EMMA actually ;-) - Ist die Liebe noch zu retten?

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

EMMA actually ;-) - Ist die Liebe noch zu retten?

Beitrag  Petra Klekih am Mi 04 Jul 2012, 10:42

das Eingangsposting lautete :

Das fragt ja gerade die Richtige! ;-) (EMMA bzw. Alice)


EMMA (TITEL SOMMER 2012). "Ist die Liebe noch zu retten? Nö. Mit AS nicht! http://www.jurablogs.com/de/go/neues-altes-vergewaltigungs-falschbeschuldigerinnen-front-2700-eur-eins-auswischen

Müsste es eigentlich nicht heißen "Ist die EMMA noch zu retten?" oder "Ist die Frau noch zu retten?

Ist halt irgendwie Sch..., wenn am Ende des Mannes noch soviel weibliche Lebenzeit (im Alten- und Pflegeheim! - mit hartherzigen mittelalterlichen Pflegerinnen) übrig ist ;-).

Tja! Früher an später denken.

Inzwischen habenS' ja selbst die Chinesen gemerkt, dass es 'am Ende' (on the long run) nichts bringt, weibliche Föten abzutreiben. Es geht dann irgendwann nicht mehr auf ... UNd so ist es auch in Deutschland mit den Männern.... ;-) - Dauernd Männerplattmachen vor, während und in der Ehe/Beziehung, Falschanzeigen etc. bringt am Ende auch den Frauen nix. Früh verstorbene Männer fehlen halt im Alt-Frauen-Heim!).
Die niedrigste Geburtenrate (weltweit - noch hinter dem Vatikan, NOCH!) und in der Geschichte Deutschlands.

Ganze Arbeit, EMMA!

Stellt sich EMMA/AS so die neue heterosexuelle Liebe vor???? >>>>>>
avatar
Petra Klekih

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 19.06.12

http://dejure.org/gesetze/StGB/202b.html

Nach oben Nach unten


Und noch eine Frau mit Sinn und Verstand!

Beitrag  Lobelie am Mi 30 Jan 2013, 15:18

Cora Stephan:

Denn viele Frauen wollen Probleme keineswegs lösen. Sie wollen sie behalten, schon um der Welt zu zeigen, wie unendlich verbesserungswürdig sie ist. Mann soll sich ändern. Die Welt soll sich ändern. Nur sie selbst nicht. Sie sind ja Opfer.
Das ist das Hinterhältige am Opfer-Diskurs: Er schließt aus, dass man etwas dagegen tun könnte, ein Opfer zu sein. Denn dann wäre man ja auch den Opfer-Bonus los – oder darf man das jetzt wieder nicht sagen, wegen "Opfer-Abo"? Ach was. Man muss es sagen.
Frau müsste blind sein, um nicht zu sehen, dass es beides gibt: Frauen, die sich als Opfer geben, ohne es zu sein, und eine Öffentlichkeit, die es nicht wagt, Frauen zuzutrauen, dass sie selbstbewusste Subjekte mit keineswegs ausschließlich nur gutem Willen sein könnten. Und damit auch Täterinnen. Ja, doch, es gibt einen Opfer-Bonus. Er bedeutet Entmündigung auf samtweichen Pfoten.
[…]
Im Fall Brüderle aber wurde das für einen Politiker besonders gefährliche Skandalisieren gezielt als Waffe eingesetzt. Das Opfer ist in diesem Fall der Mann. Und auch die Öffentlichkeit ist ein Opfer: Das Eingeständnis, dass QualitätsjournalistInnen wesentliche Erkenntnisse an der Hotelbar suchen, erklärt manches und lässt noch Schlimmeres befürchten.
http://www.welt.de/debatte/kommentare/article113153796/Frauen-koennen-sich-wehren-wenn-sie-denn-wollen.html

Das läßt doch hoffen, daß es mit dem feministischen Siegeszug des weiblichen Scheinopfers als Waffe langsam mal ein Ende hat. Schließlich gibt es auch echte Opfer, die sich immer mühsamer identifizieren lassen...
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Schade,

Beitrag  Lobelie am Do 31 Jan 2013, 18:51

daß Jan Fleischhauer gestern bei Anne Will nicht so angriffslustig war:


S.P.O.N. - Der Schwarze Kanal: Ich. Entschuldige. Mich
Eine Kolumne von Jan Fleischhauer

Die Verbindung von Brüderle-Affäre und Frauenquote zeigt, wohin die Sexismus-Debatte eigentlich zielt: auf die Eroberung von Machtpositionen über die moralische Abwertung des Gegners.

[…]
Die Sexismus-Debatte in Deutschland ist eine Erfindung, weil niemand wirklich öffentlich debattiert. Was es gibt, ist Empörung und Anklage.
Der moralische Geländegewinn will genutzt werden. Es ist kein Zufall, dass Heiner Geißler einer der ersten war, die den Zusammenhang zur Quoten-Diskussion herstellten. Der Mann weiß, wie man Erfolge im Meinungskampf in handfeste Vorteile ummünzt; in dem Geschäft kennt er sich aus. Wenn mehr Frauen an verantwortlicher Stelle sind, dann müssen wir uns auch keine Gedanken über Sexismus mehr machen: Das ist der Rückschluss, mit der nun die Notwendigkeit der Eroberung von Machtpositionen über staatliche Zwangsverordnung statt zäher Argumentationsarbeit begründet wird. Genug geredet, lautet der heimliche Slogan dieser Debatte.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jan-fleischhauer-ueber-rainer-bruederle-und-die-sexismus-debatte-a-880667.html
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Noch mehr Liebes ...

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Do 31 Jan 2013, 18:59

http://genderama.blogspot.de/2013/01/anklage-sexuelle-belastigung-durch.html


http://genderama.blogspot.de/2013/01/sexistin-genervt-debatte-dreht-sich.html
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

der ring der nie gelungen...

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Do 31 Jan 2013, 19:54

zu blöd auch

"etwa ein Dutzend" - also wenn man großzüig ist- und das Megaphone mitzählt - kommt man auf 10.

Kann sich denn hier und nirgendwo dafür begeistert, dass sie die Handmodelshow doch nur abegzogen hat, um den Kaugummiautomatenring zu zeigen. Dafür also die Anfahrt aus Spananien... Mann


Applause, Applause, Applause.

Bilder 9 -11

rechte Hand - rechtsrheinisch - Süddeutschland. Was soll uns das also sagen?

Dass es ihr am Podex vorbeigeht, ob an sie mit dem bereits hinreichend verbrannten Vollnamen benennt?
Dass sie einen prima Psycho-Traumatologen hat?

Dass da jemand gehörig auf dem Pulverfass sitzt (Manchen reicht ja Bungee-Jumping und Sky-Surfen nicht mehr.)

http://www.main-netz.de/_/tools/diaview.html?prev=true&_CMTREE=284519&_CMELEM=8

Wurde sie auch dazu vom Gericht öffentlich befragt?


Von der Verlobung, der Übergabe und Bekanntmachung der Verbundenheit des Paares, bis zur Hochzeit wird in der Regel der Ring am Ringfinger der linken Hand getragen und wechselt erst bei der Trauung zur rechten Hand. In der Schweiz werden sowohl Verlobungs- wie Eheringe stets am Ringfinger der linken Hand getragen. Mit der Übergabe gab sich traditionell das Paar ein Heiratsversprechen, das binnen eines Jahres eingelöst wurde.
http://de.wikipedia.org/wiki/Verlobungsring
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Hoecker

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Do 31 Jan 2013, 23:18

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/sexismus-debatte-bei-illner-kachelmann-anwalt-wirft-roth-hinterfotzigkeit-vor_aid_910421.html
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Da habe ich ja wohl wieder eine Sendung verpaßt?

Beitrag  Lobelie am Do 31 Jan 2013, 23:41

Glücklicherweise, so scheint mir.

Höcker hat sich jedenfalls bislang ausgesprochen vernünftig zu dieser Causa verhalten:

http://www.vocer.org/de/artikel/do/detail/id/345/die-geschichte-des-herrenwitzes-ist-eine-geschichte-voller-missverstaendnisse.html

http://www.wuv.de/medien/die_schwatzhafte_frau_himmelreich_ralf_hoecker_ueber_den_fall_bruederle

Und eigentlich sollte jedem klar sein, daß über das Opfer-Abo mal wieder Machtpositionen eingefordert werden.

Wer ist denn mächtiger als eine Journalistin, die einen Politiker, auch unter Benutzung subjektiver Wahrnehmungen anläßlich einer von ihr initiierten Bar-Attacke auf einen sich entspannenden und nicht mehr nüchternen Politiker, mit Billigung wenn nicht auf Anstiftung des scheidenden Chefredakteurs niederschreibt?

Und an den Fall hängt sich der gesamte feministische Mainstream der schreibenden Zunft, der mit der Pro-Quote-Aktion in die Chefredaktion einziehen will.

Und wer bleibt auf der Strecke?

Die kleine Angestellte in womöglich auch noch prekärer Beschäftigung, die die übelsten Zoten von Kunden und Chefs ertragen muß, weil sie um den Job fürchtet. Denn die Fälle gibt es ja wirklich. Eine Frau Roth macht daraus Parteipolitik, machtbewußt, wie sie ist.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Ich fürchte, Lobelie

Beitrag  stringa am Fr 01 Feb 2013, 08:28

daß Frau Roth zwar machtbewußt genug ist, um daraus Kapital zu schlagen, aber daß sie ehrlich daran glaubt, was sie so von sich gibt.
Und das ist für mich manchmal noch unfassbarer als gewiefte Taktik.

Ich hatte sowieso in den letzten Tagen unter heftigem Anfall von Überdruß an Meinungen und Weltläuften zu leiden. Packt einen ja manchmal.
Okay, ist wie Influenza, irgendwann gehts dann auch wieder vorbei.

Zur Illustration hier noch ein Artikel mit Umfragewerten zu Politik und Politikern. Wenn ich bedenke, was diese Zahlen aussagen über (Un)Vernunft von Wählern, die ja schließlich mitentscheiden, welche Politik hierzulande das Sagen hat, könnte ich mich gleich wieder ins Krankenbett (s.o.) begeben.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article113286619/Bruederle-stuerzt-nach-Dirndl-Spruch-bei-Waehlern-ab.html

Ich habe manchmal heftige Zweifel, ob Demokratie wirklich das beste aller Systeme ist.

(Ja, ja, ich weiß, ist das einzige, aber ich darf doch auch mal unwirsch sein, oder? Sad Very Happy )
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Wann hätten

Beitrag  Lobelie am Fr 01 Feb 2013, 08:56

die Umfragen der letzten Zeit je einmal recht behalten?

Außerdem wurden die Leute befragt, ob sie mit der Arbeit von Brüderle zufrieden seien Very Happy

Mit diesen Umfragen wird (Medien)Politik betrieben, wie mit diesen Bargeschichten auch - das ist das, was mich am meisten verdrießt, diese Anmaßung der Presse, Politik machen zu wollen. Wie schon bei Wulff. Man schreibt rauf (gerade der STERN hat die Guttenbergs ja hochgeschrieben bis zum geht nicht mehr) und man schreibt runter. Bei Null Verantwortung.

avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Das ist's ja grade, Lobelie

Beitrag  stringa am Fr 01 Feb 2013, 09:12

Natürlich kann man bis zu einem gewissen Grad hoffen (oder auch fürchten), daß in dieser unserer Demokratie die wirkliche Politik bzw. die Entscheidungen meist ohne den Wähler stattfinden.

Aber die Gesamtheit der Medien bestimmt den Mainstream und kein Politiker kann ungestraft dagegen verstoßen, ergo bestimmt der Mainstream die Politik mindestens zu einem Teil mit.

Und wenn man sich diese und andere Umfragen anschaut, dann kann man schon ins Grübeln kommen.

Selbst wenn die Umfragen mit Vorsicht zu betrachten sind, ich glaube fest, daß es einen sehr großen Wähler-Anteil gibt, die ihre Weltanschauung und nicht zuletzt auch ihre Wählerstimme nach genau diesem Mainstream ausrichten, schon allein deshalb, weils eben der Mainstream ist, sprich, weil man gerne sich der großen Gruppe anschließt.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Glücklicherweise gibt es ja

Beitrag  Lobelie am Fr 01 Feb 2013, 14:36

auch immer noch Artikel, die sich gegen den Mainstream stellen, und das sogar in "Qualitätsmedien":

31. Januar 2013 07:42 Sexismus-Debatte
Mannomann

Man glaubt es kaum: Auch Männer finden Männer manchmal zum Kotzen. Weil sie vulgäres Zeug reden. Weil sie schlechte Manieren mit Männlichkeit verwechseln. Trotzdem gilt auch in der aktuellen Sexismus-Debatte: Täter sind immer nur die Männer. Weil sie Männer sind. Was für ein Quatsch.

Von Marc Felix Serrao
http://www.sueddeutsche.de/leben/sexismus-debatte-mannomann-1.1587336


avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Danke, Lobelie

Beitrag  stringa am Fr 01 Feb 2013, 15:14

ein sehr erholsamer Artikel.

Wenns doch nur mehr wären.

Ich hatte das Thema neulich mit meinen erwachsenen Kindern diskutiert.
Die sind natürlich keine Zeitungsleser mehr.
Ab und an kommen die und fragen mich, was so in der Welt passiert sei, ansonsten sind sie halt in der Phase, in der man sich eher mit Beruf, Karriere und Familienplanung beschäftigt. Also die meinten beide zum Thema Sexismus, sie hätten so was noch nie erlebt, halten aber für möglich, wenn sich denn so viele damit befassten, daß es das auch gäbe.

Auf meine Frage, ob sie denn fänden, das sollte eine gesellschaftlich übergreifende Debatte werden, haben die leider nur mit der Achsel gezuckt.

Ich weiß jetzt wirklich nicht, ob ich das gut finden soll wegen Gleichgültigkeit gegenüber hysterischem Mainstream oder ob ich mir Sorgen machen muß wegen Gleichgültigkeit gegenüber Mainstream, mag er hysterisch sein oder nicht. Very Happy oder Sad
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Wenn Du mich so fragst -

Beitrag  Lobelie am Fr 01 Feb 2013, 15:16

Gleichgültigkeit gegenüber dem Mainstream ist ein gutes Zeichen!

Selber denken hält fit... Very Happy
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Tja, wie soll ich das jetzt verstehen,

Beitrag  stringa am Fr 01 Feb 2013, 15:57

wo ich doch dem Mainstream ganz und gar nicht gleichgültig gegenüber (im Wortsinn) stehe.

Soweit ich weiß, du doch auch nicht.

Da bin ich jetzt mal gespannt, wie du dich aus dem Dilemma rausschreibst Twisted Evil Very Happy
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Erwischt!

Beitrag  Lobelie am Fr 01 Feb 2013, 16:07

Aber wenn jemand mit Beruf und Familienplanung vollauf beschäftigt ist, dann sollte man doch schon froh sein, wenn er sich vom Mainstream nicht vereinnahmen läßt, sondern dem, weil Popanz, erst gar keine Beachtung schenkt.

Wer Zeit hat, kann da schon ein wenig mehr tun und sich aktiv dem Mainstream entgegenstellen - ist das jetzt rabulistisch oder konsequent? Very Happy

avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Rabulistisch oder konsequent ?

Beitrag  stringa am Fr 01 Feb 2013, 16:23

Eher sehr, sehr geschickt Hut ab!
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Gelernt ist gelernt...

Beitrag  Lobelie am Fr 01 Feb 2013, 16:43

Irgendetwas muß man ja davon haben.

Thomas Fischer (2. Strafsenat beim BGH) hat zu den Juristen ja einige sehr selbstkritische und wahre Worte gesagt - ich bin jetzt zu faul, sie abzuschreiben, und hoffe auf die online-Fassung.

Hier nur ein winziger Auszug zu einem Buch des Richters Robert Glinski:

Die meisten würden sagen: Eine Geschichte, die wir nicht glauben mögen. Falsch!, belehrt uns der Richter: Das weiß er, weil er es im schriftlichen Urteil selbst so »festgestellt« hat. Wahr ist, was der Richter geglaubt hat. »Spektakulär« ist unser Fall, denn solche Mörder sind selten. Aber dass es sie gibt, hat der Richter geglaubt; dann muss es ja stimmen.
ZEIT Nr. 6 vom 31.1.2013, S. 50


Zuletzt von Lobelie am Fr 01 Feb 2013, 17:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Witzig,

Beitrag  stringa am Fr 01 Feb 2013, 17:19

ich hatte im vorigen Posting schon die Finger bereit, um "learned is learned" zu tippen, habe dann aus Taktgefühl davon abgesehen Smile Embarassed

Der alte Spruch: Studier Jura, das kann man zu allem brauchen Very Happy

avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Alice Schwarzer

Beitrag  Lobelie am Fr 01 Feb 2013, 17:42

hat das Erwartete zum Thema geschrieben, aber höchst unerwartete Kommentare geerntet - fast nur Gegenwind!

http://www.aliceschwarzer.de/publikationen/blog/?tx_t3blog_pi1[blogList][showUid]=125&tx_t3blog_pi1[blogList][year]=2013&tx_t3blog_pi1[blogList][month]=01&tx_t3blog_pi1[blogList][day]=25&cHash=18bff92234

Langsam trauen sich auch die Männer, auf ihrem Blog zu posten: die Emanzipation scheint Fortschritte zu machen.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Ich bin glaub ich erst zum zweiten Mal auf diesem Blog

Beitrag  stringa am Fr 01 Feb 2013, 18:01

Ja, die Kommentare sind ganz schön kontra, und was mich eigentlich auch wirklich verwundert, die vielen Männer, die da antworten. Was um Himmels willen führt die denn überhaupt dort hin?

Ich kann mir gar nicht vorstellen, daß ich mich in ein Männerforum verirren könnte. Very Happy

Suchen die alle Kontakt oder sind das Rentner, die zu viel Zeit haben?
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Und weiter geht': "Saufen ist schwul": Die Stadt Zweibrücken hat einen Kalender mit homophoben Inhalt an Jugendliche verteilt

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Fr 01 Feb 2013, 18:18

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-02/zweibruecken-kalender-homophobie

Nicht vergessen:

Wieland (Dr.) Backes Nachtcafé: Sind spitze Frauen bessere Chefsinnen, Chefs, Chefinnen?"


http://www.jurablogs.com/de/go/kein-sexismus-verheirrateter-polizist-begeht-selbsttoetung-wg-sexueller-bedraenung-chefin

Nicht nur für Nicht-Kölner(innen):

http://www.lawblog.de/index.php/archives/2013/02/01/spielregeln-fr-karneval/


http://ungereimtheiten.wordpress.com/2013/02/01/auch-manner-sind-opfer-von-anzuglichkeiten/
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Wie viele Tage noch, bis das in Deutschland passiert?

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Fr 01 Feb 2013, 18:33

Serbischer Premier sauer nach TV-Gag mit Playboy-Model | Politik ...
de.ria.ru/politics/20130131/265430787.html - Translate this page
1 day ago – Der serbische Ministerpräsident Ivica Dacic ist einem deftigen TV-Streich mit ... Als Fragestellerin saß Dacic ein Ex-Playboy-Model gegenüber.
Basic Instinct»: Serbischer Premier mit Nackt-Streich veräppelt - Blick
www.blick.ch/.../serbischer-premier-mit-nac... - Translate this page
1 day ago – Damit kann er noch umgehen – aber als das Ex-Playboy-Model die Beine ... Interviewerin sitzt dem serbischen Ministerpräsidenten gegenüber.
«Basic Instinct»: Serbischer Premier mit Nackt-Streich veräppelt - Blick
www.newscron.com/app/#!/topic/115064 - Translate this page
Damit kann er noch umgehen – aber als das Ex-Playboy-Model die Beine öffnet, ists um den Mann geschehen. Der serbische Ministerpräsident Ivica Dacic wird ...
Scherz-Interview sorgt für Empörung | Bote der Urschweiz
www.bote.ch/.../scherz-interview-sorgt-fuer... - Translate this page
6 hours ago – «Basic Instinct» in Belgrad: Serbiens Ministerpräsident Ivica Dacic will ... Land führen sollte», sagte das Model, das schon für die serbische ...
Scherz-Interview sorgt für Empörung | Mein Regionalportal
www.suedostschweiz.ch/.../scherz-interview... - Translate this page
6 hours ago – «Basic Instinct» in Belgrad: Serbiens Ministerpräsident Ivica Dacic will ... Land führen sollte», sagte das Model, das schon für die serbische ...
Unterwäsche-Scherz: Jetzt will Regierungschef vor Gericht gehen ...
www.aargauerzeitung.ch/.../serbischer-regie... - Translate this page
«Basic Instinct» in Belgrad: Serbiens Ministerpräsident will juristisch gegen den ... der unser Land führen sollte", sagte das Model, das schon für die serbische ...
Scherz-Interview sorgt für Empörung - St.Galler Tagblatt Online
www.tagblatt.ch/.../Scherz-Interview-sorgt-f... - Translate this page
6 hours ago – "Basic Instinct" in Belgrad: Serbiens Ministerpräsident Ivica Dacic will ... Model, das schon für die serbische Ausgabe des "Playboy" posierte.
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

@ Rechtanwaeldin

Beitrag  Lobelie am Fr 01 Feb 2013, 18:44

Leider funktioniert keiner der Links über das Basic Instinct-Interview...

Hat das was zu bedeuten?!

Ich habe hier mal einen funktionierenden aufgetrieben:

http://metro.co.uk/2013/01/31/serbian-pm-falls-victim-to-basic-instinct-x-rated-prank-3376121/
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

@ Stringa

Beitrag  Lobelie am Fr 01 Feb 2013, 19:00

Hier ist übrigens der vernünftige Beitrag von Lisa Caspari zum Thema:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-01/sexismus-debatte-bruederle-aufschrei/seite-2

Glücklicherweise mehren sich die vernünftigen Artikel...
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

FiF - Fastnacht in Franken: auf BR

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Fr 01 Feb 2013, 19:46

wegen Dirndl und so


Wahlkampf und Fastnacht= BungaBunga
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Rechtsanwäldin,

Beitrag  stringa am Fr 01 Feb 2013, 19:52

tja, da ist auf dem Law-Blog mit den Regeln zum Straßenkarneval doch glatt vergessen worden, die sexuellen Übergriffe zu regeln.

Wo jetzt Weiberfastnacht doch bevorsteht, sollten sich mal alle Männer nur mit Notizblock und Stift bewaffnet in Köln auf die Straße wagen, damit sie jederzeit alles notieren können, was den Anstands-Vorstellungen zuwider läuft ( Aufschrei: Man hat mich einfach geküßt, ich konnte mich nicht wehren) lol!

jocolor jocolor jocolor jocolor jocolor jocolor jocolor jocolor jocolor jocolor jocolor jocolor
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Re: EMMA actually ;-) - Ist die Liebe noch zu retten?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten