Die besten Jahre im Leben eines Menschen - aus den unterschiedlichsten Perspektiven betrachtet

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die besten Jahre im Leben eines Menschen - aus den unterschiedlichsten Perspektiven betrachtet

Beitrag  Gast am Sa 21 Jul 2012, 13:35

das Eingangsposting lautete :

....ob allgemein aus natürlicher Sicht, wissenschaftlich biologischer Sicht, philosophisch betrachtet oder ganz einfach "gefühlt"

Also, das wird keine Unterhaltungssendung hier sondern Bildungsforum Very Happy


Zuletzt von Steffi am Di 31 Jul 2012, 15:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten


Uvo,

Beitrag  patagon am Di 18 Nov 2014, 16:56

Ja, ich habe inzwischen geschaut und bin beeindruckt. Das ist einfach nur wunderschön.
Ein ganz seltsames Gefühl. Ich kenne die Gegend nicht und doch kommt mir das so vertraut vor, als wäre ich früher schon mal da gewesen. Was für eine liebliche Landschaft, die Laubwälder,  das Licht, wunderschön!

Vielleicht erben wir von unseren Vorfahren nicht nur Talente und ne krumme Nase, sondern auch Erinnerungen. Wer weiß?

Ich weiß, dass es in unserer Familie Vorfahren gab, die aus dem Osten stammten, Riga. Aber die waren schon lange gestorben, bevor ich auf die Welt kam. Und es gibt niemand mehr, der mir davon erzählen könnte oder erzählt haben konnte.
Seelenwanderung?

Vorhin rief mich meine Tochter ganz aufgeregt aus Berlin an. Hinter der Kanzlei liegt ein Park. Dahin geht sie manchmal in der Mittagspause, auch um um eine Zigarette zu rauchen. Plötzlich sah sie in ca. 40 Metern Entfernung einen riesengroßen Fuchs oder Wolf direkt auf sie zukommen. Sie ist ganz sicher, dass es kein Hund war. Sie war ganz alleine und fürchtete sich. Sie blieb wie angewurzelt stehen und zwang sich, nicht wegzurennen. Zum Glück wurde das Tier von einem Hasen abgelenkt, hinter dem es dann herjagte.

Was für Geschichten, Uvo? Berlin! Wölfe, Füchse, Hasen... Ich habe in Frankfurt. das so viel kleiner ist, noch nie solche Erlebnisse gehabt und wilde Tiere nur im Zoo gesehen. 

Jedenfalls ist das Anwesen wunderschön und wie aus einer Zeit, die längst vergangen ist...

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Meine Schwester hatte auch

Beitrag  patagon am Di 18 Nov 2014, 17:24

einen Schlaganfall und konnte zuerst den linken Arm gar nicht bewegen. Die Hand hing wie abgeknickt am Gelenk.
Inzwischen ist aber alles wieder ganz normal, so wie früher und es sind keine Beeinträchtigungen zurück geblieben. Sie konnte immer schon basteln und war handwerklich sehr geschickt. Das ist heute wieder so.

Also reg dich nicht auf, das wird schon wieder.

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

was ist Liebe?

Beitrag  patagon am Mi 19 Nov 2014, 05:00

http://www.youtube.com/watch?v=Nvs9-bGl2Ec

moin moin @ all, denkt mal darüber nach

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Die besten Jahre im Leben eines Menschen - aus den unterschiedlichsten Perspektiven betrachtet

Beitrag  patagon am Mi 19 Nov 2014, 06:05

http://www.youtube.com/watch?v=fRQwqhuhats

Das ist richtig interessant.

Hier erscheint für mich wirklich das Böse und der Böse.
Es ist der Busfahrer.
Ehrlich!

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

moin moin allerseits und hola pat

Beitrag  uvondo am Mi 19 Nov 2014, 08:11

Die sichtbar körperlichen Schwierigkeiten habe ich ja garnicht. Meine Hand ist nur immernoch teilweise gefühllos, kennstDu das, wenn einem ein Körperglied "eingeschlafen ist? dieses blödsinnige Kribbeln.ansonsten bin ich ja zufrieden, zumal alle anderen sagen, daß man mir nichts ansieht. Die Ärzte sagen auch, ich solle zufrieden sein.Ich bin halt nur manchmal sehr ungeduldig mit mir selbst. Ichv ergleiche das immer mit meinem Verhältnis zu Autos und autofahren. Da gabe es immer den Standardsatz von mir einsteigen, Auto starten , losfahren und ankommenaus/steigen muss in einem Augenblick passieren.So bin ich nunmal mein Leben lang gewesen,immer unter Strom.
Das Dir das Waldgut Blumberg landschaftlich zusagt kann ich gut verstehen. Ich habe da ja noch mehr Bilder, ebenso zu den Gütern Wartin,Penzlin mitsamt Schlössern. Wenn ich dort angekommen bin, werde ich Dich einmal ganz offiziell einladen.Dann können wir einmal so richtig aus dem Nähkästchen plaudern. Ich las e dann für ein wohliges Kaminfeuer sorgen, welches wir mit einem guten Glas Rotwein begleiten werden. bringe dann viel Zeit mit.Ixh werde mir dann viel Zeit nehmen, denn ich bin endlich zuhause angekommen.....

avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

moin moin @all, hola uvo

Beitrag  patagon am Mi 19 Nov 2014, 08:51

Das mit Kamin und Rotwein klingt gar nicht schlecht.
Was mich aber so verblüfft hat, ist dass mir diese fremde Landschaft, die auch nicht den Plätzen meiner Kindheit ähnelt so vertraut und bekannt vorkommt. Das hat mich gestern den halben Tag beschäftigt.

Übrigens ich habe seit ungefähr einem Jahr dieses ständige Kribbeln in beiden kleinen Fingern. Es fing mit dem linken kleinen Finger, dann kam der linke Ringfinger dazu, dann der rechte kleine und manchmal der rechte Ringfinger auch. dann ging es wieder in den Ringfingern zurück, heute morgen sind es die beiden kleinen Finger und manchmal fühlen sie sich auch ganz normal an, so dass ich es vollkommen vergesse.
Aber ich habe keine Lust dazu, mich weiter damit auseinander zusetzen.

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

holamein lieber pat

Beitrag  uvondo am Mi 19 Nov 2014, 09:22

ich glaube zwar nicht an Seelenwanderung, dafür aber an Seelenverwandschaft wie bei uns beiden. Wenn DU einmal unsere vdo Generalogie nachforscht, wist DU feststellen, daß meine Vorfahren sich seit dem Mittelalter bis ins Baltikum und Russland ausgebreitet hatten. Das von Dir erwähnte Riga gegörte zu den ehemaligen Fürstentümern unserer Vorfahren. Ich weiß, das Eindrücke und Erlebnisse sich im Hirn soweit festsetzen können, dass diese sich vererben können. Also auf gehts, es gibt viel Forschungsarbeit.......
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Die besten Jahre im Leben eines Menschen - aus den unterschiedlichsten Perspektiven betrachtet

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten