Der Thresen dieser Welt - 3. Generation

Seite 9 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Thresen dieser Welt - 3. Generation

Beitrag  Oldoldman am Do 06 Feb 2014, 10:38

das Eingangsposting lautete :

Es ist weiter angerichtet!

Kein neuer Wirt, aber wieder Platz geschaffen für weitere Gedanken beim Bier. Die magische Grenze, bei der Besucher schlicht auf einer Art Baustelle landen, war ja fast erreicht. Aber es soll niemand draußen vor der Tür bleiben. Und es bleibt beim "Thresen", jener mir unterlaufenen Vermischung von Theke und Tresen Laughing Aber beide gehören irgendwie zusammen - hier dann in einem Wort.

So, Kinners: hier herrscht Selbstbedienung, also ran an die Buddeln:


Viel Spaß beim Klönen!
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten


Mahnungen

Beitrag  patagon am Sa 20 Sep 2014, 10:51

Das war hier zwar schon ein paar Mal Thema und kommt auch immer mal wieder in Reportagen vor. Trotzdem wird es immer wieder versucht.

Manchmal bekomme ich Mahnungen per email. Sie sind regelmäßig so abgefasst, dass der Eindruck entsteht, dass ich tatsächlich eine offene Rechnung zu begleichen hätte. Das wird durch Floskeln wie "...bieten wir Ihnen heute letztmalig Gelegenheit mit Ratenzahlungen ihre Schulden zu begleichen".

Die Frechheit ist kaum zu überbieten. Vor allem, da diese Tricks ja bekannt sind.
In die gleiche Richtung laufen wahrscheinlich auch viele Kreditangebote.

Oft wird da mit "Ihre Kreditanfrage" scheinbar geantwortet.
Sicher, die Meisten löschen den Unsinn wieder und gut ist es.
Aber selbst im seichtesten Gewässer bleiben immer noch ein paar arglose Fischlein im Netzt hängen.

Wenn ich auch im allgemeinen nicht dafür bin, jede Kleinigkeit zu ahnden, so finde ich doch, dass es
bei der Unverschämtheit großen Spaß machen müsste, solchen Betrügern mal einen gewaltigen Schrecken einzujagen.

Ganz in diese Richtung läuft auch der "Enkeltrick".
Ich kann verstehen, dass es dabei für die Polizei sehr schwer ist, die Täter zu finden. Aber bei diesen Internet Betrügern müsste es doch leicht möglich sein, da das Geld ja irgendwohin geschickt werden soll. Lassen sich diese Wege nicht mühelos verfolgen?

Neulich hat ein Reporter Team einen Geschädigten begleitet, dem es gelungen war, sich mit dem Täter telefonisch zu verabreden.
Der Täter ahnte wohl, was ihn erwartete und kam mit der Polizei, um das Opfer als angeblichen Aggressor festzunehmen. Ehe die Reporter den Beamten gegenüber den Sachverhalt aufklären konnten, war der über alle Berge...

Das hat selbst mich tatsächlich sehr geärgert.





patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Thresen dieser Welt - 3. Generation

Beitrag  Inspektörin am Sa 20 Sep 2014, 23:53

patagon schrieb:Manchmal bekomme ich Mahnungen per email. Sie sind regelmäßig so abgefasst, dass der Eindruck entsteht, dass ich tatsächlich eine offene Rechnung zu begleichen hätte. Das wird durch Floskeln wie "...bieten wir Ihnen heute letztmalig Gelegenheit mit Ratenzahlungen ihre Schulden zu begleichen".

Die Frechheit ist kaum zu überbieten. Vor allem, da diese Tricks ja bekannt sind.
In die gleiche Richtung laufen wahrscheinlich auch viele Kreditangebote.

Oft wird da mit "Ihre Kreditanfrage" scheinbar geantwortet.
Sicher, die Meisten löschen den Unsinn wieder und gut ist es.
Aber selbst im seichtesten Gewässer bleiben immer noch ein paar arglose Fischlein im Netzt hängen.

Wenn ich auch im allgemeinen nicht dafür bin, jede Kleinigkeit zu ahnden, so finde ich doch, dass es
bei der Unverschämtheit großen Spaß machen müsste, solchen Betrügern mal einen gewaltigen Schrecken einzujagen.


Solche Spam-Mails haben dermaßen überhand genommen, dass es sinnlos wäre, die Justiz damit zu beschäftigen. Es werden regelmäßig mehrere hunderttausend Mails verschickt und da gibt es nur eins:

Sich informieren, welche aktuellen Spam-Dings gerade unterwegs sind und falls man selbst eine bekommt: Löschen, Ordner "Gelöscht" ebenfalls löschen... und dann... das Ganze sofort auch wieder vergessen. Auf keinen Fall den Anhang öffnen. Dort ist fast immer ein Virus enthalten.

Ein besonders dreister Betrüger war mal so frech und hat mir innerhalb von drei Monaten zuerst die 1. Mahnung, vier Wochen später die 2. und weitere vier Wochen später die 3. geschickt... mit der Androhung, ein Mahnverfahren einzuleiten, falls ich immer noch nicht reagieren sollte.
Habe ich natürlich nicht getan... und... danach war endlich Ruhe.

Interessant ist die teils lächerlich fehlerhafte deutsche Rechtschreibung in solchen Mails. Es wird vermutet, dass die schlimmsten Drahtzieher in der Türkei zu Hause sind. Genaues weiß man aber wohl immer noch nicht.

Richtig gelacht habe ich, als man mir in so einer Mail mitteilte, dass mein paypal-Konto geknackt worden wäre und ich das Passwort sofort ändern sollte.

Ich habe noch nie ein paypal-Konto besessen.  lol!

Also: Nicht ärgern, nur wundern!  Very Happy


Hier ist ein Link, wo sich jeder über aktuelle Spam-Aktivitäten informieren kann:

https://www.facebook.com/anti.spam.info?hc_location=timeline&filter=2
avatar
Inspektörin

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 15.08.14

Nach oben Nach unten

Prost!

Beitrag  Freizeit am Fr 10 Okt 2014, 17:50

Auf einem Superman-Kostüm für Kinder:
“Das Tragen dieses Kleidungsstücks ermöglicht es nicht, zu fliegen”.


[Hier ist nicht die Firma schuld, sondern die Eltern!!!]
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Wem kommt das bekannt vor?

Beitrag  Freizeit am Do 23 Okt 2014, 18:07

avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

nicht nur in Berlin

Beitrag  Freizeit am Do 30 Okt 2014, 17:37

auch anderswo gibt es scheinbar nachhaltige Flughäfen

http://www.youtube.com/watch?v=ctUnFFmjAXA


Prost! Prost!
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Oldoldman

Beitrag  Freizeit am Di 20 Jan 2015, 10:07

Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag.

Auf dass dir alles gelingen möge was du dir vorgenommen hast. Prost!

Glück, Gesundheit und ein zufriedenes Leben im Kreise deiner dir Liebsten.

Viele Grüsse. Freizeit

Blümchen! Blümchen! Blümchen! Blümchen! Blümchen! sunny sunny sunny
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Hi Oldie, und Dank an Freizeit!

Beitrag  Monete am Di 20 Jan 2015, 15:56

Blümchen!  Schampus

Lieber Oldie,

Geburtstag ist ein schöner Tag,
wo Hinz und Kunz dir gratulieren mag.

Man kann sich nicht dagegen wehren,
also lass dich lieb und freundlich ehren.

Gute Wünsche, Geschenke allerlei,
sind ebenfalls reichlich dabei.

Ein Prosit, Hoch, lang lebest du, gewünscht im nu,
auf Dich, du guter Geist des Forums immerzu...
avatar
Monete

Anzahl der Beiträge : 422
Anmeldedatum : 21.10.13

Nach oben Nach unten

Kinners, jetzt bin ich gerührt...

Beitrag  Oldoldman am Mi 21 Jan 2015, 10:09

... und nicht geschüttelt. Herzlichen Dank für die guten Wünsche in Lyrik und Prosa sowie das Geburtstagsständchen. Es ist schön, daß in diesem Forum neben der Diskussion über den Freiheitsbegriff, die Liberalität, auch das möglich ist und seinen Platz findet.

Leider sind meine Zeitfenster für dieses Forum und damit auch für Euch nahezu geschlossen, nachdem eine demente alte Dame, für deren Wohlergehen ich verantwortlich bin, vom Sturm verweht wurde und einen Umfall (nein, kein Tippfehler) hatte. Die Folgen kann sich jeder schnell ausmalen. Und daß ist derzeit mit reichlich Lauferei verbunden... Aber der Humor kehrt zurück: "wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung..."

So, und nun gebe ich Euch einen aus:

Kaffee Schampus Prost! Prost! Schampus Kaffee Kaffee Prost! Prost! Schampus Schampus Prost! Schampus Prost! Kaffee

Da ist dann doch für jeden etwas dabei pirat
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Oh...

Beitrag  Monete am Mi 21 Jan 2015, 11:05

Lieber Oldie,

dann wünsche ich mal gute Nerven und viel Erfolg.
Danke schön, für Deine Runde. Blümchen!
avatar
Monete

Anzahl der Beiträge : 422
Anmeldedatum : 21.10.13

Nach oben Nach unten

Oldie....

Beitrag  Monete am Do 22 Jan 2015, 14:55

Die Fee wünscht Dir über mich:  Wink Blümchen!
avatar
Monete

Anzahl der Beiträge : 422
Anmeldedatum : 21.10.13

Nach oben Nach unten

Happy, happy Birthday, lieber Oldie

Beitrag  patagon am Do 22 Jan 2015, 20:27

Entschuldige die Verspätung.
Habe den halben Tag darüber gegrübelt, wie ich mein Versäumnis wieder gut machen kann. Nix gefunden und denke jetzt.
Schicke ihm ein Ständchen von einem Steinbock, den ich bewundere. Janis Joplin, meiner Ansicht nach ein weibliches Genie.
https://www.youtube.com/watch?v=6iX-EcRKXJw
Vielleicht passt es ja, weil du auch von Freiheit und Zeitnot sprichst.
Alles, alles Gute
Blümchen! Blümchen! Blümchen! Blümchen! Blümchen! Blümchen! Peace!


patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Hinter dem Tresen?

Beitrag  Freizeit am Do 29 Jan 2015, 10:53



Allen einen wunderschönen Donner-Stag. Kaffee Prost! Schampus Hut ab!
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Am Freitagmorgen an der Coffee-Bar....

Beitrag  Oldoldman am Fr 10 Jul 2015, 08:33

... will ich dann doch ein paar Worte loslassen.
Erstmal: Prost Kaffee Kaffee  Kaffee  Kaffee  Kaffee

Dann: irgendwie läuft mir in den letzten Monaten immer wieder die Zeit davon. Es fehlt die Zeit (und am Abend die Kraft) mich mit den Themen dieser Zeit auseinanderzusetzen. Themen gäbe ja nun wirklich genug: Griechenland und die Frage "Brauchen wir den Euro?" - oder: Flüchtlinge in Deutschland - kollektives Vergessen der eigenen Geschichte? - oder: Vorratsdatenspeicherung - das Ozonloch der Privatsphäre. Droht eine Eiszeit? - oder: Big Data - wie Firmen unsere Postings kommerziell verwerten! - oder, oder, oder....
Aber es fehlt die Zeit. Insbesondere, weil ich meinen bisherigen Beruf an den Nagel gehängt habe und mich neuen Aufgaben widme. Spannend, aber gerade zu Beginn etwas aufwendiger.

Wenn ich hier nur selten meinen Senf dazugebe, dann ist das kein Zeichen mangelnden Interesses, sondern schlicht... (s. o.). Ich lese aber mit. Ich will informiert sein.

Warum ich das jetzt schreibe? Nun, es soll für den kleinen verbliebenen Kreis dieses Forums die Ermutigung sein, weiter zu schreiben und sich auszutauschen. Es verhallt nicht im weltweiten Netz, auch wenn der interessierte Kreis der Leser sehr, sehr klein ist.

In anderen Kreisen würde man schließen: " Hierauf, sowie auf eine ewiges vivat, crescat, floreat des Forums und seiner Mitglieder..." Ich sage einfach: Prost! Kaffee Prost! Schampus Kaffee
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Prost lieber Oldy

Beitrag  patagon am So 12 Jul 2015, 19:29

und natürlich für Alle die hier sind.


Streite mich seit Tagen mit meinen Kindern wegen Griechenland. Keiner konnte bisher die andere Seite überzeugen. Endlich ist es meiner klugen Tochter, der Juristin, gelungen mich zum Nachdenken zu bringen.
Wie sie das gemacht hat, ist schon genial.
Dauernd entzündete sich der Streit an der Frage, ob man der neuen Regierung mehr Zeit geben müsste. Meine Position.

Und dann kam sie mit Poker. In dem Spiel bin ich nicht schlecht. Ich zocke meistens alle ab, Kaum noch einer will mit mir spielen. Leider.

Nun setzte sie mich schachmatt mit der Frage. "Wenn alle dein Blatt kennen und du weißt das es alle kennen, würdest DU dann trotzdem ALLES auf eine Karte setzen und bluffen?"

Ich denke mal, auf diese Idee käme ich nicht einmal.

Trinken wir also alle erst mal Schlückchen auf Griechenland.

Also dann Salut, Dinero y Amor y Tiempo para gonzarlos" Prost!









patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Überraschung Überraschung

Beitrag  Inspektörin am Mi 15 Jul 2015, 00:10

Oldoldman schrieb:... will ich dann doch ein paar Worte loslassen.
Erstmal: Prost Kaffee Kaffee  Kaffee  Kaffee  Kaffee


Aber es fehlt die Zeit. Insbesondere, weil ich meinen bisherigen Beruf an den Nagel gehängt habe und mich neuen Aufgaben widme. Spannend, aber gerade zu Beginn etwas aufwendiger.


Shocked Question

Ähm... du hast dich jetzt aber hoffentlich nicht auf Wettervorhersagen spezialisiert, gelle? Die sind nämlich neuerdings so schlecht, dass man lieber vorsorgen sollte: Schwimmzeug, Shirt, Regenmantel, Gummistiefel, Wollweste... sollten stets mitgenommen werden. Irgendetwas davon braucht man garantiert. Twisted Evil

Nein, neugierig bin ich nicht und deshalb auch nicht die Frage nach dem Warum? In deinem Alter überlegt man sich Veränderungen doppelt und dreifach; es muss also alles besser gewesen sein, als früher.

Bei mir gibt es auch Veränderungen; nur sind die längst nicht so spannend wie bei dir. Zeitaufwändig sind sie allerdings auch.

Griechenland, ein Thema, welches wohl an niemanden einfach so vorüber zieht. Ein Nachbar, Deutscher mit griechischen Wurzeln, sieht die neuen Vereinbarungen mit gemischten Gefühlen und glaubt nicht, dass die griechische Staatspleite noch aufzuhalten ist. Früher oder später...

Zum Thema Flüchtlinge: Man muss schon sehr kleingeistig sein, um nicht die Methoden zu erkennen, die politisch gewollt und durch alle Medien querbeet verbreitet werden: Das Volk muss m. E. auf "Linie" gebracht werden. Deshalb ist es zur Pflicht geworden, sich auch außerhalb der deutschen Medien zu informieren. Sprachbarrieren braucht man nicht zu befürchten; gibt genug gute Übersetzungsprogramme. Zumindest interessant, wie konträr andere Medien über dieses Thema berichten. Kann man wirklich ein ganzes dt. Volk so verarschen, dass es bedingungslos alles glaubt, was (für mich) propagandamäßig vorgekaut wird? Hatten wir das nicht schon einmal? Was wäre wohl gewesen, wenn es damals schon Internet gegeben hätte?
Jeder, der aus einem Kriegsgebiet flieht, hat ein Recht auf Aufnahme; keine Frage. Das Mittelmeer darf kein Leichenmeer sein. Nachdenkenswert wird es allerdings, wenn Flüchtlinge freimütig zugeben, dass sie nicht nur in ihr persönliches "Lieblingsland" einreisen möchten, sondern auch schon ganz genau wissen, welche Ansprüche sie stellen können. Irgendwann kann man tatsächlich auf die völlig wahnwitzige Idee kommen, dass Einige vor dem "Fliehen" das dt. Sozialrecht auswendig gelernt haben könnten.
Ungarn zieht inzwischen einen Grenzzaun; auch dies wird kaum öffentlich gemacht. Wissen werden es wohl alle Politiker. Polen will nur christliche Flüchtlinge aufnehmen; Tschechien fühlt sich überfordert und mag keine aufnehmen.
Außereuropäisch ist wohl Australien das Land, welches wissentlich den Tod der Flüchtlinge in Kauf nimmt. Kein Boot erreicht das Land; die werden alle vorher abgefangen und zurück geschickt. Eigenartigerweise sieht man in australischen Medien nur Boote, die voll mit Frauen und Kindern sind. Im Mittelmeer dagegen sind es zu einem großen Teil nur junge Männer. Frauen und Kinder zuerst? Warum nicht? Ist die Welt schon so verroht? Shocked



Berührt hat mich der Tod des jungen CDU-Politikers Philipp Mißfelder. Er hat eine Lungenembolie, trotz Ärztin neben sich im Bett, nicht überlebt. Das Leben ist nicht fair. Ein altes Weib wie ich, sowieso schon mit allem Möglichen "gesegnet" hat schon zum zweiten Male eine Lungenembolie überstanden. Wenn auch beim zweiten Mal verdammt knapp. Auch mit ein Grund, warum es hier eine lange Foren-Abstinenz gab. Richtig erholt ist was anderes, aber zumindest ist kein zusätzlicher Sauerstoff mehr nötig. Wegwerfen soll ich die Sauerstoffflasche blöderweise aber nicht. Twisted Evil

@ patagon:

Ist es nicht völlig gleichgültig, WER, WIE und WARUM pokert? Auch ein Pokerspiel ist ein Spiel und man kann es immer wieder neu spielen. Gewinnen kann immer nur einer; auch, wenn es immer Derselbe sein sollte. Jeder kann eine Pokerrunde verlassen, wenn er kein neues Spiel beginnen möchte, oder? Dazu braucht es keine Neuwahlen, es gibt genug andere Ausreden. Hauptsache, sie wird eindrucksvoll vermittelt. Bei anderen wird nachgeholfen, aber das ist Verschlusssache.

Das griechische Volk ist ein stolzes Volk. Etwas, was der Nachkriegsgeneration in D strikt versagt wurde. Bis heute. Ein stolzes Volk ist natürlich nicht so leicht händelbar. Da ist m. E. Fingerspitzengefühl notwendig. Sollten diese einschneidenden Reformen wirklich sofort umgesetzt werden, befürchte ich schlimme Folgen. Ob mit oder ohne Poker-Spiel. Suspect

PS: Habe ich jetzt zum "Aufleben" dieses Forums beigetragen? Very Happy

PPS: Der damalige "Streithammel", der uns einst zusammengeführt hat, gehört, dem Himmel sei Dank, schon lange der Vergangenheit an. Aber wenn schon der Läppi an ist, kann man auch mal ab und an reinschauen, ob der immer noch hammelt und streitet. Und immer wieder fragt man sich, was an DEM eigentlich so schön gewesen ist, dass man ihn mögen konnte... Der Hammer! lol!

Sleep





avatar
Inspektörin

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 15.08.14

Nach oben Nach unten

moin moin @ all, hola Uvo,

Beitrag  patagon am Mi 15 Jul 2015, 11:19

Eben in den Nachrichten gesehen.
94 Jähriger Nazi wegen 300.000fachem Mord zu 4 Jahren Haft verurteilt.

Alleine darin zeigt sich der ganze Wahnsinn von Regelwut.

Wenn man den Tattergreis sieht und das Urteil hört, kann man sich nur an den Kopf greifen.
Einerseits, ist der bestimmt nicht haftfähig, andererseits kann man so jemanden natürlich nicht freisprechen.
Inspektörin,
vor ein paar Jahren habe ich zwei Freunde kurz hintereinander wegen Lungenembolie verloren.
Bis dahin hatte ich noch nie davon gehört. Ich denke mal, bis dahin hatte man von Herzinfarkt gesprochen.

Ich bin froh, dass du es geschafft hast und wünsche von ganzem Herzen recht gute Besserung.

Griechenland
Ich glaube, was die Menschen so gegen uns aufbringt, ist "Am deutschen Wesen soll die Welt genesen". Politiker aller Parteien hatten immer wieder gefordert "Die Griechen sollen ihre Hausaufgaben machen".
lol!
Ja, Demo könnte sich auch mal melden. Schließlich hat er alle immer aufgeregt. Dem Forum hat das aber nicht geschadet. Im Gegenteil. Es war lebendig und unterhaltsam.

Manchmal schaue ich bei Gabi was sich da tut. So gut wie nix mehr. Was kann man daran sehen? Die Verfechterin einer "sauberen Justiz" und Besserwisserin Nr. 1 lockt auch keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor.

Mich würde es übrigens brennend interessieren, was Oldie dazu bewogen hat einen anderen Job zu wählen.

Mit Poker kenne ich mich ganz gut aus. Mein Geheimnis, warum ich meistens gewinne ist übrigens, dass ich kein echter Spieler bin. Erst recht hat es nichts mit Intelligenz zu tun. Ich spiele nur aus dem Bauch heraus und wenn ich keinen Lauf habe, höre ich einfach auf. Ich muss nicht alles auf eine Karte setzen. Es ist nur ein Spiel.

So können sich Flüchtlinge mit Kenntnis der deutschen Sozialgesetzgebung noch so gute Chancen ausrechnen, ob es ihnen etwas bringt, steht dennoch in den Sternen. Aber bei einer Flucht über das Meer, setzen sie ihr Leben als Einsatz aufs Spiel. Und Griechenland und Italien nehmen sie auf. Das ist menschlich. Das ist schön! Und schließlich geht es doch um Menschenrechte, oder worum sonst?

Die Bäume wachsen nie in den Himmel.

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Nichts bleibt wie es ist, alles unterliegt einer Veränderung

Beitrag  Inspektörin am Do 16 Jul 2015, 02:38

Nun ja, patagon,

wer Oldies stille "Leidenschaft" kennt, kann vielleicht, eventuell... ahnen, wie die Veränderung aussehen KÖNNTE. Nichts genaues weiß man, aber vorstellbar wäre es für mich. Egal, was man verändert; die gleichzeitige Verbindung zur Juristerei kann nur von Vorteil sein.
Er wird das bestimmt gut überdacht haben.

Danke für die netten Genesungswünsche. Kuß!

Es ist überall ziemlich still geworden; sogar meine "Lieblingsfeindin" bei Facebook rührt sich kaum noch.
Lobelinchen war für mich sowieso nur dort aktiv, wo sie glaubte, aus dem Schattenwald heraustreten zu können. Als Strate wegfiel, fiel sie auch weg. lol!

Von Ali habe ich vor Monaten einen Beitrag im Politikforum gelesen; danach fand ich nichts mehr.
Na ja und die Sache mit Gänseblümchen war sowieso an Beklopptheit eines Juristen nicht mehr zu überbieten. Aber auch er konnte nicht von der Causa K. profitieren. Inzwischen ist er ebenfalls: Vom Winde verweht. lol!

Demo? Keine Ahnung, wo der sich rumtreibt. Irgendwo im Nirgendwo wahrscheinlich.

Steffi und Co. dürften wohl auch inzwischen erkannt haben, dass ihr Agieren moralisch verwerflich war. Ihnen unterstelle ich großzügig, dass sie vor lauter Dummheit nicht mehr klar denken konnten. Da war der "Nebel des Grauens" wohl schon zu dicht. Laughing

Selbst die Schweizer "Möchte gern Juristin spielen" Tante Neeeser hat offensichtlich keine Lust mehr auf ihre Frauen-Hass-Seite. Wenn ich mich nicht täusche, geht sie jetzt mit Riesenschritten auf die 70 zu. Vielleicht hat sie endlich die Alters-Weisheit gefunden? Twisted Evil

Mir sagt man nach, ich hätte einen unerschütterlichen Humor mit einer gehörigen Portion Selbstironie. Apropos Humor: Hast du schon gehört, dass eine riesige Krötenwanderung eingesetzt hat? Die Kröten wandern von D nach Griechenland. lol!
Trotzdem: Ich mag die Griechen, wie eigentlich alle südlichen europäischen Völker. Wenn es "Leichtigkeit des Seins" gibt, so sind es diese Menschen, die das -einst?-famos beherrschen.

Das Thema Flüchtlinge... Frauen und Kinder zuerst - braucht man in deutschen Medien nicht zu verfolgen: Es wird eisern geschwiegen. Ich würde mir mehr Offenheit wünschen, aber die findet man nur außerhalb unseres Landes. Und alle, die darüber berichten könnten... sind zum Stillschweigen verpflichtet. Niemand setzt seinen Job leichtsinnig aufs Spiel und manchmal frage ich mich, ob ich nicht genauso schweigen würde?
Noch einmal: Gab es das nicht schon mal? Haben nicht alle geschwiegen; bis auf ganz wenige?
Warum dürfen Polizisten, Ausländerbehördenbedienstete, Jobcenter-Angestellte etc nicht über ihren Arbeitsalltag berichten? Warum zwingt man sie zum Stillschweigen? In den Talkshows kommen Politiker zu Wort, die Einigkeit bei der Flüchtlingsfrage suggerieren, die es in der EU nicht gibt.

Menschenrechte..., aber nicht dort, wo Grenzzäune gezogen werden, oder? Menschenrechte aber nur dort, wo Menschen willkommen sind, die nicht dem islamischen Glauben angehören? Menschenrechte, aber nicht dort, wo es Politiker gibt, die Flüchtlinge nicht aufnehmen wollen und... werden?

Die EU hat zwar eine gemeinsame Währung, aber mehr auch nicht. Gerade beim Thema Flüchtlinge und Menschenrechte hört die hochgepriesene Gemeinsamkeit auf, oder sehe ich das falsch? Italien jammert seit vielen Monaten über die Flüchtlingsflut. Kommt irgendein EU-Land Italien zu Hilfe? Außer Diskussionen passiert doch nichts. Im Gegenteil. Je mehr Probleme, um so mehr Gegenmaßnahmen einzelner Länder.

Könnte ich meine Nationalität einfach so wechseln, würde ich Isländerin werden. Das einzige Land für mich, was rechtzeitig die EU-Bremse gezogen hat und auf dem besten Weg ist, wieder wirtschaftlich eigenständig und erfolgreich zu werden. Ok, Griechenland ist natürlich ein viel größeres Land, aber was Island geschafft hat, könnte GR auch schaffen.
2017 wird in einigen EU-Ländern gewählt; auch in Deutschland. Und zum ersten Mal weiß ich nicht, welcher Partei ich zutrauen soll, das dt. Volk mit Vernunft und Sachverstand zu regieren.

Momentan sehe ich sämtliche gängige Parteien wie in einem großen Schmierentheater, in dem das Volk nur noch willenlose politisch diktierte Zuschauer auf den hintersten Rängen sind.
Die CDU sollte das Wort "Christlich" endlich ablegen, denn wer den Islam als Religion anerkennen will (was er nun wirklich nicht ist), kann nicht auf christlicher Basis regieren.
Die SPD sollte das Wort "Sozial" endlich ablegen, denn wer eine ganze Generation in den Niedriglohn-Sektor drängt und glaubt, mit dem Mindestlohn könne später eine ausreichende Rente erreicht werden, kann nicht sozial sein.
Die Grünen sollten alle(!) gemeinsam in die Türkei wechseln. Wer mit Erdogan liebäugelt, der gerade dabei ist, Islamkritiker in Gefängnissen verschwinden zu lassen, kann mit Demokratie offensichtlich nichts anfangen. Und wenn ich Fatima Roth grinsend mit Kopftuch in (ihrer *zweiten Heimat -Zitat von ihr-) der Türkei sehe, kann ich nicht anders, als sie für völlig durchgeknallt zu halten. Weit entfernt von der Realtität.

Bleibt noch die FDP. Nach dem damaligen Desaster steht sie noch ganz am Anfang, wieder Fuß zu fassen. FDP als Mehrheitsfähig? Kann ich mir nicht vorstellen.

Die AFD hat sich selbst zerlegt; allerdings wäre das eh keine Partei gewesen, die für mich wählbar wäre.
Alle anderen Mini-Parteien sind nicht der Erwähnung wert.

Ich bin der festen Überzeugung, dass Merkel und Co. das dt. Volk wissentlich ins wirtschaftliche Verderben führen (werden). Das Ende der EU ist für mich nur noch eine Frage der Zeit.
Island war schlauer. I love you

Sleep Sleep Sleep




avatar
Inspektörin

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 15.08.14

Nach oben Nach unten

moin moin @ all, hola Uvo,

Beitrag  patagon am Fr 17 Jul 2015, 11:54

und danke für deinen interessanten langen Beitrag, liebe Inspektörin. Über einige deiner Punkte muss ich noch ein wenig nachdenken, da ich manches gar nicht in Erwägung gezogen hatte.
Damit bin ich bei Oldy. Ich habe nicht die leiseste Ahnung, was seine Leidenschaft ist, was er nun machen will. Politik vielleicht, oder Schreiben, oder Kultur, klassische Musik, oder Computer, Fotographie....???
Ich denke, er ist so talentiert und vielseitig interessiert, dass es viele Möglichkeiten geben könnte.

Ich bin übrigens ziemlich beeindruckt von seinen norddeutschen, absurden, skurrilen witzigen Erzählungen, nur bin ich tatsächlich noch nie länger als bei ganz kurzen Besuchen in der Gegend gewesen, ich kenne diese "Charaktere" nicht. Deswegen fehlt mir der Zugang und ich kann zu einer mir so fremden Welt  kaum etwas sagen.  Dazu kommt, dass er Worte und Begriffe (wahrscheinlich aus der Landwirtschaft oder Seefahrt) verwendet, die ich noch nie gehört habe. Schade, mein Versäumnis. Embarassed

Merkel, auch so ein Fall wo ich keinerlei Ahnung habe, was sie antreibt und was sie wirklich will.
Gestern habe ich gesehen, dass sie ein weinendes Mädchen umarmt hat, das wahrscheinlich nicht in D. bleiben darf. Ich nehme ihr gerne ab, dass sie persönlich das gerne ändern würde, es aber nicht tut, weil sie dann einige Regeln, an deren Sinnhaftigkeit sie vielleicht selbst zweifelt. missachten müsste.
Das trifft auch auf Griechenland, CDU, Schäuble, und was weiß ich, wo sonst noch, zu. Das könnte ich nie tun. Ich will es auch nicht. Der Preis wäre mir zu hoch. Vielleicht kann sie so diplomatisch sein, weil sie selbst keine eigenen Kinder hat.

Da bin ich bei "Frauen und Kinder zuerst", wie du schreibst. Naja, liebe Inspektörin, sicher richtig im Sinne des Bevölkerungswachstums usw. Wenn es aber um MICH, meine Söhne, mein Leben. meine Eltern, mein Hab und Gut geht, dann sieht das alles doch wieder ein wenig anders aus.
Oder nicht?

Ich erinnere mich an eine Szene, die ich als Kind mal beobachtet und nie vergessen habe. Auf der Treppe saßen zwei Kinder. Ein kleines weinendes Mädchen und ihr etwas größerer Bruder, der den Arm um sie gelegt hatte und sie offensichtlich beschützen wollte. Er sah mich mit ernsten Augen an. So traurig.
Aus dem unteren Stockwerk konnte man einen lautstarken Streit und das Wort "Polizei" hören. Ich wussten nicht, worum es ging, aber meine Mutter meinte, die Eltern der Kinder wären wohl bei diesen mehr als fragwürdigen Nachbarn und machten selbst auch einen sehr merkwürdigen Eindruck.  "Am besten hält man sich da raus. Das geht uns nichts an."
Ich habe nie erfahren, was da passiert war. Aber ich habe diese Nachbarn nie wieder gegrüßt und hätte sie am liebsten eigenhändig erschlagen.

Das Politikforum habe ich nicht gefunden. Ich kenne die Links nicht, habe mich so und so selten um andere Foren gekümmert und den ganzen Zank niemals wirklich durchschaut. Finde es nur schade, dass sich alles so entwickelt hat. Es gibt da keine Gewinner. Dabei war die "Elsenfalle" ein tolles Forum mit sehr vielen, überdurchschnittlich vielen, interessanten, lesenswerten und Nachdenkens werten, auch lustigen Beiträgen.

Über Island weiß man hier so gut wie nichts. Da gab es mal so eine Boom, dann kam der große Knall und dann haben sich die Isländer wahrscheinlich auf sich selbst und ihre eigene Kraft konzentriert. Was ich darüber lese gefällt mir auch überaus gut.

Der Spruch, dass Spanien und Portugal es mit Hilfe der europäischen Regeln ja auch geschafft haben, stimmt einfach nicht. Ich bin so häufig in Spanien und sehe, dass es vielen Leuten dort nicht gut geht. Immerhin, ich denke nicht, dass jemand verhungert.

Recht oder Unrecht, Schäuble Europa, Banken usw.ich kann diese besserwisserische Arroganz auch kaum ertragen.

Habe gestern im BR  (leider nicht ganz ernst gemeint) gehört, dass der geschasste Gründer der AFD eine neue Partei mit Varourfakis an der Spitze gründen will, so eine Art Rocker Gruppe mit Motorrädern und Lederjacken. Die EUROFACKIS!
Die würde ich dann aber auf jeden Fall wählen. Kein Schmäh. Ehrenwort!!!

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Veränderungen sollte man immer gut überlegen!

Beitrag  Oldoldman am Mo 20 Jul 2015, 17:05

Nein Inspektörin, mit dem Wetter hat es nichts zu tun. Dessen Vorhersage überlasse ich denen, die für den Blick in die Glaskugel studiert haben pirat Und das, auch wenn ich gestehen muß, daß ich gern die ausführlichen Wetteranalysen lese, um die daraus gezogenen Schlüsse mit dem mit Blick aus dem Fenster festzustellenden Wetter zu vergleichen.

Die Veränderung habe ich mir selbstverständlich gut überlegt. Was die Verbesserung anbelangt, kommt es auf den Schwerpunkt an. Für den Einen sind freie Zeiteinteilung und viel Geld das auschlaggebende Kriterium, der Andere setzt die Prioritäten etwas anders. Da ist es dann der Reiz der Aufgabe.
Du hast in dem Zusammenhang recht, daß ich gewisse Vorlieben mit der Juristerei verknüpft habe. Und weil das gerade gesucht und ich gefragt wurde, habe ich eben unterschrieben.

Der Tod von Herrn Mißfelder hat mich persönlich zwar weniger berührt, aber er war mal wieder eine Warnung, daß Gesundheit keine Selbstverständlichkeit ist. Umso mehr freut es mich, daß Du dem Tod von der Schippe gesprungen bist. Es ist daher schön, daß Du mal wieder reingeschaut und Beiträge verfasst hast. Mal wieder eine andere Sicht der Dinge. Und, ja, eine Belebung des Forums  Very Happy  Kuß!

Griechenland wird uns als Thema mit Sicherheit noch ein paar Jahre erhalten bleiben. Und ich sage dazu auch, daß "wir" die Nase nicht zu hoch tragen sollten, weil unsere Haushalte auch nicht im besten Zustand sind und es nur ein paar veränderter Parameter bedarf, um auch die Bundesrepublik in vergleichbare Schieflage zu bringen. Ich habe auch Verständnis dafür, daß sich die Griechen gegen das "Spardiktat" der EU wenden. Die Mehrwertsteuererhöhung trifft doch die am härtesten, die ohnehin schon wenig haben. Für den Käufer des Zweitporsches ist es in aller Regel unbedeutend, ob er 19% oder 23% Mehrwertsteuer auf den Kaufpreis zahlt, insbesondere, wenn der Wagen als Firmenwagen geleast ist....
Andererseits: ohne wirksame Ausgabensenkung und nachhaltige Einnahmeerhöhung wird Griechenland nicht aus der Schuldenklemme kommen. Und damit das in absehbarer Zeit auch klappt, bleibe ich bei meinem Vorschlag, einen Insolvenzvergleich zu schließen: Teilverzicht auf Forderungen gegen Griechenland und Stundung des Restes mit sog. Besserungsschein gegen Sanierungskonzept. Immerhin: man (die EU) scheint in diese Richtung zu denken. Nur um nicht das böse Wort des Schuldneschnittes oder gar bail out verwenden zu müssen, verlängert man schlicht die Laufzeiten. Und Deutschland hätte zudem die Möglichkeit, dort, wo direkte Forderungen gegen Griechenland bestehen, mit Forderungen der Griechen auf Rückzahlung von Kriegsanleihen zu verrechnen. Sicherlich kann man das so verpacken, daß eine Berufung darauf für andere nicht möglich ist.
Und jeder Einzelne kann auch etwas tun: macht Urlaub in Griechenland! Das befördert wenigstens diesen Wirtschaftszweig, verschaffte Arbeit und Einnahmen.

Gleichermaßen wird uns das Flüchtlingsthema erhalten bleiben und mit ihm der Spagat zwischen Humanität und "Mißbrauch" von Sozialleistungen. Ich setze das Wort Mißbrauch ausdrücklich in Anführungszeichen, denn wer als Flüchtling zu uns kommt, der hat Anspruch auf diese Leistungen. Viele der Flüchtlinge, die zu uns kommen, tun dies ja nicht ausschließlich, weil sie "nur" der Armut in den Herkunftsländern entgehen wollen, sondern weil es dort kriegerische Auseinandersetzungen gibt. Auseinandersetzungen, an deren Enstehen der Westen mitgewirkt hat. Selbst an der Armut sind wir Europäer nicht unschuldig. Dazu muß man nicht auf die Kolonialpolitik der Vergangenheit verweisen. Die Exporte der EU an Milch, Milchpulver, Zwiebeln, Hähnchenkeulen usw. und der massenhafte Import von Soja, Kaffee usw. führen zur Zerstörung der dortigen Landwirtschaft und damit der Grundlage der Eigenversorgung. So gesehen ist nicht vorwerfbar, wenn sich Menschen auf den gefährlichen Weg machen, um bei uns ihr Glück zu finden.
Auf der anderen Seite ist auch klar, daß Deutschland, daß Europa nicht in der Lage sein wird, allen Flüchtlingen, die nach hier streben, ein neues Zuhause zu geben. Wie man das Problem sinnvoll und im Sinne der Humanität lösen kann, ist für mich noch völlig offen. Abschottung durch strikteres Asylrecht und konsequente Abschiebung schein mir keine gangbare Lösung zu sein. Eher ist der Lösungsansatz, die Verfahren zu beschleunigen, den Menschen schnell einen Aufenthaltsstatus zu geben und ihnen zu ermöglichen, hier eine, ihrer Bildung entsprechende Tätigkeit aufzunehmen, erfolgversprechend zu sein. Wer auf eigenen Beinen steht belastet keine Sozialkassen und trägt zum Sozialprodukt bei. Das mag wiederum weitere Flüchtlinge anziehen. Aber da bin ich der Auffassung, die kommen ohnehin.

Ein ganz anderer Part ist dann die Entwicklungspolitik... Aber das sprengt jetzt meinen zeitlichen Rahmen.
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

moin moin @ all, hola Uvo,

Beitrag  patagon am Di 21 Jul 2015, 11:11

Was du da schreibst, Hut ab! Oldy, das sehe ich ganz ähnlich.
In erster Linie fürchten manche Politiker hier den Zerfall der EU und und fragen, wenn das ALLE machen würden.. Besonders um die Insel macht macht man sich hierzulande Sorgen.
Die Engländer aber, besonders die Anhänger der Labour Party, ziehen allerdings ganz andere Schlüsse aus der Griechenland Krise als erwartet. Sie warnen vor der EU und fürchten, dass Deutschland alle anderen Länder unterbuttern würde.
Woher solche Befürchtungen wohl kommen?
lol!

Am Ton kann es ja nicht liegen lol!

"Der Grieche nervt" Gut, dass hier alle die Diplomatenschule besuchen und aus der Vergangenheit etwas gelernt haben.

PS. Jetzt weiß ich immer noch nicht, was deine heimliche Leidenschaft ist Question Question Question

Kochen etwa Question Question Question







patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Leidenschaften...

Beitrag  Oldoldman am Di 21 Jul 2015, 12:10

@patagon:
Ich bin ein leidenschaftlicher Kerl, also ein Kerl mit mit vielen Leidenschaften Very Happy
Ja, ich koche leidenschaftlich gern. Also könnte ich Lebensmittelrechtler geworden sein.
Ich veröffentliche leidenschaftlich gern Unsinn. Sollte ich da nicht bei der Verwertungsgesellschaft Wort Urheberrecht betreiben?
Ich treibe mich in Internet rum und verweigere (leidenschaftlich), was andere auf die Palme gebracht hat, die Herausgabe persönlicher Daten. Bin ich also Datenschützer?
Ich treibe leidenschaftlich gern Studien, wühle in Büchern und befasse mich gern mit Fragen des Verwaltungsrechtes. Könnte ich da nicht Mitarbeiter des wissenschaftlichen Dienstes eines Parlamentes sein?

All diese Leidenschaften sind bekannt. Und alle sind mit der Juristerei kombinierbar. Und jetzt darfst Du tippen.

Kilroy, groß
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

moin moin @ all, hola Uvo,

Beitrag  patagon am Fr 24 Jul 2015, 07:57

Von Leidenschaften geschüttelt, dem Sturm wilder Emotionen ausgeliefert, hilflos wie eine Feder im Wind dahintreibend, aber immer noch mit juristisch kompatiblen Ausreden gesegnet. Bist du etwa der Erzengel Gabriel?
lol!

Langsam kann man sich als Deutscher nur noch schämen. Dieser Vertrag über die griechische Fluggesellschaft mit Fraport. Die jämmerlichen Argumente bei den Freihandelszonen.....

Schamlos und verachtenswert. So verspielt man den Bonus, der uns die Fußball WM eingetragen hat.
Und das Beste daran, auf lange Sicht gehen diese Schüsse ins eigene Tor.  bom
Einfach nur widerlich.  affraid

Ich würde mich freuen, Oldy, wenn du in die Politik gehen würdest. Ich denke, da braucht man wirklich wieder ein paar aufrechte Männer.
Denke noch mal darüber nach.
Was meinst du dazu Inspektörin?
Was sagst du Uvo? Und überhaupt wer liest hier noch mit?
Meldet euch mal.

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Patagon

Beitrag  Freizeit am Fr 24 Jul 2015, 10:15

Auf deinen Wunsch melde ich mich hiermit.

Wie du vielleicht bemerkt, unter Anderen lese ich hier auch noch mit. study
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Hallo Freizeit

Beitrag  patagon am Fr 24 Jul 2015, 10:48

Danke für deine Nachricht. Schreib doch auch wieder mit. Du hattest doch immer etwas zu sagen. Und dein schwarzer Humor peppt das Leben auf .


patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

@patagon: Andere sind eben krisengeschüttelt...

Beitrag  Oldoldman am Di 28 Jul 2015, 17:05

... mich schütteln halt die Emotionen pirat Nur in die Politik mag ich nicht mehr. Da schüttelt's mich. Da helfen auch keine juristischen Ausreden mehr. Eine Kandidatur reicht. Mehr brauch' ich nicht.
Die wirklich aufrechten Männer (und natürlich auch Frauen) haben es in der Politk ohnehin schwer. Für die klassische Parteikarriere sind sie nicht stromlinienförmig genug, ecken zu oft an, als daß die Führungsriegen sie emporkommen ließen. Und als Seiteneinsteiger gibt es nur eine kleine Chance, wenn der entsprechende Kreis- und / oder Landesverband am Boden liegt. Vielleicht gegenwärtig bei den Piraten. Die haben - zumindest in S-H - einen Hang zur Selbstzerfleischung und spielen bald keine (politische) Rolle mehr. Da wäre dann der richtige Zeitpunkt für einen Einstieg gekommen: weg vom Image einer reiner Internet-Partei hin zu (auch) anderen Themen. Flüchtlinge, Steuerpolitik, Haushalt, Euro... Da gäb es neben der Kernkompetenz Internet und Datenschutz noch so Einiges, mit dem man als Pirat ein gewisses Alleinstellungsmerkmal basteln kann. Aber, wie gesagt, das sollen und müssen andere Kandidaten übernehmen.

Der Deal Fraport - griechische Flughäfen ist so widerwärtig nun auch wieder nicht. Warum sollte sich ein privater Investor mit einer großen Anzahl unrentabler Kleinflugplätze belasten? Den wirtschaftlichen Ausgleich hat der griechische Staat doch schon nicht hinbekommen. Und in Deutschland gibt es eine Reihe von vergleichbaren Fällen, in denen man mit kleinen und unbedeutenden Flugplätzen große Dinge vor hatte. So zum Beispiel Lübeck-Blankensee. Für Ryan-Air war der Flugplatz nur so lange interessant, wie man so gut wie keine Gebühren zahlen mußte und Forderungen hinsichtlich des Ausbaues (auf Kosten des Steuerzahlers) stellen konnte. Mit einem privaten Investor aus fernen Ländern sollte es dann gelingen. Der sollte den Steuerzahlen von den Lasten befreien. Das Projekt ist kläglich gescheitert. So wird man sich auf längere Sicht von den kleinen Flugplätzen verabschieden müssen. Vielleicht, daß sie noch als Bedarfslandeplätze für gelegentliche Anflüge von Geschäftsreisenden und Noteinsätze der Luftrettung bleiben, dann aber nur noch einen Bruchteil der Kosten verursachen.
Und die entwicklungsfähigen Plätze, die Fraport im Auge hat, sind begehrte Objekte der Konzerne. Natürlich könnte auch der griechische Staat diese Plätze weiter führen. Doch dazu fehlt es offenbar an Geld und Mut, sie umzustrukturieren.

Und nun ist Fraport der Buhmann? Im Augenblick ja. Aber die Konkurrenten, aus London oder Paris oder gar aus China, sind ja auch nicht besser, handeln nicht nach anderen Überlegungen. Vielleicht übernehmen sie pro forma ein paar von den Kleinflughäfen - aber nicht, um sie zu modernisieren und als Zuschußgeschäft weiter zu betreiben, sondern um sie mittelfristig als Verlustzuweisungsobjekt steuermindernd einzusetzen und dann zu schließen. Wenn dann der Sturm der Entrüstung in Griechenland losbricht, kommt es zum Deal "wir betreiben weiter, aber der Staat, der diese Leistung bei uns bestellt, muß die Betriebsverluste ausgleichen." Das Modell funktioniert schon im öffentlichen Personennahverkehr (in D) für die Unternehmen ganz gut und wird auch da gut funktionieren.

Da wird auch kein Bonus verspielt. Der Rest der Welt hat den WM-Sieg vielleicht bewundert, sich vielleicht auch die Augen gerieben, daß deutsche Fans so friedlich, fröhlich feiern können, "geliebt" wird deshalb der Deutsche nicht. Als Wirtschaftsfaktor sind Deutsche dort willkommen, wo man sich Vorteile verspricht. Sie sind aber verhaßt, wo sie alte Strukturen "mit deutscher Gründlichlichkeit" zerschlagen und neue, andere, weniger bequeme Strukturen errichten. Dann ist es wieder der böse deutsche Kapitalist, der sich schamlos bereichert, während der (griechische) Staat und die (griechische) Bevölkerung die Lasten tragen...

Freihandelszonen? Welche meinst Du jetzt? TTIP? Da wäre es gut, wenn die deutschen Unterhändler den ganzen Laden auffliegen ließen und mal alle Protokolle veröffentlichten. Wo ist da eigentlich Wiki-Leaks? Im Geheimen werden da Regeln gestrickt, die uns nicht nur Chlor-Hühnchen beschehren. Dinge, die hier eigentlich niemand will, die aber, weil der Deutsche zur Generation "ich bin doch nicht blöd", den Markt beherrschen werden.

Unser Vorteil hier im Forum ist, wir haben Freizeit. Und wenn Freizeit mal Freizeit hat, dann gibt er Kommentare ab, so tiefgründig, daß man sie nur mit Spezialausrüstung vom Grund des Meeres holen kann. Aber das ist eben des Freizeit Hobby: Weisheiten- und Erkenntnis-Taucher. Ich gehe mal davon aus, daß Freizeit in seiner Freizeit die schweizer Bundesversammlung berät, weshalb Freizeit nur noch wenig Freizeit hat.
Vielleicht bastelt Freizeit in seiner Freizeit auch an Vollgeld.

(vgl.: http://www.vollgeld-initiative.ch/3-minuten-info/ )

Ich hätte gern so ein Vollgeld, damit ich Vollgläser bezahlten könnte. So stehe ich häufig vor dem Problem, Leergläser vor mir zu haben und ein Leerportemonnaie. Nur hier ist es anders. Also, auf Euer Wohl

Prost!  Schampus  Prost!  Schampus Kaffee  Prost!  Schampus
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Re: Der Thresen dieser Welt - 3. Generation

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 9 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten