zu. Das kratzt am Ego, noch schlimmer...... man überführt ihn eines Fehlers. Die schmerzhafte Angst, man könnte jetzt hinter seinem Rücken nicht mehr so ganz gut über ihn reden. Fatal. Dann sagt man lieber gar nichts. Das ist so wie mit der Arbeit. Wer arbeitet macht auch Fehler, wer viel arbeitet macht mehr Fehler, wer nicht arbeitet macht ergo keine Fehler. Also arbeitet man nicht. Ich weis, ich neige mal wieder zur Übertreibung, aber so ähnlich sehen bei zu vielen Menschen die Gedankengebäude aus.

Tja....TV, da bin ich total anderer Meinung. Wir haben unendlich³ viele Programme. Ab 30 habe ich alle Programme verbannt/verschlüsselt, damit nicht unendlich durchgezappt wird. Aber.... auch bei diesen 30 Programmen wird überwiegend Müll gesendet. Wenn man bedenkt, dass ARD und ZDF allein Milliarden an Euro jährlich an Gebühren einsacken und was sie dafür liefern, dann platzt mir die Hutschnur. Für die Tagesschau und Heute (ZDF) allein brauche inkein TV, dafür hätte ich auch das Internet. Was ich mir ansehe, sind skandinavische Krimis. Die sind dramaturgisch gut aufgebaut, und dann den einen oder anderen deutschen Krimi. Allerdings nehme ich die grundsätzlich auf Festplatte auf. So kann ich mir das ansehen, wenn ich dann wirklich einmal Zeit dafür habe. Ich nehme das kleine Aufnahmegerät dann immer mit nach Mallorca, und sehe mir das dort an. Man kann ja schließlich nicht jeden Abend vor der Buddel sitzen.

So, ich muss kurz in die Küche.............Ich melde mich aber nochmal
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

ach uvo,

Beitrag  patagon am Mi 14 Mai 2014, 21:28

der eine hält es so, der andere anders. Skandinavische Krimis sehe ich nicht so oft. Ich mochte viele der Münchener Krimis. Aber ganz besonders gerne sehe das Hamburger Großstadtrevier. Es gibt noch viel mehr, die ich zur Unterhaltung gerne anschaue. Unter den Krimis liebe ich die alten Robert de Niro Mafia Filme und die alten Humphrey Bogarts usw. Claude Chabrol Filme und a. A. französische Filme sind dagegen oft Kunstwerke und eigentlich zu schade um sie so nebenbei zu konsumieren.

Aber, lieber Uvo, ich bin dagegen dass man anderen mitteilt, was sie anschauen sollten, dürfen, müssen.

Auch Schlager höre ich gern und kann sie immer wieder hören.

Es war früher vor allem auch die kath. Kirche die bestimmen wollte, was ist gut, was ist schlecht.
Ich denke in diesen Fragen sind wir beide uns im Grunde ganz und gar einig. Du lässt dir keine Vorschriften machen und ich auch nicht. Wer was bei mir erreichen will, muss mich schon überzeugen.



patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

hola pat

Beitrag  uvondo am Do 15 Mai 2014, 08:53

mein alter Freund, natürlich sehe ich mir auch noch andere Sendungen im TV an, so z.B. politische Talkrunden. Letztens habe ich mir sogar diesen Comedian Mario Barth angesehen. Aber nicht seine von vielen so bevorzugten Blödeleien, sondern weil er eines meiner Lieblingsthemen aufgegriffen hatte. Die staatlicherseits geförderte Verschwendung von Steuergeldern. Er hatte sich dieser Sündenfälle angenommen und die Milliardenverschwendungen durch unnütze Bauvorhaben bloßgestellt. Genau mein Themenbereich. Und das Beste..... er will weitere Sendungen dieser Art produzieren. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist dies 1 x monatlich vorgesehen. Vielleicht wird die Justiz dann noch hellhöriger, erste Anfänge sind ja schon gemacht worden. Dann hat sich das jahrzehntelange "herumgeschreie" von Leuten wie mir (und natürlich vielen Gleichgesinnten) letztendlich doch gelohnt. Am Ende wünsche ich mir dann den Straftatbestand für diese Steuergeldverschwendung durch Staatsdiener und deren Handlanger in den Amtsstuben.

Deinem Satz >>>Ich denke in diesen Fragen sind wir beide uns im Grunde ganz und gar einig. Du lässt dir keine Vorschriften machen und ich auch nicht. Wer was bei mir erreichen will, muss mich schon überzeugen.<<< ist nichts hinzuzufügen.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

hola uvo,

Beitrag  patagon am Do 15 Mai 2014, 11:00

der Berliner Flughafen ist das absurdeste Beispiel dafür wie das Volk über Jahre verarscht wird. Und auch, wie bereitwillig es sich verarschen lässt.
Das Wort "Staatsdiener" ist in solchen Fällen ein Hohn.

Es wird mit zweierlei Maß gemessen. Das ist es, was mich aufregt. Stell dir vor, uvo, du würdest mit geliehenem Geld deine Labor Pläne auf Mallorca so vorantreiben. Und dann würdest du dabei nicht nur jede Sorgfalt vermissen lassen, sondern Hauruck, was kostet die Welt, immer noch einen drauf setzen.
Nicht nur, dass du selbst pleite gehen würdest und deine Gläubiger dir im Nacken säßen, nein, ich bin sicher, man würde dich wegen Betrug vor den Kadi zerren.

Ich war damals bei dem Dr. Schneider Prozess und habe auch die Aussagen der Banker gehört.

Danach fragte man sich, wer ist hier eigentlich Opfer und wer ist Täter?

Es geht um die persönliche Haftung für das eigene Tun. Dabei ist es egal, ob dieser Richter den armen Mollath bluten lässt oder der Berliner OB die verschleuderten Milliarden Schulden anderen aufs Auge drückt. Oder, oder, oder...

Jetzt habe ich gestern wegen der Ulfi Sache nach Gabrieles "Unnützlichen Gedanken! geschaut und sie nicht mehr
gefunden. (Sie hatte sich dafür eingesetzt.)
Habe ich mal wieder einen Computer Fehler gemacht oder weißt du Näheres?
Auch das "Stasi" Forum finde ich nicht mehr.
Weißt du Näheres?
Ich muss jetzt etwas tun. Bis dann












patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

tja pat

Beitrag  uvondo am Do 15 Mai 2014, 15:14

so ist das nun mal. Uns Normalos würde man aufhängen, wenn wir uns die gleichen Rechte wie ein Politiker oder sonstiger Staatsbeamter herausnehmen würden. Zum Glück gibt es ja das Mittel der Gegenwehr, auch wenn da die Mühlen dann doch etwas langsam mahlen.

Übrigens den Berliner Flughafen hatte Barth auch am Wickel, und die Hamburger Elbphilharmonie, und den Wilhelmshavener Tiefseehafen (Port sowieso), ebenfalls ein Milliarden € Objekt dafür aber ohne Schiffe und Container (war aber mal so vorgesehen), und Brücken die schon seit Jahzehnten auf irgendwelchen Wiesen herumstehen (ohne Anschlußmöglichkeit) Oder eine Fußgängerbrücke in Bahnhofsnähe, ohne das darunter irgendeine Straße, geschweige denn Bahnschienen unterdurch führen, oder irgendwo bei Kassel, wo man sinnlos einen Flughafen für 230Mio € gebaut hat, der bis heute nicht benötigt wird, aber voll funktionfähig ist. Das gesamte Personal wird dort regelmäßig für einige Monate in den Winterurlaub (wie beim Schlechtwettergeld) geschickt, um die Kosten zu drücken. (ich kann darüber nicht mal mehr lachen). Alles Dinge über die wir uns schon seit Jahrzehnten aufregen, vieles hat man da ja über die Jahre leider auch schon wieder vergessen. Die Luft wird hoffentlich in absehbarer Zeit für diverse Fehlplaner dünner, Barth arbeitet ebenfalls daran. Warten wir die nächste Sendung ab.

SO......vielleicht schaue ichnachher nochmal rein,ansonsten ist Feierabend. Habe hier nochetwas auf dem Zettel, und Samstagnacht geht es wieder los. Also erstmal........
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Allen ein schönes Wochenende

Beitrag  Freizeit am Fr 16 Mai 2014, 20:27







avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Re: Der Thresen dieser Welt - 3. Generation

Beitrag  patagon am Mi 21 Mai 2014, 10:30

Hallo Freizeit,

jetzt scheint niemand mehr da zu sein. Kein Oldi, keine Stringa, Uvo ist in Spanien. Gabis juristische Betrachtungen sind auch weg. Demo ist längt über alle Berge und selbst von AS habe ich ewig nichts mehr gelesen, kein Männerhass, keine Frauen Opfer Tiraden, nada.
Ist es das, was man unter Harmonie versteht?

Ansonsten, dein musikalischer Geschmack gefällt mir.
Es gibt eine musikalische Version von la Paloma, die mir sehr, sehr gut gefällt. Es ist Achim Reichel und noch besser, m. A. nach als die von Hans Albers, die ich bis dahin für uneingeholt betrachtet hatte. Ich finde sie aber nicht bei YouTube.

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Tja Patagon

Beitrag  Freizeit am Mi 21 Mai 2014, 12:59

Es ist niemand mehr da. Das hast du gut festgestellt.

Mich wundert es nicht, war es doch voraus zu sehen.

Deshalb erübrigt sich ein Kommentar, aus meiner Sicht.

Trauere weiter Demo nach, und vielleicht auch uvondo.

Tip von mir: Falls du sie irgendwo bei deiner weltweiten Internetsuche gefunden hast und weisst wo sie sind - Behalte es einfach als Geheimnis für dich und informiere nicht.

Das wäre vielleicht, unter Umständen eine Wiederbelebung für dieses Forum. Wer weiss?
 Prost! 
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Re: Der Thresen dieser Welt - 3. Generation

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten