Urlaubs- und Reiseberichte

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Urlaubs- und Reiseberichte

Beitrag  Gast am Mo 20 Aug 2012, 17:41

das Eingangsposting lautete :

Die Sommerzeit geht in die letzte Runde und in vielen Bundesländern ist die Ferienzeit schon zu Ende gegangen.

Wer Lust hat über schöne flower oder auch weniger schöne Sad , lustige clown , besinnliche I love you , abenteuerliche What a Face Urlaubserinnerungen zu berichten und/oder Bilder einstellen möchte, der möge dies hier tun.
Auch Geschichten über fremde Länder farao , Kulturen queen und Landsleute king wären interessant. scratch





Der kleine Nils pirat


Zuletzt von Der kleine Nils am Mo 20 Aug 2012, 18:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten


@ Thauris

Beitrag  Lobelie am Do 23 Aug 2012, 23:37

Ich gestehe, daß ich wortaffin bin und mit Bildern nicht viel anfangen kann - schon als Kind las ich bei Comics zuerst die Sprechblasen und betrachtete erst danach die Bilder, die sich mir nur durchs Wort erschlossen: was also soll Dein rasendes Männlein im Trenchcoat bedeuten?

Ist er Detektiv?

Nunja, da müßte er sich schon nach Neuruppin bemühen, um meine Quizfrage beantworten zu können. Aber - pssst - Neuruppin liegt quasi in Sibirien, und die Lust gestörter Menschen an der Ausspioniererei entzündet sich an der Unkenntnis, nicht an der Kenntnis...
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Urlaubs- und Reiseberichte

Beitrag  Gast am Fr 24 Aug 2012, 04:37

Lobelie schrieb:Ich gestehe, daß ich wortaffin bin und mit Bildern nicht viel anfangen kann - schon als Kind las ich bei Comics zuerst die Sprechblasen und betrachtete erst danach die Bilder, die sich mir nur durchs Wort erschlossen: was also soll Dein rasendes Männlein im Trenchcoat bedeuten?

Ist er Detektiv?

Nunja, da müßte er sich schon nach Neuruppin bemühen, um meine Quizfrage beantworten zu können. Aber - pssst - Neuruppin liegt quasi in Sibirien, und die Lust gestörter Menschen an der Ausspioniererei entzündet sich an der Unkenntnis, nicht an der Kenntnis...

Psst Lobelie - es ist eine Detektiv-Ente Wink Guten Morgen! Blümchen!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein neues Quiz? - Okay...

Beitrag  Oldoldman am Fr 24 Aug 2012, 08:40

Diesmal muß ich allerdings auf ein Bild von Wiki-Commons zurückgreifen. Die grobe Richtung gebe ich auch vor: Nordeuropa. So mancher Haufen birgt Wertvolles. Und das gilt auch für diesen Ort. Obwohl: "Ort" will irgendwie nicht passen, verbindet man doch häufig damit eine punktförmige Vorstellung. Hier ist es in die Länge gezogen. Wie etwa die chinesische Mauer. Gut, hier ist es nicht ganz so lang, aber so ganz verkehrt ist der Vergleich auch nicht...


Quelle: Wiki-Commons

Wer weiß mehr? Wer liegt auf der Lauer?:
Das größte seiner Art in Nordeuropa! Und mindestens 1200 Jahre alt - vielleicht auch noch älter. Da kommt selbst die Wissenschaft mit ihren Untersuchungen nicht hinterher. Eine Art Nationalheiligtum für ein ganzes Volk.
Und weil wir bei Vergleichen sind:
ein Wissenschaftler hat allen Ernstes die Hünengräber als "Pyramiden des Nordens" bezeichnet... pirat
Den Preis muß ich mir noch überlegen, ich bin noch vollauf mit dem Ausschneiden der Gummipunkte beschäftigt.
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

moin moin oldy

Beitrag  uvondo am Fr 24 Aug 2012, 08:46

falls Du die Gummipunkte für Dein vorheriges Rätsel benötigst, dann hätte ich aber eine genauere Standortbestimmung verlangt.......

An dem jetzigen Bildrätsel knabbere ich noch, obwohl mir die Ansicht irgendwie bekannt vorkommt. Werde zwischendurch darüber nachdenken.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

@uvondo: ... kommt Dir (äußerst?) bekannt vor?

Beitrag  Oldoldman am Fr 24 Aug 2012, 10:12

Na, dann ran. Eventuell lobe ich als Preis ein Kochbuch aus - schick im digitalen Einband und elektronisch signiert. Eines jener 'priceless gifts', die völlig unnütz in der Landschaft stehen, Gemüter erregen und - weil digital - nicht einmal zum Staubfänger taugen pirat Selbst Bücherwürmer

vgl.: http://de.wiktionary.org/wiki/B%C3%BCcherwurm

verschmähen dieses Ding, obwohl... ich sollte aufpassen, daß sich nicht ein worm eingeschlichen hat.

Also:
Knabber mal schön... Aber bitte nur am Rätsel und nicht am Bild, denn auch die anderen User sollen eine Chance haben Laughing
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Mir fällt dazu

Beitrag  Lobelie am Fr 24 Aug 2012, 10:35

nur Stonehenge ein, was aber schon deshalb nicht paßt, weil es aus 3000 v.Chr. stammen soll - und länglich ist der Wall auch nicht - hmm.

Ist denn wenigstens das Land richtig erraten? (Oder die Insel?)
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Sylt war einfach

Beitrag  uvondo am Fr 24 Aug 2012, 10:53

Das jetzt sind Überreste des alten Danewerks in der sächsichen Schweiz. Glaube ich.....
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Schade, Lobelie, daneben ist auch vorbei...

Beitrag  Oldoldman am Fr 24 Aug 2012, 10:56

Den Briten wäre solches natürlich auch zuzutrauen. Aber jetzt bist Du zu weit nach Westen abgekommen ("Behüt' uns Gott vor Sturm und Wind und allens, wat ut Westen kümmt!"). Und (D?)eine Affinität für den (relativen) Süden führt leider auch in die Irre. Während der gesuchte Ort für ein Volk Kultstatus hat, eine Kultstätte ist er aber nicht. Eher sehr profan.
Wer weiß mehr? Wer liegt auf der Lauer? (Teil 2):
Wo befand sich doch gleich die Wanze? Nah, seht euch mal die Wanze an, wie die Wanze tanzen kann. Und das auf einer Länge von rund 30 Kilometern.
Aufgrund seiner Lage hatte der Ort Bedeutung für Handelsrouten, sowohl in der Nord-Süd-Richtung, als auch in Ost-West-Richtung
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Ach uvondo: wohin bist Du den enteilt?

Beitrag  Oldoldman am Fr 24 Aug 2012, 11:02

Schon ein Abgleich der Bilder sagt:

Sächsische Schweiz ist völlig daneben.

Quelle: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2b/Barbarine004.jpg/170px-Barbarine004.jpg

Und 'glauben' ist dann doch eher Kirchenrecht - oder?
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Hi oldy,also nochmal

Beitrag  uvondo am Fr 24 Aug 2012, 11:13

solche Sachen geschehen bei mir immer wenn ich mehrere Sachen gleichzeitig mache....

Den Text für Haithabu hatte ich schon vorbereitet, war mir nur nicht sicher ob es sich um ein Mauerteil oder die Reste einer Burg/Wehranlage handelte. Aber Danewerk ist richtig. Sagt das Wort schon aus, genauso wie die Reste der ehemaligen dänischen Wehranlagen in Friedrichsort, ganz in Deiner Nähe.....
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Urlaubs- und Reiseberichte

Beitrag  Gast_0005 am Fr 24 Aug 2012, 11:25

Also Oldy,...ich rat jetzt auch mal,........und weil Du ja zuletzt in Sylt "rumgehangen(?)" hast, spekuliere ich, dass Du nicht allzuweit gekommen bist und einfach schnell nach Denghoog gefahren bist, ....wegen Kultur und soooo......?

http://www.viatoura.de/deng-hoog.html

Stimmts?? clown king


Gast_0005

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

übrigens

Beitrag  uvondo am Fr 24 Aug 2012, 11:34

heißt das Ding Waldemarsmauer, wie ich jetzt eben nachgelesen habe...Nein nicht bei wiki
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Yepp, uvondo: das Danewerk

Beitrag  Oldoldman am Fr 24 Aug 2012, 11:37

Damit hast Du das Kochbuch gewonnen!

In der Tat zeigt das Bild einen Teil "der chinesischen Mauer der Dänen mitten in Schleswig-Holstein", wie es ein schon verstorbener Landesbodendenkmalspfleger zu formulieren wußte.

Teile der Anlage, die sicher auf die Zeit um 800 datiert werden kann - zur Zeit laufen Untersuchungen im Hinblick auf noch ältere Teile, sind nur als Erdwall erhalten, andere Teile zeigen Mauerreste.
Die Lage war günstig gewählt. Die Verteidigungsanlage nutzte die Enge zwischen der Schlei bei Haithabu und dem undurchdringlichen Sumpfgebiet der Treene- und Eiderniederungen zur Verteidigung der nördlichen Gebiete gegen Angriffe von Slawen und Sachsen aus dem Süden. Zugleich wurde die wichtige Ost-West-Handelsroute, auf der Waren aus dem Ostseeraum von Haithabu zum nächsten schiffbaren Gewässer, der Treene geschafft wurden (und umgekehrt), gesichert.

Andere treiben die Sau durchs Dorf, hier, am Danewerk, trieb man Ochsen auf der Nord-Süd-Route durch ein eigens errichtetes Tor. Diese wichtige Landverbindung trägt an einigen Stellen auch heute noch die Bezeichnung "Ochsenweg" und meint damit den Weg der Ochsenkarren.

Für die Dänen ist die Anlage deshalb von so großer nationaler Bedeutung, markiert das Danewerk in ihren Augen doch die südliche Grenze des dänischen Reiches. Dazu passend gibt es (vergleichbar mit den hiesigen Vertriebenenverbänden) eine Gruppierung, die sog. "Eider-Dänen", die eine Repatriierung der Gebiete nördlich der Eider und des Danewerks fordert...

Zum Danewerk vgl.: http://de.wikipedia.org/wiki/Danewerk
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

oldy

Beitrag  uvondo am Fr 24 Aug 2012, 11:48

hähähä, här mit dem Kochbuch.................
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Geht los, uvondo..

Beitrag  Oldoldman am Fr 24 Aug 2012, 11:52

Ich muß es nur noch signieren und ein bißchen nett verpacken....
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

eigentlich bin ich ja unfair

Beitrag  uvondo am Fr 24 Aug 2012, 12:04

ich habe ein großes Hobby, für das ich hoffentlich künftig mehr Zeit habe. Ein Freund von mir gehört zum Ausgrabungsstab Haithabu. Immer wenn ich mal etwas Zeit abknapsen konnte (schon sehr lange her) durfte ich an Wochenenden etwas mitbuddeln.....Wahnsinnig interessant. Ich war übrigens in meiner Jugendzeit davon überzeugt, daß ich Archäologe werde, und wollte in Ägypten unbedingt alte Gräber freilegen. Dann habe ich mich aber für die Lebenden entschieden.


Zuletzt von uvondo am Fr 24 Aug 2012, 12:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Urlaubs- und Reiseberichte

Beitrag  Gast am Fr 24 Aug 2012, 12:05

@Oldy

hier noch einen lesenswerten Beitrag auf Spiegel online zum Danewerk


http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/danewerk-archaeologen-finden-das-tor-zum-wikingerreich-a-713947.html

Wäre ich nie drauf gekommen, ich dachte, das auf dem Bild wären Ziegelsteine, die erst ab dem 12 Jh. zum Einsatz gekommen sind. Jetzt lese ich aber, dass es sich um Feldsteine handelt.

Der kleine Nils pirat

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

kleiner Nils

Beitrag  uvondo am Fr 24 Aug 2012, 12:16

die Ziegelbrennerei kennt man schon seit dem 4 JH. u.Z. (n.Chr). Ziegel wurden damals von den Römern in kriegerischen Zeiten "erfunden". Das was Du da auf Oldy`s Bild siehst sind Ziegel......


avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Urlaubs- und Reiseberichte

Beitrag  Gast am Fr 24 Aug 2012, 12:19

@Uvo

ich las, dass die Verwendung von Ziegelbacksteinen in NORDeuropa erst im 12 Jh einsetzte.
War aber ein Wiki-Beitrag....und da kannste mal wieder sehen, wie falsch, die manchmal sein können Very Happy

Nils pirat

Anmerkung:
In dem Spiegel-Artikel schreiben sie aber von Feldsteinen??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

kleiner Nils

Beitrag  uvondo am Fr 24 Aug 2012, 12:21

wiki....ich sach jetz nüscht......
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

kleiner Nils

Beitrag  uvondo am Fr 24 Aug 2012, 13:25

einen hab ich noch...da ich ja immer alles genau wissen will, habe ich mal in meinen antiquarischen Büchern nachgesehen......

Man hat schon in vorchristlicher Zeit gebrannte Ziegel aus Schlamm oder Lehm hergestellt, als Mörtel diente bei Bauten damals Asphalt. Das geht bis in die Zeit der Gründungs Babels zurück (Turmbau zu Babel) Auch die alten Ägypter benutzten Ziegel (Maße ca. 38 bis 51 cm lang, 15 bis 23 cm breit und 10 bis 18 cm dick. Es gab sogar schon Dachziegel. Also, jetzt staunen wir beide.......
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

da ich mich zu Kachelmann

Beitrag  uvondo am Di 30 Okt 2012, 14:34

nicht mehr äußern möchte (vielleicht bis auf ein paar kleine Ausnahmen), demnächst ein paar Reiseberichte. Weil mir Kachelmann mit seinem Verhalten langsam peinlich und unendschuldbar erscheint, werde ich mich vorerst mit Reiseberichten begnügen, und zwar solange, bis auch andere Themen "zugelassen" werden. In 14 Tagen geht es bis Ende Februar wieder Richtung Mallorca, werde aber bis dahin schon mal kurze Berichte schreiben und Fotos einstellen.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

peinlich

Beitrag  patagon am Di 30 Okt 2012, 17:02

Uvo,

Kachelmann und die ganze Geschichte drumherum IST peinlich und zwar für alle direkt Beteiligten. Zu dem ganzen Koplex kann man eigentlich nur sagen, jeder blamiert sich so gut er kann.

Nur die Gerichtsreporterinnen von Spiegel und Zeit haben beide einen hervoragenden job gemacht.

Ich freue mich auf spannende Reiseberichte von dir, zumal ich nur ein Mal auf Mallorca gewesen bin.
Ich war damals übrigens nicht beeindruckt. Aber vielleicht kann deine Sicht mein Interesse wecken.





patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Urlaubs- und Reiseberichte

Beitrag  m198 am Di 30 Okt 2012, 18:29

Ich würde mich als feinfühliger Mensch nie dahin getrauen. Chopin wurde jedenfalls ganz krank in dem Klima auf der Insel. Die Eimer mit Bowle würde ich auf keinen Fall leertrinken. Smile

Vielleicht kann Uvo da was geraderücken.

Hier ist aktuell auch ein Reisebericht im SPIEGEL.

http://www.spiegel.de/reise/karte/index.html#lat=39.961049&lng=3.212251&id=3224&zoom=10&post=3753

m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

m198

Beitrag  patagon am Di 30 Okt 2012, 19:30

ich denke, dass Mallorca schon eine sehr schöne Insel ist und dass Chponin nicht durch die Insel oder das Klima krank wurde.
Ich kenne eine Halinsel in Kroatien, Pak, wunderschön. Warum, weiß ich eigentlich gar nicht genau.


patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Urlaubs- und Reiseberichte

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten