Kachelmann und kein Ende.... (Teil 2)

Seite 3 von 41 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 22 ... 41  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kachelmann und kein Ende.... (Teil 2)

Beitrag  Oldoldman am Mi 17 Okt 2012, 10:59

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von "Gast" vom 15. Juni 2012, 15:43 h, lautete:

Alice Schwarzer spricht Kachelmann überraschend frei!

Vor dem LG Köln lies sie ihren Rechtsanwalt am 5. April 2012 Folgendes vortragen:
Damit wird klar, dass Frau Claudia D. nicht zu den "vergewaltigten Frauen" gehört.
Nun, das Landgericht Köln traute diesem Sinneswandel wohl nicht so ganz und bestätigte eine einstweilige Verfügung, mit der es Alice Schwarzer und der EMMA verboten wurde,
den Eindruck zu erwecken, der Antragsteller (Jörg Kachelmann) habe eine Vergewaltigung zum Nachteil der Frau Claudia D. begangen
(LG Köln, Az. 28 O 96/12) - http://www.hoecker.eu/mitteilungen/artikel.htm?id=260

Das gibt sicherlich Stoff zu neuen Diskussionen...

Ergänzung:

Und nun gibt es ja auch noch das Buch zum Fall, die einstweiligen Verfügungen zum Buch zum Fall und hier natürlich die Diskussionen zu den einstweiligen Verfügungen zum Buch zum Fall und zum Buch zum Fall....

Den ersten Teil mit den Postings 1 bis 978 (15.06.2012 bis 17.10.2012) findet der geneigte Leser
HIER (Teil 1)
Den zweiten Teil mit den Postings 979 bis 1994 (17.10.2012 bis 04.12.2012) findet der geneigte Leser
HIER (Teil 2)
Den dritten Teil mit den Postings ab 1995 (ab 04.12.2012) findet der geneigte Leser
HIER (Teil 3)

Die letzten Postings des ersten Teils finden sich unter:

http://libertalia.forumieren.com/t21p960-kachelmann-und-kein-ende


Zuletzt von Oldoldman am Di 04 Dez 2012, 17:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten


@Lobelie: Was nützt dir ein "Wissen", dass du als Vertreterin der klassischen 'Deutschen Jurisprudenz' grundsätzlich nicht verstehen kannst ...?

Beitrag  Gast_0007 am Do 18 Okt 2012, 16:52

http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Physik
Lobelie:

Über die Gründe des unterschiedlichen Vorgehens - einerseits die Beantragung einer e.V. gegen Verlag und JK wegen der Namensnennung, andererseits Abmahnschreiben an NDR und JK wegen Erhebung des Falschbeschuldigungsvorwurfs - hätte ich doch gern etwas gewußt.

http://libertalia.forumieren.com/t93p20-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8791
Die Causa Kachelmann ist ein Komplex der 'relativistischen Jurisprudenz', die du aus deiner 'systemimmanenten Dressuranstalt' nur im Ausland als existent kennst. Deshalb 'glaubst' du im Ernst, dass Sabine W. diese Prozesse von ihrem 'Taschengeld' betreibt, weil sie fest davon überzeugt ist, sie zu gewinnen.
Quantenmechanik - Wikipedia:

... Die Quantenmechanik unterscheidet sich nicht nur in ihrer mathematischen Struktur grundlegend von der klassischen Physik. Sie verwendet Begriffe und Konzepte, die sich der Anschaulichkeit entziehen und auch einigen Prinzipien widersprechen, die in der klassischen Physik als fundamental und selbstverständlich angesehen werden. ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Quantenmechanik
Aber 'nen geiles Interview hab ich noch für dich und m198.
NDR, Zapp, 17.10.2012: Das Interview mit Christopher Lesko

Die Langversion des Interviews mit dem "Meedia"-Autor um Zapp Beitrag "Causa Kachelmann köchelt erneut".

Hinweis [SP]: Unbedingt ansehen ...!!!

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/media/lesko103.html

NDR, Zapp, 17.10.2012: Causa Kachelmann köchelt erneut

Ein Film von Sinje Stadtlich und Lida Askari

Da ist es wieder - das Thema Kachelmann. Eigentlich würde man meinen, es sei in den Medien nun hinreichend durchanalysiert, psychologisiert und bewertet worden. Gesagt war alles, nur eben noch nicht von allen. Jetzt ist eine neue Bewerterin in die Gästerunde der Talkshows gestoßen: Frau Kachelmann. Damit gibt es neues Futter für die Medien.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/medien_politik_wirtschaft/kachelmann203.html

Das Interview hat mich in der Klarheit seiner Analyse doch sehr überrascht, wenn auch Christopher Lesko die 'relativistische Justiz in Mannheim' nicht explizit anspricht und möglicherweise im diesem Komplex nicht so tief drinsteckt.

Deutlich wird aber das, was ich genannt habe: Die Autoren haben es 'vergeigt'. Und wie sie hilf- und nutzlos auf deine(?) Theorie der (unbewiesenen) Parallelfälle ausweichen.

Sehr richtig dargestellt, dass die (meisten) Zuschauer lediglich emotionale (patagon, uvondo, stringa, Thauris, GaGas & Co.), aber keineswegs rationale Inhalte der Sendung erfassen: Das Wie ist wichtiger als das Was. Deshalb kommt Hans-Hermann Tietje - vollgestopft mit Faktenwissen - auch so schlecht weg.

Sauber herausgearbeitet weiterhin, wer von den beiden dominant in der Beziehung ist. Das ergibt sich übrigens schon aus diversen Fotos. Miriam steht häufig wie 'ne Amazone schützend vor ihm:
http://gabrielewolff.files.wordpress.com/2012/10/kachelmann-recht-und-gerechtigkeit.jpg

http://ritaevaneeser.files.wordpress.com/2012/10/17215.jpg?w=150&h=125
m198:

Aber mir geht es nicht um die Aussage vor dem bigotten Haftrichter, sondern darum, dass wir es mit einem klassischen SM Setting zu tun haben (literarisch aufbereitet in Buschheuers Ruf Mich An!). Ohne weitere Details wissen zu müssen, sage ich, damit ist sowieso die Vergewaltigung auch ohne Messer vom Bett (Tisch). Warum benutzt JK diese Steilvorlage nicht, um seine Unschuld zu beweisen?? Ich meine, im Sinn der Anklage richtet sich die fehlende DNA-Spur klar gegen die Falschbeschuldigerin, aber mit SM ist alles geklärt.

Muss denn ein Mann sich für SM schämen, wenn das katholische Mädel aus gutem Haus da so scharf drauf ist? Wenn JK alle zwei Tage bei ihr aufgekreuzt wäre, dann würde das für seine Sucht sprechen, aber so, wie es dort war, musste Frau D. aus Schwetzingen ja dankbar sein, dass er sie alle paar Wochen mal richtig züchtigte.

http://libertalia.forumieren.com/t93-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8740
Ein solche Praxis hinterlässt Spuren für Gerichtsmediziner. Wenn da in der Tatnacht etwas gelaufen ist, kann nur Jörg Kachelmann das Target gewesen sein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Domina_%28BDSM%29

Auffällig ist in dem Buch, dass er den großen Komplex der 'relativistischen Justiz' völlig ausklammert, sondern als einen der vielen, normalen (Parallel-)Fälle klassischer Justiz (Lobelie-Theorie) darstellt:

Es gibt eine Cover Story um eine Gelegenheitsbeziehung (Sabine W.). Der von ihm auf Twitter häufig sogenannte kleinste anzunehmende Ehrensenator spielt keine Rolle, auch die MDR-Bambi-Verleihung im Komplex Philipp Welte (Burda-Vorstand), Udo Reiter (MDR Intendant a.D.), Wolfgang Vietze, (MDR-Fernsehdirektor, 19. Verhandlungstag) spricht er im Gegensatz zu RA Johann Schwenn am 31.05.2011 (Freispruch) bei Markus Lanz (ZDF) nicht an.
RA Johann Schwenn bei Markus Lanz (ZDF) am 31.05.2011: "Die Staatsanwaltschaft Mannheim ist ein Totalausfall"



Foto ‚geklaut’ in der oberen Bildleiste bei:

Jörg Kachelmann - Unrecht im Namen des Gesetzes

http://www.facebook.com/kachelmann.de


Mit RA Johann Schwenn, Gisela Friedrichsen (DER SPIEGEL), Udo Röbel (u.a. Ex-BILD-Journalist), Roswitha Müller-Piepenkötter (CDU, Bundesvorsitzende Weißer Ring e.V.) und Ralf Witte (über fünf Jahre unschuldig im Knast wegen Vergewaltigung)

http://www.youtube.com/watch?v=hx2t1ZTPy04&feature=endscreen&NR=1

http://www.youtube.com/watch?v=6e7QfvwVf7M&feature=relmfu

http://www.youtube.com/watch?v=J3P47D_I-2c&feature=relmfu
Getreten wird nach unten: Sabine W., und ein Paar Redaktionen, Jornalisten & Co. werden im Anhang teilweise namentlich erwähnt, wenn Ralf Höcker sie in seinem 'Feldzug: Es gibt keine vierte Gewalt' mit EV oder Abmahnungen überzogen hat. Dabei werden die bis zum BGH anhängigen fünf(?) Verfahren [Hans-Hermann Tiedje bei Jauch] nicht angesprochen. Die findet der Leser mit Kopf nur durch Abgleich der Pressemitteilungen auf der Homepage der Kanzlei Höcker.

http://www.telemedicus.info/article/2448-Schneller-Rechtsschutz-91-Mal-pro-Kachelmann.html

Weitgehend ist der Stil des Buchs: Miriam schreibt die justizkritischen Teile: Was sich in Justiz ändern muss (S. 285) oder auch Dr. Reinhard Birkenstock, wenn Kachelmann dessen "persönlich/vertraulich/verschlossen" zugestellte Dienstaufsichtsbeschwerde an den damaligen baden-württembergischen Justizminister Prof. Dr. Ulrich Goll MdL (FDP/DVP) veröffentlicht (S. 354). Und Jörg Kachelmann konzentriert sich mehr auf Kakerlaken, Hakenkreuze, "rotzlöffelhafte" Bemerkungen über Jornalisten & Co..

Zum eigentlichen Kern der relativistischen Jurisprudenz in der Causa Kachelmann, kommt der Leser mit Kopf, wenn er sich die (wenigen) Fakten selber zusammenreimt oder zumindest zur Einführung der klassischen Pfadfinderin Lobelie vertraut:

http://gabrielewolff.wordpress.com/2012/10/13/jorg-miriam-kachelmann-recht-und-gerechtigkeit-mehr-als-eine-rezension-i/

Es fehlt im Buch völlig die Anklageschrift, von der schriftlichen Urteilsbegründung (270 Seiten [Miriam bei Jauch]) gibt es verteilt drei(?) kurze Absätze (hoffe, die vollständig gefunden zu haben), und lediglich der OLG-Komplex (S. 96 - 113) ist auch im Originaltext relativ ausführlich abgedruckt, wobei konkrete Angaben zum Umfang und Inhalt der Auslassungen [...] fehlen.

Ich teile auch die von Christopher Lesko für meinen Geschmack nur angedeutete Bedeutung der Causa Kachelmann für Miriam. Für sie (ausgebildete Bühnenschau- spielerin) kann das eine Boosterrakete zum Karrierestart werden. Und diese Chance hat sie ergriffen.

Nur, wenn sie weit oben angekommen ist, sollte Kachelmann (auch völlig abseits einer Östrogen-Logik (spontane, subjektive Neubewertung)) nicht unbedingt auf Dankbarkeit bei Miriam hoffen, zumal - nach meinem Eindruck - solche Regungen gegenüber alten Hilfestellungen (Hans-Hermann Tiedje, 26(?).05.2011: Causa Kachelmann am Rande des Skandals; Martin Heidemanns, 03.11.2010: für BILD-Artikel per SMS bedankt; Dr. Reinhard Birkenstock) Kachelmanns Verhalten wohl kaum determinieren (findet der Leser mit Kopf im Buch zwischen den Zeilen sehr, sehr häufig). Er schei.ßt gern, auch ihm früher sehr nützliche Kontakte, rücksichslos und öffentlich an. Stichwort: Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_gefl%C3%BCgelter_Worte/D#Der_Mohr_hat_seine_Schuldigkeit_getan
http://www.bild.de/BILD/news/2010/11/03/kachelmann-spricht-in-bild/wettermoderator-kuendigt-an-nie-wieder-tv.html

SWR1, Jörg Kachelmann, Meteorologe und Autor mit Ehefrau Miriam
17.10.2012 | 2.15 Uhr | 31:35 min


http://swrmediathek.de/player.htm?show=47356fb0-1790-11e2-9690-0026b975f2e6
Seite 205:

Unterstützerforen im Internet verzweifelten an der Nachrichtenlosigkeit wegen des andauernden Ausschlusses der Öffentlichkeit und begannen um Infos zu betteln, die wir natürlich nicht geben konnten und wollten. Ich fing an, drängende Mails an das Verteidigungsteam zu schreiben, weil ich spürte, dass alles schieflief. Gericht und Staatsanwaltschaft frohlockten, als Birkenstock im Bemühen, auch dahin zu gehen, wo es wirklich wehtut, noch einen Dialog mit dem Journalisten Heidemanns von der Bild begann.

Heidemanns machte kein Geheimnis daraus, dass er fast über jeden Promi und Politiker eine volle Schublade hat und dass es kein Zufall ist, wenn ein Star, der bisher eher zurückhaltend in der Öffentlichkeit agil:n hat, plötzlich »freiwillig« Heim oder Weinberg herzeigt. Auch, so ließ Heidemanns durchblicken, würde man in Zukunft über den Politiker Wulff noch einiges hören.


Seite 208, Schreiben im November 2010 (zur 'Einnordung') an seine Anwälte Dr. Reinhard Birkenstock, Klaus Schroth, Andrea Combé, Ralf Höcker:

... Dr. Birkenstock sollte sich gar nicht mehr herablassen, mit der Kammer zu sprechen. Die Kammer hat die Versuche von Freundlichkeit unserer Seite mit dem Mittelfinger beantwortet, was auch angesichts der Erfahrung und Vita des Doktors eine Respektlosigkeit und Unhöflichkeit nicht nur gegenüber ihm, sondern auch gegenüber Frau Combé darstellt. Wir reden nur noch im offiziellen Kontext mit der Kammer; und wenn die Kammer etwas signalisieren will, ist die Telefonnummer von Frau Combé bekannt. ...
Leseprobe: Jörg und Miriam Kachelmann, Recht und Gerechtigkeit - Ein Märchen aus der Provinz mit Inhaltsverzeichnis, Vorwort, Die Verhaftung, Miriams Sicht: Die Verhaftung ...:

http://www.amazon.de/gp/reader/B008X82UFE/ref=sib_dp_kd#reader-link
DasErste, Günther Jauch, 14.10.2012: Kachelmanns Fall – Was ist ein Freispruchwert

http://daserste.ndr.de/guentherjauch/rueckblick/kachelmann201.html

http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/8109878_guenther-jauch/12105358_kachelmanns-fall-was-ist-ein-freispruch-wert-
Vgl. Schwarzer Peter Posting, 17.10.2012, S. 1/2, 12:31 Ist der Ruf erst ruiniert, lebt Kachelmann gänzlich ungeniert? –„Der schmierige "Tagesspiegel" schickt seine einfuehlsame Journalistinnenkraft vor …“

http://libertalia.forumieren.com/t93-kachelmann-und-kein-ende-teil-2#8728

16.10.2012, S. 47, 11:25 @Lobelie: Sprichst du wieder mal von dir: "Das muss wehtun..."

http://libertalia.forumieren.com/t21p920-kachelmann-und-kein-ende#8649

15.10.2012, S. 46, 20:04 Hans-Hermann Tiedje hat Recht: „Rotzlöffeligkeit“

http://libertalia.forumieren.com/t21p900-kachelmann-und-kein-ende#8634

14.10.2012, S. 42, 15:06 Logischer Schritt: Kachelmann beschuldigt sie, ihn vergewaltigt zu haben ...?

http://libertalia.forumieren.com/t21p820-kachelmann-und-kein-ende#8531

14.10.2012, S. 42, 11:40 @Lobelie: In Geisterstunden des Tagesbeginns das falsche gemacht ...?

http://libertalia.forumieren.com/t21p820-kachelmann-und-kein-ende#8526

13.10.2012, S. 41, 12:11 Gabriele Wolff (Lobelie): "... mehr als eine Rezension (I)" - Erstes 'Ei' ist gelegt ...

http://libertalia.forumieren.com/t21p800-kachelmann-und-kein-ende#8513

09.10.2012, S. 36, 11:16 h Ja ja Lobelie: Deine Platte spielt Miriam - u.a. ...

http://libertalia.forumieren.com/t21p700-kachelmann-und-kein-ende#8344

08.10.2012, S. 34, 10:35 h Wenn 'Kachel'mann 'kachelt' ...

http://libertalia.forumieren.com/t21p660-kachelmann-und-kein-ende#8304

http://libertalia.forumieren.com/spa/Schwarzer%20Peter
Postscriptum:

@Lobelie: Ist dir was aufgefallen? Ich werde gelesen! Ein Teil meiner meist stillen Leser mit Kopf war aktiv und hat 'geklaute' Fotos gelöscht - seit dem 13.10.2012! Geht es da im Komplex klassische Jurisprudenz um 'Urherrechtsverletzungen'? Im mein', mit 'relativistischer Jurisprudenz' kann das ja nicht zu tun haben, oder? Warst du vielleicht sogar höchst persönlich aktiv, um deine Theorie der Parallelfälle zu stützen? Kleinvieh soll ja auch Mist machen, oder ...???
Vgl. obiges Posting und Schwarzer Peter Posting, 13.10.2012, S. 41, 12:11 Gabriele Wolff (Lobelie): "... mehr als eine Rezension (I)" - Erstes 'Ei' ist gelegt ...

http://libertalia.forumieren.com/t21p800-kachelmann-und-kein-ende#8513

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende.... (Teil 2)

Beitrag  Natascha am Do 18 Okt 2012, 17:27

m198 schrieb:
......

Natascha, du hast recht, es ist momentan kein Thema, aber mich interessiert weshalb nicht.

Vor kurzem gab es ein Erdbeben bei der Frage, hat der etwa das Urteil?

Ich bin ein unabhängiger Denker und mich wundert es schon, dass selbst der "Sieger" des Prozesses das Urteil versteckt. Noch absurder aber ist, dass auch die Gegeseite es versteckt. Warum? Die Frau hat nichts zu verlieren! SM würde angenommen meine Vermutung stimmt auch ihr helfen, unabhängig von der Anzeigenlüge. Unabhängig von Rache. Sie wird schon Gründe dafür gehabt haben. Für mich, aber da werden mir nicht viele folgen können mangels Wissen und Bildung, das Thema SM mit seinen Konstruktionen liefert für mich erst mal von aussen, Erklärungen für ihre ganzen "Selbstbeibringungen", um etwas anders aussehen zu lassen, was andere zu sehen meinen. Also auch sie müsste an der Einbringung des Themas Interesse haben. Oder ist sie lieber die rachsüchtige Lügnerin, die sogar krank ist wie es ohne SM scheint??
.....

sollte CSD und/oder JK mit oder ohne MK mal ein Buch rausbringen mit dem Titel "Unser/mein Sexleben unter besonderer Berücksichtigung der Jahre 1999 - 2012" werde ich es lesen, aber was würde mir denn das im Endeffekt an Erkenntnisgewinn bringen ? Niente ! Selbst wenn das Urteil und sämtliche Akten inkl. Chats, SMS und was es alles gab, zugänglich wären, glaubst Du wirklich, es ließe sich damit irgendetwas logisch erklären ? Mitnichten ! Menschen sind keine Maschinen, die man in die Einzelteile zerlegen kann, auch wenn die ganze Psychologen- und Gutachtersippe glaubt, dies sei möglich.

avatar
Natascha

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 18.06.12

Nach oben Nach unten

Schwarzer Peter

Beitrag  stringa am Do 18 Okt 2012, 17:31

Sorry, kleine Verbesserung. Du wolltest sicher schreiben, "...der eine von meinen 2 stillen Lesern..."
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Lob und Hilfestellung für Der Schwarzer Peter

Beitrag  m198 am Do 18 Okt 2012, 17:40

Hallo,

du scheinst einer der ganz wenigen Leser im Forum zu sein, der wenigen die denken und der meisten die auch mal etwas übersehen. Wie diesen erbaulichen Beitrag von n198:


Wie du sehen kannst halte ich von Laskos nichts. Ich begründe das auch. Der hat nämlich gar keine Ethik. Dafür weiss er aber vieles über Manipulationsmöglichkeiten im TV. Auf die Idee, dass Kachelmanns einfach authentisch waren, kommt er gar nicht, weil ihm Jauch leidtut...
Wenn die ARD von solchen Hohlköpfen gesteuert wird, dann ist es kein Wunder, dass JK nicht längst wieder an Bord ist nach seinem Freispruch. Im Teil über den vom SWR habe ich versucht zu erklären, warum gerade Medienleute sich so schwer tun mit dem Thema. Dieser Heim gefällt mir gar nicht. Dem sehe ich die Falschheit sofort an. Der schaut nicht offen und ehrlich. sondern merkwürdig gelähmt, also absolut nicht empathisch, wie im Grunde auch Jauch in dieser Sendung. Schau dir bei Jauch nur mal den ersten Teil an, wo er mit vereister Oberlippe mühsam seinen Ekel vor Kachelmann zu verbergen versucht. Typ Frettchen.

Sorry, wenn ich jetzt lese, dass du mit deinem ganzen Horizont den Laskos lobst, dann sehe ich Schwarz für JK.

Übrigens vermisse ich wie du das schriftliche Urteil. Wahrscheinlich kennt Tietje es auch und also weiss um die Thematik. Ich sehe wie du für K. kine Chance, allerdings wenn er zu dem Inhalt steht und nach vorne prescht, dann muss man sehen, ich vermutete schon, dass sogar die Falschaussage mit dem Messer dann nachvollziehbar wird. Dann hat Dinkel gewonnen.

Schliesst du übrigens total aus, dass nach Frankfurt mit evtl Sieg, JK es schaffen könnte, auch strafrechtliche Konsequenzen für D. zu erreichen?


m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

Natascha

Beitrag  m198 am Do 18 Okt 2012, 17:55


Nicht schlimm, aber du liegst falsch. Es geht nicht darum, was du oder ich oder eine Sippe dann sehen, sondern was jemand maximal sehen könnte in dieser Epoche des Stands der Wissenschaft. Bloß, hier geht es darum, dass selbst der Freigesprochene Gefahren sieht durch eine Veröffentlichung. Das passt nicht zu unserer Freiheit und offenen Gesellschaft.

m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

m198

Beitrag  Natascha am Do 18 Okt 2012, 18:10

wie ist das gemeint: soll JK "nach vorne preschen", d.h. alle Details des Verfahrens veröffentlichen, damit sich ein Heer von Sexualwissenschaftlern mit seinem "Fall" beschäftigen können ? Das kannst Du doch nicht meinen, oder doch ?
avatar
Natascha

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 18.06.12

Nach oben Nach unten

Denk mal an die Schwulen oder leben wir im Mittelalter

Beitrag  m198 am Do 18 Okt 2012, 18:30

Natascha schrieb:wie ist das gemeint: soll JK "nach vorne preschen"

Ich meine in der Tat, dass JK der momentan prominenteste Promi ist, der unser ganzes verlogenes Gesellschaftsystem öffnen und schöner machen könnte. Wir müssen lernen, egal was jemand praktiziert, ihn zu respektieren. Ich würde sogar behaupten, wer vorgibt, keinerlei Sexuelle Vorlieben und Sehnsüchte zu haben, der ist ein ganz gemeiner und verlogener Betrüger. Wir müssen im Sozialen Leben von dieser Anbetungsstarre wegkommen bei der wir je persönlich singuläre kleine Schweine sind, aber alle anderen Heilige, bis man das Gegenteil erfährt in der Boulevardpresse. Wir sind Menschen!

m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende.... (Teil 2)

Beitrag  Gast am Do 18 Okt 2012, 19:58

Du schreibst einen Schmarrn zusammen, dass es die Sau graust!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

thauris, toll,

Beitrag  stringa am Do 18 Okt 2012, 20:29

wenn man über so treffendes Vokabular verfügt Kuß! Blümchen!
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

@ Thauris

Beitrag  Lobelie am Do 18 Okt 2012, 20:30

Nicht nur die Sau - auch die Zitierer von Schwarzer Peter verlinken wegen der unterirdischen Ver(w)irrungen des ›Demofans‹ m198 seine Beiträge nicht mehr direkt ins Forum (über den Beitragslink), sondern direkt in die Beitragstabelle von Schwarzer Peter. Das ist sogar denen zu peinlich, welchen Fan Schwarzer Peter sich da erworben hat.

Das ist wohl auch der Grund, daß Schwarzer Peter Fotos zu vermissen scheint - wo und welche, hat er ja, wie immer Meister der raunenden Beschwörung, nicht konkret ausgeführt.

Auch er hat nichts zum Thema beizutragen, warum das Begehren nach Unterlassung der Namensnennung per gerichtlicher e.V. und das Begehren nach Unterlassen des Falschbeschuldigungsvorwurfs ggü. NDR und Kachelmann nur per Abmahnschreiben verfolgt wird.

Ich wollte eigentlich dem Zivilrechtler Oldy den Vortritt lassen, aber eine halbgare These habe ich durchaus: weil er weiß, daß er selbst beim LG Mannheim bei dem zweiten Begehren kein schlichtes Heimspiel haben wird, zumal die Sache ja nicht so eilbedürftig ist, als daß sie ohne Anhörung des Gegners und ohne mündliche Verhandlung durchgezogen werden könnte.

Ich kann auch nachtragen (dachte eigentlich, es sei klar!), für wen das angeordnete persönliche Erscheinen unangenehmer sein wird: natürlich für die Beklagte. Der Kläger hat ja keine Probleme, seine Sicht der Dinge darzulegen, wie er es gerade jetzt intensiv tut. Der Freispruch, insbesondere aber die vom LG Mannheim nicht verwerteten Beweise, stehen ihm zur Seite.

So leicht hat es die Beklagte nicht.

Es ist so, daß die Parteien in einem Zivilprozeß beide wahrheitsgemäß vortragen müssen, ansonsten riskieren sie eine Anzeige wegen (versuchten) Prozeßbetrugs. Meine Überlegung geht daher in folgende Richtung: RA Zipper werden die Strafakten vorliegen, jedenfalls soweit, wie sie die Klägerseite, vertreten durch die Kanzlei Welker, als Beweismittel vorgelegt hat, darunter wahrscheinlich auch das komplette Urteil. Ihm wird bewußt sein, daß ein hohes Risiko besteht, daß das unbefangene LG Frankfurt aus den Beweisen die Überzeugung schöpft, daß seine Mandantin eine Falschverdächtigung begangen hat. 30-40% der Zivilgerichte weichen von Strafgerichtsurteilen ab - sie sind ganz frei in ihrer Beweiswürdigung.

Zur Vermeidung einer Strafanzeige von Kachelmann wegen versuchten Prozeßbetrugs bei einem Falschvortrag, die von der unbefangenen tatortzuständigen StA Frankfurt bearbeitet werden würde, wird er also kaum vortragen, daß seine Mandantin tatsächlich vergewaltigt worden sei, sondern er dürfte ausweichend replizieren: das LG Frankfurt sei nicht zuständig, seine Mandantin habe die Freiheitsberaubung nicht gewollt (leicht widerlegbar, denn darauf kam es ihr an), der Schaden sei nicht kausal wegen der mittelbar begangenen Freiheitsberaubung entstanden, hilfsweise, die Gutachterrechnungen seien zu hoch.

Das ist also ein kleiner Musterprozeß, für beide Seiten. Und da könnte es fatal sein, wenn die Beklagte persönlich zum Klagegrund befragt werden sollte. Alles andere sind ja rein juristische Fragestellungen, zu denen ich, da kein Zivilrechtler, wenig sagen kann.

Nehmen wir an, JK gewinnt den Prozeß wegen dieser lächerlichen 13.000,- - dann könnte er bei der StA Mannheim Strafanzeige gegen die Anzeigenerstatterin wegen Falschbeschuldigung erstatten, die nicht sofort abgebügelt werden werden könnte -: schließlich hat ein Gericht Frau D. verurteilt.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Warum nicht gleich so Inshutschuna?

Beitrag  m198 am Do 18 Okt 2012, 21:25

Du kannst es doch. Auch wenn ich das wohl nie verstehen werde, wieso Mannheim ein anderes Recht spricht als Frankfurt. Dass es die Tat, wie behauptet wurde, nicht gegeben haben kann, wussten die doch in Mannheim auch. Weshalb dann diese 44 Tage? Jetzt verurteilt Frankfurt also und wieso muss JK dann wieder zurück nach Mannheim? Ich meine das ist genau das, was ich hören wollte, es ist also auf jeden Fall noch Hoffnung, dass die strafrechtlich büßen muß für ihre Lügen. Nur, waum Mannheim? Die sind doch nicht ganz sauber dort. Sie bleiben doch in dem Klüngel der Vereine und Verwandtschaften dort?!

Übrigens noch folgendes. Weshlb sollen eigentlich die wirklich bedeutenden Kampfgewichtler im Forum hier zum Gespött der Jugend machen, nur weil sie sich nicht leiden können? Gerade Juristen verhandeln doch auch cool mit dem Teufel. Glaubst du wirklich, dass du mit diesem Kinderkram, bitte Dosis erhöhen, hier öffentlich gewinnen kannst? Ich fürchte nein. Willst du denn schon wieder mit eingezogenem Schwanz hier abziehen? Kurzum, wir gehören zusammen wie Deutschland und Griechenland. Oder Deutschland und Bayern!! Du wirst doch gebührend anerkannt, musst doch nicht immer so mautzig sein. Lass mich einfach hin und wieder mal einen Geniestreich machen und dann hast du doch die Gruppe wieder für dich. Ja, so machen wir das, nich wahr? Und hack nicht immer auf dem Schwarzer rum. Ich mag das nicht.

m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

@Stringa und Lobelie: zum Thema einstweiliger Rechtsschutz

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Do 18 Okt 2012, 21:37

Blalabla und la

Mit Kachelmann sind halt via Google Klicks zu machen ...

http://www.telemedicus.info/article/2448-Schneller-Rechtsschutz-91-Mal-pro-Kachelmann.html
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Vielleicht

Beitrag  Lobelie am Do 18 Okt 2012, 21:58

kapiert selbst unser Forums-Sabberer, daß K(r)akeleien über die Intimsphäre Dritter nicht nur rechtlich, sondern auch moralisch daneben sind. Wenn er sich selbst als Sabberer darstellen möchte, ist das sein Ding. Daß ich so ein Verhalten als unterirdisch und aufdringlich empfinde, gehört zu meinem Recht auf freie Meinungsäußerung.

Im „Fall Kachelmann” zeigt sich nun scheinbar, dass die bare Münze Vorrang vor gewissenhaften Abwägungsentscheidungen der verantwortlichen Redakteure hatte. Es ergingen 91 einstweilige Verfügungen – im allergrößten Teil zugunsten Kachelmanns. 88 Verfahren aus 2010 und 2011 im einstweiligen Rechtsschutz – das bedeutet etwa ein neues Verfahren alle acht Tage. Daneben hätten betroffene Medien "hunderte Unterlassungserklärungen" abgegeben und Klagen seien gar nicht erst in die Liste eingearbeitet, so Rechtsanwalt Höcker.

Schaut man sich die Liste einmal genauer an, interessierten die Medien immer wieder die selben Themen: sexuelle Praktiken, intime Details aus Ermittlungsakten, ausschweifende Polygamiegerüchte und die Aussagen angeblicher Zeuginnen. In den allermeisten Fällen steht nun fest: Es handelte sich um Falschmeldungen. Die Berichte waren ungerechtfertigt. Sie haben Jörg Kachelmann in seinem allgemeinen Persönlichkeitsrecht verletzt. Das muss man zumindest daraus folgern, wenn die betroffenen Medien "die erwirkte Verfügung nun auch als endgültige Regelung anerkannt" haben. Oder Gerichte die Verletzungen über verschiedene Instanzen bestätigen.
http://www.telemedicus.info/article/2448-Schneller-Rechtsschutz-91-Mal-pro-Kachelmann.html
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Danke, Rechtsanwäldin

Beitrag  stringa am Do 18 Okt 2012, 22:06

wieder was dazugelernt bzg. EV und Abmahnung. Ich habe dann auch noch gleich zum Bildblog rübergeklickt, den ich auch sehr erhellend fand. Mein, Gott, was für eine Heidenarbeit.

Die Kanzlei Höcker muß wohl extra einen Praktikanten nur fürs Durchfilzen der Medienlandschaft abgestellt haben Very Happy

Und wenn man noch weiter rumspinnen möchte, besagter Praktikant wird nicht gut auf Herrn Kachelmann zu sprechen sein Twisted Evil
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende.... (Teil 2)

Beitrag  Gast am Do 18 Okt 2012, 22:15

Wooohoooo! Das trifft den Nagel nicht nur auf, sondern direktemang IN den Kopf - RESPEKT!!!

Top!

Die vielgescholtene Jauchsendung, ich fand sie gut. Tatsächlich, ich fand sie wirklich gut. Ich finde es immer gut, wenn Lumpen sich selbst entblößen. Und weil die unterirdisch parteiische Stimmung pro Kachelmann endlich gekippt ist, und das aufgrund der Tatsache, dass die geladenen Gäste Tietje, Baum und Hassemer sich haben nicht von Plattitüden und billigen Bauernfängertricks haben einschüchtern und blenden lassen.
Drei freche Sätze eines Tietje an denjenigen, der mit rotzfrecher Feder sein Buch schrieb, und der Kandidat wurde stumm. All der zur Schau getragene gerechte Zorn eine Seifenblase, die platzt, sobald man sie auf Haltbarkeit testet.
Tietje kennt eben seine Pappenheimer, das Spiel des Unschuldslamms war damit ausgespielt. Baum und Hassemer seriös und sie konnten mit dem Rammbock auf ihrer Seite es sich auch trauen, Gegenposition zu beziehen. Endlich mal Gegenwind!
Und schließlich Miriam. Die Welt zitiert den Medienexperten Bernd Gäbler mit den Worten „ Interessant war eigentlich nur, mit welchem Elan und welcher Selbstgewissheit sich die junge Frau Kachelmann für den ehemaligen Wetterfrosch in die Bresche warf.“
Mehr ist dazu auch nicht zu sagen. Das war wirklich bemerkenswert. Und nur das war bemerkenswert. Wer nur gibt dieser Frau die Gewissheit? Sie kämpfte wie ein Taliban für ihre gerechte Sache. Wer gibt ihr nur die Energie dazu? Liebe? Erkenntnis?
Das macht man mir nicht weiß. Aber ich weiß, wohin man Menschen bringen kann, wenn man weiß, auf welche Knöpfe man drücken muss. Man meint, man wäre dabei gewesen, wie ihr eine Herrenriege aus Kachelhöckerschwenn speichelleckerisch schmeichendsichselbstkleinundschwachgerierend den Größenwahn einimpfte, sich für die gerechte Sache ins Zeug zu legen. „Mariam, du musst uns alle retten!“, säuseln sie und wedeln devot mit dem Schwänzchen, „Wir glauben an Dich. Du wirst es schaffen. Du bist eine außergewöhnliche Frau. Wäre nur alle Frauen so wie du.“ Und Miriam wirft die Locken und sagt energisch: "Das ist ein Kinderspiel für mich." und die Jungs mit dem Finger in der Mariontte säuseln mit Augenaufschlag: "Miriam, du bist die Größte."
Die Frau ist nun auf ganz großer Mission.
Das war ein vorgeführtes Paradebeispiel für Ks manipulatives Talent. Da hat er sein Rottweilerweibchen wirklich grandios scharf gemacht, sie hat ihr Herrchen verteidigt auf Blut und Ehre, und Herrchen konnte mit sorgfältig über dem Knie gefalteten Händen und Musterknabenlächeln den braven Buben geben. Welch ein Schauspiel. Da muss es doch dem begriffstutzigsten gedämmert haben, was da für ein Spiel gespielt wird.

Nun hoffe ich, dass Claudia weiterkämpft. Und nicht auf Kisten wie „außergerichtliche Einigung“ reinfällt. Jetzt ist gerichtliche Klärung notwendig und besser kann sie Kachelmanns Glaubwürdigkeit mit seinem hahnebüchenen Buch nicht untergraben als mit klaren Gerichtsbeschlüssen.
Hier gibt es keine Einigung, hier gibt es nur Klärung. Und schön öffentlich. Das will er doch. Das kann er haben.

Quelle: Emma Forum

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ach Thauris!

Beitrag  Die Rechtanwaeldin am Do 18 Okt 2012, 22:46

Du hast Dich und Deine Oberflächlichkeit doch jüngst zum wiederholten Mal ("Leckerli) geoutet. Soll man Dir wünchen, dass Du damit auch noch auf die Fresse fällst?
Für jeden klar Denkenden wurde doch am Sonntag deutlich was ablief. JK kam vom nicht frei gewählten Mannheimer Regen in die frei gewählte Jauche.
Jauch wurde endgültig - nach Jahrzehnten - für den einen als Dünnbretttbohrer, für den anderen als medialer ARD-Seidling entzaubert. Übrigens hat er nicht ein "ähnliches" Lausbuben-Image wie einst Kachelmann?

Tietjes Aufgabe war ohnehin klar. Justiz und STA-Schelte einerseits (Volksaufklärung "Durchstecherei") und (damit) Inschutznahme der "unschuldigen" Medien durch Nach-Vorne-Vereidigung, also Attacken, die gleichzeitig den Mr. Hyde aus Kachelmann hervorlocken sollte...
Auch da war er nur oberflächlich informiert. Halt nur ein Tietje, ein Ex-BILD und EX-BUNTE-Fuzzi, ein "Has-Been" zudem. Wenn überhaupt!
Wie dämlich und oberflächlich, Thauris, kann frau eigentlich in ihrem Männerhass und umgekehrtem Sexismus "jede(r) hat ihren/seinen blauäugigen edlen Apatschenhäuptling, damit die anderen Rothäute übler erscheinen...) sein?

Soll ich Dir mal Bilder von Spuren schicken, die ein vermeintliches "Leckerli" (unabgestritten!) hinterlassen hat?
Da werden die bunten Flecken einer Claudia D. zum einer "Idylle"... .
Bleib nur so oberflächlich! Die Quittung wirst Du bekommen! Mein Bedauern hast Du jetzt schon nicht!

Genau diese oberflächliche Fehlvorstellung von Leckerlis - gegendert oder nicht - macht es ja genau so schwer. Hässliche Frauen haben schließlich auch ein Recht darauf, dass Ihnen eine Vergewaltigung ohne Ansehen der Person geglaubt wird, wie sie ein Recht darauf haben, dass man hübschen Frauen gegenüber misstrauisch sein darf und muss. Wie auch männlichen Leckerlis gegenüber! Zur qualifizierten Beschreibung ienes Anwalts taugt die Bezeichnung ohnehin nicht!

Leckerlis sind vor Thauris-Misstrauen geschützt.

Mann, Mann, Mann!

Nicht mal verlinken tut sie auf das ominöse und famöse EMMA-Forum ....;-).... weil der Link ohnehin bald WIEDER ins Leere führt?
avatar
Die Rechtanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.06.12

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Ich vermute mal,

Beitrag  Lobelie am Fr 19 Okt 2012, 01:16

daß die famose hardcore-Autorin im EMMa-Forum unsere Passionaria war, bei der sich Claudia D. als Sabine W. im Januar 2011 auch schon mal persönlich für ihren irrationalen Einsatz bedankte, bevor ihre Aktion wieder gelöscht wurde?

Hi, Thauris, wie wäre es mit einem Link? Ich selbst bewege mich in diesem Nischen-Forum für Gestörte schon lange nicht mehr: der Kachelmann-Strang dort ist übrigens komplett gelöscht worden. Das Prozeßrisiko wegen der dort üblichen Haß-Ausbrüche wollte EMMA offenbar nicht eingehen.

Dir ist offenbar nicht klar, daß jene EMMA angeblich selbstbewußte kämpferische Frauen toll findet - was allerdings nicht gilt, wenn sie sich für die ideologisch falsche Sache einsetzen. Dann ist es bloß ein manipuliertes Rottweilerweibchen. Das ist wirklich nur zum Kotzen und unterste Schublade. So weit weg von m198 bist Du nicht, wenn Du diese Polemik toll findest. Vielleicht denkst Du noch mal nach. Von meiner Warte aus unterscheidet Euch im jeweiligen Argumentations-Niveau nichts, und da ist es mir herzlich egal, welcher Standpunkt mithilfe dieses Niveaus begründet werden soll.

Reicht Euch die Hand. Ihr seid Euch ebenbürtig. Ihr diskreditiert den Standpunkt, den Ihr zu verteten vermeint. Gute Nacht.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Krampfhenne

Beitrag  m198 am Fr 19 Okt 2012, 02:04

Lobelie schrieb:mir herzlich egal Gute Nacht.

Dir ist schon klar, dass du einen fürchterlich faschistoiden Anspruch hier kundtust, weil du komplett ignorierst, dass nicht alle von Geburt an so schreiben können wie du. Der Punkt bei dir ist doch, dass du zwar schreiben kannst, aber deine Begabung unmenschlich gegen Menschen einsetzt, die sich nicht ebenbürtig ausdrücken können. Kurz und knapp, dein Stil ist gut, aber der Inhalt ist Kacke. Deshalb erneut mein Appell, komm runter und zeig Nachsicht.

Nach Frankfurt wird selbst die Schwarzer Emma aufgeben. Dann wird Claudia abgesägt und wird auch der letzte Penner in Schwetzingen wissen, dass man weiterkommt mit ehrlicher Arbeit ohne Männer als ewige Versorger zu missbrauchen.

m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

Ich schrieb nicht:

Beitrag  Lobelie am Fr 19 Okt 2012, 02:23

»mir herzlich egal Gute Nacht.«

Wenn jemand nicht schreiben kann, es aber dennoch probiert, ist das eine Sache. Wenn er aus diesem Defizit heraus jemandem, der schreiben kann, faschistoide Ansprüche unterstellt, ist das schlicht nur noch krank. Wenn er nicht einmal mehr zum korrekten Zitat in der Lage ist - ja, was dann? Gibt es eine Steigerung von krank?

avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende.... (Teil 2)

Beitrag  m198 am Fr 19 Okt 2012, 02:45

Lobelie schrieb:»mir herzlich egal Gute Nacht.«

Wenn jemand nicht schreiben kann, es aber dennoch probiert, ist das eine Sache. Wenn er aus diesem Defizit heraus jemandem, der schreiben kann, faschistoide Ansprüche unterstellt, ist das schlicht nur noch krank. Wenn er nicht einmal mehr zum korrekten Zitat in der Lage ist - ja, was dann? Gibt es eine Steigerung von krank?

Alles falsch. Hier ist niemand krank. Nochmal, du kannst schreiben, aber der Inhalt stimmt nicht. Warum dürfen andere nicht ihren Inhalt egal wie präsentieren? Warum hast du nicht gleich gesagt, wer weniger und mehr Probleme in Frankfurt bekommt? Ich hätte es auch super gefunden, wenn du den Ausbruch von Thauris, egal ob er auch noch teilweise woanders her stammte, widerlegt, korrigiert hättest, denn das Thema Frankfurt ist ganz aktuell. Stattdessen machst du die Schreiberin fertig. Warum nicht einfach mal spontan sofort antworten wie das jetzt hier. Das ist doch eigentlich der Sinn von Blogs und Foren. Dann macht das lesen auch Spass. Stattdessen du etwas zur Geschichte einer Person, aber das hat doch mit Frankfurt nichts zu tun. Ob das jetzt alles genau passt mit faschistoid, keine Ahnung. Ich verwende das, wenn ich glaube, dass jemand eine Person hier niedermachen will, ohne auf den Inhalt einzugehen. Schreib doch bitte mal etwas zu diesem Ameisenbild und den verschiedenen Arten von Justiz, was S.P. so gerne verwendet. Da hätte doch jeder Nichtjurist etwas für sich. Also ich meine, warum nicht im Forum eine Nummer kleiner als auf einer eigenen Webseite? Sei doch eine Expertin zum Anfassen. Zeig auch mal, wenn du dich über ein Schreiben gefreut hast. Also einfach mehr Gefühle. Und jetzt muss ich aber schlafen. Du auch. GN8


m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

Da ich gerade soeben noch wach bin:

Beitrag  Lobelie am Fr 19 Okt 2012, 02:48

GÄÄÄHHN. Müdigkeit schützt vor Kotzgefühlen. Immerhin.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende.... (Teil 2)

Beitrag  m198 am Fr 19 Okt 2012, 02:53

Lobelie schrieb:GÄÄÄHHN. Müdigkeit schützt vor Kotzgefühlen. Immerhin.

Arme alte Frau! Gute Besserung. Locker bleiben. Bist du jetzt dauerhaft in Köln? Hast du da auch schon einen Garten? Tausend Fragen.

m198

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 10.10.12

Nach oben Nach unten

Habe ich nicht gestern oder vorgestern

Beitrag  stringa am Fr 19 Okt 2012, 09:05

geschrieben, 198 erinnere mich an etwas was unter großen Steinen wohnt?

Ich korrigiere mich und entschuldige mich bei allen Maden, Regenwürmern, Kellerasseln und Kakerlaken.

Ich sollte generell solche Vergleiche nicht anstellen. Diese Tierchen sind schließlich harmlos und unsre und ihre Lebenswelten berühren sich kaum, außerdem sind wir ihnen egal.

Sie kommen zwar nachts aus ihren Löchern, aber nur um ihr eigenes Leben zu führen, nicht das von anderen zu besetzen.

Also was ich sagen möchte, willkommen, kleine niedliche Maden oder Kellerasseln, es gibt Leute, die wirklich abstoßend sind, dagegen seid ihr doch sympathisch.
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

moin moin stringa

Beitrag  uvondo am Fr 19 Okt 2012, 09:34

Du hast die Nacktschnecken vergessen, oder habt ihr auf Eurem Hof keine..........

Übrigens habe ich vor ein paar Tagen einen Miniigel eingesammelt. Der wog nur 150 gr. Haben sollte er um diese Zeit schon 450 gr. Also habe ich den adoptiert und päppel den gerade auf. Ich habe ihm einen Auslauf von ca. 2 m² gebaut und alles schön mit Zeitungspapier und Heu, das ich unseren Ziegen geklaut habe, ausgelegt. Pflegeanweisung habe ich hinterlegt, damit er meine Abwesenheit überlebt.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Moin, moin Uvondo

Beitrag  stringa am Fr 19 Okt 2012, 09:46

nö, hab ich nicht vergessen, und auch die Schleimpilze nicht, sind alles faszinierende Kreaturen, aber ich will sie nicht an meinem Küchentisch haben.

Schön, daß du den Igel gerettet hast, der frißt gerne Nacktschnecken Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Kachelmann und kein Ende.... (Teil 2)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 41 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 22 ... 41  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten