Die Gedanken sind frei? ???

Seite 5 von 16 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Gedanken sind frei? ???

Beitrag  patagon am Fr 03 Aug 2012, 18:18

das Eingangsposting lautete :

"http://www.tagesspiegel.de/sport/olympia/nazi-verdacht-im-deutschen-olympia-team-ministerium-wusste-von-kontakten-der-ruderin-drygalla-zu-neonazis/6957642.html"

Was hat der Freundeskreis der Ruderin Drygalla mit ihrer Olympia Teilnahme zu tun?


patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten


Re: Die Gedanken sind frei? ???

Beitrag  Gabi am Mi 08 Aug 2012, 09:00

Lobelie schrieb:Meinst Du wirklich?

30 Fans können doch wohl kaum nennenswerte Klicks auf dieses kleine Forum erzeugen?! Nö, da bedarf es anderer Katalysatoren. Ich wundere mich überhaupt, daß das Angebot dieser Reklame-Seite für nicht FB-User immer schmaler wird - oder ist da der Löschzug durchgefahren, weil ich viel öfter zitiert worden war als ein anderer User von hier, der vergeblich auf eine Resonanz von Lesern mit Kopf hoffte?

Ich glaube, daß ich diese anonymen FB-Seiten nie kapieren werde. Und dabei wollte FB seit Juni 2012 keine Nicht-Klarnamen-Accounts wegen der erstrebten Werbeeinnahmen mehr. Weltweit gibt es aber 83 Millionen Fake-Accounts - und nun steht die überbewertete Firma blöd da. Einerseits braucht sie viele User, damit der überhöhte Aktienkurs nicht ganz in den Keller geht. Andererseits muß sie ihre Fakes loswerden, damit die Werbung gezielt einen echten User erreicht. In dieser grauen Glaubwürdigkeitslücke der Firma agieren Ali (Yasmin), NinaNina (Nina vom Elsenforum und von hier, die sich hier aber noch nie geräuspert hat) und SJ als ›Libertalia‹ - unter diesem Nick womöglich auch sam005 als gar nicht so antagonistische Co-Administratorin, der Streit kann ja auch ein Fake gewesen sein, sam0005 ist erkennbar an dem 'ß' im 'daß' - und kapieren nicht, daß sie nur ausgesprochen häßliche Selbstporträts abliefern...

Nunja. Das ist deren Problem.

Ich finde nur, daß Nina und Schwarzer Peter entscheiden sollten, wo sie hingehören. Konsequenter wäre es, hier auszuscheiden - denn von einer konstruktiven Mitarbeit in diesem Forum kann bei Euch beiden ja keine Rede sein: Nina schweigt und Demo postet wie gehabt ad hominem. Das geht auf FB unaufwendiger: da bedarf es keiner Stilisierungen und keiner Zitate, und Hilfe aus Übersee braucht ein Demo/Schwarzer Peter auch nicht. Was hindert Dich daran, direkt auf der FB-Libertalia-Seite zu agitieren?

Geht es Dir wirklich nur um die marginale Klicks, die Du durch Postings hier und Zitate dort generierst? Das ist alles nur noch gruseligste Show. Und recht eigentlich Schauspiel-Bloggertum.


affraid Manche Postings sind, nicht nur unaufwendiger, sondern auch falsch in ihren Schlussfolgerungen. Es scheint doch richtig Probleme zu geben die wirtschaftlichen (einzel- wie gesamtwirtschaftlichen) Zusammenhänge in die richtige Reihenfolge zu bekommen.
@Schwarzer Peter, sehr gutes Beispiel aus der Physik, was auch auf schlecht und "unaufwendige" Recherche zu übertragen ist!
avatar
Gabi

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 22.07.12

Nach oben Nach unten

moin moin Gabi

Beitrag  uvondo am Mi 08 Aug 2012, 09:10

>>>Es scheint doch richtig Probleme zu geben die wirtschaftlichen (einzel- wie gesamtwirtschaftlichen) Zusammenhänge in die richtige Reihenfolge zu bekommen. <<<

Dann erkläre uns doch einmal aus Deiner Sichtweise Einzel- wie gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge. Das ist ernst und nicht ironisch gemeint.................
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

jetzt ein langgezogenes Päääähähet

Beitrag  uvondo am Mi 08 Aug 2012, 13:30

Ich schalte mich gerade wieder ein, und sehe, Du bist anwesend...... ALso melde Dich mal zu Wort, bevor ich in 4 Wochen mir wieder Spanien einverleibe........................
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Kleiner Gruss...........

Beitrag  Gast_0006 am Do 09 Aug 2012, 00:20


Gast_0006

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : TOP SECRET ;-)

Nach oben Nach unten

Re: Die Gedanken sind frei? ???

Beitrag  Gast_0006 am Do 09 Aug 2012, 01:08

Kleiner Mann im Mond!.....? Überall und nirgends?




Gast_0006

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : TOP SECRET ;-)

Nach oben Nach unten

Für eine saubere Umwelt.........

Beitrag  Gast_0006 am Do 09 Aug 2012, 02:33

UPS... Basketball



Gast_0006

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : TOP SECRET ;-)

Nach oben Nach unten

Maschera,

Beitrag  fab Jack am Do 09 Aug 2012, 02:37

Vorsicht mit gekonnten Bildmontagen - sonst hält man Dich noch für die "most wanted" Bella Very Happy - ist eigentlich schon ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt worden? Fast scheint es mir so!

so far
Jack
avatar
fab Jack

Anzahl der Beiträge : 994
Anmeldedatum : 06.06.12

Nach oben Nach unten

Hi Jack,

Beitrag  Gast_0006 am Do 09 Aug 2012, 02:43

melde mich nachher wieder! Muss jetzt den gelben Sack an die Strasse stellen, sonst wird der gleich nicht mitgenommen............ Very Happy Very Happy Very Happy affraid

Gast_0006

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : TOP SECRET ;-)

Nach oben Nach unten

Und nun zurück auf Los!

Beitrag  Lobelie am Do 09 Aug 2012, 16:12

Denn langsam setzt sich, nach der ersten Skandalisierungswelle, wohl die Einsicht durch, daß über das berechtigte Ziel (Kampf gegen Rechts) im Fall Drygalla hinausgeschossen und mal wieder ein Medienopfer produziert wurde; die ZEIT hat sich des Themas angenommen:

Cohn-Bendit warnte angesichts des Falles vor falschen Vermutungen. Er sei zwar dafür, "dass sich Sportler auch politisch artikulieren". Aber es dürfe nicht zu Gesinnungsschnüffelei kommen. "Ich kenne die Gesinnung der Spieler der deutschen Fußballnationalmannschaft nicht. Erst wenn die Sportler sie artikulieren, kann und muss ich mich damit auseinandersetzen."

Fehler auch beim Teamchef


Bei Drygalla habe man "die falsche Gesinnung einfach vermutet und ihr das dann vorgeworfen. Jetzt ist sie weg und damit auch das Problem."
Fehler sieht Cohn-Bendit bei Vesper, der auch Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes ist und in Nordrhein-Westfalen Grünen-Politiker war. Drygalla hatte als Ergebnis eines Gespräches mit Vesper das olympische Dorf verlassen. Dann sagte Vesper, er habe keinerlei Anzeichen für rechtsradikale Ansichten feststellen können.

"Bigott und skandalös"


"Das ist nicht nur bigott, das ist skandalös", sagte Cohn-Bendit dazu und ergänzte: "Man versucht sich auf Kosten einer Sportlerin, der man gar nichts vorwerfen kann, eine moralisch reine Weste zu geben."
Er fände es angemessener, der deutsche Sport würde sich mit seiner eigenen Vergangenheit beschäftigen. "Faschistische Traditionen hat es in der deutschen Leichtathletik wie im Deutschen Turnerbund gegeben. Da vermisse ich bis heute die Auseinandersetzung der Sportverbände."

http://www.zeit.de/gesellschaft/2012-08/cohn-bendit-drygalla


avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Hallo Uvo,

Beitrag  patagon am Do 09 Aug 2012, 18:38

Ja ich bin hier, aber sehr beschäftigt. Außerdem hängt mir das langweilige Gezeter zum Hals heraus.

In jedem Strang der gleiche Käse. Ich interessiere mich wirklich nicht dafür, wer wessen mails hackt oder wer wen beleidigt.

Du weißt, was ich meine. Ich wollte immer in einem Forum schreiben in dem JEDER eine Stimme hat. Einfach deswegen, weil man sonst ja nie begreifen kann, was Menschen dazu treibt einander mit so viel Wut und Feindseligkeit zu begegnen.

Ich habe Maschera schon gesagt, dass ich Kaffeekränzchen in denen nur Süßholz geraspelt wird, langweilig finde. Aber genauso langweilig ist dieser sinnlose Zank.

Ich habe keine Ahnung, was Ali im Einzelnen anderen angetan hat, aber sie hat auch versucht sich für Menschen einzusetzen, von denen sie glaubte, dass ihnen Unrecht geschehen ist, wie Maggy und Peggy. Wenn ihr jemand in die Quere kam, und sie unfair werden konnte, hätte ich gerne von ihr erfahren warum.
Die üblichen Provokationen von Demo, seine Eifersüchteleien dir gegenüber, die du ja prächtig parieren kannst, das ist amüsant.

So etwas kann man sportlich sehen, als Parodie. Aber immer und immer wieder dieses langweilige "nein, doch, nein, doch" nervt mich nur.
So vielleicht habe ich nächstes Mal mehr Lust darauf, aber im Augenblick habe ich anderes zu tun und keinen Sinn dafür.

Ich fliege übrigens auch demnächst wieder nach Malaga und dafür muss hier eine Menge Liegengebliebenes erledigt werden.
Ob Bella mails hackt oder nur Schlüssel (Codes) anwendet, ist mir egal.

Sorry, uvo, ich habe mir eine Prellung zugezogen und bin deswegen nicht zu Scherzen aufgelegt. immerhin, habe ich jetzt so eine Salbe, die scheint zu wirken.
Bis bald.
Pat


patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Die Gedanken sind frei? ???

Beitrag  Gast am Do 09 Aug 2012, 21:31

Oh ma chere Maschera.



...attention......les foux s´ont en tour........... Very Happy ......die Bildberabeitung möchte ich auch noch lernen!



Lieber Schwarzer Peterele,


bin noch klein, aber sehr wissbegierig...

Lösungshinweis: Formel lautet E (Energie) gleich m (Masse) mal c (Lichtgeschwindigkeit) zum Quadrat. Die Lichtgeschwindigkeit darfst du mit 300.000 km/s (Kilometer pro Sekunde) annähern. 1 x 3 x 3 wirst du rechnen können, dann reduziert sich das 'Problem' (fast) auf die Umrechnung von g x km x km/(s x s) in kWh und etwas: Richtig mit den Nullen spielen.


http://libertalia.forumieren.com/t75p80-die-gedanken-sind-frei#5441


Kannst mir bitte erklären, wie du von der Einstein´schen Formel auf das kommst?:
g x km x km/(s x s) in kWh

http://www.einstein-online.info/einsteiger/spezRT/fazit

Der kleine Nils pirat

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

moin moin pat

Beitrag  uvondo am Fr 10 Aug 2012, 08:07

>>>Außerdem hängt mir das langweilige Gezeter zum Hals heraus. <<<

Was glaubst Du eigentlich, wie es mir die meiste Zeit ergeht. Von sprachlos bis kotzen ist alles enthalten. Manchmal beteiligt man sich, und manchmal eben nicht. Einige Themen um ali herum kommen mir öfters vor wie eine Endloswurst. Aber jeder wie er will, wenn`s denn schön macht. (irgend so ein Satz aus der Müller Milch Werbung)

Paguera....JA, Mitte September geht es für mindestens 4 Wochen los, mein Weib hat sich extra dafür beurlaubt und ihre Vertretung schon einmal eingearbeitet. UND ich lasse mein Laptop zuhause. Muss ich...sie will, daß ich mich endlich einmal auf andere Sachen konzentriere, als immer nur auf beruflich/geschäftliche Dinge. Die weiß noch gar nicht, was ich dort alles "anstellen" will..........

avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

@Der kleine Nils: Ob ich DIR (und den 'Eso-Toffskis') das erklären kann, bin ich unsicher ...

Beitrag  Gast_0007 am Fr 10 Aug 2012, 11:02

Der kleine Nils:

Lieber Schwarzer Peterele,

bin noch klein, aber sehr wissbegierig...

Schwarzer Peter:

Lösungshinweis: Formel lautet E (Energie) gleich m (Masse) mal c (Lichtgeschwindigkeit) zum Quadrat. Die Lichtgeschwindigkeit darfst du mit 300.000 km/s (Kilometer pro Sekunde) annähern. 1 x 3 x 3 wirst du rechnen können, dann reduziert sich das 'Problem' (fast) auf die Umrechnung von g x km x km/(s x s) in kWh und etwas: Richtig mit den Nullen spielen.

http://libertalia.forumieren.com/t75p80-die-gedanken-sind-frei#5441
Kannst mir bitte erklären, wie du von der Einstein´schen Formel auf das kommst?:
http://www.einstein-online.info/einsteiger/spezRT/fazit

Der kleine Nils pirat

Sinn mach es zunächst im Zusammenhang zu zitieren, dann erklärt sich deine Fragestellung für die meisten Leser von selbst:
Schwarzer Peter Posting, 07.08.2012, S. 5, 20:25 h @Lobelie: Na super, die Äquivalenz von Masse und Energie haste jetzt verstanden ...?

Kannste auch vorrechnen, was du kennst? Wie groß ist die freigesetzte Energie in kWh (Kilowattstunden) bei einem Massendefekt von 1 g (Gramm) unter völlig idealisierten Bedingungen?

Lösungshinweis: Formel lautet E (Energie) gleich m (Masse) mal c (Lichtgeschwindigkeit) zum Quadrat. Die Lichtgeschwindigkeit darfst du mit 300.000 km/s (Kilometer pro Sekunde) annähern. 1 x 3 x 3 wirst du rechnen können, dann reduziert sich das 'Problem' (fast) auf die Umrechnung von g x km x km/(s x s) in kWh und etwas: Richtig mit den Nullen spielen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kilowattstunde#Zusammenhang_mit_anderen_Energieeinheiten
http://libertalia.forumieren.com/t75p80-die-gedanken-sind-frei#5441
Lobelie kannte den Massendefekt bei der Fusion kleiner (Fusionsreaktor, Wasserstoff- bombe) oder Spaltung großer Kerne (Kernreaktor, Atombombe) und sollte den einfachsten Fall (für 1 Gramm Materie in Energie umgewandelt) (an der Tafel) vorrechnen.

Als kleine 'Schwierigkeit' lediglich die Umrechnung der Energie in Kilowattstunden (kWh), weil das für den Normalbürger über seine Stromrechnung bekannter ist, als die SI-Einheit Joule (Nm = Newton x Meter = kg x m x m/(s x s)) oder unter Atomphysikern gern genutzten Elektronenvolt (eV = 1,602 176 565(35) · 10−19 kg·m2·s−2).
http://de.wikipedia.org/wiki/Energie

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektronenvolt
Da die Formel E = m mal c-Quadrat mathematisch trivial ist, reduziert sich das ganze 'Problem' auf die korrekte Umrechnung der Einheiten: g (m = Masse) in kg und km/s (c = Lichtgeschwindigkeit) in m/s, und das machen Physiker, Ingenieure & Co. gern getrennt: Erst Berechnung des Zahlenwerts und dann Be/Umrechnung der Einheiten. Und letzter Teilaspekt verbirgt sich in der von dir zitierten Textstelle, wobei der Links zum Umrechnungsfaktor J -> kWh von mir angegeben war:

g x km x km/(s x s) in kWh
Das hatte Oldie soweit auch fast richtig gemacht - mit dem 'kleinen' Fehler, dass er die Lichtgeschwindigkeit von 300.000 km/s in 3,0 x 10 hoch 6 Meter 'umgerechnete' hat, was natürlich falsch ist: Richtig ist 300.000.000 m/s = 3,0 x 10 hoch 8 (Anzahl der Nullen des Multiplikators: 100.000.000) Meter.
Vgl. Schwarzer Peter Posting, 07.08.2012, S. 5, 04:14 h @Oldoldman: Nullen musste immer an richtige Stellen schieben, oder ...?

http://libertalia.forumieren.com/t75p80-die-gedanken-sind-frei#5466
http://de.wikipedia.org/wiki/Kilowattstunde#Zusammenhang_mit_anderen_Energieeinheiten

Und die 'Eso-Truppen', 'Wiki-Phobisten' und 'Fundamentalgläubigen' können jetzt darüber philosophieren und ihre Modelle versuchen zu extrapolieren, warum Masse nur eine andere Form der Energie ist, und warum der Quotient aus Energie und Masse gerade das Quadrat der Lichtgeschwindigkeit ist, wobei die obendrein die größte erreichbare Geschwindigkeit im System ist: Trägt das die Handschrift eines monotheistischen Gottes, der seinen Sohnemann Jesus von Nazareth als 'Messias' auf die Erde schickte? Oder ist ein solches Modell zu unterkomplex ...???
Thauris:

Wie kannst Du gegen jemanden gewinnen, wenn Du das Spiel alleine spielst? Du kannst Dich höchstens selbst schlagen - und das tust Du ja auch mit wachsender Begeisterung!

http://libertalia.forumieren.com/t75p80-die-gedanken-sind-frei#5467
Nicht alle Leser sind gleich einfach struktuiert. Ich gehe mal davon aus, dass es vielleicht einige gibt, die darüber nachdenken, was es in den Naturgesetzen für Büchsen der Pandora gibt, wenn lediglich 1 Gramm Masse dem Energieäquivalent der Atombombe Fat Man auf Nagasaki entspricht. So auf dem Briefumschlag hat das vielen evtl. noch keiner vorgerechnet, und sie werden sich das Bild Ein Gramm Masse gleich Energie der Atombombe Fat Man merken, weil es so anschaulich ist ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Pandora

http://de.wikipedia.org/wiki/Fat_Man

http://de.wikipedia.org/wiki/Kernwaffentechnik#Wasserstoffbombe

Enrico Fermi - Wikipedia:

Fermi war für seine schnellen Abschätzungen und seine physikalische Intuition bekannt – er war ein Meister der „back of the envelope“-Rechnungen (die nicht mehr Platz als die Rückseite eines Briefkuverts benötigen). Sprichwörtlich sind auch die Fermi questions (Fermi-Probleme), wie etwa aus wenigen Daten die Anzahl der Klavierstimmer in einer Stadt wie Chicago abzuschätzen.[1]

http://de.wikipedia.org/wiki/Enrico_Fermi
Richard Feynman - Wikipedia:

„Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ – Richard P. Feynman[14]

„Naturwissenschaft ist der Glaube an die Unwissenheit der Experten.“ – Richard P. Feynman 1966[15]

„Es gab eine Zeit, als Zeitungen sagten, nur zwölf Menschen verstünden die Relativitätstheorie. Ich glaube nicht, dass es jemals eine solche Zeit gab. Auf der anderen Seite denke ich, es ist sicher zu sagen, niemand versteht Quantenmechanik.“ – Richard P. Feynman[16]

http://de.wikipedia.org/wiki/Feynman#Zitate


Zuletzt von Schwarzer Peter am Fr 10 Aug 2012, 12:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

Eben alles eine Potenzfrage

Beitrag  Oldoldman am Fr 10 Aug 2012, 11:25

Der Schwarze Peter am 10.08.2012 um 11:02 h schrieb:Das hatte Oldie soweit auch fast richtig gemacht - mit dem 'kleinen' Fehler, dass er die Lichtgeschwindigkeit von 300.000 km/s in 3,0 x 10 hoch 6 Meter 'umgerechnete' hat, was natürlich falsch ist: Richtig ist 300.000.000 m/s = 3,0 x 10 hoch 8 (Anzahl der Nullen des Multiplikators: 100.000.000) Meter.
_____________
vgl.: http://libertalia.forumieren.com/t75p100-die-gedanken-sind-frei#5661
Stimmt Peter! Aber da ich es bekanntermaßen nicht so mit der Potenz habe, können schon mal 4 von denen unter den Tisch fallen. Und wenn es - zum Beispiel im Beruflichen - auf derartige Dinge ankommt, dann lasse ich durch potente Fachleute rechnen und / oder kontrollieren. Das potenziert dann zwar die Kosten - ohne allerdings je die Bau- und Entwicklungskosten des fat man zu erreichen, hat dann aber die Gewähr für die Richtigkeit oder das Potential für weitere Arbeit, falls es an der Richtigkeit ermangeln sollte.
Dafür nutze ich an anderer Stelle das Potential dieser Software zum Hochstellen und natürlich auch Tiefstapeln.
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Schade,

Beitrag  Lobelie am Fr 10 Aug 2012, 11:26

daß der Herr Feynman schon 1988 verstorben ist; hätte er den Schwarzen Peter noch erleben können, wäre er optimistischer gewesen, was das Verständnis der Menschen angeht Very Happy
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

wenn unser Peterle nicht immer....

Beitrag  uvondo am Fr 10 Aug 2012, 11:34

seinen Nachhilfelehrer wiki im Hintergrund hätte, würde er die Welt ebensowenig verstehen, wie das was er eben gepostet hat. Soviele NULLEN (0000000.......usw.) in Sachen Ahnung (oder die, die man nicht hat)wie Peterle sind schon ungewöhnlich...............
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Ja, uvondo: Das stimmt! Und nach wieviel Nullen kommst du ...?

Beitrag  Gast_0007 am Fr 10 Aug 2012, 12:55

uvondo:

Soviele NULLEN (0000000.......usw.) in Sachen Ahnung

http://libertalia.forumieren.com/t75p100-die-gedanken-sind-frei#5666
Bei der Masse des Protons sind es in Kilogramm gemessen nach dem Komm(m)a(l) fast dreißig und wie viele bei dir? Oder musste wieder weg ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Proton
Vgl. Schwarzer Peter Posting, 09.07.2012, S. 2, 13:12 h @patagon: uvondos großer Tag - Schweine haben Herz für Menschen ...

http://libertalia.forumieren.com/t50p20-personlichkeitsrechte-im-internet#2939

05.07.2012, S. 2, 14:35 h @uvondo: Gibt es weich- und hartherzige Menschen ...?

http://libertalia.forumieren.com/t43p20-sind-die-milliarden-des-esm-eigentlich-echtes-geld#2690

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

achherrje Peterle

Beitrag  uvondo am Fr 10 Aug 2012, 13:31

wem willst Du denn jetzt was beweisen......? >>>Oder musste wieder weg ...?<<<

Jeder hier weiß, daß ich mich freitags um die Mittagszeit immer ausklinke. Ich habe Dich schon mehrmals darauf hingewiesen, daß Du direkte Unterhaltungen mit mir immer nur dann anfängst, wenn Du Dir sicher sein kannst, daß ich dank Abwesenheit Dir nicht mehr antworten kann. Du hast das typische Verhalten eines Feiglings. Zum Rest anworte ich ab Montag............Vor allen Dingen zu Deinem Schweineherzen..........

avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Zwei Frauen - zwei Meinungen

Beitrag  Lobelie am Fr 10 Aug 2012, 17:45


Umgang mit Nadja Drygalla

Haltung und Heuchelei

Ein Kommentar von Barbara Hans
[…]

Es gab eine Pressekonferenz, es gab eine Erklärung. Dass olympische Dorf zu verlassen war ein symbolischer Akt. Man hatte mit Drygalla ein Problem in den Flieger nach Hause gesetzt, das laut dem DOSB gar keines war. Aber zu einem hätte werden können, hätten die ausländischen Medien, allen voran die britischen mit ihrer Nazi-Obsession, die Begriffe Deutsche Ruderin - Neonazi - NPD - blond - Polizei - NSU in einen Kontext gebracht.
Es war für die deutsche Delegation eine Frage der Haltung: nicht der Sportlerin (denn die hatte sich ja erklärtermaßen nichts zu schulden kommen lassen), sondern der eigenen.

Die Botschaft war klar: Wir sind so was von nicht rechts, dass sogar Olympioniken gehen müssen, die auch nur einen Freund haben, der rechts ist. Seht her, wie sehr wir auf Distanz gehen, rund 1095 Kilometer, von London bis Rostock. Die Olympischen Spiele strotzen vor Symbolik, und anders ist die Abreise nicht zu verstehen. Wieder hat Drygalla angeblich freiwillig eine Entscheidung getroffen, die andere für das erklärtermaßen Beste hielten. Wieder war sie das Bauernopfer.
Es waren die Funktionäre im Sport und in der Politik, die in beiden Fällen daran gescheitert sind, das zu zeigen, was sie von Drygalla einforderten: Haltung.
[…]

Politik und Sportfunktionäre haben die Frage nach ihrer Haltung schlicht mit Aktionismus überdeckt. Weg mit ihr, und zwar so schnell es geht. Sie haben sich zu profilieren versucht als wackere Kämpfer gegen rechts. Damit bloß niemand hinterher hätte sagen können, man habe sich nicht klar positioniert. Das Ergebnis ist nicht Haltung. Es ist Heuchelei.
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/umgang-mit-ruderin-drygalla-eine-frage-der-haltung-a-849362.html

Dieser Kommentar deckt sich mit meiner Meinung.

Aber es gibt natürlich auch noch Scharfrichterinnen:

Debatte um Nadja Drygalla

Kein Sex mit Nazis

09.08.2012 20:40 Uhr

von Caroline Fetscher

Von Beischläfern zu Mitläufern: NS-Symbole und rechtsradikale Kontakte sind niemals harmlos. Der Fall Nadja Drygalla erinnert an frühere Auseinandersetzungen - von Martin Walsers "Auschwitz-Keule" bis hin zur Eröffnung der Flick-Sammlung in Berlin.

[…]

Denn es geht um mehr als wohlfeile Entrüstung über ein paar inakzeptable Worte oder Symbole. Mit „Gesinnungsschnüffelei“, einem Begriff, der so unappetitlich ist wie sein Einsatz, hat das Sichten und Gewichten von Kontakten zu Neonazis auch nichts zu tun. Es gibt Fakten. Seit 1990 haben Neonazis und Rassisten in Deutschland mindestens 180 Menschenleben auf dem Gewissen, ganz abgesehen von den Serienmördern des selbst ernannten „nationalsozialistischen Untergrunds“, der in den Medien schon „NSU“ abgekürzt wird, als handele es sich um eine Partei.

[…]
http://www.tagesspiegel.de/kultur/debatte-um-nadja-drygalla-kein-sex-mit-nazis/6982574.html

Das alte Spiel wie früher bei den Linken: das sind alles Terroristen und Mörder! Dabei gab es zwischen links Denkenden und politisch motivierten Tätern allenfalls eine kleine Schnittmenge.

Caroline Fetscher:

[…]

Dabei leugnen sie mit Vorsatz den Inhalt der Überzeugungen, dabei werden sie gewissermaßen auch als Beischläfer zu Mitläufern. Sie offenbaren zugleich ein Bild vom Menschen, das sich gegen Artikel 1 der Verfassung sträubt. Von der unantastbaren Würde des Menschen hat jemand, der einen anderen in „irgendwie Nazi, aber prima Kumpel“ aufspaltet, sich keinen Begriff gebildet. Emotionale und ethische Hochstapler arbeiten hier mit dem Druck auf andere, die als überempfindlich abqualifiziert werden sollen, während sie selber die Toleranten, Lockeren darstellen.

Wo sich eine Gesellschaft mehrheitlich zu solcher Abspaltung bereit fände, würde sie mit solchen Akten des Leugnens und Abspaltens ihre Integrität verlieren. Integer zu sein bedeutet, wahrnehmungsfähig zu bleiben und so weit wie möglich keine psychischen Inhalte abzuspalten, sondern sie zu integrieren. Dass die Nazi-Debatten wieder und wieder aufkochen, ist Nachweis einer Gesellschaft, die den Versuch unternimmt, sich selbst im Blick zu haben, was, wie Niklas Luhmann betonte, mit das Schwierigste überhaupt ist. Dass dabei in seltenen Fällen übers Ziel hinausgeschossen wird, lässt sich eher verkraften, als dass das Ziel aus den Augen gerät.

http://www.tagesspiegel.de/kultur/debatte-um-nadja-drygalla-wenn-die-gesellschaft-ihre-integritaet-verliert/6982574-2.html

Soll wohl heißen: der (gute) Zweck heiligt die (schlechten) Mittel bzw.: wo gehobelt wird, da fallen Späne. Und Liebe und Freundschaft müssen durch tadellosen Charakter, die richtigen ethischen Grundsätze und moralisch einwandfreies Verhalten erst einmal verdient werden. Sollte das zutreffen, wäre die Einsamkeit aber groß…
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Die Gedanken sind frei? ???

Beitrag  Gast am Fr 10 Aug 2012, 19:55

Lobelie schrieb:

Aber es gibt natürlich auch noch Scharfrichterinnen:

Debatte um Nadja Drygalla

Kein Sex mit Nazis

09.08.2012 20:40 Uhr

von Caroline Fetscher

Von Beischläfern zu Mitläufern: NS-Symbole und rechtsradikale Kontakte sind niemals harmlos. Der Fall Nadja Drygalla erinnert an frühere Auseinandersetzungen - von Martin Walsers "Auschwitz-Keule" bis hin zur Eröffnung der Flick-Sammlung in Berlin.

[…]

Denn es geht um mehr als wohlfeile Entrüstung über ein paar inakzeptable Worte oder Symbole. Mit „Gesinnungsschnüffelei“, einem Begriff, der so unappetitlich ist wie sein Einsatz, hat das Sichten und Gewichten von Kontakten zu Neonazis auch nichts zu tun. Es gibt Fakten. Seit 1990 haben Neonazis und Rassisten in Deutschland mindestens 180 Menschenleben auf dem Gewissen, ganz abgesehen von den Serienmördern des selbst ernannten „nationalsozialistischen Untergrunds“, der in den Medien schon „NSU“ abgekürzt wird, als handele es sich um eine Partei.

Soll wohl heißen: der (gute) Zweck heiligt die (schlechten) Mittel bzw.: wo gehobelt wird, da fallen Späne. Und Liebe und Freundschaft müssen durch tadellosen Charakter, die richtigen ethischen Grundsätze und moralisch einwandfreies Verhalten erst einmal verdient werden. Sollte das zutreffen, wäre die Einsamkeit aber groß…

Und damit wären wir vom Mutterkreuz nicht mehr weit entfernt *Ironie aus*

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Noch mehr lose Gedanken ...

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Fr 10 Aug 2012, 22:51

http://www.youtube.com/watch?gl=DE&v=gmwTa9qRq0o

http://stscherer.wordpress.com/2012/08/10/ein-paar-gedanken-zum-wochenende/
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Naja,

Beitrag  Lobelie am Sa 11 Aug 2012, 01:07

Rechtanwaeldin,

auch das Posten von zerfaserten Gedanken zum Wochenende steht ja jedem frei, nicht? Und irgendetwas mußte ja kommen, nachdem der Spielplatz hier nicht mehr zur Verfügung stand. Anything goes, das ist zeitgeistig. Und für die wahren Freiheiten der Gedanken haben manche ihre FB-Seite...
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Die Gedanken sind frei? ???

Beitrag  Gast am Sa 11 Aug 2012, 06:12

Vielleicht sollte Mann (?) endlich mal von seinen Verleumdungen in diesem genannten Blogbeitrag http://stscherer.wordpress.com/2012/02/17/uber-mails-aus-geknackten-mailaccounts/

Abstand nehmen, anstatt nichtssagendes Geschwalle
http://stscherer.wordpress.com/2012/08/10/ein-paar-gedanken-zum-wochenende/

aus der Birne zu lassen, das diese Tatsache verniedlichen soll! Aufgeblasene Drohgebärden nutzen recht wenig, wenn Lügen dahinter stehen, stscherer!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

patagon

Beitrag  Freizeit am Sa 11 Aug 2012, 10:34

Vermutlich hast du recht mit deiner Aussage: "Gedanken sind frei????"

Nur, wenn ich in Foren mitlese und mir "meine" Gedanken mache, kann ich deine Aussage wie folgt ergänzen:

"Gedanken sind frei, müssen jedoch nicht durchdacht sein???"

Schliesslich leben wir in einer Konsum- und Ego-Gesellschaft und bewegen uns im Team (Toll ein anderer machts) Twisted Evil
avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Auch ein paar lose Gedanken

Beitrag  Gast am Sa 11 Aug 2012, 14:30

Uppsala -und ich dachte immer, nur Warner wären einstimmig nicht willkommen. Very Happy

http://ggaktiv.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&p=38371&sid=239224492ce1bd73ae197789568d22c4#p38371
Re: Versagen freie Foren?

Beitragvon Ali » Sa 11. Aug 2012, 14:14

@C.T.

Dir möchte ich dringlichst ans Herz legen, dich aus diesem Forum fernzuhalten, was eine fast eindeutige Abstimmung gegen dich ergeben hat, dass Du hier nicht willkommen bist.

Ich weiss nicht, was in einem Menschen vorgeht, der meint sich anderen dermaßen aufdrängen zu müssen.

Wir wollen es doch hoffentlich nicht noch weiter eskalieren lassen!


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Gedanken sind frei? ???

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 16 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten