Kachelmann und kein Ende.... (Teil 2)

Seite 5 von 41 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 23 ... 41  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kachelmann und kein Ende.... (Teil 2)

Beitrag  Oldoldman am Mi 17 Okt 2012, 10:59

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von "Gast" vom 15. Juni 2012, 15:43 h, lautete:

Alice Schwarzer spricht Kachelmann überraschend frei!

Vor dem LG Köln lies sie ihren Rechtsanwalt am 5. April 2012 Folgendes vortragen:
Damit wird klar, dass Frau Claudia D. nicht zu den "vergewaltigten Frauen" gehört.
Nun, das Landgericht Köln traute diesem Sinneswandel wohl nicht so ganz und bestätigte eine einstweilige Verfügung, mit der es Alice Schwarzer und der EMMA verboten wurde,
den Eindruck zu erwecken, der Antragsteller (Jörg Kachelmann) habe eine Vergewaltigung zum Nachteil der Frau Claudia D. begangen
(LG Köln, Az. 28 O 96/12) - http://www.hoecker.eu/mitteilungen/artikel.htm?id=260

Das gibt sicherlich Stoff zu neuen Diskussionen...

Ergänzung:

Und nun gibt es ja auch noch das Buch zum Fall, die einstweiligen Verfügungen zum Buch zum Fall und hier natürlich die Diskussionen zu den einstweiligen Verfügungen zum Buch zum Fall und zum Buch zum Fall....

Den ersten Teil mit den Postings 1 bis 978 (15.06.2012 bis 17.10.2012) findet der geneigte Leser
HIER (Teil 1)
Den zweiten Teil mit den Postings 979 bis 1994 (17.10.2012 bis 04.12.2012) findet der geneigte Leser
HIER (Teil 2)
Den dritten Teil mit den Postings ab 1995 (ab 04.12.2012) findet der geneigte Leser
HIER (Teil 3)

Die letzten Postings des ersten Teils finden sich unter:

http://libertalia.forumieren.com/t21p960-kachelmann-und-kein-ende


Zuletzt von Oldoldman am Di 04 Dez 2012, 17:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten


Re: Kachelmann und kein Ende.... (Teil 2)

Beitrag  m198 am Sa 20 Okt 2012, 13:16

darauf folgt in Zukunft dann sicherlich Flop! Very Happy

Natascha, viel Spaß noch weiterhin im Forum, ich seh dann ja, wenn du mal was eigenes produziert hast.

m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

@m198: Klingele mal nach deinem 'Grützen-Techniker' ...

Beitrag  Gast_0007 am Sa 20 Okt 2012, 15:15

Du quatscht hier in der Gegend rum, setzt keine Bezüge oder Links, und wenn andere das tun, verstehst du sie nicht, kannst aber wunderbar 'Senf' abladen, den andere gerade biegen sollen, oder was ...?
m198:

Für den Quantenjuristen S.P.

Ich muß außer Haus und kann eigentlich nichts mehr schreiben. Aber weil das so wichtig ist, nur das eben, mehr am Abend dann zur Theorie der Quanten.

Schwarzer Peter:

Aber 'nen geiles Interview hab ich noch für dich und m198.

Schwarzer Peter Posting, 20.10.2012, S. 5/2, 06:26 @m198: Du musst besser werden (sauberer recherchieren) ...

http://libertalia.forumieren.com/t93p80-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8881

Schade, dass dieser wichtige Hinweis nach meinem ausführlichen Kommentar (dem einzigen in dieser Länge) kam. Ich finde dieses Verdrehen der Details im zeitlichen Ablauf, damit du auf jeden Fall als treibende Kraft erscheinst, nicht ok. In Foren ist das wirklich wichtig, weil man sonst durcheinander kommt.

http://libertalia.forumieren.com/t93p80-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8886
Du hast am 19.10.2012 um 21:33 Uhr gepostet und dich u.a. beklagt, dass KEINER das Interview von Christopher Lesko kommentiert hätte:

http://libertalia.forumieren.com/t93p80-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8875

Daraufhin hab ich mich selbst explizit mit Originaltext zitiert, wie ich bereits am 18.10.2012 um 16:52 Uhr das Interview kommentiert habe (53(!) Postings früher):
Schwarzer Peter Posting, 18.10.2012, S. 3/2, 16:52 @Lobelie: Was nützt dir ein "Wissen", dass du als Vertreterin der klassischen 'Deutschen Jurisprudenz' grundsätzlich nicht verstehen kannst ...?

http://libertalia.forumieren.com/t93p40-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8822
Das verstehst du aber nicht, oder ...?

Du solltest übrigens nicht davon ausgehen, dass ich hier große Debatten mit dir oder anderen führen will, sondern ich schreibe primär für meist stille Leser mit Kopf, die sich ein eigenes Bild machen wollen und können. Die supporte ich gern mit Links & Co.

Noch ein Tipp: Schau dir mal die Mimik von Hans-Hermann Tiedje an, wenn er noch nicht spricht. Die Kamera zeigt in teilweise deutlich - beispielsweise um 32:00 min. Er 'kocht' und macht stille Mundbewegungen. Weißt du auch warum er kocht'? Er kennt den Fall Kachelmann auch im Surrounding sehr, sehr gut. Und was er (inszwischen) von Kachelmann und seinen 'Erzählungen (Cover Story)' in dem Buch hält, braucht er mir nicht explizit zu sagen.


Dass du Schwierigkeiten hast, komplexer Sachverhalte zu verstehen und deshalb mit Polemik parieren musst, hab ich schon lange verstanden.

Auf der (von den 'Kachelmännern' gedrehten ...?) Gabriele-Wolff-Orgel ein paar fetzige Riffs drüber zu spielen, traue ich mir als (früherer) Gitarrist noch heute zu.
http://de.wikipedia.org/wiki/Riff_%28Musik%29

Vgl. Schwarzer Peter Posting, 20.10.2012, S. 5/2, 10:09 @Lobelie: Kannst du die ›kafkaeske‹ Dimension der Causa Kachelmann überhaupt erfassen ...?

http://libertalia.forumieren.com/t93p80-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8882
Mein Eindruck: Zumindest bei 'Dr.' Chomsky sind meine Klänge bereits angekommen:

http://gabrielewolff.wordpress.com/2012/10/19/jorg-miriam-kachelmann-recht-und-gerechtigkeit-mehr-als-eine-rezension-ii/#comment-602

Der Hinweis auf Alan Sokal war schon nicht schlecht, um dass Dilemma der sogenannten 'Rechts-, Sozial- und Geisteswissenschaften' zu verstehen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sokal-Aff%C3%A4re

Nur ob es 'Dr.' Chomsky helfen wird? Dann müsste er intellektuell erkennen können, dass er von meiner sogenannten 'relativistischen Jurisprudenz' in seinem Kommentar vom Oktober 18, 2012 um 10:39 nachmittags geäußerten Gedanken nicht weit entfernt ist.

http://gabrielewolff.wordpress.com/2012/10/13/jorg-miriam-kachelmann-recht-und-gerechtigkeit-mehr-als-eine-rezension-i/#comment-595

Nur, 'Dr.' Chomsky ist ein so 'exakter Wissenschafter', dass er solche (kleinen) Hürden in der Terminologie nicht überspringen kann - tja, wer gerne an Originalzitaten aus Lehrbüchern & Co. klebt, um keinen Fehler zu machen ...

Aber zumindest Bruno Latour weiß, wie unterschiedlich der Hase in den Disziplinen läuft. Ich mache mal 'nen Teil-Refresh aus 'alten' Tagen::
Demokritxyz Posting, 17.08.2011, S. 46/XXVI, 16:10 h @Chomsky: Alte Texte können richtig und neue falsch sein ...
Anm.: Siegeszug des Positivismus, Erde als abgeschlossenes System: könnte man Chomsky erfolgreich 'auswildern'? Chomskys primäre Interessen: nicht Empirie, sondern Theorie. Bruno Latour: Sozialwissenschaften teilweise noch total archaisch. Erde abgeschlossenes System - Mensch Teil der Natur. Mord- und Totschlag ums Überleben und die letzten Resourcen

Chomsky:

Habe Dir mal ein Interview mit Bruno Latour: Mir ist der Typ noch ein wenig suspekt, und ich verstehe ihn noch nicht so genau, aber könnte mir vorstellen, dass Du besser mit ihm klar kommst! Er meint ja, die Sozialwissenschaften seien teilweise noch total archaisch! :-)

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t437p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-26#45025
Ja, mit Bruno Latour bin ich klargekommen und bewundere seine Geduld mit den 'wissenschaftlichen' Kollegen. Schon im ersten Satz bringt er das auf den Punkt:
Powision: Der „Weltuntergang ist der Größenwahn der Depressiven”, schreibt der „Zukunftsforscher” Matthias Horx in einer Anspielung auf den Aktionismus der Klimabewegung. Andere sprechen von einer neuen Quasi-Religion, die den Marxismus ablöse, oder schlicht von blindem Alarmismus. Sind Debatten um das Klima oder das Ozonloch und die Phänomene, um die es geht, bloß diskursive Hysterien, deren Inhalte politisch austauschbar sind?

Bruno Latour: In Bezug auf das Ozonloch ist das eine obsolete Frage. Das ist mittlerweile 20 Jahre her, als sich die Leute fragten: “Ist das Ozonloch ein reales Phänomen oder ein rein kommunikativ oder experimentell erzeugtes?”

Die wissenschaftlichen Daten sind bereits vor längerer Zeit in einem amerikanischen Labor produziert worden – ohne freilich gleich als „Ozonloch” identifiziert zu werden. Der Begriff, das diskursive Phänomen, hat sich erst im weiteren Verlauf entwickelt. Das Ozonloch hat seine eigene Geschichte, erst nach den ersten Interpretationen der Daten konnte man sagen: Es existiert. Das Ozonloch existiert also nicht ohne die Geschichte seiner Erforschung.

Mittlerweile ist es als unbestreitbares Faktum auf verschiedene Weisen institutionalisiert, unter anderem hat es machtvolle Wirkungen auf politische Entscheidungen, erzeugt Reaktionen in der Industrie etc.
...
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t437p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-26#45025

http://www.uni-leipzig.de/~powision/wordpress/magazin/ausgabe_6/latour-bruno-kann-die-menschheit-ohne-thunfisch-noch-dieselbe-sein-ein-gesprach/
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t437p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-26#45045

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

Ich sollte also nach meinem Grützenmechaniker klingeln

Beitrag  m198 am Sa 20 Okt 2012, 18:10

Schwarzer Peter schrieb:Du quatscht hier in der Gegend rum, setzt keine Bezüge oder Links, und wenn andere das tun, verstehst du sie nicht, kannst aber wunderbar 'Senf' abladen, den andere gerade biegen sollen, oder was ...?
m198:

Für den Quantenjuristen S.P.

Ich muß außer Haus und kann eigentlich nichts mehr schreiben. Aber weil das so wichtig ist, nur das eben, mehr am Abend dann zur Theorie der Quanten.

Schwarzer Peter:

Aber 'nen geiles Interview hab ich noch für dich und m198.

Schwarzer Peter Posting, 20.10.2012, S. 5/2, 06:26 @m198: Du musst besser werden (sauberer recherchieren) ...

http://libertalia.forumieren.com/t93p80-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8881

Schade, dass dieser wichtige Hinweis nach meinem ausführlichen Kommentar (dem einzigen in dieser Länge) kam. Ich finde dieses Verdrehen der Details im zeitlichen Ablauf, damit du auf jeden Fall als treibende Kraft erscheinst, nicht ok. In Foren ist das wirklich wichtig, weil man sonst durcheinander kommt.

http://libertalia.forumieren.com/t93p80-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8886
Du hast am 19.10.2012 um 21:33 Uhr gepostet und dich u.a. beklagt, dass KEINER das Interview von Christopher Lesko kommentiert hätte:

http://libertalia.forumieren.com/t93p80-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8875

Daraufhin hab ich mich selbst explizit mit Originaltext zitiert, wie ich bereits am 18.10.2012 um 16:52 Uhr das Interview kommentiert habe (53(!) Postings früher):
Schwarzer Peter Posting, 18.10.2012, S. 3/2, 16:52 @Lobelie: Was nützt dir ein "Wissen", dass du als Vertreterin der klassischen 'Deutschen Jurisprudenz' grundsätzlich nicht verstehen kannst ...?

http://libertalia.forumieren.com/t93p40-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8822
Das verstehst du aber nicht, oder ...?

Du solltest übrigens nicht davon ausgehen, dass ich hier große Debatten mit dir oder anderen führen will, sondern ich schreibe primär für meist stille Leser mit Kopf, die sich ein eigenes Bild machen wollen und können. Die supporte ich gern mit Links & Co.




m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

Die Gegner der Kachelmanns:

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Sa 20 Okt 2012, 18:23

Manchen geht es noch schlechter - allerdings im Gegensatz zu EMMA - IVW geprüft. EMMA IST HALT GENDERGERECHT GEFÜHLT 'VERGRIFFEN'.
http://meedia.de/print/ivw-boulevardzeitungen-verlieren-extrem/2012/10/19.html

Die Zahlen, gerade bei BILD, dürften manchen verweifelten Rundum- und Tiefschlag erklären, wenn auch nicht entschuldigen. Im Todeskampf macht man wohl so einiges.... .

Apropos, EMMA: Wer sind eigentlich diese ominösen angeblichen anonymen akademischen EMMA-Leserinnen?aa-EL


Etwa silvana Koch-Mehrin, Veronika Sass und Anette Schavan?

http://waz.m.derwesten.de/dw/staedte/witten/17-jaehriger-soll-bekannte-vergewaltigt-haben-freispruch-id7185016.html?service=mobile
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Hier jetzt mein eigentlicher Text noch

Beitrag  m198 am Sa 20 Okt 2012, 19:19

Schwarzer Peter schrieb:Du quatscht hier in der Gegend rum, setzt keine Bezüge oder Links, und wenn andere das tun, verstehst du sie nicht, kannst aber wunderbar 'Senf' abladen, den andere gerade biegen sollen, oder was ...?
m198:

Für den Quantenjuristen S.P.

Ich muß außer Haus und kann eigentlich nichts mehr schreiben. Aber weil das so wichtig ist, nur das eben, mehr am Abend dann zur Theorie der Quanten.

Schwarzer Peter:

Aber 'nen geiles Interview hab ich noch für dich und m198.

Schwarzer Peter Posting, 20.10.2012, S. 5/2, 06:26 @m198: Du musst besser werden (sauberer recherchieren) ...

http://libertalia.forumieren.com/t93p80-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8881

Schade, dass dieser wichtige Hinweis nach meinem ausführlichen Kommentar (dem einzigen in dieser Länge) kam. Ich finde dieses Verdrehen der Details im zeitlichen Ablauf, damit du auf jeden Fall als treibende Kraft erscheinst, nicht ok. In Foren ist das wirklich wichtig, weil man sonst durcheinander kommt.

http://libertalia.forumieren.com/t93p80-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8886
Du hast am 19.10.2012 um 21:33 Uhr gepostet und dich u.a. beklagt, dass KEINER das Interview von Christopher Lesko kommentiert hätte:

http://libertalia.forumieren.com/t93p80-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8875

Daraufhin hab ich mich selbst explizit mit Originaltext zitiert, wie ich bereits am 18.10.2012 um 16:52 Uhr das Interview kommentiert habe (53(!) Postings früher):
Schwarzer Peter Posting, 18.10.2012, S. 3/2, 16:52 @Lobelie: Was nützt dir ein "Wissen", dass du als Vertreterin der klassischen 'Deutschen Jurisprudenz' grundsätzlich nicht verstehen kannst ...?

http://libertalia.forumieren.com/t93p40-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8822
Das verstehst du aber nicht, oder ...?

Du solltest übrigens nicht davon ausgehen, dass ich hier große Debatten mit dir oder anderen führen will, sondern ich schreibe primär für meist stille Leser mit Kopf, die sich ein eigenes Bild machen wollen und können. Die supporte ich gern mit Links & Co.



Moment bitte, jetzt habe ich meinen eigenen Text ganz vergessen zu schreiben, alles oben ist ja lediglich die Faktenlage zitiert wie du, S.P., das auch machst, also ohne eigene Meinung nur zitieren, wie ein Bibliothekar oder Archivar. Ich sollte vielleicht ergänzen, dass ich deine Arbeit nicht hoch genug loben kann, denn ohne dein Material wäre alles nichts, aber mit ihm ist es noch nicht alles. Weil du ja außer diesen kleinen Remplern nichts Substantielles schickst. Du gehörst außer dem Archivieren zu den Zensurengebern. Ich gestehe, ich kenne das gar nicht, weil Diskutieren heißt ja Meinungsaustausch. Ich lese bei dir, dass die Ks es vergeigt hätten, dass Tietje gekocht hat und Lesko in seiner Analyse rechthatte. Sollte ich jetzt anderer Auffassung sein, dann müsste ich also gut argumentieren, um dich zu widerlegen, bloß dass du dann wieder sendest, m198 hat nicht kapiert, oder was. Stattdessen will ich mal festhalten, dass es bei Diskussionen ja nicht um den Austausch von Uhrzeiten geht, bei denen man gesendet hat, sondern der Beitrag selbst sollte ja was bedeuten, oder was. Smile

Wenn du wenigstens rechthättest mit deinen Zeiten, ich also zu Unrecht behauptete, dass außer mir niemand kommentiert hätte und schon gar nicht auf mich eingegangen wäre, aber was ich schrieb stimmte ja. Hier kurz der Beweis.

18.10. 10:08 Petra teilt zwei Links mit über SWR (Heim) und NDR (Lesko)
18.10. 13:48 m198 kommentiert beide Links ausführlich, wird beschimpft
18.10. 16:52 S.P. sendet seine ausführlichen Links und wiederholt Lob für Tietje
19.10. und 20.10. hat S.P. immer noch nicht den früheren Beitrag gefunden

Aber das sind ja alles nur Daten für Bibliothekare, in Wahrheit geht es um Inhalt. Ich finde es schade, dass niemand ausser mir bislang merkte, wie falsch dieser Vorwurf gegen das berühmte Pärchen schon aus ethischen Gründen ist, weil JK ist ja geradezu traumatisch und persönlichkeitszerstörend ein Opfer falscher Justiz geworden, die Lügnern und Falschbeschuldigern, wenn weiblich, mehr Glauben schenkt als Gutachtern und verleumdeten Opfern ohne eine einzige Vorstrafe bislang, und ausgerechnet diese Opfer, hier war seine jetzige Ehrfrau ja unmittelbar auch Opfer des Beginns der kafkaesken ethischen Vergewaltigung gewesen, wie geht der Satz weiter, und die beide sollen jetzt bei Beschimpfungen und neuen Verleumdungen gegen sich, eine Demut und Weisheit von konfuzianischer Größe zeigen. Merkt denn niemand außer mir, wie verbrecherisch unmenschlich solch ein Ansinnen ist?

Wie kann man einem vulgären Dreckskerl wie Tietje auch nur irgendetwas gegen die beiden Ks zugutehalten? Dazu von niemandem auch nur ein einziges Wort! Ich gebe ja zu, das ist Bundesliga, während hier auf Kreisklassenniveau geplaudert wird. Wie kann man höherstehend diskutieren, wenn man jegliches moralisches Fundament mit der Kirche und religiösen Spinnereien über Bord geworfen hat, weil man sein eigener Herr im Oberstübchen sein wollte. Man spürt ja auch keinen Schmerz, wenn einem Moral fehlt, wenn das zur modernen Zeit dazugehört wie Handy und Internet.

Oder anders, spielt Rücksichtnahme deshalb keine Rolle in der Diskussion über K, da der ja schließlich so viele Freundinnen hatte und sich standhaft weigerte sie alle zu heiraten! Das ist doch in Wahrheit der Skandal, um den es geht. Der musste doch irgendwie mal gestoppt werden, oder was? JK war zu einer Gefahr für alle deutschen Frauen geworden.

Entschuldigung, das sind ja abschaumartige Verbalisierungen, die kaum jemand ungestraft lesen sollte. Ich finde die brave Sprache von Lobelie (OStA a. D.) da viel harmloser und richtiger. Ich sehe das in Wirklichkeit ganz anders. Ich halte die Positionen von Tietje aber auch von Frau Wolff für total verfehlt, weil es dem Verbrechen an JK nicht gerecht wird, wenn man wie S.P. zurecht sagt, den Skandal in der Justiz zu einer Art Märchenstunde im Stil von Karl May verharmlost.

Kurzum, ich sehe nur eine Möglichkeit für die drei Spitzenreiter der Forendiskussion über Kachelmann.

m198 muß mit seiner nuklearen Bombengewalt der Denunzierung des wahrhaftig passierten Justizskandals, mit Hilfe der von S.P. sorgsam verwalteten historischen Links im Internet, die mädchenhafte Idylle in der Beschreibung bei Lobelie aufbrechen, um das Drama für die Ks allererst deutlich werden zu lassen! Nun denn, packen wirs an! Lasst uns die Pferde satteln, der Weg ist ein weiter noch.

m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

nicht genug gewehrt ?!?!?!?

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Sa 20 Okt 2012, 20:05

http://blog.strafrecht.jurion.de/2012/10/die-menschenwuerdige-unterbringung-ja-aber-aber-irgendwie-nicht-schoen/


PFFT Andernorts freut frau sich schon wieder zu früh, weil sie ob der vermeintlichen Ruhe Verhandlungen zu einem Vergleich im Hintergrund wähnt..... um dem unwürdigen Schauspiel ein Ende zu setzen.
Pfffft.
Wovon träumen die denn nachts...
Warum denn noch Vergleich, wenn die Kachelmänner nicht nur jetzt alle Trümpfe in der Hand haben und diesmal auch am richtigen ORT SEIN WERDEN?
Unwürdiges Schauspiel, Schmierentheater? Klar! Aber wer hat denn damit angefangen, hat AS dazugeladen etc etc?
MAN WOLLTE KLAR kACHELMANN VERNICHTEN - dass man das aus der Perspektive worst case scenario nicht auf dem Schirm hat(TE), Pech und/oder Dummheit!
Warum erwartet man jetzt von j und mk ausgerechnet eine zu frühe Umkehr wie bei Juda BEN HUR? Der Graf von Monte Christo ist auch Weltliteratur und etliche Male verfilmt....

nein, er ist NICHT TOT! UND DAS IST NICHT SCHADE!


http://blog.strafrecht.jurion.de/2012/10/die-menschenwuerdige-unterbringung-ja-aber-aber-irgendwie-nicht-schoen/
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Geheimsprache, im Beruf bringt das Kohle, aber in einem Forum?

Beitrag  m198 am So 21 Okt 2012, 01:47

Die Rechtanwaeldin schrieb:
PFFT Andernorts freut frau
MAN WOLLTE KLAR kACHELMANN VERNICHTEN - dass man das aus der Perspektive worst case scenario nicht auf dem Schirm hat(TE), Pech und/oder Dummheit!
Warum erwartet man jetzt von j und mk ausgerechnet

Hallo DR,
1) wer ist frau
2) was is (TE)
3) wer ist man der von j+mk...

m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

gleich in vox michael jackson doku ca. ab 10.10 uhr

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am So 21 Okt 2012, 10:09

interessanter vergleich zu oltrogge
ausserdem: mj hat stes den deal mit dem vater des jungen als größten fehler bereut ... nicht wg 17 mio., sondern weil die hetzende mob-meute danach behauptete und behaupten konnte, da sei ja wohl was dran gewesen ....

der junge selbst, inzwischen ein mann, soll nach dem tod den fake und das geldmachenwollen seines vaters zugegeben haben....

dann schrie er sich den schmerz von der gehetzten und geschundenden seele
http://www.youtube.com/watch?v=0P4A1K4lXDo


man stelle sich mal einen unschuldigen u-häftling, der nicht so stark ist wie jk, vor, nicht mal promi nur einfach jemand vom flachen land....
wieviele wurden da schon nach dem krieg in unserem 'rechtsstaat' durch den mob zu tode gehetzt?

und der schoß ist fruchtbar noch aus dem das kroch...

rechtsstaatverhöhnende nachverurteiler wie schwarzer und tiedje sind doch letztendlich austauschbar...
http://www.fr-online.de/panorama/mobbing-opfer-amanda-todd-der-ungerechte-tod-von-amanda-todd,1472782,20663230.html
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

In Indien ermittelt man sogar gegen Law-Studentinnen - “We are investigating the case from all possible angles.”

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am So 21 Okt 2012, 16:21

in Russland betreibt man sowas systematisch unter der Rubrik KOMPROMAT ....

Rahul cleared in rape case - Supreme Court says fake case damaged public image of Gandhi
http://gulfnews.com/news/world/india/rahul-cleared-in-rape-case-1.1091253

New Delhi: The Supreme Court Thursday dismissed a gang rape case against the ruling Congress party general-secretary Rahul Gandhi.

The Supreme Court bench of Justices B.S. Chauhan and Swatanter Kumar said that the allegation against Rahul Gandhi and his friends were fake.

“The allegation is without substance and without an iota of evidence,” the judges said.


na da warten auch wir mal hier auch den Dienstag ab...

http://www.dnaindia.com/bangalore/report_law-students-rape-plaint-may-be-fake-suspect-police_1752953
Law student’s rape plaint may be fake, suspect police
[...]According to the complaint filed with Jnana Bharathi police station, the girl studying at National Law School of India University (NLSIU) was sexually assaulted by a gang of eight miscreants around 9.30 pm on Saturday.

On Monday, a team of around 30 police officials went to the spot where the girl was allegedly raped. It took almost half a day for the team to find the spot at the end of forest area inside the Jnana Bharathi campus. The police officials walked close to five km through the forest before the girl helped them spot the area which is surrounded by a seven-feet high compound wall. There are also two dilapidated buildings and a small Lord Shiva temple near the spot.

The area cited by the girl is strewn with thorns and broken pieces of liquor bottles. According to the police, had she been raped at the spot, she would have suffered injuries due to thorns and glass pieces. Since she did not suffer any injuries, the police suspect that her complaint may be fake.

The girl reportedly told the police that she was raped by the gang at 9.30 pm. But she managed to reach the hostel in the campus by 12.30 am. A police officer who visited the spot told DNA: “We spent almost half a day to reach the spot during daytime. But the girl reached the hostel in two and a half hours in darkness. This also makes us suspect that the complaint may be fake.”

The girl also told the police that the gang helped her climb the wall after raping her and fleeing the scene. According to the police, even if the gang helped her climb the wall, it would have been difficult for her to jump from atop the wall after being raped by a gang of eight miscreants. “Also, she must have suffered injuries while jumping as the area is full of thorns and glass pieces. But she did not suffer any injury,” the police officer said.

When questioned, her boyfriend Nirmal Kumar, who is working with a private firm, reportedly told the police that the gang threatened the two after finding them near their car. Nirmal told police that he got scared and fled the scene. But he did not rush to the police station; he contacted the police only after the girl reached the hostel.

During interrogation, he told the police that the miscreants first demanded money. When Nirmal told them that he had left his wallet in his car, they asked him to fetch it. But they insisted on keeping the girl with them until he returned. Nirmal, leaving his girlfriend alone, ran back to get his wallet. But on returning, he found that the miscreants had vanished with his girlfriend.

After subjecting the girl to a medical examination, the police took the feedback from the doctors who told that there are only a few reasons to make them believe that the girl was raped.

According to police sources, the girl had a rivalry with the gang over some issue and hence she tried to file a fake complaint.


A senior police officer said on the condition of anonymity: “We do not want to come to an conclusion whether the complaint is fake. We will wait for the FSL report and complete the inquiry. We would be able to find the truth then.”

Deputy commissioner of police (west) SN Sidramappa said: “We are investigating the case from all possible angles.”


When the police asked her whether they can call her parents to the city and inform them about the incident, she requested them not to inform her parents. According to the police, one of the girl’s friends was giving statements to the police on behalf of her.

The police are likely to get the FSL report on Tuesday.[/b]

Ein Milliardenvolk .... da dürfte aber was an Falschanschuldigungen zusammenkommen, wenn die Polizei da erst mal anfängt, neutral zu ermitteln ...

Rape charges against HIV activist Brijesh Dubey 'fake'
DNA | Oct 11, 2012, 06:15AM IST
Jaipur: The rape charges levelled against Brijesh Dubey, the founder of Rajasthan Network of People Living with HIV (RNP), by a HIV positive woman, turned out to be untrue as the investigating police found all the allegations levelled by woman as fake.

Last month, a woman from Jodhpur, also an HIV positive person had alleged that Dubey had raped her. An FIR was lodged in this regard at Kardhani police station and the police had begun an inquiry into the matter.

“But, after proper investigation not a single allegation could be established,” SHO of Kardhani police station Kailash Jindal told DNA.

The SHO further added, “The time the woman mentioned, in her FIR, about being in Dubey’s office and home could not be established. Her phone call details proved that she was not even in Jaipur at the time she claims being raped."
http://daily.bhaskar.com/article/RAJ-JPR-rape-charges-against-hiv-activist-brijesh-dubey-fake-3909773-NOR.html
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Das ist ein Forum zum Austausch von Meinungen

Beitrag  m198 am So 21 Okt 2012, 19:13

Aber Antwort bekommt man generell hier nicht. Egal. Ich will nur noch mal erläutern, dass das Verlinken -ohne eigene Meinung zu den Fällen- zu wenig ist, oder wird etwa erwartet, dass einer das Beispiel gibt und andere sich dann ans Diskutieren machen? Damit das nicht mißverstanden wird, betone ich wie auch bei S.P., dass diese Beispiele, selbst aus Indien wertvolles Material hergeben, aber eigenes Denken kann dadurch noch nicht unter Beweis gestellt werden. Bei dieser scheinbar verbreiteten Denkfaulheit ist es kein Wunder, dass bei solchen im Licht der Öffentlichkeit stehenden Prozessen Skandale zu entdecken sind. Hier im Forum gibt es aber keinerlei Stress, der das Denken verhinderte. Wenn nicht hier, wo sollen juristische Experten in spe denn sonst mal ihre Talente zeigen?

Es ist übrigens geradezu beschämend für uns Deutsche, wenn ich das Beispiel aus Indien mit der Betonung auf die beabsichtigte Untersuchung aus allen möglichen Winkeln lese und dann für Schwetzingen-Mannheim-Heidelberg bei Kachelmann das Irrenhaus vor Augen habe. Reicht es denn nicht, dass unsere Justiz und Medizin in der Nazizeit für Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte als Brutstätte für Unmenschlichkeit und Massenmord bekannt geworden ist? Jetzt blamieren uns Juristen und Mediziner aus B/W weltweit als Idioten, die trivialstes Handwerkzeug von Akademikern einfach nicht fachgerecht anwenden wollen oder können.

S.P. und Lobelei, kommt wieder an Bord und versucht es doch wenigstens, euer Denken in Worte zu fassen!

m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

hmmmmmm

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Mo 22 Okt 2012, 07:29

Haftstrafe gegen Wetzlarerin wegen versuchten Totschlags

Limburg/Wetzlar (dfl). Das Limburger Schwurgericht hat eine 29-jährige Frau aus Wetzlar zu sechs Jahren Haft verurteilt.

Die gelernte Hauswirtschafterin ist des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung schuldig. Sie hatte am späten Abend des 8. Januar einem 51-jährigen Kioskbetreiber in dessen Wetzlarer Wohnung zunächst Pfeffer ins Gesicht geschleudert und danach mit einem Messer drei Mal auf ihn eingestochen. Das Opfer trug schwerste Verletzungen davon.

Der Mann ist auch heute noch psychisch stark belastet. Die Strafkammer unter der Vorsitzenden Richterin Karin Walter stellte fest, dass die Angeklagte nicht – wie von ihr dargestellt wurde – aus Notwehr vor einer Vergewaltigung gehandelt habe. Vielmehr habe sie Geld aus einer Jackentasche im Schrank des Kioskbesitzers entnehmen wollen, um zu einem neuen Geliebten nach Berlin fahren zu können und sei dabei von dem Mann überrascht worden.
[...]http://www.giessener-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Hessen/Artikel,-Haftstrafe-gegen-Wetzlarerin-wegen-versuchten-Totschlags-_arid,376156_regid,1_puid,1_pageid,11.html
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

moin moin

Beitrag  patagon am Mo 22 Okt 2012, 09:26

198, du hast absolut recht. Auch ich und Uvo z. B. beklage schon ziemlich lange, dass das Forum wirklich alles andere ist, als ein Meinungs- und Ideenaustausch.
Zeitweise habe ich den Eindruck, dass hier lauter verhinderte Journalisten sitzen, die mal einen Schnellkurs in der Volkshochschule absolviert haben und da dann total vereinnerlicht haben, dass Journalismuss Recherche, Recherche, Recherche ist und weiter nix. Seither ist man bemüht jeden Mist von jedem Idioten sauber zu zitieren.
Wenn ich mal zurück schaue auf das Kilo Gehacktes und die Kämpfe zwischen Gagas und anderen Foren, die Debatten um Fisch mit oder ohne Messer und andere ebenso brisante Fragen und den ganzen Käse mit geknackten bzw. gefakten mails, den ehrverletzenden Beileidigungen wie Saftschubse und ähnlichem Blödsinn, das alles noch liebevoll verpackt in pinkfarbenes Seidenpapier der Marke Heuchelei oder in benutzet Toilettenpapier aus Polemik, dann bin ich nahe daran, vom Glauben an die Menscheit abzufallen.

Geantwotert wird aber hier schon, nur meistens eben nicht auf eine Frage, geschweige denn auf eine Antwort. Alles lallt durcheinander. Toll!


patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Freiheit der patagonschen Lungenzüge über ein Buch zu diskutieren, ...

Beitrag  Gast_0007 am Mo 22 Okt 2012, 12:26

... das er nicht gelesen hat und NIE lesen wird:
patagon:

198, du hast absolut recht. Auch ich und Uvo z. B. beklage schon ziemlich lange, dass das Forum wirklich alles andere ist, als ein Meinungs- und Ideenaustausch.
Zeitweise habe ich den Eindruck, dass hier lauter verhinderte Journalisten sitzen, die mal einen Schnellkurs in der Volkshochschule absolviert haben und da dann total vereinnerlicht haben, dass Journalismuss Recherche, Recherche, Recherche ist und weiter nix. Seither ist man bemüht, jeden Mist von jedem Idioten sauber zu zitieren.

http://libertalia.forumieren.com/t93p100-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8900
patagon:

Uvo, Bücher wie die von Demo gelieferten Ausschnitte, lese ich so und so nie. Derartige Dinge bringen mich nämlich nie zum Stauenen. Sie interessieren mich schlichtweg nicht.

http://libertalia.forumieren.com/t21p700-kachelmann-und-kein-ende#8363

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

@m198: Kennst du auch die Wörter sollen und dürfen ...?

Beitrag  Gast_0007 am Mo 22 Okt 2012, 12:26

m198:

Jetzt blamieren uns Juristen und Mediziner aus B/W weltweit als Idioten, die trivialstes Handwerkzeug von Akademikern einfach nicht fachgerecht anwenden wollen oder können.

http://libertalia.forumieren.com/t93p100-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8897
m198:

Aber Antwort bekommt man generell hier nicht. Egal. Ich will nur noch mal erläutern, dass das Verlinken -ohne eigene Meinung zu den Fällen- zu wenig ist, oder wird etwa erwartet, dass einer das Beispiel gibt und andere sich dann ans Diskutieren machen? Damit das nicht mißverstanden wird, betone ich wie auch bei S.P., dass diese Beispiele, selbst aus Indien wertvolles Material hergeben, aber eigenes Denken kann dadurch noch nicht unter Beweis gestellt werden.

http://libertalia.forumieren.com/t93p100-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8897
Verstanden hast du, dass hier gewisse Leute nicht (mit dir) diskutieren wollen, aber du bist fest davon überzeugt, selbst auf einem interessanten Niveau "denken" zu können, die Gründe/Quellen für deine Bewertungen darzulegen und in interessante Worte zu fassen ...?
m198:

Wie kann man einem vulgären Dreckskerl wie Tietje auch nur irgendetwas gegen die beiden Ks zugutehalten? Dazu von niemandem auch nur ein einziges Wort!

http://libertalia.forumieren.com/t93p100-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8892
Ich habe mich klar zu Hans-Hermann Tiedje positioniert:
Vgl. Schwarzer Peter Posting, 15.10.2012, S. 46, 20:04 Hans-Hermann Tiedje hat Recht: „Rotzlöffelighaft“

http://libertalia.forumieren.com/t21p900-kachelmann-und-kein-ende#8634
Ebenfalls zu Christopher Lesko: Er trifft mit seiner Bewertung gerade dein Verhalten/Diskussionsstil (Analyse) auf dem Punkt:
Schwarzer Peter Posting, 18.10.2012, S. 3/2, 16:52 @Lobelie: Was nützt dir ein "Wissen", dass du als Vertreterin der klassischen 'Deutschen Jurisprudenz' grundsätzlich nicht verstehen kannst ...?

NDR, Zapp, 17.10.2012: Das Interview mit Christopher Lesko

Die Langversion des Interviews mit dem "Meedia"-Autor um Zapp Beitrag "Causa Kachelmann köchelt erneut".

Hinweis [SP]: [/i] Unbedingt ansehen ...!!!

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/media/lesko103.html

NDR, Zapp, 17.10.2012: Causa Kachelmann köchelt erneut

Ein Film von Sinje Stadtlich und Lida Askari

Da ist es wieder - das Thema Kachelmann. Eigentlich würde man meinen, es sei in den Medien nun hinreichend durchanalysiert, psychologisiert und bewertet worden. Gesagt war alles, nur eben noch nicht von allen. Jetzt ist eine neue Bewerterin in die Gästerunde der Talkshows gestoßen: Frau Kachelmann. Damit gibt es neues Futter für die Medien.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=lFuIoWAfevA

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/medien_politik_wirtschaft/kachelmann203.html
...

Sehr richtig dargestellt, dass die (meisten) Zuschauer lediglich emotionale (patagon, uvondo, stringa, Thauris, GaGas & Co.), aber keineswegs rationale Inhalte der Sendung erfassen: Das Wie ist wichtiger als das Was. Deshalb kommt Hans-Hermann Tietje - vollgestopft mit Faktenwissen - auch so schlecht weg.
http://libertalia.forumieren.com/t93p40-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8822
Du und viele andere sind emotional so blockiert (oder Auftrag der im Propaganda unterwegs), dass sie zu einem Mindestmaß an intellektueller Analyse völlig unfähig werden:
Ist dir das Hanns-Joachim-Friechrichs-Zitat von Hans-Hermann Tiedje in der Günther-Jauch-Sendung aufgefallen:
Hanns Joachim Friedrichs - Wikipedia:

... „Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Hanns_Joachim_Friedrichs
Hast du Hans-Hermann Tiedje am 01.08.2010 in der Anne-Will-Sendung gesehen und verstanden ...?
Demokritxyz Posting, 02.08.2010, S. 22/IV, 20:16 h Anne-Will-Sendung: Kommentare in 'Grütze' geschrieben ...?
Anm.: Generalstaatsanwalt a.D. Hansjürgen Karge klärt endlich über Neue Welle der Deutschen Justiz auf

...

So etwa bei (10:00 min) hat Hans-Hermann Tiedje dann Hansjürgen Karge erstmal erklärt, wie die Staatsanwaltschaften "ständig durchstechen". Wusste natürlich jeder Leser mit Kopf vorher, aber hinterher auch Hansjürgen Karge.

Hans-Hermann Tiedjes Frage (11:57 min) "Was sind denn das für Dienststellen?" war auch meine am 22./23.03.2010. Ich konnte mir die wenige Tage später zumindest in der Causa Kachelmann klar beantworten: besetzt mit Frauentölpeln in schwarzer Robe - die von mir sogenannten Supernasen der Intimschnüffelei.
...

Hans-Hermann Tiedje (29:30 min): "Vielleicht kann man Ihnen wie folgt mal weiterhelfen ... Jörg Kachelmann hat das Recht, sich öffentlich zu äußern. Die Dame, das Opfer hat auch das Recht sich öffentlich zu äußern." Hansjürgen Karge: "Aber die sendet doch keiner." Starker Protest ...!!!

Hans-Hermann Tiedje (30:00 min) kommt auf den Punkt: "Jetzt glauben Sie mal einem Profi auf dem Sektor: Wenn die Dame sagen würde, ich mache eine Pressekonferenz. Dann haben Sie ein Live-Übertragung im Fernsehen. Deshalb noch mal ihr Satz, das will doch keiner sehen ist falsch. Das würde die Öffentlichkeit wollen." ...
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-420.htm#12788

**** gesperrter Link ****
http://daserste.ndr.de/annewill/videos/annewill2136.html

**** alternative You-Tube-Links ****
Anne Will, 01.08.2010: Der Fall Kachelmann – Justiz-Alltag oder Promi-Pranger?

Anne Will: Fall Kachelmann Part 1
http://www.youtube.com/watch?v=iL1qAqbF2Yo

Anne Will: Fall Kachelmann Part 2
http://www.youtube.com/watch?v=aiLNgUSyBBE

Anne Will: Fall Kachelmann Part 3
http://www.youtube.com/watch?v=hDldc__xFOs

Anne Will: Fall Kachelmann Part 4
http://www.youtube.com/watch?v=_TOLlXZL8tY

Anne Will: Fall Kachelmann Part 5
http://www.youtube.com/watch?v=grIGA4fs9-4

Anne Will: Fall Kachelmann Part 6
http://www.youtube.com/watch?v=4mrWXx53hdg
Und hast du das Buch Jörg und Miriam Kachelmann: Recht und Gerechtigkeit - Ein Märchen aus der Provinz überhaupt gelesen? (Die Intension) Verstanden sicherlich nicht.

Neu war für mich diese (angebliche ...?) starke Religiösität von Kachelmann, wobei ich (auch von seinem Geburtsort) vermutet habe, dass er katholisch ist. Das ist auch eines dieser 'Geheimnisse', die unter seine Persönlichkeitsrechte fallen? Aber das 'Werk' hat mich (implizit) aufgeklärt. Er ist mit hoher Wahrscheinlichkeit evangelisch:
Seite: 64

Der sonntägliche Gottesdienst von acht Uhr bis Viertel vor neun ist gut besucht, und das nicht nur, weil es an Ostern auch mal eine Tüte mit Schokohasen und -eiern gibt (große Reue bei allen, die nicht dabei waren, Päckchen von auswärts sind ja verboten). Die Theologen Gerhard Ding und Thomas Eisermann strahlen Menschlichkeit und Fürsorge aus, an denen es sonst der gesamten Anstalt gebricht – so finden sich auch Muslime bei den christlichen Gottesdiensten ein und zünden eine Kerze an, weil es groteskerweise nur die Theologen der beiden christlichen Religionen sind, die fest in der JVA Mannheim am Werk sind. Ein muslimischer Geistlicher kommt im Schnitt einmal im Monat vorbei, was dem Seelenheil der vielen muslimischen Schäfchen (rund die Hälfte aller Insassen) nicht gerecht werden kann.

Ich war vor dem Knast nie sehr religiös, aber auch nicht ungläubig. Es ist ja nicht selten, dass Menschen in der Not Trost und Hoffnung im Gebet suchen, das war bei mir früher auch manchmal so, und im Knast entschied ich mich schon früh, jeden Sonntag den Gottesdienst zu besuchen. Eine kleine exterritoriale Welt, und die fünfundvierzig Minuten mit den Theologen Ding oder Eisermann waren immer diejenigen Momente im Knast, die mir am meisten nahegingen, weil es die einzige Zeit war, wo die Welt sich nicht wie Knast anfühlte und ich spürte, was es bedeutet, die Freiheit verloren zu haben.
...

Zuerst war es nur das stille Gebet beim Anzünden der Kerze am Sonntag in der Kirche, das mir (und anscheinend auch allen anderen Gefangenen) viel Kraft gegeben hat. Ich habe dann angefangen, mit den vor der Kirche abgegebenen christlichen Kalendern und Devotionalbildchen einen Minialtar neben dem Fernseher aufzubauen, vor dem ich morgens gebetet habe – meistens nur um die Kraft, das auszuhalten, später auch für Erkenntnis und Rationalität bei Staatsanwaltschaft und Gericht.

Der evangelische Pfarrer Ding ist ein Mensch, der mit den Menschen im Knast ernsthaft mitleidet, und diese Empathie macht ihn so wichtig für sie. Pfarrer Ding hat mir eine Bibel geschenkt und gewidmet und mich am Abend des 9. Juni 2010, kurz vor einem Hagelgewitter, in der Knastkapelle gesegnet: alleine bei knapp vierzig Grad in der kleinen Kapelle in der ersten Reihe stehend und den Altar ansehend, nur Pfarrer Ding irgendwo schräg hinter mir in den Bänken sitzend. So viel Zeit in einem großen Raum, so viel Raum für alle Gedanken und die Erkenntnis der eigenen Wehrlosigkeit gegen die Ungerechtigkeit dieser Welt. Allein mit Pfarrer Ding und, so kam es mir an jenem heißen Juniabend vor, mit Gott. Das einzige Mal im Knast, an dem ich für ein paar Minuten die Fassung verlor, aber es werden nicht die ersten Männertränen gewesen sein, die Pfarrer Ding gesehen hat.
________________________________________________

Dekan im Justizvollzug Baden-Württemberg Gerhard Ding

http://www.ekma.de/index.php?seite=393

Katholische Gefängnisseelsorge in der JVA Mannheim Pastoralreferent Thomas Eisermann

http://www.kathma.de/html/menschen_im_gefaengnis.html?t=
Eine weitere Delikatesse in dem 'Werk' ist, dass nun die 'Kachelmänner' explizit das bei Burda abgemahnte(?) 'Kätzchen' aus dem Sack lassen:
Seite 105 (OLG-Beschluss):

Die Nebenklägerin gibt in der Videovernehmung vom 30.3.2010 – unter Vorhalt aus dem Chat mit dem Angeklagten vom 8.2.2010 16 Uhr (›komme sicher noch während der heizperiode, aber vielleicht musst du nichts zu essen machen zur zeitersparnis für unsere hauptaufgaben‹) – zum in Aussicht genommenen chronologischen Ablauf des Zusammentreffens mit dem Angeklagten am Tatabend an, dass die Handschließen hätten benutzt werden sollen, ›sie, wenn sie den Brief nicht gefunden hätte, auch die Sachen bereit gelegt hätte, sie aber nichts mehr bereitgelegt habe‹.
Ausführlich wird im Buch ab Seite 214 inklusive abgedruckten eMail-Wechsel mit Ralf Witte erläutert, wie es zum Anwaltwechsel von Dr. Reinhard Birkenstock zu Johann Schwenn gekommen ist (sein soll).

Nun hat sich bei Günther Jauch auch Hans-Hermann Tiedje dazu geäußert. Hast du ihn verstanden? Ist er schlecht informiert? Lügt er? Weißt du was eine Cover Story ist? Hast du das 'Werk' der 'Kachelmänner' schon mal unter dem Gesichtpunkt gelesen? Verfügst zu über die Intelligenz dazu? Oder behindern dich schon emotionale Blockaden ...?

Würde ein plötzlich so tief religiöser Mensch nicht darüber nachdenken, was ihm der 'Herr' mit Sabine W. für ein 'Zeichen (god at work)' setzen wollte? Auffällig ist für mich, dass Kachelmann god at work nur beim Anwaltwechsel (eMail von Ralf Witte) versteht.
S. 216:

Miriam und ich waren wie elektrisiert. Wir müssen es sofort machen! Ein Zeichen! Oder wie die Freunde in den USA sagen würden: God at work. Uns ging es beiden schon besser, und Miriam blieb die ganze Nacht wach. Wir beratschlagten uns lange, und je länger wir diskutierten, desto entschlossener waren wir: Wir brauchten Johann Schwenn! Sofort!
Hast du Sabine W. schon mal (Sonntags von 08:00 - 10:00 Uhr) mit ihrer Kirchen- funksendung Eternity gehört? Gestern was das Thema Suizid unter Jugendlichen:

http://player.sunshine-live.de/sunshine_live/

Welches Image bekommt Kachelmann, wenn Sabine W. die 'Schnauze voll' hat? Meinst du, sie führt die ganzen Prozesse mit Einstweiligen Verfügungen etc. gegen das Buch & Co. selber? Weil es ihr 'Ding' ist Prozesse zu führen? Oder wessen 'Ding' ist das in der Causa Kachelmann ...?

Falls du dir ein Bild machen willst, was Freundinnen und Kolleginnen über Jörg Kachelmann lt. Süddeutsche Zeitung denken, hier ein Link-Set:
Wenn du mal meine höchstpersönliche Meinung zu dem Komplex hören willst: Das 'Werk' ist ein Groschenroman nach dem Strickmuster von Gabriele Wolff, Tatsachen zu verschleiern (Fremdsteuerung des Prozess') und persönliche Anliegen zu promoten (Kachelmanns Image Recovery, Shooting Star Miriam zu platzieren, auf sogenannte "Parallelfälle" abzulenken, Alice Schwarzer ans Schienenbein zu treten, und die Medien im Sinne der Promis sowie der Macht (Ralf Höcker bzw. Gabriele Wolff) zu disziplinieren).

Der Kern des Dilemmas für Kachelmann ist, dass er ein Freund von sogenanntem 'Variantenreichtum beim Sex' in diversen Dimensionen ist, den er weiten Bewölkerungs- teilen seiner Fans (Spießern) nicht 'verkaufen' kann. Ein klares Outing (Polyamory et cetera pp.) ist ihm somit unmöglich und seine Verschleierungstaktik kennt jetzt (fast) jede ...
http://libertalia.forumieren.com/spa/Schwarzer%20Peter

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

Hintergrundwissen,

Beitrag  patagon am Mo 22 Okt 2012, 13:20

Ja, Demo, das mit dem Hintergrundwissen ist deine Domäne, während ich eher emotional reagiere. lol!
Es ist ganz groß von dir, dass du allen immer die Krümmel von deinem reichgedeckten Tisch rationaler Weisheit zukommen lässt.

Aber ich will deine Frage beantworten, ob ich Tiedje für verlogen oder für schlecht informiert halte.
Ich halte ihn für großsprecherisch, polemisch und entweder ungebildet oder größenwahnsinnig.
Als Beispiel: K. erwähnte die Affäre Dreyfus. Daraufhin konterte Tiedje mit "kleiner Wetterfuzzi" und stellte Dreyfus als so eine Art weltbekannten Politiker hin.
Dreyfus war Hauptmann. Bekanntgeworden ist sein Name, nicht etwa deswegen weil er so Großartiges geleistet hatte, oder eine so umstrittenen Persönlichkeit gewesen ist, sondern eigentlich nur deswegen, weil diese haarstreubende Intrige an ihm verübt worden ist. Eigentlich genau das Gleiche in grün, wie die Affäre K., was GW ständig als DEINE VT hinstellt und und dich als hysterischen Spinner.

K. ist definitiv Journalist, wie Tiedje, und als Wetter Moderator bei weiten Teilen der Bevölkerung bekannter als Herr Tiedje. Welche Süppchen da gekocht werden, weiß ich auch nicht.
Du aber, Demo, zeigst nicht selten bei deinen großzügigen Belehrungen, dass du selbst keine Ahnung hast. Trotzdem möchte ich deine saftigen Beiträge nicht missen. Ein wenig merkwürdig ist nur, dass du blind um dich prügelst immer in der Hoffnung dass die anderen noch weniger wissen als du.
Wie man sich irren kann. Embarassed
Oder meinst du etwa, Tiedje war in Schwetzingen dabei?
Zeuge für meine Meinung hier ein aus Wiki kopierter Auschnitt zur Affäre Dreyfus:
"Die im Juni 1899 neu gebildete Regierung unter Pierre Waldeck-Rousseau (er gehörte zur Partei der Républicains modérés = 'gemäßigte Republikaner') setzte auf einen Kompromiss, nicht auf eine grundsätzliche Korrektur des Fehlurteils, um die Auseinandersetzungen in der Affäre Dreyfus zu beenden. Wenige Wochen nach seiner zweiten Verurteilung wurde Dreyfus begnadigt. Ein Amnestiegesetz garantierte gleichzeitig Straffreiheit für alle mit der Dreyfus-Affäre im Zusammenhang stehenden Rechtsbrüche. Lediglich Alfred Dreyfus war von dieser Amnestie ausgenommen, was es ihm ermöglichte, sich weiter um eine Revision des Urteils gegen ihn zu bemühen. Am 12. Juli 1906 hob schließlich das zivile Oberste Berufungsgericht das Urteil gegen Dreyfus auf und rehabilitierte ihn vollständig. Dreyfus wurde wieder in die Armee aufgenommen, zum Major befördert und darüber hinaus zum Ritter der französischen Ehrenlegion ernannt. Der strafversetzte Major Marie-Georges Picquart (1854 - 1914), ehemals Leiter des französischen Auslandsnachrichtendienstes (Deuxième Bureau) und eine Schlüsselfigur bei der Rehabilitierung von Alfred Dreyfus, kehrte mit dem Rang eines Brigadegenerals in die Armee zurück."




patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende.... (Teil 2)

Beitrag  Natascha am Mo 22 Okt 2012, 14:21

@m198

zu deinem Posting von gestern: es war Wochenende, dazu bestes Wetter, deswegen kam vermutlich in den letzten Tagen so wenig Reaktion im Forum. Lobelie ist glaube ich noch bis morgen Abend offline, wird sich dann aber sicherlich auch wieder melden.

Ich selbst hatte ja vor, noch näher auf Lesko und Holzinger einzugehen, habe mir auch gestern Abend nochmal das Lesko-Video angesehen, allerdings nach 10 min. genervt abgeschaltet, ich konnte das Geschwätz einfach nicht mehr ertragen und hab das Thema abgehakt.

@S.P.

Es widerstrebt mir, wenn Du per Ferndiagnose JKs Liebesleben mit Schlagwörtern wie "Polyamory", "Variantenreichtum beim Sex" usw. in Verbindung bringst. Wozu diese Schubladen ? Und wir wissen doch überhaupt gar nichts ! Wenn JK für sich selbst irgendwas erklären oder analysieren will, dann soll er das tun, aber als Außenstehender irgendwelche Schlüsse zu ziehen aus dem, was in der Zeitung stand, ist m.E. sehr vermessen.
avatar
Natascha

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 18.06.12

Nach oben Nach unten

Zur Entwicklung am Montagmorgen 22. Okt. 2012

Beitrag  m198 am Mo 22 Okt 2012, 16:20

Da ich keine Lorbeerkränze basteln konnte, muß ich es mit ein paar spröden Worten bewenden lassen.

I. Oldoldman oder Oldy, Forengenie

Als ich plötzlich so um 10 diese verlinkte Kachelmann-Vergangenheit sehen konnte, mit oder ohne Else, war mir bewußt, dass Oldy einen Suizid der eigenen Geschichte rückgängig machen konnte. Dafür höchstes Lob von mir. Als wenn nicht seit 2010 die Justizaffäre Kachelmann das Topthema gewesen wäre! Dagegen sind zwei pressuregroups angelaufen. Alle, die JK als schuldig diffamieren wollen, jeder mag diese Menschen genauer verorten, z.B. als EMMA. Dann evtl. dieselben Leute, die dachten, wenn wir schon das Thema nicht "gewinnen", dann müsste es doch möglich sein, das Forum selbst zu zertrümmern, indem wir mit multiplen "Persönlichkeiten" kindischen Unsinn veranstalten. Ich habe mir sagen lassen, dass so etwas von ganz wenigen realen Personen, sogar einer einzigen, mit virtuellen Selbstgesprächen, im Internet vorgespielt werden kann. Unbestreitbar verbergen sich dahinter echte Begabungen. Wenn man nun die gesamte Texthistorie liest, fallen einem wie im echten Universum Sonnen und Sternchen, Kometen und Schwarze Löcher auf. Weshalb sind multiple Persönlichkeiten so schlimm? Ich kann das nur für mich beantworten. Ich rede gerne mit einem Stern. Ganz individuell. Mit diesen Texten hier kann ich nicht gleichzeitig mehrere Sterne, die real existieren, gleichzeitig reden. Im realen Leben ist das überhaupt kein Problem, aber da sind wirklich Menschen im Raum. Ich kann bei manchen Namen hier sehen, dass keine realen Menschen dahinterstehen, sondern Fakes. Zu viele Einzelheiten sind kontraproduktiv und erschweren die folgenden Identifizierungen. Nur soviel. Multiple Persönlichkeiten sind deshalb für uns krank im realen Leben, weil man ewig raten muß, mit wem man es jetzt gerade zu tun hat, d.h. die sichtbare Person hat keine eindeutige Identität. Diese Kranken haben im Internet eine ideale Spielwiese, weil wir ja nie wissen, dass sich hinter verschiedensten Bildern immer dieselbe Person verbirgt, die das nur spielt. Erst wenn wir Widersprüche entdecken, verweigern wir jemandem Rechte, die ansonsten jedem, wie ja auch uns selbst, zustehen. Man könnte diese Spielfiguren ignorieren, aber im Extremfall ist ein reines Textforum unlesbar. Oldy hätte bereits im Anfang die ganzen Wiesenblümchen usw. über kleine IP-Kontrollen stoppen müssen. Im Zweifelsfall gibt es auch noch Gesetze, wenn also ein oder zwei Psychopathen es mit Gewalt daraufankommen lassen wollen. Mir ist während meines kurzen Aufenthaltes hier leider das eine oder andere abschreckende Beispiel für unkritisierte Verleumdung gegen mich aufgefallen. Ausgelöst einzig durch ausgeprägte eigene Meinungsäußerungen von mir! Uvondo ist dafür ein wirklich häßliches Beispiel, gerade weil er glaubt, mit Heinz Erhardt Versen ganz demokratisch sauber andere wegen ihrer Meinungen diffamieren zu können. Warum fragt so jemand nicht einfach, was soll ich machen, ich kann diese Meinung von dem aud den und den Gründen nicht tolerieren, egal was das GG sagt. Kopf ab wäre besser. Ich glaube nicht, dass es ein Forum veredelt, wenn neben solchen hochstehenden Anständigen wie Pat diese häßlichen Verleumder a la Uvondo ihr dauerndes Unwesen treiben dürfen (also unbemerkt von der Forengestaltung). Man kann nicht ständig A. Schwarzer kritisieren und verlachen, wenn hier im Forum im Grunde derselbe undemokratische Hass verbreitet werden darf. Das hat auch nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun. Es gibt diese minimale Hürde für das Denkvermögen von uns allen, die laurtet, Meinungsfreiheit heißt nicht, dass man auch propagieren dürfte, was unsere vom GG garantierten im Grunde abschaffen oder verächtlich machen will. Wobei das ein kompliziertes Thema ist, denn ich bin sicher, wenn konkret gefragt, dass A. Schwarzer naiv behaupten würde FÜR Meinungsfreiheit zu sein. Oder für in dubio pro reo. Aber eben faktisch nicht, wenn sie von Bild bezahlt wird! Aber das wird sie nie einsehen wollen. Sie müßte dann ja eingestehen, dass sie Dreck vertritt. Viele Menschen haben sich schon für weit weniger Dreck umgebracht aus Scham. Im Forum hat stringa vor Tagen etwas Unhaltbares geschrieben, das bis heute nicht verbessert wurde. Ich halte das nicht für richtig, dass dies geduldet wird hier im Forum. Ich habe den Wenigzeiler scharf kritisiert, aber niemand hat das offenbar bemerkt. Ich möchte ganz persönlich feststellen, dass hier niemand für mich oder wegen einem Text von mir etwas schreiben müsste. Jeder sollte das schreiben, was er möchte. Es ist also abwegig zu erwarten, jemand müsste mit allen anderen reden.Es geht um Themen, zu denen man was schreibt oder eben nicht. Sicher darf man auch Leute ignorieren, aber man sollte nicht ganze Themen manipulieren, damit bestimmte Foristen irgendetwas demonstriert bekämen. Das wäre doch erbärmlich, oder?

Noch etwas für Pat und Dreyfuß.

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist der Skandal deshalb so schädlich, weil man ja darauf baute, dass dieser Jude wegen dieser Religion oder was sonst noch alles, Rasse oder was, eben zum Verräter hätte werden müssen, wo alle anständigen Franzosen nie im Traum daraufkämen, so etwas abgrundtief Schmutziges zu tun.

Die Verbindung zu Kachelmann ist heimtückisch. JK ist wohl kein Jude, nicht dass ich wüßte, hier wird eine andere Vergiftungquelle angedeutet. Die Unterstellung ist aus Spießersicht und deren bekannten Vorurteilen, jemand der soviele Frauen hatte und sie alle belogen hätte, alles unbewiesene Verleumdungen, der kommt doch bei uns anständigerweise nicht auch noch auf den Bildschirm, denn dort dulden wir nur geprüfte Saubermänner. Ich sah mal eine Sendung mir JK aus dem Osten, wo er sinngemäß sagte, ins OFF am Ende, also dann erwarte ich, dass heute nacht die Meldungen eintreffen über blaue Flecken und sowas... - was war damit denn gemeint, außer dass er über den TV-Kanal mit Frauen kommuniziert hat und denen wiederholte, nicht lediglich Ruf Mich An!, sondern Schick mir Bilder von den Blauen Flecken unserer Letzten Nächte! Ich würde mir wünschen, wenn JK dazu mal etwas sagen würde. Der Spruch passt auc zu den Bilderproduktionen der Frau aus Schwetzingen!


II. Patagon, Ethikreferenzpunkt in Gold, sprich gott und Voltaire in Personalunion, der Meinungsfreiheit anmahnt, wenn Leute das GG vergessen

Pat gebührt ein spezieller Ehrenplatz, weil er sozusagen die Naturkraft verkörpert, die allererst die Steine aufeinanderstehen lässt, ohne die es andauernd Erdbeben gäbe und Totalausfälle. Oder um bei der Kfz-Technik zu bleiben, Pat ist das Öl, ohne das jeder Motor rumpeln und schlußendlich am eigenen Fraß ersticken müßte. Ohne Pat kein Sauerstoff zum Atmen!

III. Demo oder S.P., genannt Das Archiv. Ohne ihn gäbe es weder ein Deutschland, noch ein Forum, noch Kachelmann oder Tietje. Erst durch die geniale Positionierung im und gegenüber dem Material der Geschichte, also relational, existieren wir Bundesbürger mit unserer Justiz, weil es bei S.P. so im Archiv steht. Trotzdem bleibt uns dank Pat noch genügend Raum für eigene Meinungen, die natürlich erheblich weniger gültig sind, je weiter sie sich vom neutralen Boden des Archivs entfernt haben. Überhaupt kann es nur richtige oder falsche Meinungen geben, wie schon die alten Griechen sagen, entweder kommt Rente aus Deutschland oder gar nichts. Es ist denkunmöglich, dass etwas existiert und gleichzeitig nicht vorhanden ist. Was nicht im Archiv steht, kann nicht existiert haben!! Deshalb sagt jeder clevere Jurist, über das, was nicht in der Akte steht, werde ich nicht sprechen. Oder leicht abgewandelt, über das, was morgen ist, werde ich heute noch nicht reden. Der Jurist kennt deshalb keinen Konjunktiv!

m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

@Natascha: Argumentiere ich mit Schubladen oder Hartmut Pleines Gutachten ...???

Beitrag  Gast_0007 am Mo 22 Okt 2012, 16:43

Natascha:

@S[warzer].P.[eter]

Es widerstrebt mir, wenn Du per Ferndiagnose JKs Liebesleben mit Schlagwörtern wie "Polyamory", "Variantenreichtum beim Sex" usw. in Verbindung bringst. Wozu diese Schubladen? Und wir wissen doch überhaupt gar nichts!

http://libertalia.forumieren.com/t93p100-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8908
http://www.abendblatt.de/vermischtes/article1879554/Kachelmann-Gutachter-Variantenreiches-Sexualleben-nicht-krankhaft.html

http://www.bild.de/news/inland/joerg-kachelmann/gutachten-sexleben-variantenreich-17748570.bto.html

05.05.2011: 39. Verhandlungstag (Dr. Hartmut Pleines, Heidelberg)
39. Verhandlungstag, 05.05.2011, Prosessbericht Machera

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t396p700-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-21#38285

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t396p700-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-21#38287

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t396p700-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-21#38289

http://www.bild.de/newsticker-meldungen/home/11-kachelmann-gutachter-17741404.bild.html

http://www.bild.de/news/inland/joerg-kachelmann/kachelmann-prozess-schwarzer-psychologin-detektivin-17697670.bto.html

http://www.morgenweb.de/nachrichten/aus_aller_welt/20110503_mmm0000001604327.html

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13346356/Joerg-Kachelmann-ist-nicht-psychisch-gestoert.html

http://www.sueddeutsche.de/panorama/gutachten-im-kachelmann-prozess-keine-groebere-psychische-stoerung-1.1093428

http://www.fr-online.de/panorama/-kein-mr--hyde-/-/1472782/8412852/-/view/asFirstTeaser/-/
http://www.focus.de/panorama/welt/gutachten-kachelmann-hat-zwei-gesichter_aid_624313.html

http://www.stern.de/panorama/aussage-eines-sachverstaendigen-betraechtlicher-eigenbezug-und-egozentrik-1681745.html

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.gutachter-kachelmann:-psychiater-stellt-ferndiagnose.6d85c77f-5cbb-4ee9-b242-216c7ab1920a.html

http://meedia.de/print/kachelmann-psychisch-nicht-gestoert.html

http://www.abendblatt.de/vermischtes/article1879554/Kachelmann-Gutachter-Variantenreiches-Sexualleben-nicht-krankhaft.html

http://www.welt.de/print/die_welt/vermischtes/article13352761/Kachelmanns-Psyche.html

http://www.bild.de/news/inland/joerg-kachelmann/gutachten-sexleben-variantenreich-17748570.bto.html

http://swrmediathek.de/player.htm?show=a1003d20-773e-11e0-a368-0026b975f2e6

Vgl. Demokritxyz Posting (plus Surroundin), 05.05.2011, S. 35/XXI, 12:59 h Das Stichwort lautet: "Variantenreich" ...'

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t396p680-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-21#38272
Eine detaillierte Aufstellung der Lausemädchen und ihrer Vernehmungen, evtl. Artikeln vorher in Bunte oder die entsprechenden Seitenzahlen in dem 'Groschenroman' ist hier sicher unerwünscht, oder ...?

Zur Polyamory sich zu outen, hat Jörg Kachelmann natürlich 'Probleme'. Das passt evtl. nicht in das Weltbild seiner Groupies, seiner "tapferen Mutter", den Vorstellungen von Miriam oder seiner (neu upgedateten) Religiösität.
patagon:

Du aber, Demo, zeigst nicht selten bei deinen großzügigen Belehrungen, dass du selbst keine Ahnung hast. Trotzdem möchte ich deine saftigen Beiträge nicht missen. Ein wenig merkwürdig ist nur, dass du blind um dich prügelst, immer in der Hoffnung, dass die anderen noch weniger wissen als du. Wie man sich irren kann. Embarassed

Oder meinst du etwa, Tiedje war in Schwetzingen dabei?

http://libertalia.forumieren.com/t93p100-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8907
Nee, aber Hans-Hermann Tiedje wird sicher im Vergleich zu den mannheimer Juristen klar denken können. Dann weiß er nach der DNA-Analyse des angeblichen Tatmessers sofort zwei Dinge:

1. Die schwere Vergewaltigung durch Jörg Kachelmann mit dem Messer in der Hand und am Hals von Sabine W. hat nicht stattgefunden.

2. Das angebliche Vergewaltigungsopfer hat ein Verletzungsbild (am Hals), für das ihre Tatschilderung NICHT ursächlich gewesen sein kann.
patagon:

Aber ich will deine Frage beantworten, ob ich Tiedje für verlogen oder für schlecht informiert halte. Ich halte ihn für großsprecherisch, polemisch und entweder ungebildet oder größenwahnsinnig.

Als Beispiel: K. erwähnte die Affäre Dreyfus. Daraufhin konterte Tiedje mit "kleiner Wetterfuzzi" und stellte Dreyfus als so eine Art weltbekannten Politiker hin. Dreyfus war Hauptmann. Bekanntgeworden ist sein Name, nicht etwa deswegen, weil er so Großartiges geleistet hatte, oder eine so umstrittenen Persönlichkeit gewesen ist, sondern eigentlich nur deswegen, weil diese haarstreubende Intrige an ihm verübt worden ist. Eigentlich genau das Gleiche in grün, wie die Affäre K., was GW ständig als DEINE VT hinstellt und dich als hysterischen Spinner.

http://libertalia.forumieren.com/t93p100-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8907
Leider ist das Günther-Jauch-Video nicht mehr in der ARD-Mediathek online. Ich hab keineswegs in Erinnerung, dass Kachelmann von der Dreyfus-Affäre sprach, sondern Tiedje führte sie an, um zu verdeutlichen, welche Unterschiede es in der politischen Dimension bei solchen Intrigen gibt:
Berliner Zeitung, 15.10.2012:

... „Das Gericht hätte mich liebend gerne verknackt, wenn sie nur eine kleinste Chance dazu gesehen hätten“, resümierte er. Später wurde die Runde bei Jauch erweitert, unter anderem um Hans-Hermann Tiedje, ehemaliger BILD- und BUNTE-Chef. Tiedje meinte, dass in Teilen sowohl die Klägerin, als auch Kachelmann gelogen hätten.

Das habe nichts mit der Medienkampagne zu tun gehabt. („Es war ein kollektiver Blutrausch“ – so Kachelmanns Vorwurf). Tiedje kritisierte, dass Kachelmanns Buch in einem hämischen „rotzlöffeligen Ton“ geschrieben sei, den man ihm gar nicht zugetraut habe. Kachelmann stilisiere sich zu einem Opfer à la Alfred Dreyfus, „dabei sind Sie doch nur kleiner Wetterfuzzi“ – kantete Tiedje. ...

http://www.berliner-zeitung.de/medien/tv-kritik-guenther-jauch-der-tiefe-fall-des-joerg-kachelmann,10809188,20595770.html
Zu diesem „kollektiver Blutrausch“ ist es gerade nicht gekommen, sondern man hat in den Medien die Details seines sexuellen Variantenreichtums und der niedrigen Schamgrenze in den Chatprotokollen (lt. Birkenstock) weggelassen.

Da das Ratlos-im-Netz-Archiv wieder (teilweise) offen ist, ein kurzer Link für patagon, dass Alfred Dreyfus schon am 04.04.2010 mein Thema war:
Vgl. Demokritxyz Posting, 04.04.2010, S. 15/I, 13:56 h Émile Zola: J'accuse …! (Ich klage an ...!)
Anm.: FOCUS 13/10 vom 29.03.2010, Deutschland – Eine verhängsnisvolle Affäre, nicht online: http://www.focus.de/magazin/archiv/jahrgang_2010/ausgabe_13/

Zumindest die Affäre Dreyfus hat doch was bewegt, oder? So tiefgreifend wird der Fall Kachelmann sicher nicht sein. Aber dass die Öffentlichkeit zuschaut und sich mal ein paar Fragen zur Schlüssigkeit des Handelns von Jörg Kachelmann und den durchgesicherten (angeblichen) Fakten stellt, und wie der Fall von der Justiz über eine Pressemitteilung in die Öffentlichkeit geschoben wurde, halte ich für sinnvoll!
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-280.htm#5262

03.04.2010, S. 15/I, 22:54 h Neues im Fall Kachelmann: Mit FOCUS geht man aufs Lokus ...?
Anm.: FOCUS 13/10 vom 29.03.2010, Deutschland – Eine verhängsnisvolle Affäre, nicht online: http://www.focus.de/magazin/archiv/jahrgang_2010/ausgabe_13/

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-280.htm#5247
Hans-Hermann Tiedje habe ich in drei TV-Talkshow und einmal im ZDF-Morgenmagazin gesehen.

1. Bei Anne-Will hat er am 01.08.2010 die Durchsteckereien der Staatsanwaltschaften heftig kritisiert.
Vgl. Demokritxyz Posting, 02.08.2010, S. 22/IV, 20:16 h Anne-Will-Sendung: Kommentare in 'Grütze' geschrieben ...?
Anm.: Generalstaatsanwalt a.D. Hansjürgen Karge klärt endlich über Neue Welle der Deutschen Justiz auf

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-420.htm#12788
2. Bei Maybrit Illner hat sich Tiedje am 26.05.2011 und später am 29.(?).05.2011 im ZDF-Morgen-Magazin positioniert, er sehe den Prozess am Rande eines Skandals:
Vgl. Demokritxyz Posting, 25.05.2011, S. 23/XXIII, 11:51 h Wenn RA Andrea Combé einen Dr. rer. nat. in elementarer naturwissenschaftlicher Erkenntnis voll überholt ...!!!
Anm.: Hans-Hermann Tiedje (sinngemäß): Der Prozess ist ein Skandal, Jörg Kachelmann ist unschuldig, aber er wird verurteilt ...!

Immer: Ein Herz für Ar.schlöcher

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t422p440-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-23#40438

28.05.2011, S. 43/XXIII, 17:41 h Mal meine Rezension der Maybrit-Illner-Talkshow vom 26.05.2011
Anm.: Promovierte Biologe (Mark Benecke) mit Nähe zur Staatsanwaltschaft & Polizei, will Katze nicht aus dem Sack lassen, spricht vom „Riesentheater“, Alice Schwarzer hat die Akte von der Staatsanwaltschaft jedenfalls nicht …!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t422p840-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-23#40906
Und am 14.10.2012 ist ihm dann evtl. bei Günther Jauch mit seinem Hintergrundwissen der Kragen geplatzt, als die 'Kachelmänner' ihren(?) 'Groschenroman' vorstellten, in dem sie von der 'relativistischen Justiz im Spezialfall' ablenken und u.a. die Medien (als Hauptschuldige: Pressemitteilungen kamen aber aus Justiz) kritisieren, sich aber selbst in viel stärker Weise den kritisierten Methoden und deren Stil („rotzlöffeligen Ton“) bedienen ...
Vgl. Schwarzer Peter Posting, 22.10.2012, S. 6/2, 12:26 @m198: Kennst du auch die Wörter sollen und dürfen ...?

http://libertalia.forumieren.com/t93p100-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8906
http://libertalia.forumieren.com/spa/Schwarzer%20Peter

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

SP

Beitrag  patagon am Mo 22 Okt 2012, 17:52

Schade dass die Jauch Serndung nicht mehr da ist. Ich weiß nämlich, dass K. mit dem Dreyfus Vergleich anfing, denn ich dachte bei mir, ob er das auch in der Elsenfalle gelesen hat? Ich hatte das Thema aufgebracht, nachdem einen alten Film darüber gesehen hatte und habe dann wochenlang GW mit der Frage genervt, ob die Dreyfus Affäre in ihren Augen und rein juristisch nun eine Intrige war oder ob es sich da um eine VT handeln könne.

Geantwortet hat sie darauf nie.

Als Tiedje damals seine Meinung geäußert hate, war dass, was er sagte, die Meinung vieler, meine auch.
Dier allgemeine Meinung war ja gerade das Thema der Elsenfalle. Was denn sonst?

So, 198, woher willst du denn wissen, dass ich so ein edler Mensch bin? Vielleicht bin ich nur ein geschickter Heuchler. Man waases net.
Denk an die NK, an unser schönes Elsen Forum und die vielen Frauen, die sie so leidenschaftlich verteidigt haben.




patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Ob Alice jetzt mein Glas noch einmal einschenkt ...?

Beitrag  Gast_0007 am Mo 22 Okt 2012, 18:36

http://libertalia.forumieren.com/t95-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teile-1-34#8901

Super, dann will ich gleich zu meinem leider sehr veralteten Link-Sampler verlinken, damit die Komplexität der Causa Kachelmann im Vergleich zum 'Groschenroman' deutlich wird:
Demokritxyz Posting, 13.06.2012, S. 2/34, 22:44 h Ach, Alice: Komm schenk mein Glas noch einmal ein ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t706p20-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-34#84399

Ende Ratlos

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

@patagon: Lies das Buch ...!!!

Beitrag  Gast_0007 am Mo 22 Okt 2012, 18:59

patagon:

Schade dass die Jauch Serndung nicht mehr da ist. Ich weiß nämlich, dass K. mit dem Dreyfus Vergleich anfing, denn ich dachte bei mir, ob er das auch in der Elsenfalle gelesen hat?

http://libertalia.forumieren.com/t93p100-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8919
Einen solchen Vergleich (auf kleinerer Ebene) hätte Kachelmann darstellen oder nahe legen können. Diesen ganzen Burda-MDR-Co.-Komplex hat er weggelassen und sich wie eine beleidigte Leberwurst auf seine Lausemädchen gestürzt, die sich (sicher) 'verarscht' gefühlt haben. Obendrein werden mit Namensnennungen und Aktenzeichen Journalisten und andere Personen genannt, die er angepinkelt hat. Die justizkritischen Passagen übernimmt Miriam (Was sich ändern muss), und er spielt mit Kakerlaken & Co. in der JVA. Dass er möglicherweise 'Feinde' in breiter Front hat und sich neue macht, ist nicht Thema des Buchs.
RA Johann Schwenn bei Markus Lanz (ZDF) am 31.05.2011: "Die Staatsanwaltschaft Mannheim ist ein Totalausfall"





Foto ‚geklaut’ in der oberen Bildleiste bei:

Jörg Kachelmann - Unrecht im Namen des Gesetzes

http://www.facebook.com/kachelmann.de


Mit RA Johann Schwenn, Gisela Friedrichsen (DER SPIEGEL), Udo Röbel (u.a. Ex-BILD-Journalist), Roswitha Müller-Piepenkötter (CDU, Bundesvorsitzende Weißer Ring e.V.) und Ralf Witte (über fünf Jahre unschuldig im Knast wegen Vergewaltigung)

http://www.youtube.com/watch?v=hx2t1ZTPy04&feature=endscreen&NR=1

http://www.youtube.com/watch?v=6e7QfvwVf7M&feature=relmfu

http://www.youtube.com/watch?v=J3P47D_I-2c&feature=relmfu

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

Zu Tietje

Beitrag  m198 am Mo 22 Okt 2012, 20:03

patagon schrieb:Schade dass die Jauch Serndung nicht mehr da ist. Ich weiß nämlich, dass K. mit dem Dreyfus Vergleich anfing, denn ich dachte bei mir, ob er das auch in der Elsenfalle gelesen hat? Ich hatte das Thema aufgebracht, nachdem einen alten Film darüber gesehen hatte
Als Tiedje damals seine Meinung geäußert hate, war dass, was er sagte, die Meinung vieler, meine auch.

Als du den Film gesehen hattest vor Jahren, da hat Tietje nichts gesagt.
Es geht um Die Jauch-Sendung aus 2012. Ich erinnere mich da wie S.P., es war ja auch erst am 14.10.12. Wenn JK den Fall selber erwähnt gehabt hätte, wäre die Frechheit von dem Ex-Bild-Chef ja nicht so schlimm gewesen. Aber völlig so aus der Luft, ist das echt eine Schweinerei. Wie gesagt Jude (damals und aus der Armee raus als Verräter), Sexueller Verbrecher und Frauenvergewaltiger (heute und deshalb nicht mehr im Öffentlich.Rechtlichen TV).

Mir ist das bei dir aber echt egal, du bist ja nicht der Korrektor, sondern das menschliche, also etwa heuchelnde Gewissen, das anderen beisteht, wenn sie mundtot gemacht werden sollen in solch einem Forum, darum ging es mir. Und dafür nochmals Anerkennung. Ausserdem gefällt mir deine Textgestaltung ohne diesen ganzen Wust von Einzelheiten. Das sieht alles so einfach aus bei dir. Oldy kann das ja auch. Diese Juristin ist dagegen blutarm. Sorry, das bringt mir wieder Falschanzeigen ein wegen falscher Meinung.

m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

Das Buch

Beitrag  m198 am Mo 22 Okt 2012, 20:43

Schwarzer Peter schrieb:
Diesen ganzen Burda-MDR-Co.-Komplex hat er weggelassen und sich wie eine beleidigte Leberwurst auf seine Lausemädchen gestürzt, die sich (sicher) 'verarscht' gefühlt haben. Obendrein werden mit Namensnennungen und Aktenzeichen Journalisten und andere Personen genannt, die er angepinkelt hat. Die justizkritischen Passagen übernimmt Miriam (Was sich ändern muss), und er spielt mit Kakerlaken & Co. in der JVA. Dass er möglicherweise 'Feinde' in breiter Front hat und sich neue macht, ist nicht Thema des Buchs.

Ich fürchte, du hast ein anderes Buch gelesen. Vielleicht hat dich auch das zeitliche Durcheinander verwirrt. Ich habe das auch nicht verstanden, dass das Raststättenereignis von MK weiter hinten auftaucht, als es um den Birkenstock ging. Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht die negative Sicht auf diesen RA. Und seine offenbar fürchterliche Frau. Aber unter uns. Das wird ein Knackpunkt zwischen den Eheleuten K. werden. Er steht wohl unter Druck, weil er gefühlsmäßig den Animositäten seiner Frau glauben muß. Aber das geht ja nicht. Die Frau B. hat doch beiden nichts getan. Welches Verhältnis existierte denn damals (Verhaftung!) zwischen M. und J.? Das haben sich doch die Birkenstocks fragen müssen. Insofern glaube ich schon, dass sie M. beäugt haben, aber zurecht, denn woher sollten sie die Enge und erst recht dir Zukunft hellsehen?? Also ich bin richtig sauer, was ich da jetzt lese. Paranoia. Bisher dachte ich, dass Schwenn echt gut war, aber deshalb war doch der alte Birkenstock kein Trottel. Der hat doch von Anfang an gesagt, unschuldig und sie kommen da raus! JK hat ihm wiederum gesagt, keine Sorge, ich halte bis zum Ende durch, das für mich Freispruch heißt, ich werde keinerlei Deal machen. Also war das die Aufgabe for B. und nicht dramaturgische Kniffe, weil der Mandant in Todesgefahr schwebt und sofort freikommen muß. B. hat ja schon Jahrzehnte mit dieser Ex-Nazi-Justiz zu tun. Polizei, alles in historischer Linie zu damals. Da muß man verdammt flexibel und schlau sein. Und das ist B.! Mir stinkt auch die Häme über verrauchte Küchen bei dem gestressten Juristen, wenn ich dann lese, dass Miriam doch auch qualmt als Frau und noch so jung, Tochter einer Ärztin. Ich sehe JK schon fast als Alp-Öhi im Lehnstuhl und Heidi (Miriam) sagt zu ihm, ach Opi, lass mich das mal in Frankfurt erledigen, schon du dich und geniesse die herrliche Bergluft in der Schwiiiz. Die Männer in Frankfurt erledige ich mit links.

Was ich nicht begreife, warum reitest du darauf rum, dass du was zu dem und dem gesagt hast, was ja stimmt, wenn ich aber eher dran war, nur das war der Punkt? Wo ist dein Problem. Ich dachte, wir lesen hier simultan und schreiben. Wobei du ja lediglich den Knopf "Paste" drücken mußt. Lies doch auch mal mit einem Schmunzeln. Dritter Podiumsplatz ist doch auch was Eigenes für alle Zeiten, oder? Klar, wenn du in Wahrheit der Oldy bist, der auch Patagon featured, ja dann bist du ja gott, Voltaire, Genie UND Archiv in einem. Aber das geht mich nichts an. Ich erwarte weiterhin deine Links. Gebe ganz bescheiden nur zu bedenken, dass du nicht deine eher raren Meinungen derartig verlinkst, dass die Leute denken könnten, dass das alles auch so stimmt, was du dir zusammenreimst. Merke, es ist ja deine Theorie, die noch nicht bewiesen wurde. -- Nimm das Urteil bitte zurück mit dem miesen Buch. Ich bin gerade beim Kapitel My Boys. Hatte bisher einen guten Eindruck. Nicht übertrieben oder unverständlich. Nur - ich habe bisher auch gemerkt, dass JK seinen eigenen Fall und alle Auswirkungen seiner vielen Bekanntschaften ausblendet, die ihm in den Augen der Öffentlichkeit schaden. Ich glaube er weiß es sogar, schiebt aber alles auf Paparazzi, vor denen er fliehen muß. Man könnte auch denken, er hat Angst, einer James Bond Truppe in die Hände zu fallen, die ihn so richtig ausquetscht oder foltert. Denen er dann erzählen muß, was wirklich war mit der Frau. - wie gesagt, bin erst bei Kapitel My Boys. Hoffe, dass noch was zur Nacht kommt in Schwetzingen.

Nur mal neugierig gefragt, warum hat sich die Mafia ausgerechnet den so ungeeigneten JK ausgesucht als Sündenbock? Bitte eine Theorie dazu. Ich will auch deine Meinung zu meinem Zitat, wo JK was von einem Bericht über Blaue Flecken sagte. Los jetzt. Smile

m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

198

Beitrag  patagon am Mo 22 Okt 2012, 21:54

da du immer so nett zu mir bist und mich lobst, fällt es mir schwer dir zu widersprechen. Aber es war Kachelmann, der von Dreyfus angefangen hat. Tiedje hat sich dann gewehrt und darauf verwiesen, dass K. ihn Gevatter genannt hat.
Nun ja, Saftschubse. affraid
Lohnt so etwas?
Tiedje, ist ja vielleicht auch gar nicht so schlimm. Die Methode hat ein paar mal funktioniert. Muss abet nicht immer klappen. Der braucht eingfach hin und wieder eine auf den Rüssel.
Die Bäume wachsen nicht in den Himmel.

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende.... (Teil 2)

Beitrag  Gast am Mo 22 Okt 2012, 22:37


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende.... (Teil 2)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 41 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 23 ... 41  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten