Fragen über Fragen

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fragen über Fragen

Beitrag  patagon am Mi 26 Nov 2014, 14:55

das Eingangsposting lautete :

Wenn ihr Zeit habt und das Thema euch interessiert, dann schaut mal diesen F8ilm an.
http://www.youtube.com/watch?v=qnXkgxFC30s

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten


Lapalien, Weihnachtseinkäufe und spanische Sonne

Beitrag  Inspektörin am Sa 20 Dez 2014, 21:43

Hallo und schönen Abend,

auf Spanien hätte ich jetzt auch richtig Lust; aber na ja, man kann nicht alles haben.

Virus... egal ob auf dem PC oder woanders... ist immer doof. Aber das Entfernen ist doch eigentlich einfach, patagon. Jage einen Virenscanner durch die Festplatte und entferne alles, was auch nur nach Virus riecht. Ok ok, dafür hole ich mir auch Hilfe, aber eigentlich könnte ich es inzwischen auch schon ganz gut alleine.

Und was Uvo angeht, scheint die Unterrichtung behinderter Kinder für ihn unter "Lapalien" zu fallen. Interessante Denkweise...
Wie dem auch sei, Uvo hat für mich, trotz schwerer gesundheitlicher Rückschläge, immer noch nicht verstanden, was wichtig im Leben ist. Vor allem hat er offensichtlich noch nicht gelernt, gewisse "Persönliche Gebiete" anderen zu überlassen. Da bin ich ihm wohl einen Schritt voraus. Cool

Weihnachten naht und mit Freude habe ich gesehen, dass ganz viele Beschäftigte fünf volle freie Tage vor sich haben. Ist ja schon wie ein kleiner Urlaub.
Ja ja, ich weiß... nicht alle kommen in den Genuss, aber irgendwelche Menschen muss es ja geben, die sich opfern.

Da Uvo ja nicht mehr mit uns reden will, kann ich ja noch kurz mitteilen, dass bei uns heute Weihnachtskekse gebacken wurden. Auch etwas, was für mich zu Weihnachten dazu gehört.

So, und nun versuche ich, diese Zeilen abzuschicken, denn genau wie bei patagon will der Button "Senden" gerade nicht so, wie ich will.

Schönen 4. Advent! I love you
avatar
Inspektörin

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 15.08.14

Nach oben Nach unten

moin moin all, hola uvo

Beitrag  patagon am Sa 20 Dez 2014, 22:56

vielen Dank Inspektörin, bitte verrate mir zuerst mal was für ein Virenprogramm man da einsetzen muss. Das mache ich dann sofort, wenn ich wieder zuhause bin. Zweitens, wo steht denn dass Uvo nicht mehr mit jemand reden will. Ich habe solche Streitgespräche noch nicht gefunden. Ich bin seit 13.12. hier. Vorher geschah das mit dem Virus zuhause.

Vielleicht gibt es hier ein neues Thema?

Ich habe erst seit heute diesen Computer und auch nicht ständig.

Ja, das Wetter verfolge ich im Fernsehen. Da kann einem Deutschland echt leid tun. Trotzdem, wenn es kalt wird, scheint es mir in Spanien kälter als in Ffm. Da ist nämlich überall geheizt. Hier nicht. Aber das Licht! Ich erinnere mich, dass es in Deutschland kaum hell wurde. Und hier dagegen....

Inzwischen sehe ich hier, anders als Weihnachten vor zwei Jahren überall die schönen Senoritas mit Nikolaus Mützen und Weihnachtssterne zwischen den Palmen und Laternen auf der Straße, auch direkt am Strand. Irgendwie absurd.
Vor drei oder vier Jahren waren wir an Weihnachten in Israel. Da spielte sich ja die ganze Geschichte ursprünglich mal ab. Aber da ist Weihnachten überhaupt kein Thema.

Deutsche Weihnachten, habe ich gelesen, soll dafür in China der ganz große Knaller sein. In New York habe ich es oft erlebt. Aber das weiß ja jeder. Ein Weihnachtslichtermeer.

Ich werde mal schauen, ob es hier eine Christmette gibt. Bin neugierig.

Übrigens habe ich im letzten Spiegel über diesen Offenbacher Rapper "Haftbefehl"gelesen, ein Interview. Fand ich selbst sehr spannend und überraschend. Wußte wirklich nicht, was sich da praktisch vor der Haustür abspielt. Aber ich komme da tatsächlich viel seltener hin als z. B. nach Malaga.

Hasta Luego. Wenn es geht, komme ich morgen wieder vorbei. Ach ja, Christstollen habe ich mitgebracht. Gibt es hier auch, ist aber was ganz anderes.

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Weihnachtsgrüße

Beitrag  Inspektörin am Mi 24 Dez 2014, 05:13

So, der Heiligabend ist da. Leider fängt der bei mir schon seit Stunden nicht gut an. War wohl doch alles ein bissl viel in den letzten Wochen.

Egal, wird auch wieder besser.

Wäre ja schlimm, wenn du keine wunderschöne Christmette in Spanien erleben könntest! Dafür brauchst du bestimmt nicht suchen, hoffe ich jedenfalls.

Ja, in China nimmt der Weihnachtstrubel absurde Formen an. Im Fernsehen haben sie Weihnachtsartikel in einer Stadt gezeigt, wo zwischen blitzenden Nikolausmützen plötzlich ein Osterei mit "Frohe Weihnachten" auf chinesisch zu finden war.  Twisted Evil  affraid

Amerika und seine Energieverschwendung zu Weihnachten ist zumindest schön anzuschauen; auch wenn ich noch nie in NY gewesen bin.

Offenburger Rapper? Sorry, muss passen. Keine Ahnung.

Ach und... patagon, du sollst kein Virenprogramm suchen!  affraid  lol!
Du brauchst ein ANTI-Virenprogramm!  Twisted Evil

Nimm einfach irgendeines, welches dir Tante google empfiehlt. Eigentlich sind die alle gleich gut, solange sie auf dem aktuellsten Stand sind.


So und jetzt wünsche ich einen schönen Heiligabend in die Mini-Runde und friedliche, möglichst stressfreie Weihnachtsfeiertage!

Bis denne!
avatar
Inspektörin

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 15.08.14

Nach oben Nach unten

moin Oldy, der sich wenigstens informiert, bevor er Stellung bezieht,

Beitrag  uvondo am Mo 05 Jan 2015, 08:45

ie dem auch sei, Uvo hat für mich, trotz schwerer gesundheitlicher Rückschläge, immer noch nicht verstanden, was wichtig im Leben ist. Vor allem hat er offensichtlich noch nicht gelernt, gewisse "Persönliche Gebiete" anderen zu überlassen. Da bin ich ihm wohl einen Schritt voraus.
Menschenskinder Inspektor, was ich im Leben zu verstehen imstande bin, überlass manmal schön mir ganz allein.Ich kann nüscht für mein blindes Umfeld. Worüber ich nie geredet habe, und eigentlich auch nie reden wollte. DU hast überhaupt keine Vorstellung davon, wie viel Gelder meine Familie incl. ich schon für Kinderheime SOS Dörfer und besonders jetzt für die Menschen aus den Krisenregionen dieser Welt gespendet haben, unserem Familienverband geht es gut...bis sehr gut, trotz Enteignungen von Schlössern und Ländereien, die wir jetzt Stück für Stück von der Bundesrepublik zurückkaufen dürfen (oder) müssen. es geht hier um Millionenwerte. Wir wurden und werden also 2X betohlen. Trotz allem geben wir ein Vermögen dafür aus ,anderen Menschen denen es nicht so gut geht, zu helfen. Wer hier wohl wem Schritte voraus ist. Also, halte mal künftig mit Deinen unqualifizierten Äußerungen schön den Ball flach.

So, der Heiligabend ist da. Leider fängt der bei mir schon seit Stunden nicht gut an. War wohl doch alles ein bissl viel in den letzten Wochen.Was ich eigentlich mal erklären wollte,hatte ich ja schon in früheren Jahren mehrfach vergeblich versucht...zu hinterfragen, bzw. zu erklären was ist an diesem heidnischen Abend denn so heilig. Bitte einmal die Welt- und Kirchengeschichte der letzten Jahrhunderte studieren. Wer Weihnachten feiert würdigt nicht das Leben eines Jesus und seiner Lebensleistung, sondern feiert die heidnischen Götter Thor und Wotan. Viel Spaß noch mit Eurer verklärten Welt.... Wer hier wohl Was nicht versteht.....

Hola pat.....alles Gute fürs neue Jahr.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

moin moin all, hola uvo

Beitrag  patagon am Mo 05 Jan 2015, 11:01

ja, etwas verspätet kommt mein Wunsch an Alle von Herzen: Ein glückliches neues Jahr mit allen zutaten, die das Leben  schön machen.

Wie üblich hier in Spanien muss man aufpassen, dass man sich nicht erkältet. Der Wind ist frisch und die Luft kühl im Schatten. Aber die Sonne strahlt ganz schön heiß.

Wie ich sehe, geht das Gezeter im Netz weiter.

Habe gerade eine alte "hart aber fair" Sendung über Hoeness angeschaut und musste wirklich lachen. Der NRW Politiker  kauft geklaute CDs mit den Namen der Steuersünder und stellt die Hehlerei als Fahndungserfolg hin. Und preist den Rechtsstaat, der ja auch mal ein paar Steuergelder verjubeln darf. Da heiligt dann der  Zweck die Mittel. Auf der anderen Seite könnte selbst ein Robin Hood, aber nie etwas anderes sein, als ein gemeiner Verbrecher.

Dafür bekommt er auch noch Applaus, vom Volk.
Schließlich sind wir das Volk!!!
Wirklich? lol!  lol!  lol!
Das fängt ja schon wieder gut an.
Prosit Neujahr Schampus

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

hola pat mein alter Freund.....

Beitrag  uvondo am Mo 05 Jan 2015, 11:22

Ja so ist das mit den modernen Robin Hoods,die kaufen mit dem Geld das andere Menschen verdient haben (Steuergelder) CDS über "Steuersünder",umsie an den Pranger zu stellen, und um dann ungerechterweise Gelder einzusacken, für das andere gearbeitet haben. Diese (Menschen ..????,)haben keine Wertvorstellungen. dafür können die sehr gut gewissenlos fremde Gelder ausgeben.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

wobei ich denn jetzt bei meiner nächsten Fragestellung wäre

Beitrag  uvondo am Mo 05 Jan 2015, 13:52

Was versteht man denn hier unter dem Begriff Werte.......????? Ich meine nicht unbedingt die Wertschöpfung, dafür bin ich zuständig. Ich glaube zu wissen,das dieser Begriff viele Fagrezeichen und Leertasten in den Gehirnen der User hinterlässt. ALso,mal schön raus mit der Sprache......
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Werte

Beitrag  patagon am Mo 05 Jan 2015, 21:04

a, uvo, genau das mit den Werten ist so ein Punkt, über den ich regelmäßig stolpere.

Unter Werte verstehen halt mache Menschen etwas ganz anderes als ich.

In meiner Naivität dachte ich immer bei dem Worte wäre die Rede von Anstand, im Sinne von Anständigkeit, Ehrlichkeit, Freundschaft, Fairness usw.

Aber vielleicht bedeutet Verlust der Werte einfach nur einen Wandel, eine Umkehrungm, oder so ähnlich. lol!

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

moin moin allerseits und hola pat

Beitrag  uvondo am Mi 07 Jan 2015, 10:39

Deine Einlassung: In meiner Naivität dachte ich immer bei dem Worte wäre die Rede von Anstand, im Sinne von Anständigkeit, Ehrlichkeit, Freundschaft, Fairness usw. Diese Worte zeugen aber nicht von Nivität. Du bist damit sehr nahe dran am Geschehen.Anstand und Ehrlichkeit, wie auch der Begriff Fairness sind auch für mich hohe Werte. Wir sehen doch weltweit einen hohen Werteverlust. ich schrieb ja schon im alten Forum, daß das Herz der Sitz der menschlichen Beweggründe ist. Ich bin felsenfest davon überzeugt, daß wir kaum menschliche Gesetze bräuchten,weil dem Menschen Gerechtigkeit und bestimmte Richtlinien ins Herz gelegt worden sind.Ein gesund denkender Mensch würde nie auf die Idee kommen einen anderen Menschen zu betrügen,Leid zuzufügen oder ihn umzubringen. Das hat nichts mit Anstand zu tun Unser Unterscheidungsvermögen (bei gesundem Verstand) sagt uns doch, daß gewisse Dinge nicht gehen.Natürlich muss man hin und wieder sein Gewissen überprüfen und es notfalls schulen, um es in der Spur zu halten. So,meine linke Hand fängt wieder an zu spinnen.... Schade, in meinem Kopf habe ich noch viele Sätze.die kommen dann eben später.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Irgendwie Uvondo passen deine Beiträge nicht zu einander...

Beitrag  Monete am Sa 10 Jan 2015, 13:49

uvondo schrieb:Ja so ist das mit den modernen Robin Hoods,die kaufen mit dem Geld das andere Menschen verdient haben (Steuergelder) CDS über "Steuersünder",umsie an den Pranger zu stellen, und um dann ungerechterweise Gelder einzusacken, für das andere gearbeitet haben. Diese (Menschen ..????,)haben keine Wertvorstellungen. dafür können die sehr gut gewissenlos fremde Gelder ausgeben.

Hallo Uvondo,
ich denke, dass dieser von dir benutzte Begriff „Robin Hood“ den Kern trifft, weil Robin Hood der Inbegriff von gerechter Umverteilung von reich nach arm ist, dem ein Raub der Reichen an den Armen vorausgegangen ist.
Zudem ist es ein Synonym für Staatstreue.
Dass es Adelige gibt, die sich die Feudalzeit wieder wünschen... ja das gibt es. Doch moderne Verfechter dieser Zeit des Unrechtes verkennen zu leicht, dass dieses System bekanntlich an der eigenen Gier scheiterte, weil u.a. die Gier sich untereinander mit Steuern zu belegen und die Gnadenlosigkeit und Unverfrorenheit, die ich heute auch noch erkenne, dazu führte, dass sie sich den eigenen Ast absägten.

An deiner Wertezumessung zweifele ich allerdings, anhand deiner Äußerungen erheblich, denn auch du könntest ohne Staat nicht leben.
So sind Beamte nicht losgelöst in ihren Entscheidungen von Recht und Gesetz, wie du es wahrscheinlich gegen dein eigenes Wissen bösartig darstellst.
Ich bin, und mit mir Millionen, sind froh darüber, dass Verbrecher dingfest gemacht werden, schließlich geht es auf den CD’s nicht um einen geschummelten Umweg zur Arbeit. Es geht um Summen womit wir den kompletten Staatshaushalt finanzieren könnten.
Zudem stellt man sie (leider) auch nur an den Pranger, wenn sie übergierig sind und sie nicht einsichtig sind, sich selbst vor Strafe zu schützen.

Dass diesbezüglich ein sonderbares Rechtsverständnis um sich greift, bemerke ich auch und es ist doch interessant, dass dies offenbar ein Reichenbonus ist.
Denn jeder Ladendieb wir schlechter behandelt, als ein Steuerhinterzieher, denn der Ladendieb kann nicht sagen, wenn er erwischt ist, „na gut ich gebe das ja wieder zurück...“

Übrigens in der Begrifflichkeit „anderer Leute Geld...“ bin ich ebenfalls etwas anderer Ansicht als du, denn das hinterzogene Geld ist nicht „anderer Leute Geld“, sondern das des Staates.
Und es ist eben ihre Arbeit dieses Geld einzutreiben, wobei lohnabhängig beschäftigte, Beamte, Rentner und Pensionäre, dieses Geld nicht einmal in die Finger bekommen können.

Und was heißt schon „ungerechterweise Gelder einzusacken“?
Hat ein Veruntreuer, ein Dieb, ein Verbrecher, ein Anrecht auf ein unterschlagenes oder hinterzogenes Geld, nur weil er kriminell genug ist, dies gegen Recht und Gesetz zu tun?

Ja dann wäre noch das Zitat „...mit dem Geld das andere Menschen verdient haben...“ zu betrachten.
Generiertes Geld wird immer erarbeitet, denn Geld kann man getrost in der teuersten Suite übereinander legen, für Kerzenschein und stimmungsvoller Musik sorgen und neun Monate später werden weder kleine Münzen oder Scheine geboren werden...

Was aber erheblich schief läuft ist, dass wenn genug Geld da ist, man andere für mehr Geld arbeiten lassen kann, die selbst zu Hungerlöhnen es denen erarbeiten, die dann eben Steuern hinterziehen können...
Wir erinnern uns, den meisten Menschen wird die Steuer sofort abgezogen... Daher können sie gar nicht hinterziehen...
Daher finde ich deine Wortwahl und deine Umdeutung von Tatbeständen von Recht und Gesetz, unverschämt, um nicht zu sagen asozial.
Deine Klagen sind total daneben, zumal du eh zu viel Geld hast, um es mal sozial und gerecht auszudrücken.
Denn die Steuern sind eh zu niedrig und wenn schon Politiker so viel Herz für Reiche haben, dann sollten diese mal mit ihrer Gier langsam die Kirche im Dorf lassen...
Denn darüber klagen, über solche minimalen Sätze der Spitzenbeteuerung, ist entweder Angeberei oder wie ich schrieb, extreme Entsolidarisierung.

Dann schreibst du das:

Deine Einlassung: In meiner Naivität dachte ich immer bei dem Worte wäre die Rede von Anstand, im Sinne von Anständigkeit, Ehrlichkeit, Freundschaft, Fairness usw. Diese Worte zeugen aber nicht von Nivität. Du bist damit sehr nahe dran am Geschehen.Anstand und Ehrlichkeit, wie auch der Begriff Fairness sind auch für mich hohe Werte. Wir sehen doch weltweit einen hohen Werteverlust. ich schrieb ja schon im alten Forum, daß das Herz der Sitz der menschlichen Beweggründe ist. Ich bin felsenfest davon überzeugt, daß wir kaum menschliche Gesetze bräuchten,weil dem Menschen Gerechtigkeit und bestimmte Richtlinien ins Herz gelegt worden sind.Ein gesund denkender Mensch würde nie auf die Idee kommen einen anderen Menschen zu betrügen,Leid zuzufügen oder ihn umzubringen. Das hat nichts mit Anstand zu tun Unser Unterscheidungsvermögen (bei gesundem Verstand) sagt uns doch, daß gewisse Dinge nicht gehen.Natürlich muss man hin und wieder sein Gewissen überprüfen und es notfalls schulen, um es in der Spur zu halten. So,meine linke Hand fängt wieder an zu spinnen.... Schade, in meinem Kopf habe ich noch viele Sätze.die kommen dann eben später.

Wie ist denn Anstand und Ehrlichkeit mit Steuerhinterziehung in Einklang zu bringen?
Oder gar die Schelte gegen Staatsdiener, die diese Rechtsbrecher verfolgen?

avatar
Monete

Anzahl der Beiträge : 422
Anmeldedatum : 21.10.13

Nach oben Nach unten

Anstand und Gewissen

Beitrag  patagon am So 11 Jan 2015, 07:49

moin moin ihr Lieben,

das mit dem Anstand habe ich geschrieben, nicht mein lieber Cousin Uvo, Monete.

Steuerhinterziehung und Steuerverschwendung sind so Reizthemen über die man ewig streiten kann, ebenso wie die Frage nach der besten Staatsform.
Man kommt da zu keinem eindeutigen Ergebnis. Allzu leicht lassen sich nämlich immer Beispiele finden wo Gerechtigkeit ausgeartet ist in Rachsucht, Erpressung und Selbstgerechtigkeit.
Menschen sind eben keine Engel.

Ich natürlich auch nicht.

Ich will jetzt gar nicht so eine wichtige Sache wie Verhältnismäßigkeit anführen, denn immer Maß halten, wer tut, kann das schon?

Aber wenn einer meint, er habe das Recht Andere, noch dazu total Unschldige, einfach umzubringen, nur weil jemand dumme oder geschmacklose Witze gerissen und damit eventuell religiöse Gefühle verletzt hat....

Aber genau das geschieht.

Es gibt eine menschliche Eigenschaft, die Wahnsinn, Machtgier und Heuchelei wenigstens eindämmen kann, das ist der Humor.

Erinnere dich mal an die mehr als eklige Titanic Satire (Heiliger Stuhl) gegen den Papst . Ich persönlich fand das nicht einmal komisch. Die kath. Kirche wohl auch nicht. Deswegen gab es sogar eine Klage.
Ich hätte nicht geklagt. Ich hätte eine so derbe Provokation übersehen.

Aber mir wird auch übel, wenn ich die mahnenden Worte der Bedenken Träger höre. Das klingt dann nämlich oft so, als sollten Morde gerechtfertigt werden (Religiöse Gefühle!). Dass ich nicht lache!

In einer Demokratie kannst du vor Gericht ziehen, auch ein Risiko und ein zweischneidiges Schwert, aber wenn einem nix Besseres einfällt, meinetwegen.
In einem Forum kannst du austeilen soviel, wie du willst und hast dann vielleicht wenigstens die Lacher auf deiner Seite. Immerhin. Und tausendmal besser, als Sanktionen.

Deswegen mag ich Broder. Er bringt, wie machmal auch gewisse User, regelmäßig Leben in die Bude. Dafür sind Foren doch bestens geeignet. Oder?

Kilroy, groß

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

wer weiß es?

Beitrag  patagon am Mi 18 Feb 2015, 14:02

Ich wusste es nicht.

Hier ist die Frage:

Es gibt drei verschiedene Arten von Lebewesen auf der Erde:

Pflanzen und Tiere. Menschen gehören zu den Tieren.

Was ist die dritte Art von Lebewesen?
Question Question Question

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Lieber Patagon

Beitrag  Freizeit am Mi 18 Feb 2015, 14:25

kann dir Der/Die/Das, welche/r/s dir von den drei Lebensarten berichtete, dein Frage nicht bewantworten?

Du musst doch diese Information von irgend woher erhalten haben? Shocked

oder frage doch mal deinen Freund uvondo und erzähle uns vom Ergebnis deiner Recherchen. bounce
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

freizeit

Beitrag  patagon am Mi 18 Feb 2015, 17:50

ich habe die Frage aus dem Fernsehen und war überrascht. Rein wissenschaftlich, so hieß es, unterscheide man unter drei Arten von Lebewesen auf der Erde: Tiere, Pflanzen und Pilzen. Ich hätte Pilze zu den Pflanzen gezählt.
Pilze gehören aber nicht zu den Pflanzen, habe ich da erfahren. Das ist eine andere Gattung.

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Na ja...

Beitrag  Monete am Mi 18 Feb 2015, 20:07

Und was sind Bakterien?
avatar
Monete

Anzahl der Beiträge : 422
Anmeldedatum : 21.10.13

Nach oben Nach unten

moin moin @ all, hola Uvo,

Beitrag  patagon am Do 19 Feb 2015, 10:58

ja, Monete, du hast recht. Und was sind Viren?

Trotzdem, mich haben die Zuordnungen schon immer gewundert. Winzig kleine Hunde und riesengroße, die sich nicht im mindesten gleichen.
Naja, vielleicht meldet sich Uvo endlich mal wieder. Ich hoffe es geht ihm wieder richtig gut.

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

was ist eigentlich aus claudia dinkel geworden?

Beitrag  patagon am Do 19 Feb 2015, 17:38

Was machen alle die Menschen inzwischen, deren Schicksale uns mal beschäftigt haben?

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Patagon

Beitrag  Freizeit am Mo 23 Feb 2015, 11:41

auf deine Fragen

"ja, Monete, du hast recht. Und was sind Viren?"

"WAS IST EIGENTLICH AUS CLAUDIA DINKEL GEWORDEN?"

habe ich mir folgendes überlegt:


Mit Medikamenten sind Viren kaum "Herr" zu werden, weil dann ihr "Wirt" absterben würde. Viren brauchen einen "Wirt" um leben zu können.

Es ist doch möglich, Claudia Dinkel auch als eine Art "Virus" zu betrachten, welche jedoch damals ihren "Wirt" (aus Eifersucht) kopflos ans Messer liefern wollte und "fertig" machte.

Somit ist deine Frage nach Claudia Dinkel ganz einfach zu beantworten: Ohne ihren weltbekannten Wirt ist sie heute ein "nichts", oder?

Wer den Ast absägt auf dem sie sitzt - landet unsanft auf dem Boden  Twisted Evil
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Solch Vergleiche...

Beitrag  Monete am So 01 März 2015, 23:29

... sind zumindest in Deutschland verpönt...
Nun, ich denke, du meinst das humoristisch und nett... Smile


Freizeit schrieb:
"WAS IST EIGENTLICH AUS CLAUDIA DINKEL GEWORDEN?"

habe ich mir folgendes überlegt:

Mit Medikamenten sind Viren kaum "Herr" zu werden, weil dann ihr "Wirt" absterben würde. Viren brauchen einen "Wirt" um leben zu können.

Es ist doch möglich, Claudia Dinkel auch als eine Art "Virus" zu betrachten, welche jedoch damals ihren "Wirt" (aus Eifersucht) kopflos ans Messer liefern wollte und "fertig" machte.

Somit ist deine Frage nach Claudia Dinkel ganz einfach zu beantworten: Ohne ihren weltbekannten Wirt ist sie heute ein "nichts", oder?

Wer den Ast absägt auf dem sie sitzt - landet unsanft auf dem Boden  Twisted Evil

Würde ich nicht so sehen, denn Mensch bleibt Mensch und an der "Kur" leidet der "Wirt" wohl heute noch dran...
Ich weiß jetzt nicht, ob Frau Dinkel nicht doch besser dasteht...
Zumal sie sich zumindest als die Klügere darstellt.

Zwar wurde sie wegen Betruges vor Gericht gestellt, sie sollte zu Unrecht Prozesskostenhilfe erhalten haben, doch endete das mit einer Einstellung gegen Geldbuße, wegen geringer Schuld.

Nach meiner unmaßgeblichen Meinung: Weil das auch nicht als strafbar zu beweisen gewesen wäre.
Angeblich sollen vorher Summen im Spiel gewesen sein von etwa 150.000 €, die angeblich nicht mehr vorhanden wären.
Das Gegenteil hätte das Gericht allerdings auch erst beweisen müssen...
So waren eben nach dem Motto: Die Klügere gibt nach, 1.000 € zu verschmerzen.

Interessant ist das auch nur, weil es hier um etwa 4.500 € Prozesskosten geht und diese nun von Kachelmann, wegen erfolglosen Versuch Frau D. zu verklagen, gezahlt werden müssen. Wink
Nun steht wohl eine Berufung aus dem Kachelmann Lager noch im Raum...

Ungeachtet dessen, behauptet man auf der Seite von Höcker über Frau D. sie sei eine "Falschbeschuldigerin"...
Nun dachte ich immer, man dürfe das nur behaupten, wenn Frau D. rechtkräftig verurteilt wird...

Wartet Höcker tatsächlich auf eine Unterlassungsklage von Frau D. gegen ihn?
Könnte es nicht vielmehr besonnene Leute geben, die ihr davon abrieten und Höcker einfach die wohl erwünschte Publizität nicht erhält?  Smile

Frau Kachelmann soll wohl die Urheberin des Unwortes im Jahre 2012, "Opfer-Abo", sein.
Gibt es auch ein "Prozess-Abo" für mediengeile Anwälte, die zwar Teil der Rechtspflege sein sollten aber wohl nicht davor zurückschrecken, durch bewusst provozierende Falschbezeichnungen, Prozesse heraufzubeschwören.
avatar
Monete

Anzahl der Beiträge : 422
Anmeldedatum : 21.10.13

Nach oben Nach unten

moin moin allerseits,undhola pat....

Beitrag  uvondo am Mo 02 März 2015, 07:55

Deinem Wunsch entsprechend melde ich mich denn mal wieder. Ich war leider längere Zeit verhindert, da ich mich in Dubai aufgehalten habe.UND NEIN, nicht nur aus privaten und vergnügungssüchtigen Gründen.  nach unserem großen ERfolg auf Mallorca, den es noch zu festigen gilt,gehen wir noch weiter in die Offensive. und breiten uns in weitere Breitengrade aus. Meine Frau hält mich inzwischen für total verrückt, zumal ich mit unseren ostdeutschen Liegenschaften wirklich genug um die Ohren habe.  So ich hoffe, daß dies erst einmal als neueste Auskunft reicht. Erlebnisberichte, auch weiblicher Natur kommn später-
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Hola Uvo und moin moin @ all

Beitrag  patagon am Mi 01 Apr 2015, 19:02

Eben erst lese ich deine Nachricht hier, die jetzt schon ein Monat alt ist.
Ich habe sie vorher nicht gesehen.
Mallorca, Dubai, Ostpreußen, , Sansibar, Kiel, Hamburg, Sylt, Neapel......


Also du flippst in der Welt herum und ich dachte, du wärest in irgendeiner langweiligen Reha.. lol! lol! lol!
Ich bin aber wirklich froh von dir zu hören.
Melde dich bitte mal wieder, wenn du im Lande bist.

Frohe Ostern

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Monete.

Beitrag  patagon am Mi 01 Apr 2015, 19:09

tut mir leid. Ich hatte diese ganze Seite total übersehen. Ich weiß auch nicht warum.
Hute morgen ist meine Tochter nach Spanien geflogen. Es geht mir als wäre ich duch eine Mangel gedreht worden und das immer noch, obgleich sie mich sofort nach der Landung angerufen hatte.

Frohe Ostern an Alle

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Patagon und alle...

Beitrag  Monete am Mi 01 Apr 2015, 20:49

Danke schön...
und beste Wünsche zum Osterfest zurück! Blümchen!
avatar
Monete

Anzahl der Beiträge : 422
Anmeldedatum : 21.10.13

Nach oben Nach unten

moin moin @ all, hola Uvo,

Beitrag  patagon am Mo 04 Mai 2015, 09:34


https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=indischer%20junge%20mit%20%C3%BCber%20100%20z%C3%A4hnen

Diese Nachricht stelle ich mal ins netz, weil ich von der Ambivalenz alles Lebens überzeugt bin und deswegen denke, dass alles zwei seten hat, eine positive und eine genauso negative,

Meine Überlegung geht dahin, wenn diese indischen Kinder (es sind mehrere), ein gen oder einen Erreger oder Samen in sich tragen, der Zähne wuchern lässt, könnte es dann nicht möglich sein, mit Hilfe dieser Pilze, Viren, Bakterien (was immer das sein mag), deiese da einzupflanzen, wo sie fehlen?

Ich weiß, was man von solchen Manipulationen denken und auch alles befürchten kan, aber ich denke auch, dass es so etwas wie ein kollektives Unbewusstes gibt und deswegen, so und so fast jede Idee, die einfach irgendwo in der Luft ligt irgendwann von irgend Jemandem aufgegriffen und umgesetzt wird.
Wer kennt sich auf diesen Gebieten ein wenig aus?
Was ist mit dir, Uvo und deinen Laboratorien?


Natürlich grübele ich über dieses Thema naqch, seit diese unfähige Zahnärztin sich an meinen gesunden Zähnen vergriffen hat. Wenn aber jedes Ding eine gute und eine schlechte Seite hat, dann musste so etwas passieren, damit jemand sich Gedanken darüber macht.
Schon die Steinzeitmenschen haben scheinbar unlösbare Aufgaben irgendwie bewältigt, oder lol!


wENN ABER JE

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

hola pat

Beitrag  uvondo am Mo 04 Mai 2015, 12:58

Aus Dubai halte ich mich raus, Das war eine Idee des deutschen Hauptzweiges, ich habe nur eine Machbarkeitsstudie erstellt.Die können dort sicherlich ein Labor gebrauchen, nur halt ohne mich. Mallorca läuft prima, die Ärzteschaft dort jubelt regelrecht, es ist für die jetzt um Vieles besser und einfacher, ein Labor vor Ort zu haben. Ich suche noch nach einer Räumlichkeit die genau mittig zwischen Palma und dem jetzigen Labor in Arta liegt. Manacor sehe ich da als geeigneten Standort an.Es hatte sich unter den Ärzten bis Palma und Paguera herumgesprochen, das wir in Arta ein Labor eingerichtet haben und den gesamten Nordwesten Mallorcas von dort aus bedienen. Leicht angesäuert waren die nur, dass sie bislang keine Bereücksichtigung fanden. Das konnte aber aus der Welt geschafft werden. Es ist immer eine Standortfrage. In Arta sind wir mir dem Labor ja nur Untermieter in unserem Pflegeheim.
Ansonsten habe ich mehr eals genug zu tun mit den Schlössern Blumberg, Wartin und jetzt ganz Heiß Penkun. welches ich im Alleingang zurückkaufen will.Ansonsten geht es mir einigermaßen gut, ichhabe nur etwas Schwierigkeiten mit dem Schreiben am Rechner, da ich in der linken Hand ein , taubes Gefühl habe, ich tippe immer zwischen den Buchstaben auf meiner Tastatur. Das nervt unheimlich. Mein Weib sagt nur, ich solle nicht soviel nörgeln, denn es hätte weitaus schlimmer kommen können. Das tröstet unheimlich.....
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Fragen über Fragen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten