Neuerscheinungen - kurz vorgestellt

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Neuerscheinungen - kurz vorgestellt

Beitrag  Oldoldman am Fr 08 Jun 2012, 15:32

das Eingangsposting lautete :

Im Rahmen des literarischen Reißwolfes will ich nicht verabsäumen, auf eine soeben auf den Markt gekommene Neuerscheinung hinzuweisen. Dies ist zugleich die Anregung für andere User, sich ebenfalls durch den Bücher-Djungel zu kämpfen und den einen oder anderen Tipp hier zu veröffentlichen.

Und hier mein Lesevorschlag für das Wochenende:

Reginald Rostfrei
Lustro Submersus

Dieses kleine Buch, das durch seine Hintergründigkeit und sprachliche Eleganz besticht, entführt seine Leser in eine andere Welt. Es vermittelt trotz aller Stringens tiefere Einblicke auch in die eigene Gedankenwelt, denn es regt an, während der Lektüre den eigenen Gedanken nachzugehen.

Das Buch ist als eBook zum freien Download erhältlich und zwar:
  1. als PDF-Datei unter
    Lustro+submersus.pdf
  2. und für den eBookreader als EPUB-Datei unter
    Lustro+submersus.epub


Viel Vergnügen bei der Lektüre! study
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten


Mal ganz was anderes,

Beitrag  stringa am Do 14 Feb 2013, 12:13

obwohl es zur Strang-Überschrift perfekt paßt.

http://www.focus.de/wissen/videos/freitag-rast-er-an-uns-vorbei-alle-fakten-zum-asteroid-2012-da-14-aus-dem-all_vid_35688.html

Na so was, da haben wir grade knapp den Maya-Weltuntergangstermin verpaßt und schon dräut die nächste Gefahr aus dem Weltraum.

Ich finde es immer wieder faszinierend, wieviel Platz da oben doch wohl vorhanden ist. Wenn man sich die Bilder von all dem Zeug, was da um die Erde herumschwirrt, so ansieht, kann man eigentlich sowohl als ordentliche Hausfrau als auch als besorgter Erdbewohner nur das Grausen kriegen.

Da müßte doch wirklich mal jemand mit dem Staubsauger drüber gehen? Oder bin ich da zu pingelig?

Der Verdacht liegt natürlich nahe, da es sich bei den meisten Personen in der Weltraumindustrie um Männer handelt, daß die das Aufräumen einfach nicht können Laughing

Und die Aufnahmen der Asteroidenschwärme erinnern mich jedenfalls ganz stark an den Fußboden unter dem Bett meines Sohnes Very Happy

avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Also ich denke bei diesen

Beitrag  Lobelie am Do 14 Feb 2013, 15:06

Knapp-vorbei-ist-auch-daneben-Nachrichten immer, daß 27.000 km doch eine ganz schöne Entfernung sind und daß ich mich deswegen nicht aufregen sollte. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, daß er irgendwo in irgendein Meer plumpst, falls der Asteroid nicht beim Eintritt in die Atmosphäre ohnehin zerlegt wird, 2/3 zu 1/3.

Im übrigen bin ich auch für eine Müllabfuhr im All... Very Happy
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Lobelie

Beitrag  Freizeit am Do 14 Feb 2013, 15:39

Müllmänner im All? Eine verlockende Vorstellung Rolling Eyes

Nur, was tragen die für Arbeitskleidung?

Bekommen die eine "weisse Weste" mitgeliefert? Oder eine orange-leuchtende Arbeitskleidung, welche die Sonnenstrahlen reflektieren und sie im besten Licht erscheinen lassen?

Und was tun diese Männer nach getaner Arbeit? - So ohne weiblicher Betreuung? Razz Evil or Very Mad

avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Freizeit, ist das nun nicht wieder typisch?

Beitrag  stringa am Do 14 Feb 2013, 16:10

Du sollst dir keine Gedanken über passende Kleidung und Verpflegung machen, du sollst darüber nachdenken, wie der Müll am schnellsten zu entsorgen ist. Very Happy

Und als Belohnung sollte dir der Gedanke, ein gutes Werk getan zu haben, genügen, bitte ! Very Happy

Aber bitte, wenns denn sein muß, unsre Müllmänner kriegen immer so um Weihnachten rum ein "Neujährchen", sprich Trinkgeld, dafür nehmen sie dann auch mal was ausser der Reihe mit, ist eben Köln Smile .

Also die kriegen von mir immer 20 Euro. Zufrieden damit ?

avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Lobelie, du sollst dich ja auch nicht drüber aufregen,

Beitrag  stringa am Do 14 Feb 2013, 16:18

du solltest den wohligen Schauer des "Was wäre, wenn...." geniessen.

Und jetzt mal im Ernst gesprochen, wir sollten uns ab und zu, nur ganz selten, doch mal Gedanken über das total schmale Bedingungsfeld für unsere Existenz machen.

Ein paar Grad minus oder plus, ein kleiner Meteoritenzusammenpraller, ein bißchen heftigeres Grummeln unter einem Vulkan, ein bißchen mehr Herumeiern unseres Erdballs, ein paar stärkere Sonnenstürme, das wärs dann mit unserer Zivilisation.

Wenn man da drüber nachdenkt, blickt man auf die Welt doch gleich mit ganz anderen Augen.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

stringa....

Beitrag  uvondo am Do 14 Feb 2013, 16:24

und da ich da eine gewisse ernsthaftigkeit herauslese, nur soviel..... ich bin unten mit "meinem" Wirtschaftsthema noch gar nicht richtig angefangen, da baust Du schon eine neue Thematik auf die mich stark interessiert. Na dann, schöne heile Welt...................
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Ach Stringa,

Beitrag  Lobelie am Do 14 Feb 2013, 16:39

bevor die Natur die Zivilisation vernichtet, schafft der Mensch das eher...

Immer, wenn ich was über Asteroiden, Vulkane, Sonnenstürme, Eiszeit (die ist, im Gegensatz zu einer mäßigen Klimaerwärmung, wirklich der Tod allen Lebens) etc. lese oder höre, alles in dem raunenden Katastrophenlust-Sound, dann denke ich immer, daß die Menschen von den wahren Gefahren abgelenkt werden sollen.

Die wahre Gefahr für die Zivilisation ist natürlich der Mensch.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Ach Uvondo,

Beitrag  stringa am Do 14 Feb 2013, 16:52

du müßtest mich doch mittlerweile kennen Very Happy

Ich bin nicht so der Typ für wissenschaftliche Abhandlungen, Plaudern ist mir lieber. Und wenn sich das Plaudern dann noch um ernsthafte Dinge dreht, um so besser.

Du kannst auch in einer Unterhaltung alles unterbringen, was du sagen möchtest, also wenn dir der Sinn nach irgendeinem Thema steht, nur zu, ich höre Neutral
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Lobelie, der Mensch ist glaub ich ziemlich zäh,

Beitrag  stringa am Do 14 Feb 2013, 17:03

Du magst recht haben, was den Untergang von Zivilisationen angeht, da tun wir, die menschliche Rasse, schon unser möglichstes.

Aber beim Untergang unserer Spezies dürfte bestimmt auch die Natur ein Wörtchen mitzureden haben.

Es gibt natürlich auch manchmal ein recht erfolgreiches Zusammenspiel von Mensch und Natur, wenn Naturkatastrophen oder mal ein besonders starker El Nino Effekt auf eine Gesellschaft treffen, die damit nicht umgehen kann. Z.B. einige Pueblo-Kulturen in Süd- oder Mittel-Amerika, die unseligen Neandertaler in ihrem eisigen Zuhause, die Völkerwanderung hier in Europa und so fort.

Hast du mal Jared Diamonds "Kollaps" gelesen? Das beschäftigt sich mit dem Thema, wann und unter welchen Umständen kracht eine Gesellschaft zusammen. Sehr faszinierend.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Nein,

Beitrag  Lobelie am Do 14 Feb 2013, 17:44

habe ich nicht gelesen.
Mich schrecken solche finstere Themen leider zu sehr ab, um mich eingehend damit beschäftigen zu wollen. Ich zögere sogar, Frank Schirrmachers "Ego" zu lesen, wo es ja auch um den Tod der Zivilisation durch die Ökonomisierung sämtlicher Bereiche ("Informationskapitalismus", der Egoist als positives Leitbild u.ä.) geht.

Paßt übrigens gut zum Fall Mollath - aus diesem Zeitgeist fiel er ja heraus.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Neuerscheinungen - kurz vorgestellt

Beitrag  Oldoldman am Do 14 Feb 2013, 17:54

Nun, der Freitag wird es wohl insich haben: Ein Asteriod rast an der Erde vorbei. Und nun kommen mit Sicherheit viele hektische Fragen und viele (auch selbsternannte) Experten, die genau erklären, was ein Asteroid ist, was "rasen" ist und warum das alles nix tut.
Oh, und bald haben wir hier ein WiWi (Wirtschaftswiki) ähm... WUvo (Wirtschafts-Uvo). Es könnte auch "Wirtschafts-Ufo" heißen, denn in der modernen Wirtschaftssprache gerät der schlichte Bilanz-Buchhalter zu einem Ufo, obwohl, eigentlich mehr zu einem Uwo, einem unbekannten Wirtschaftsobjekt. Das schon vor dem Hintergrund, daß der Begriff kaum noch Verwendung finden dürfte, zwischen all den Senior, Junior (Key-/Account) Managern. Aber mehr noch: so manche Bilanz glänzt mit Zahlen, die bei näherer Betrachtung des Unternehmens unmöglich das Werk eines Bilanzbuchhalters sein können. In jenem Unternehmen also ein unbekanntes Objekt (warum kommt mir gerade jetzt die EMMA-VerlagsGmbH in den Sinn...).
So sehe ich uvondo bald schreiben: "SEO? Kennt ihr nicht? Macht nichts, erklär' ich euch..."

Als Appetithappen, Teaser, für die zu erwartenden Ausführungen und Erklärungen und, weil heute der 14. Februar ist (statt Blumen und/oder Drachenfutter), möchte ich die geneigte Leserschaft auf - nein, keine Neuerscheinung - eine Neuauflage aufmerksam machen.

Im alten Ratlos-Forum, so ganz am Rande in einer hinteren Ecke, schlummerte "Die Seite mit dem Klaus". Wissensvermittlung auf Niveau eines Plattfisches mit kindgerechter Note. Die Seite mit dem Klaus, immerhin gab es drei Folgen davon, war eine Art Oster-Ü-Ei: gut versteckt mit Spiel, Spaß und (naja) Spannung. Angesichts der Flüchtigkeit der digitalen Welt, in der die Erstveröffentlichung erfolgte, hat sich die Schriftleitung der Reihe Liber Thalia dazu durchgerungen, dem Mangel an sittlichem Ernst durch die Neuauflage der "Seiten mit dem Klaus" als eBook eine gewisse Dauerhaftigkeit zu verschaffen.

So empfehle ich dem staunenden Publikum das Buch,

Rageber & Ratsuchende
Die Seiten mit dem Klaus
das als eBook zum freien Download erhältlich ist und zwar:

als PDF-Datei unter
Der+ganze+Klaus.pdf

für den eBookreader als EPUB-Datei unter
Der+ganze+Klaus.epub

und für den Kindle als MOBI-Datei unter
Der+ganze+Klaus.mobi
clown study Donnerwetter! Kaffee
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Da kann ich nur sagen:

Beitrag  Lobelie am Do 14 Feb 2013, 18:19

Hier werden Sie beratet!

Du bist ein Schatz!
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Danke Oldoldman

Beitrag  Freizeit am Do 14 Feb 2013, 19:53

Blümchen! Blümchen! Blümchen! Blümchen! Blümchen! Blümchen!

Du betreibst wirklich erfrischende Aufklärung. Schampus

Du siehst, beim lesen bin ich nicht eingeschlafen, wie es prophezeit wurde. Top! Prost!
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Oldy,

Beitrag  patagon am Do 14 Feb 2013, 20:27

Um das "Harry, fahr den Wagen vor" hatte ich das Abode Programm "neu installiert". Seitdem tauchen alle 5 Minuten Warnungen auf: "dem Programm wird nicht vertraut".
Ich komme nicht mehr an meine e-mal Adresse, der Computer stürtzt ab usw.
Stasi Methoden!!!
Alles andere funftioniert auch nicht!!!

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Pat,

Beitrag  Lobelie am Do 14 Feb 2013, 23:06

du brauchst definitiv einen neuen Computer (oder einen Laptop). So kann das ja nicht weitergehen...
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Oder der Computer einen neuen Benutzer ,

Beitrag  stringa am Fr 15 Feb 2013, 00:07

ist wie mit den Azaleen, ein gewisses Maß an Logik und Vernunft brauchts halt Very Happy
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Neuerscheinungen - kurz vorgestellt

Beitrag  Oldoldman am Fr 26 Apr 2013, 17:44

Ja, ich weiß, es war lange sehr still um die Neuerscheinungen im literarischen Reißwolf.

Nun, das lag daran, daß ich nicht dazu gekommen bin, die heimischen Buchhandlungen auf interessante Neuerscheinungen zu durchforsten. Und dasjenige, das anderen Ortes als Neuerscheinung behandelt wird (vgl.: Skandal im KVK), ist für die regelmäßigen Leser des literarischen Reißwolfes längst ein alter Hut. Dankenswerter Weise haben dann auch Andere das Kommentieren und Rezensieren übernommen, so daß ich mir an dieser Stelle ein Aufwärmen der "ollen Kamelle" ersparen kann.

Es lag aber auch daran, daß sich die Vorbereitungen für das nunmehr als Neuerscheinung vorzustellende Werk als außerordentlich schwierig und zeitaufwendig erwiesen.

Nach dem Zuspruch, den die Veröffentlichung von Bauer Tedsens "l'art pour l'art" erfahren hat, war es für die Schriftleitung von Liber Thalia beschlossene Sache, mehr Momentaufnahmen in einer Zusammenstellung zu präsentieren. Doch da hatte man augenscheinlich die Rechnung ohne den Bauern gemacht. Der zierte sich lange, weitere Werke zur Veröffentlichung freizugeben. Und das mit der Begründung, wenn er das wolle, dann könne er die Dinger ja im Kuhstall aufhängen, dann kämen zweimal täglich 50 Augenpaare zu Besuch - mehr als so manche Galerie aufweisen könne. Der Hartnäckigkeit und dem Verhandlungsgeschick der Schriftleitung ist es jedoch zu verdanken, daß nun 19 weitere Werke von Bauer Tedsen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können.

Nachdem sich im ersten Band bereits Reginald Rostfrei um eine Einführung in das Werk verdient gemacht hat, sollte auch dieser Band nicht ohne ein Wort des Geleites und der Einführung bleiben.

Auf der Suche nach kompetentem Unverstand ist es den Herausgebern gelungen, den international bekannten und renommierten schottischen Kunsthysteriker Prof. Dr. mult. h. c. MacRocketman, Leiter des "MofA" (Museum of forumistic Art) am Mary-Stuart-College der University of Nowheresborough, zugleich Leerbeauftragter am Institut für vergleichende Irrelevanz an der Montgomery Burns Metropolitan University (Springfield), zu bewegen, das Werk Tedsens einmal aus wissenschaftlicher Sicht zu betrachten und zu analysieren. Mit Dr. MacRocketman, der sich auch bei der Konservierung der Berichte über den legendären Werenbertus de Tenstede einen Namen gemacht hat, wurde erstmalig ein Kundiger von außerhalb der Künstlergemeinde Schaapschietsmöhlenbarg mit dem dortigen Schaffen befaßt. Und er gelangt zu ganz erstaunlichen Ergebnissen.

Ich will an dieser Stelle nicht vorgreifen und kann nur soviel sagen:

Auch in diesem Band werden alltägliche Situationen, vertraute Gegenstände neu in Szene gesetzt. Und das in einer Farbigkeit, die der jetzt einsetzenden Frühjahrsblüte alle Ehre macht. Dabei zeigt sich dem geschulten Auge, worauf Dr. MacRocketman zutreffenden hinweist, zum Teil eine Umsetzung tiefer philosophischer Erkenntnis über das Sein des Menschen mit allen Stilmitteln von der Klassik bis in die Moderne.

So empfehle ich der staunenden Leserschaft - rechtzeitig zum Wochenende - dieses wirklich neu erschienene Werk

Bauer Tedsen
L'Art pour l'Art 2ième
zur Lektüre, das in seiner Vielfalt von Farben und Formen geeignet ist, das Auge des Betrachters zu verwirren.

Das Buch ist als eBook zum (kosten-)freien Download (einschließlich keines Cent an Autorenhonorar) erhältlich und zwar:

als PDF-Datei unter
Mehr+Lart+pour+lart.pdf

und für den eBookreader als EPUB-Datei unter
Mehr+Lart+pour+lart.epub

sowie für den Kindle als MOBI-Datei unter
Mehr+Lart+pour+lart.mobi
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Herrlich, Oldoldman

Beitrag  stringa am Fr 26 Apr 2013, 18:15

Ist doch nur grandios, was da für Perlen in eurem kleinen Dörflein gefunden werden können.

Und der Zusammenklang von Kunstwerken und adäquater Kritik braucht keine Kunstgalerie zu scheuen.

Jetzt würden mich nur noch zwei Fragen brennend interessieren:

A) Wo habt ihr Prof. MacRocketman aufgetan, bzw. wie ist die Verbindung von Springfield ins beschauliche norddeutsche Örtchen gelaufen, ist er ein Verwandter oder hat er dort Vorfahren, oder hat er mal bei Bauer Tedsen Urlaub gemacht, oder wie?

Und

B) Hast du bzw. der Künstler bzw. der Herausgeber schon die fälligen Tantiemen an Demo bereit gestellt? Schließlich ist er abgebildet, das geht nicht so ohne weiteres Twisted Evil
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

@ Stringa

Beitrag  Lobelie am Fr 26 Apr 2013, 20:48

Du meinst Bild 2.2. rechts? Very Happy

"Manifestation der Sinnfreiheit" - köstlich. Und die super Quellenangaben: selten so gelacht.

Schon erstaunlich, was Technik alles vermag.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Lobelie,

Beitrag  stringa am Fr 26 Apr 2013, 21:15

da sag ich jetzt mal nichts dazu Very Happy

Möchte nicht, daß Oldoldman noch eine kostenpflichtige Abmahnung bzw. Unterlassungsklage auf dem Hals hat. Dann bleibt ja von den Erlösen höchstens noch eine Currywurst übrig, und die muß er sich noch mit dem Professor teilen Sad
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Ich denke mal,

Beitrag  Lobelie am Fr 26 Apr 2013, 22:03

daß so ein feinsinniger Mensch wie Prof. Raketenmann eine Currywurst glatt verschmähen würde. Very Happy

Der Typ steht auf Sushi.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

So viele Fragen...

Beitrag  Oldoldman am Fr 26 Apr 2013, 23:19

Also, stringa, den Kontakt zwischen der Schriftleitung und dem Professor habe ich hergestellt. Ich habe ihn auf einem Symposium, veranstaltet von der Fachhochschule für eingebildete Künste in Stenkelfeld, wo es um die Verteilung von Pigmenten unterschiedlicher Herkunft in Salatöl als Grundlage der Malerei in 4 Jahrhunderten ging, kennengelernt. Bei einem abendlichen Festessen kam er neben mir zu sitzen. Er hat tatsächlich nichts mit der Künstlergemeinde in Stenkelfeld zu tun und ist erst (u. a. durch mich) darauf gestoßen worden. Er hat mir unterdessen glaubhaft versichert, daß die Beschäftigung mit den Werken Tedsens eine bereichernde Abwechslung in seinem wissenschaftlichen Alltag gewesen sei. Er bat mich darum, wenn irgendmöglich, ihm weitere Bildnisse zukommen zu lassen, so daß ich fürchte, wir könnten mehr von ihm lesen. Überhaupt waren die bisherigen Begegnungen mit dem Manne ausgesprochen interessant. Als Schotte trägt er zwar nicht ständig "Schottenrock", aber doch häufig eine entsprechend karierte Mütze mit dem Muster seines Clans. Und er weiß allerlei über den legendären Werenbertus de Tenstede zu berichten. Die Leser mit Kopf und Interesse werden es sicherlich schaffen, die Spuren dieses alten Kreuzritters im weltweiten Netz zu finden. Danach zu suchen, sei ausdrücklich angeraten.

Ich denke, was die Tanitemen anbelangt, daß Tedsens Arbeit mit seinen knotigen Fingern am Touchscreen derart erfolgreich war, daß Rechte Dritter, die zu irgendwelchen Zahlungen verpflichten könnten, nicht berührt sind. Obwohl... die oder andere abgebildete Gestalt mag Assoziationen wecken... Doch etwaige Übereinstimmungen mit real-virtuell existierenden Nicks wäre sicherlich rein zufällig und nicht beabsichtigt Wink

Und selbst, wenn nur noch Geld für ein Currywurst übrig bliebe: selbst die verspiese der Professor mit Behagen. Als Brite (im weitesten Sinne) schwärmt er allerdings mehr für indisches Curry und selbst Haggis und Kidney Pie soll zu seinen bevorzugten Speisen gehören.... Ich fürchte allerdings, auch ohne das Zutun Dritter wird er sich mit Gotteslohn begnügen müssen (selbstverständlich werde ich ihm bei seinem nächsten Aufenthalt in hiesigen Gefilden ein bzw. mehrere Biere spendieren). Dafür kann er sich der vielseitigen Beachtung im weltweiten Netz sicher sein.

Was mich an den Ausführungen des Professors überzeugt hat, ist die Tatsache, daß er es versteht, die betrachteten Werke auch dem künstlerisch unbedarften Laien zu verdeutlichen. Mal mit plaktiven Beispielen, mal mit eher feinsinnigen Überlegungen, zum Beispiel mit den Hinweis auf die Augenführung des Betrachters durch die Farbgebung im "Reigen": eine feinfühlige Auffassungsgabe, die einem Grobian wie mir völlig fehlt. Dazu die profunde Kenntnis der theoretischen Hintergründe, die durch sparsam eingeflochtene Zitate belegt wird. Das unterscheidet den verstehenden Wissenschaftler mit Sinn für das gemeine Publikum von anderen.

Ich hoffe nur, daß möglichst viele User im Netz - mögen sie still sein, oder nicht - die Gelegenheit wahrnehmen, völlig kostenfrei das Werk beider - Tedsens und des Professors - zu besichtigen, um sich ihr ureigenes Urteil zu bilden.

Derweil erfreue ich mich an dem handsiginierten Tedsen in meinem Büro (der schon reichlich Bewunderer gefunden hat), den ich kürzlich dem Urheber für runde 2500 habe abkaufen können.
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Oldoldman,

Beitrag  stringa am Sa 27 Apr 2013, 00:58

ich habs versucht, wirklich versucht, den ollen Werenbertus zu finden, der Artikel steht unter Fake-Verdacht, (ja sicher, wenn dem so ist, kann ich mir schon jemanden vorstellen, der dafür verantwortlich ist Twisted Evil Very Happy ), immerhin, den Vornamen gibt es häufiger, der ist also nicht ausgedacht.
Ich habe mich dann in einem Gestrüpp von Wiki-Diskussionen wiedergefunden, aus dem ich mich nur mühsam befreien konnte.
Klar, da könnten irgendwelche Bekannte beteiligt gewesen sein, aber ich konnte da nichts Erhellendes entdecken.
Wenn du bitte auch an begriffsstutzige ältere Damen denkst und vielleicht noch mal ein paar Hinweise geben könntest, warum wir uns auf diese Queste begeben sollen?
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

@ Stringa

Beitrag  Lobelie am Sa 27 Apr 2013, 01:40

Prust!!!
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Wieso prust,

Beitrag  stringa am Sa 27 Apr 2013, 01:59

warum, weshalb, aus welchem Grunde????????????????

Also entweder denk ich zu schlicht oder zu kompliziert.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Neuerscheinungen - kurz vorgestellt

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten