Kachelmann und kein Ende....

Seite 4 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kachelmann und kein Ende....

Beitrag  Gast am Fr 15 Jun 2012, 15:43

das Eingangsposting lautete :

Alice Schwarzer spricht Kachelmann überraschend frei!

Vor dem LG Köln lies sie ihren Rechtsanwalt am 5. April 2012 Folgendes vortragen:
Damit wird klar, dass Frau Claudia D. nicht zu den "vergewaltigten Frauen" gehört.
Nun, das Landgericht Köln traute diesem Sinneswandel wohl nicht so ganz und bestätigte eine einstweilige Verfügung, mit der es Alice Schwarzer und der EMMA verboten wurde,
den Eindruck zu erwecken, der Antragsteller (Jörg Kachelmann) habe eine Vergewaltigung zum Nachteil der Frau Claudia D. begangen
(LG Köln, Az. 28 O 96/12) - http://www.hoecker.eu/mitteilungen/artikel.htm?id=260

Das gibt sicherlich Stoff zu neuen Diskussionen...

Ergänzung:

Und nun gibt es ja auch noch das Buch zum Fall, die einstweiligen Verfügungen zum Buch zum Fall und hier natürlich die Diskussionen zu den einstweiligen Verfügungen zum Buch zum Fall und zum Buch zum Fall....

Den ersten Teil mit den Postings 1 bis 978 (15.06.2012 bis 17.10.2012) findet der geneigte Leser
HIER (Teil 1)
Den zweiten Teil mit den Postings 979 bis 1994 (17.10.2012 bis 04.12.2012) findet der geneigte Leser
HIER (Teil 2)
Den dritten Teil mit den Postings ab 1995 (ab 04.12.2012) findet der geneigte Leser
HIER (Teil 3)


Zuletzt von stscherer am Fr 15 Jun 2012, 16:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten


Ja ja Maschera: Jetzt muss man nur klassische und schauspieldemokratische Justiz unterscheiden und ...

Beitrag  Gast_0007 am Do 21 Jun 2012, 11:15

http://libertalia.forumieren.com/t21p60-kachelmann-und-kein-ende#1421

... sich fragen, ob es da Unterschiede zwischen LG Mannheim und LG Frankfurt gibt? Auch die politische Großwetterlage ist in dem Komplex interessant,

Manchmal läuft eine reale (politische) Justiz nicht unbedingt im Gleisbett vom Alpmann Schmidt & Co. - zumindest im Ausland, oder ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Alpmann_Schmidt

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

Maschera

Beitrag  Gast am Do 21 Jun 2012, 11:17

Soweit ich es bisher erlebt habe, gibt es in Zivilprozessen KEINE vorgetragene Urteilsverkündung...eigentlich wird das fast immer nur schriftlich gemacht.....aber gut, vielleicht ist es ja in FF anders.....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende....

Beitrag  Gast am Do 21 Jun 2012, 11:23


@Luusmeitli

Von dir erwarte ich noch eine Stellungnahme zu den Unterstellungen deines FB-Freundes Sam, das werde ich am Samstag sehr ausführlich schreiben.

Zu diesem Beitrag:

http://libertalia.forumieren.com/t21p60-kachelmann-und-kein-ende#1415


Ein einziger Satz von mir bringt Sie bereits so aus der Fassung? Ich möchte Sie gar nicht erst bitten, mir den Schaden, den ich angerichtet haben soll genauer zu beschreiben. Auf gewisse Links und Beweise für Ihre Behauptungen warte ich schon lange - und ehrlich, ich habe ebenfalls keine Lust mich auf Ihr Niveau begeben zu müssen. Es wird der Diskussion nicht schaden, wenn wir beide uns ignorieren.

Zu diesem hast du von mir Post erhalten, ich habe aber darauf keine Antwort erhalten. Darauf warte ich noch!
Aber man kann das auch wunderbar in diesem Strang bearbeiten Very Happy

Nils

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende....

Beitrag  Gast am Do 21 Jun 2012, 11:30

[quote="stscherer"]
Liebe Thauris, ich sage es nun zum dritten Mal in der Hoffnung, es möge ankommen: ein Zivilgericht bewertet die Beweise unabhängig von der Meinung eines Strafgerichts – und Du kannst mir glauben, daß das LG Mannheim alles getan hat, um die Beweise nicht umfänglich, also auch zu Lasten der Anzeigenerstatterin, auszuwerten. Bei objektiver Würdigung der Beweislage fällt das Messer, Kernstück des Vorwurfs, heraus, und dann liegen nicht nur Lügen im Randbereich, sondern auch im Kernbereich der Ausage vor. Im Prinzip hat sie sich ja nur an das Messer und ihre Todesangst ›erinnert‹, und diese ›Erinnerung‹ wird durch die Beweislage widerlegt. Was bleibt, ist ein Nullum.
Das wird sie nie verstehen (wollen).



Mit Sicherheit sogar nicht - das Gedankengut von Rechtsverdrehern ist mir fremd!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Steffi

Beitrag  Gast_0006 am Do 21 Jun 2012, 11:36

Steffi:

Soweit ich es bisher erlebt habe, gibt es in Zivilprozessen KEINE vorgetragene Urteilsverkündung...eigentlich wird das fast immer nur schriftlich gemacht.....aber gut, vielleicht ist es ja in FF anders.....

http://libertalia.forumieren.com/t21p60-kachelmann-und-kein-ende#1431

@Steffi:

(Auf die Schnelle...)

http://norm.bverwg.de/jur.php?zpo,311

Gast_0006

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : TOP SECRET ;-)

Nach oben Nach unten

hi blümchen

Beitrag  uvondo am Do 21 Jun 2012, 11:40

>>>Mit Sicherheit sogar nicht - das Gedankengut von Rechtsverdrehern ist mir fremd!<<< Diese, Deine Aussage bezieht sich auf den Einwand von stscherer...."sie will nicht verstehen".......

Traurig empfinde ich, daß sich jemand einer "gefundenen Wahrheit" (hier Freispruch) entzieht. Selbst dem dümmsten Leser müßte damals aufgefallen sein, das diese ominöse Klägerin von A - Z gelogen hat und nichts zusammenpasste. GW und stS. haben Dir die rechtliche (und damit richtige) Position doch nun mehrfach eindeutig erklärt. Ich bin nun wahrhaftig kein Jurist, aber selbst ich dummer Mensch begreife unseren Rechtsstaat und kann sehr schnell Lügner/innen herausfiltern. UND diese Frau hat gelogen. So und nun wieder zurück zum Tagesgeschehen.........
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende....

Beitrag  Gast am Do 21 Jun 2012, 11:41

..


Zuletzt von Thauris am Do 21 Jun 2012, 11:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Nils

Beitrag  Gast_0004 am Do 21 Jun 2012, 11:42

. . . kommen wir dann auch auf "Den Punkt"? . . . ich meine, räumen wir dann mit den Ungereimtheiten einer virtuellen Bella auf - schließlich braucht die "reale" Person, die sich hinter Bella verbirgt keine Sorge einer Strafverfolgung haben - habt ihr doch alles geschickt eingefädelt - dann darf doch auch die ganze Wahrheit auf den Tisch - oder Very Happy


von Der kleine Nils am Do 21 Jun 2012, 11:23


@Luusmeitli

Von dir erwarte ich noch eine Stellungnahme zu den Unterstellungen deines FB-Freundes Sam, das werde ich am Samstag sehr ausführlich schreiben.

Zu diesem Beitrag:

http://libertalia.forumieren.com/t21p60-kachelmann-und-kein-ende#1415


Ein einziger Satz von mir bringt Sie bereits so aus der Fassung? Ich möchte Sie gar nicht erst bitten, mir den Schaden, den ich angerichtet haben soll genauer zu beschreiben. Auf gewisse Links und Beweise für Ihre Behauptungen warte ich schon lange - und ehrlich, ich habe ebenfalls keine Lust mich auf Ihr Niveau begeben zu müssen. Es wird der Diskussion nicht schaden, wenn wir beide uns ignorieren.


Zu diesem hast du von mir Post erhalten, ich habe aber darauf keine Antwort erhalten. Darauf warte ich noch!
Aber man kann das auch wunderbar in diesem Strang bearbeiten

Nils

. . . stimmt @kleiner Nils - von dir habe ich dazu Post erhalten . . . von Steffi auch?

Gast_0004

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 12.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende....

Beitrag  Gast am Do 21 Jun 2012, 11:47

uvondo schrieb: Ich bin nun wahrhaftig kein Jurist, aber selbst ich dummer Mensch begreife unseren Rechtsstaat und kann sehr schnell Lügner/innen herausfiltern. UND diese Frau hat gelogen. So und nun wieder zurück zum Tagesgeschehen.........

Q.E.D.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende....

Beitrag  Gast am Do 21 Jun 2012, 11:50

stscherer schrieb:

Thauris: Vielen herzlichen Dank für den Hinweis, aber ich dachte es wäre inzwischen klar, dass mich das cpf schon lange nicht mehr interessiert. Den Traffic müssen sich die Bräunlinge woanders beschaffen
Nun, Ihr letzter "Traffic" dort war am 17.06.2012 um 20:12 Uhr. Und Sie sind dort immer noch in der TopTen der User mit den meisten Beiträgen... auch das also von Ihnen inzwischen beschimpfte ehemalige Freunde.

Nicht, dass es mich wundert, dass Sie mir nachspionieren - haben Sie ja schon immer gerne gemacht - aber es kommt durchaus noch vor, dass ich dort PNs erhalte Laughing

Jaja, der Glaube... sonst äussern Sie sich doch immer gerne besonders abfällig über Menschen, die an etwas oder jemanden glauben. Dann glauben Sie mal weiter an die NK und Ihre Unschuld.

Ähm nein - ich äussere mich abfällig über Leute die glauben, dies aber als Tatsachenbehauptungen hinstellen! Von mir aus kann jeder glauben was er will, das soll er aber dann auch so formuliern!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Urteilsverkündung im Zivilverfahren

Beitrag  Lobelie am Do 21 Jun 2012, 12:07

Danke, Maschera, für diesen Link (Hervorhebung von mir)

Zivilprozessordnung § 311

(3)

Die Entscheidungsgründe werden, wenn es für angemessen erachtet wird, durch Vorlesung der Gründe oder durch mündliche Mitteilung des wesentlichen Inhalts verkündet.

http://norm.bverwg.de/jur.php?zpo,311

Es besteht nach meiner Auffassung danach also keine Verpflichtung, die Urteilsgründe vorzutragen.
Gesetzt den Fall, der Kläger gewinnt den Prozeß und im Verkündungstermin wären Pressevertreter anwesend: dann würde es das Gericht sicher nicht für angemessen erachten, sich zu den Urteilsgründen mehr als nur kursorisch zu äußern.

Pressemäßig ist von diesem Verfahren wenig zu erwarten, glücklicherweise. Umso mehr wundert es mich, daß sich ausgerechnet die Beklagte an die Presse gewandt hat...

Und, Thauris, mit ›Glauben‹ oder ›Rechtverdreherei‹ hat eine gelungene fachgutachterlich begleitete Würdigung der Beweislage nichts zu tun. Da geht es um die Einordnung von Fakten, die rein intellektuell und ohne Denkverbote/Vorurteile zu leisten ist.

Gelingt allerdings nicht immer. Auch den Profis nicht.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende....

Beitrag  Gast am Do 21 Jun 2012, 12:23

http://libertalia.forumieren.com/t21p80-kachelmann-und-kein-ende#1438


. . . kommen wir dann auch auf "Den Punkt"? . . . ich meine, räumen wir dann mit den Ungereimtheiten einer virtuellen Bella auf - schließlich braucht die "reale" Person, die sich hinter Bella verbirgt keine Sorge einer Strafverfolgung haben - habt ihr doch alles geschickt eingefädelt - dann darf doch auch die ganze Wahrheit auf den Tisch - oder

Was soll hier "wer" und "wie" geschickt eingefädelt haben?

Von welchen Ungereimtheiten einer virtuellen Bella schreibst du?

Willst du den Realnamen von Bella?

Nils


Zuletzt von Der kleine Nils am Do 21 Jun 2012, 12:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende....

Beitrag  Gast am Do 21 Jun 2012, 12:25

Lobelie schrieb:Und, Thauris, mit ›Glauben‹ oder ›Rechtverdreherei‹ hat eine gelungene fachgutachterlich begleitete Würdigung der Beweislage nichts zu tun. Da geht es um die Einordnung von Fakten, die rein intellektuell und ohne Denkverbote/Vorurteile zu leisten ist.

Gelingt allerdings nicht immer. Auch den Profis nicht.

Das ist schon richtig - allerdings stellt sich ja gerade die Frage nach der Beweislage, die ich so noch nirgendwo erkennen kann. Auf jeden Fall bin ich mal gespannt, ob es überhaupt zu einem Prozess deswegen kommt, oder ob das nicht gleich abgeschmettert wird.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende....

Beitrag  QuoVadis am Do 21 Jun 2012, 12:43

[quote="Thauris"]
stscherer schrieb:
Liebe Thauris, ich sage es nun zum dritten Mal in der Hoffnung, es möge ankommen: ein Zivilgericht bewertet die Beweise unabhängig von der Meinung eines Strafgerichts – und Du kannst mir glauben, daß das LG Mannheim alles getan hat, um die Beweise nicht umfänglich, also auch zu Lasten der Anzeigenerstatterin, auszuwerten. Bei objektiver Würdigung der Beweislage fällt das Messer, Kernstück des Vorwurfs, heraus, und dann liegen nicht nur Lügen im Randbereich, sondern auch im Kernbereich der Ausage vor. Im Prinzip hat sie sich ja nur an das Messer und ihre Todesangst ›erinnert‹, und diese ›Erinnerung‹ wird durch die Beweislage widerlegt. Was bleibt, ist ein Nullum.
Das wird sie nie verstehen (wollen).



Mit Sicherheit sogar nicht - das Gedankengut von Rechtsverdrehern ist mir fremd!

http://libertalia.forumieren.com/t21p60-kachelmann-und-kein-ende#1434

@Thauris,

Ich habe womöglich ein Déjà-vu...

Wen meinen Sie bitte mit " Rechtsverdrehern"?

Wenn Sie anstatt zu argumentieren, Beleidigungen austeilen möchten, meinen Sie, es wäre hier der passende Ort dafür?

LG, QV


Gott im Himmel,

noch ein Déjà-vu...

Steffi, Luustmeitli, Nils, gibt es da nicht so was, wie "Gehacktes"?

Wenn der Klärungsbedarf pressirert...

Sonst haben wir hier nicht nur Salat wieder, sondern auch die Sauce dazu.

Sorry, will kein Fräulein sein, natürlich auch @Thauris gegenüber nicht, nur die Erlebnisse der letzten 6 Monate im Ratlos haben mir gezeigt, daß jedes Thema, jede Diskussion in etwas Abartiges pervertiert werden kann, wenn man nicht aufpasst... Fui, was für ein Wort "aufpassen"...

LG, QV
avatar
QuoVadis

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 12.06.12

http://de.wikipedia.org/wiki/Mops_%28Hund%29

Nach oben Nach unten

Thauris,...

Beitrag  Gast am Do 21 Jun 2012, 13:01

Thauris schrieb:
stscherer schrieb:

Thauris: Vielen herzlichen Dank für den Hinweis, aber ich dachte es wäre inzwischen klar, dass mich das cpf schon lange nicht mehr interessiert. Den Traffic müssen sich die Bräunlinge woanders beschaffen
Nun, Ihr letzter "Traffic" dort war am 17.06.2012 um 20:12 Uhr. Und Sie sind dort immer noch in der TopTen der User mit den meisten Beiträgen... auch das also von Ihnen inzwischen beschimpfte ehemalige Freunde.

Nicht, dass es mich wundert, dass Sie mir nachspionieren - haben Sie ja schon immer gerne gemacht - aber es kommt durchaus noch vor, dass ich dort PNs erhalte Laughing

Jaja, der Glaube... sonst äussern Sie sich doch immer gerne besonders abfällig über Menschen, die an etwas oder jemanden glauben. Dann glauben Sie mal weiter an die NK und Ihre Unschuld.

Ähm nein - ich äussere mich abfällig über Leute die glauben, dies aber als Tatsachenbehauptungen hinstellen! Von mir aus kann jeder glauben was er will, das soll er aber dann auch so formuliern!

Ich habe mal mit 3 Klicks den Wahrheitsgehalt Ihrer Aussage überprüft...
Ihre Ausfälle auf der Isola Nesle sind durchaus noch zu finden, auch wenn das Gänseblümchen auf wundersame und schnelle Weise verdorrt ist.

Liebe Steffi,....

Hat doch der "Kollege" ( in Anführungszeichen weil NICHT MEIN KOllege) Scherer doch schon aufgeregt (?) gefragt:
(...)

Tatsächlich machen Sie immer wieder deutlich, dass Sie keine meiner Kolleginnen sind - aber anscheinend wären Sie es gerne, oder?
Und keine Angst, ich bin wegen des Termins in Frankfurt nicht aufgeregt, ich kenne nämlich den Ablauf von Terminen vor Zivilgerichten - aber Sie scheinen Ironie nicht mehr zu schätzen...

Liebe Maschera,...

Das heißt im Klartext: es werden lediglich Prozessakten und die schriftliche Urteilsbegründung „abgeglichen“! So ähnlich habe ich mir das auch vorgestellt…….
Nicht ganz: der Kläger trägt Tatsachen vor - also zB. Tatsachen aus den Prozessakten. Das Gericht würdigt diese in rechtlicher Hinsicht selbständig - und wirft (vielleicht) einen Blick auf die Würdigungen des LG Mannheim in der schriftlichen Begründung des Freispruchs.

Liebe Lobelie,....

Es besteht nach meiner Auffassung danach also keine Verpflichtung, die Urteilsgründe vorzutragen.
Gesetzt den Fall, der Kläger gewinnt den Prozeß und im Verkündungstermin wären Pressevertreter anwesend: dann würde es das Gericht sicher nicht für angemessen erachten, sich zu den Urteilsgründen mehr als nur kursorisch zu äußern.

Pressemäßig ist von diesem Verfahren wenig zu erwarten, glücklicherweise. Umso mehr wundert es mich, daß sich ausgerechnet die Beklagte an die Presse gewandt hat...

Und, Thauris, mit ›Glauben‹ oder ›Rechtverdreherei‹ hat eine gelungene fachgutachterlich begleitete Würdigung der Beweislage nichts zu tun. Da geht es um die Einordnung von Fakten, die rein intellektuell und ohne Denkverbote/Vorurteile zu leisten ist.

Gelingt allerdings nicht immer. Auch den Profis nicht.

Es wird eine Pressemitteilung am Ende des Verfahrens geben - ist so üblich im Zivilprozess, wenn öffentliches Interesse besteht.

Warum die Beklagte sich an die Presse gewandt hat, ist mir auch nicht recht verständlich. Wir können ja mal spekulieren - was halten Sie von der These, dass dies ein Signal ist, über eine geordnete Kapitulation zu verhandeln...

Zu Thauris: Alles, was nicht in ihr eng gefasstes Schema passt, wird geflissentlich ignoriert oder zänkisch bekämpft. Ist so, war so, bleibt so. Und wenn man ihr den eigenen Unsinn nachweist, spioniert man. Faktenfrei eben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende....

Beitrag  QuoVadis am Do 21 Jun 2012, 13:19

Noch was, wenn ich schon angefangen habe meinen "Moralischen Zeigefinger" zu heben... (Jemand sollte den schnellstens abhaken, sonst bleibt das Ding für immer erhoben.)

@stscherer,

meinen Sie nicht, @Thauris kann schreiben, wo und wann sie will?
Sie allerdings dürfen gucken wo und wann Sie's wollen, undd das ist keine Spionage.

Und das wieder zum Vorwurf zu machen, was Gänseblümchen andereswo geleistet hat ist hier fehl am Platz, IMHO.

"Gehachtes" ist doch auch ein schöner Ort, oder?

Nein, ich habe keine Identitätsprobleme, ich denke nicht, ich sei Oldie und hätte hier "das Sagen". Es geht mir vielmehr darum, daß dieses Thema nicht zur Arena der "innerparteiischen Konfliktbewältigung" wird.

LG, QV


Zuletzt von QuoVadis am Do 21 Jun 2012, 13:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : es hat ein wort gefehlt)
avatar
QuoVadis

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 12.06.12

http://de.wikipedia.org/wiki/Mops_%28Hund%29

Nach oben Nach unten

@Luusmeitli & @stscherer

Beitrag  Gast am Do 21 Jun 2012, 14:17

@Luusmeitli
http://libertalia.forumieren.com/t21p80-kachelmann-und-kein-ende#1438
.....die sich hinter Bella verbirgt keine Sorge einer Strafverfolgung haben - habt ihr doch alles geschickt eingefädelt - dann darf doch auch die ganze Wahrheit auf den Tisch - oder

Danke für diese Aussage, es zeigt Ihre tatsächlichen Charakterschwächen....und ICH kann Ihnen versichern, ich würde es wohl als Erste begrüßen, wenn endlich die GANZE Wahrheit auf dem Tisch wäre......
. . . stimmt @kleiner Nils - von dir habe ich dazu Post erhalten . . . von Steffi auch?
.

1. Habe ICH KEINE Bringeschuld Ihnen gegenüber! Das scheinen Sie gerne zu vergessen!
2. Wenn SIE immer noch nicht verstanden haben, was SIE falsch gemacht haben und dass Ihre FB-Seite eine der Ursachen für diesen ganzen Mist sind, tun Sie mir ehrlich gesagt sehr leid.
3. Was soll man auf die Frage : "Was hat dir denn nicht an der FB-Seite gefallen" antworten?
Und das NACHDEM Sie mir persönlich schriftlich , knapp 1 Jahr nach Urteilsverkündung, mitteilten, wie sehr Sie persönlich die ehemalige Nebenklägerin hassen?

Ich hab nix gegen Diskussionen, gerne auch mal chaotisch und kreuz und quer und "hart am Wind"....aber so viel Menschenverachtung wie man auf der FB-Unrechtseite fand, habe ich es selten erlebt und dass dann auch noch ein Jahr später!

Was glauben Sie denn, weshalb ich schon meine Befürchtung geäußert habe, wenn SIE wieder in Sachen Kachelmann unterwegs sind?
Haben Sie sich irgendwie oder irgendwo schon mal entschuldigt für die Entgleisungen, die auf Ihrer Seite passiert sind - egal ob von Ihnen selber oder als "Admin" für Ihre Mitstreiter?
Aber ich kann mich zumindest an so viel Anstand meinerseits erinnern, dass ich mich öffentlich bei IHNEN bedankt habe, dass Sie endlich, nach mehreren Wochen, Oldy - samt Bild, und Anschrift - von der Seite entfernt haben......Anstand hat halt nicht jeder......zumal die Veröffentlichung schon eine Dummdreistigkeit war .....

@stscherer
http://libertalia.forumieren.com/t21p80-kachelmann-und-kein-ende#1449
Liebe Steffi,....

Steffi:
Hat doch der "Kollege" ( in Anführungszeichen weil NICHT MEIN KOllege) Scherer doch schon aufgeregt (?) gefragt:
(...)

Tatsächlich machen Sie immer wieder deutlich, dass Sie keine meiner Kolleginnen sind (aber anscheinend wären Sie es gerne, oder?)
Und keine Angst, ich bin deswegen nicht aufgeregt, ich kenne nämlich den Ablauf von Terminen vor Zivilgerichten - aber Sie scheinen Ironie nicht zu kennen...

Keine Sorge Herr Scherer Wink ...ich bin mir ganz sicher, dass ICH WEIß, was ich sein möchte und was nicht...und "ihre Kollegin sein wollen" wie auch immer, gehört definitiv nicht dazu......

Und so wie ich "Ironie" verstehe - ganz besonders wenn SIE "Liebe Steffi" schreiben - was mir inzwischen eher einen kalten Schauer über den Rücken laufen lässt...verstehen Sie vielleicht Question = Fragezeichen in Klammern nicht........
Und ansonsten, WIR sind hier ja nicht auf einem "juristischen Symposium".....die meisten User hier sind einfach NUR Menschen, die ihre Ansichten und Meinungen vertreten......nicht mehr und nicht weniger.
Und bei den unterschiedlichen Themen ist mal DER oder dann wieder ein Anderer der "einäugige König unter den Blinden"....c'est la vie flower

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

hi steffilein.....

Beitrag  uvondo am Do 21 Jun 2012, 14:35

>>>die meisten User hier sind einfach NUR Menschen, die ihre Ansichten und Meinungen vertreten.<<< VERTRETEN????? Füße hast Du vergessen, die Füße....die meisten Menschen vertreten sich nur die Füße, zu mehr reicht es leider sehr oft nicht. So ich muß wieder, habe nur Flasche leer gegen Flasche voll getauscht.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

@Lobelei: "Fachgutachterlich begleitete Würdigung der Beweislage" hat aber mit exakter Logik nichts zu tun, oder ...?

Beitrag  Gast_0007 am Do 21 Jun 2012, 14:39

Lobelei:

Und, Thauris, mit ›Glauben‹ oder ›Rechtverdreherei‹ hat eine gelungene fachgutachterlich begleitete Würdigung der Beweislage nichts zu tun. Da geht es um die Einordnung von Fakten, die rein intellektuell und ohne Denkverbote/Vorurteile zu leisten ist.

http://libertalia.forumieren.com/t21p80-kachelmann-und-kein-ende#1444
Ich mein', wenn das um exakte Logik geht, müsste bei gleichem Input auch der Output gleich sein, oder ...?

Anders wird das erst, wenn in die 'exakte' Logik extern eingegriffen wird. Du könntest dir ja mal bei Conrad ein paar TTL- oder CMOS-Logik-Gatter bestellen, um das mal auf 'nem Experimentierboard durchzuspielen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Logikgatter

http://de.wikipedia.org/wiki/Experimentierkasten
Dann verstehst du auch sofort logische Grundverknüpfungen wie UND (and, Konjunktion), ODER (or, Disjunktion) und EXKLUSIV-ODER (xor, Kontravalenz) und die Unzulänglichkeiten der deutschen Sprache und Hermeneutik.
Vgl. Demokritxyz Posting, 17.06.2012, S. 2, 10:02 h Noch kurz etwas (Wiki-)Proviant aufs Floß rübergeworfen ...

http://libertalia.forumieren.com/t21p20-kachelmann-und-kein-ende#820
http://de.wikipedia.org/wiki/Hermeneutik

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende....

Beitrag  Gast am Do 21 Jun 2012, 14:45

stscherer schrieb:
Thauris: Vielen herzlichen Dank für den Hinweis, aber ich dachte es wäre inzwischen klar, dass mich das cpf schon lange nicht mehr interessiert. Den Traffic müssen sich die Bräunlinge woanders beschaffen
Nun, Ihr letzter "Traffic" dort war am 17.06.2012 um 20:12 Uhr. Und Sie sind dort immer noch in der TopTen der User mit den meisten Beiträgen... auch das also von Ihnen inzwischen beschimpfte ehemalige Freunde.

Nicht, dass es mich wundert, dass Sie mir nachspionieren - haben Sie ja schon immer gerne gemacht - aber es kommt durchaus noch vor, dass ich dort PNs erhalte Laughing
Jaja, der Glaube... sonst äussern Sie sich doch immer gerne besonders abfällig über Menschen, die an etwas oder jemanden glauben. Dann glauben Sie mal weiter an die NK und Ihre Unschuld.

Ähm nein - ich äussere mich abfällig über Leute die glauben, dies aber als Tatsachenbehauptungen hinstellen! Von mir aus kann jeder glauben was er will, das soll er aber dann auch so formuliern!

Ich habe mal mit 3 Klicks den Wahrheitsgehalt Ihrer Aussage überprüft...
Ihre Ausfälle auf der Isola Nesle sind durchaus noch zu finden, auch wenn das Gänseblümchen auf wundersame und schnelle Weise verdorrt ist.

Na und? Was hat das mit dem cpf zu tun, ausser dass es Sie einen feuchten Kehricht angeht, wo ich schreibe?


@ QV - mit Rechtsverdrehern waren in diesem Fall und im allgemeinen Anwälte gemeint, die sich Nichtbeweise zunutze machen, um prozessieren zu können - egal ob Erfolgsaussichten bestehen oder nicht. Da haut man auch einfach mal schnell eine Behauptung raus, die keinesfalls den Tatsachen entsprechen muss.


Zuletzt von Thauris am Do 21 Jun 2012, 14:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Sehr geehrte Frau Steffi,...

Beitrag  Gast am Do 21 Jun 2012, 14:48

...ich hoffe, so ist es besser.

Tatsächlich haben Sie und Ihre Meinungen sich in einigen Punkten in letzter Zeit nach meiner Einschätzung deutlich verändert. Sie werden dies bestreiten, aber ich habe eben diesen Eindruck (und suche Ihnen dafür keine Links heraus).

Ein bisschen verwundert bin ich, dass gerade Sie immer so Wert darauf legen, dass hier jeder NUR Mensch zu sein hat; waren Sie es nicht, die tagelange Diskussionen mit einer hier nicht mehr anwesenden Userin geführt haben, wer die besseren Fachkenntnisse hat? Ich weiss, Sie haben ja immer NUR als Mensch argumentiert - aber ziemlich die Fachfrau durchblicken lassen.

Heute haben Sie dann Ihre juristischen Erfahrungen umfänglich ausgebreitet - und ich habe ein wenig darauf hingewiesen, dass das vielleicht ausserhalb des Kammergerichtsbezirks etwas anders sein könnte. Und schon ist es wieder ein "juristisches Symposium"...

Mit allem Respekt, ich fand Ihre Diskussion mit der Gemüsevogeldame recht interessant - und habe mich rausgehalten, weil ich von den dortigen Themen sehr wenig verstehe - na, sagen wir mal so, von Zivilprozessen verstehe ich ein bisschen mehr.

Also, ich bitte Sie ganz herzlich um Entschuldigung, wenn ich Sie mit meinen juristischen Ausführungen gelangweilt habe. Und auch dafür, eine spöttische Bemerkung über den Besuch bei einem Zivilgerichtstermin gemacht zu haben.

Lieber QV,...

ich werde versuchen, mich zu bessern....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

neeee demo

Beitrag  uvondo am Do 21 Jun 2012, 14:50

>>>die Unzulänglichkeiten der deutschen Sprache und Hermeneutik.<<< Habe erst vor ein paar Tagen einen mir bekannten Sprachwissenschaftler (der versteht also mehr davon) ganz öffentlich in der Zeitung gelesen. Nicht ich öffentlich auf einer Parkbank, sondern er als Kommentator...

In etwa so: Warum schämt sie der Deutsche seiner Sprache. Wir können für jedes englische Wort mindesten 20 deutsche Wörter entgegensetzen. Der Deutsche meint immer besonders intelligent zu sein, wenn er sichfremdsprachlichen Vokabulars bedient, zeigt aber in Wirklichkeit sein Unwissen hinsichtlich der deutschen Sprache. Meistens sind es unsichere Personen, die sich dem Denglischen oder anderer Sprachfetzen bedienen, um eigene Unzulänglichkeiten zu vertuschen. Dazu gehörst Du wahrscheinlich auch.....UND glaube mir, der weiß das besser als 1000 Demos...... So mein Trecker wartet.......
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Sag mal uvondo: Säuftst du den ganzen Tag? - Alkohol ...?

Beitrag  Gast_0007 am Do 21 Jun 2012, 15:03

Und beim Flaschenwechsel postest du kurz ...?
uvondo:

hi steffilein.....

>>>die meisten User hier sind einfach NUR Menschen, die ihre Ansichten und Meinungen vertreten.<<<

VERTRETEN????? Füße hast Du vergessen, die Füße.... die meisten Menschen vertreten sich nur die Füße, zu mehr reicht es leider sehr oft nicht.

So ich muß wieder, habe nur Flasche leer gegen Flasche voll getauscht.

http://libertalia.forumieren.com/t21p80-kachelmann-und-kein-ende#1456
Sag mal uvondo, hast du schon mal im Dunkelrestaurant gespeist ...?
Dunkelrestaurant - Wikipedia:

Dunkelrestaurants sind Restaurants, in denen Gäste in absoluter Dunkelheit speisen. Sie gehören zum Bereich der Erlebnisgastronomie und sollen sehenden Personen die „Welt blinder Menschen“ näherbringen. Auch wird die Meinung vertreten, ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Dunkelrestaurant
Wolltest du da als Gourmet dir irgendwann die Füße vertreten und dabei haben sich größte Genießer in dieser Welt vertreten und dir versehentlich auf die Füße getreten. Tat das dir sehr, sehr weh, oder was ...?

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

Klar uvondo: Anzahl der Synonyme zählt in der 'Sabbelkunst' ...

Beitrag  Gast_0007 am Do 21 Jun 2012, 15:28

uvondo, du hast den Sinn meines Textes nicht erfasst. Es ging um unterschiedliche (juristische) Ergebnisse bei gleichen Sachverhalten und gleicher Logik (Jurisprudenz).
Vgl. Schwarzer Peter Posting, 21.06.2012, S. 5, 14:39 h @Lobelei: "Fachgutachterlich begleitete Würdigung der Beweislage" hat aber mit exakter Logik nichts zu tun, oder ...?

http://libertalia.forumieren.com/t21p80-kachelmann-und-kein-ende#1457
uvondo zitiert Kommentator:

Warum schämt sie der Deutsche seiner Sprache. Wir können für jedes englische Wort mindesten 20 deutsche Wörter entgegensetzen. Der Deutsche meint immer besonders intelligent zu sein, wenn er sichfremdsprachlichen Vokabulars bedient, zeigt aber in Wirklichkeit sein Unwissen hinsichtlich der deutschen Sprache. Meistens sind es unsichere Personen, die sich dem Denglischen oder anderer Sprachfetzen bedienen, um eigene Unzulänglichkeiten zu vertuschen.

Dazu gehörst Du wahrscheinlich auch.....UND glaube mir, der weiß das besser als 1000 Demos...... So mein Trecker wartet.......

http://libertalia.forumieren.com/t21p80-kachelmann-und-kein-ende#1460
uvondo, der kennt wahrscheinlich vierfach promovierte Mediziner und ihre Lateinkenntnisse für die exakte Ausdrucksweise, oder ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 06.06.2012, S. 25, 11:45 h @uvondo: bin immer überrascht über deine Kenntnisse - quer außerhalb von Wiki & Co.
Anm.: uvondo, schieß endlich los mit deinem ‚Gottesbeweis’ und Lateinkenntnissen

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t715p480-bellis-perennis-winterhart#81796

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

siehst demo, wie gehabt....

Beitrag  uvondo am Do 21 Jun 2012, 15:37

das haste jetzt von 15.03 - 15.28 gebraucht um eine richtige Antwort zu finden, und damit das für Deine Anbeterinnen nicht so langweilig wird (man könnte Dich ja sonst vergessen) haust Du dazwischen
>>>Sag mal uvondo, hast du schon mal im Dunkelrestaurant gespeist ...?<<< und >>>Wolltest du da als Gourmet dir irgendwann die Füße vertreten und dabei haben sich größte Genießer in dieser Welt vertreten und dir versehentlich auf die Füße getreten. Tat das dir sehr, sehr weh, oder was ...?<<<<

Du benötigst zu lange Pausen um Dich zurecht zu finden. Immer mal etwas anderes dazwischen streuen um von Deiner Unzulänglichkeit abzulenken. Habe ich Dir früher schon vorgeworfen, aber man darf ja auch einmal öffentlich darüber hier reden....neeeeech????? Wieso glaubt eigentlich so ein Einfaltspinsel wie Du, er muss jeden maßregeln, alles besser wissen (ohne eigenes Wissen). Jüngelchen, mach mal Urlaub an der Ost- oder Nordsee und atme tief durch, das hilft manchmal..............
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende....

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten