Gepeinigt im Namen Satans

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Gepeinigt im Namen Satans

Beitrag  uvondo am Mi 17 Okt 2012, 11:34

Ich deutete ja gestern schon an, das ich ein neues Thema hier unterbringen möchte, ob das so einfach gelingt wage ich selbst zu bezweifeln, denn alles "hört" auf Kachelmann....usw. Aber hier geht es vor allem um Frauen, die in ihrer Kindheit und Jugendzeit zwecks Satanskultes missbraucht worden sind, und heute noch (oder gerade heute) unter diesen Machenschaften zu leiden haben.

Ich bin zwar ab Samstag für 10 Tage mal wieder verschwunden, aber ihr könnt schon ja mal über das Thema nachdenken.... Ich weiß, sehr schwieriges Thema, aber durch einen Zeitungsartikel inspiriert brennt es in mir, hierzu einmal Stellung zu nehmen.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Ganz ehrlich?

Beitrag  Lobelie am Mi 17 Okt 2012, 12:18

Ich glaube nicht daran, daß es mehr als Einzelfälle von "Satanskult" gibt. Mir ist so etwas allenfalls gerüchteweise zu Ohren gekommen.
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

NEIN Lobelie, ganz klares NEIN

Beitrag  uvondo am Mi 17 Okt 2012, 12:25

das ist für mich kein neues Thema, nur hat mich der Bericht vor zwei Tagen wieder daran erinnert. UND, es sind Richter und Staatsanwälte (auch heute noch), und Mediziner, die diese Kulte betreiben. Die verursachen einen immensen menschlichen Schaden. Beweise liefere ich in ruhigeren Zeiten nach. (erstmal Mallorca)
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Uvondo, es wäre hilfreich gewesen

Beitrag  stringa am Mi 17 Okt 2012, 12:33

diesen deinen Bericht wenigstens in Umrissen zu bezeichnen oder zu verlinken.

Oder sollen wir uns jetzt allgemein über Satan und seine Jünger unterhalten ?
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

bitte, bitte, bitte, usw. stringa

Beitrag  uvondo am Mi 17 Okt 2012, 12:45

immer richtig mitlesen..........ich habe gesagt, ihr sollt Euchvorab schon mal ein paar Gedanken machen, denn ich selbst bin ab Samstag für 10 Tage verschwunden. Meine Einlässe und Beweise kommen schon noch.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Gut, uvondo, dann lesen wir uns derweil mal ein...

Beitrag  Oldoldman am Mi 17 Okt 2012, 18:00

Neben den Wiki-Links, die jeder selbst schnell finden kann, hätte ich da noch folgendes grundlegende Werk

Codex Saerus - The Black Book of Satan

Donnerwetter! affraid Donnerwetter!
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

I'd rather not,

Beitrag  Lobelie am Mi 17 Okt 2012, 18:23

Oldy,

ich gehöre nicht zu den Leuten, die nur bis 11 zählen können:

10. Forge not works of art but swords of death,
for therein lies great art.
11. Learn to raise yourself above yourself
so you can triumph over all.
1. The blood of the living makes good
fertiliser for the seeds of the new.
2. He who stands atop the highest pyramid of

Very Happy
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Oldoldman, ist ja großartig !!!

Beitrag  stringa am Mi 17 Okt 2012, 18:27

Wo hast du denn das aufgetrieben (nur rhetorisch gemeint) ?

Ich hab mal ein bißchen geblättert und mir drängt sich nur eine Frage auf (diesmal echt): Warum hast du dich entschlossen, ein Forum aufzumachen, anstatt einen Satanistenorden zu gründen, wo du als Hohepriester soviel willfährige Jünger(innen!) haben könntest, wie du möchtest und verkraften kannst und vor allem unbegrenzte Macht über dieselben.

Was ist schon ein Forum dagegen!
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

@Lobelie: Ich bin mit der (satanischen) Zahlensymbolik nicht bewandert...

Beitrag  Oldoldman am Mi 17 Okt 2012, 18:35

... aber vielleicht ist 11 und nicht 13 die Zahl Satans?

Im übrigen, so vermute ich mal aus dem hohlen Bauch heraus, interessiert sich uvondo mehr für die Passagen ab Seite 30... Der Hammer! affraid
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

@stringa: Alte Juristenweisheit...

Beitrag  Oldoldman am Mi 17 Okt 2012, 18:46

Man lese nicht nur den Paragraphen selbst, sondern auch ein paar davor und ein paar danach... Und - wo angeboten - gehe man Stichworten und Links in gleicher Weise nach.
Das hilft auch bei Wikipedia, um zu neuen Erkenntnissen zu gelangen - der Schwarze Peter wird das mit Sicherheit bestätigen können.

Tja, und warum ein Forum statt eines Satanistenordens?
Ganz klar: ich war über die Einzelheiten des Forumlebens nicht hinreichend informiert.... Laughing
Aber, wenn ich so höre (lese), was uvondo von Staatsanwälten (Juristen) und Medizinern so andeutet, und mich - selbstverständlich erst nach Abschluß der Kachelmann-Lektüre - in das o. g. Buch vertiefe, wer weiß, vielleicht wechsele ich ja noch mein Hobby... affraid
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Freizeit am Mi 17 Okt 2012, 18:49

Bitte nimm dir Zeit für deine Einlässe und Beweise.

Als Foren-Kollege Shocked möchte ich dich in Bezug auf deine Äusserung

"Meine Einlässe und Beweise kommen schon noch.."

auf deine von dir selbst geäusserte Feststellung im Zusammenhang mit dem "Idioten" (deine Feststellung) Felix Baumgartner aufmerksam machen.

Falls du dich vom Ausserirdischen herkommend mit deinen Einlässen und Beweisen, zu schnell, zum Beispiel mit Ueberschall oder Satansgeschwindigkeit, dem Erdverbundenen näherst, könnte es einen zerstörerischen Überschalknall geben und der Luftdruck nimmt rapide zu, so dass am Ende von den bewiesenen Einlässen nur noch Schall und Rauch übrig bleibt.

Also nimm dir tatsächlich wie in der Vergangenheit viel, viel Zeit, kaufe dir einen Aktenordner, worin du alles auf was du bereits aus der Vergangenheit noch eingehen und erklären wirst, für deine Nachkommenschaft fein säuberlich ordnest. Deine zukünftigen Erklärungen, Beweise, Ein- und Auslässe sowie deine wissenschaflichen Abhandlungen kannst du darin auch ablegen.

Schliesslich will die Generation nach dir auch unterhalten werden. Und nicht nur wir.

Nun wünsche ich dir, wo auch immer, einen schönen Aufentalt und gute Erholung Blümchen!

avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Ich finde, da muß erstmal Grundlagenforschung rein

Beitrag  stringa am Mi 17 Okt 2012, 18:56

Wir sollten uns ja für Uvondo schonmal Gedanken machen und das habe ich zwar nur begrenzt getan (Okay, ich hab von Wiki abgeschrieben) und als erstes mal die verschiedenen Namen rausgesucht.
Bei mir fängt ja alles im Wort an, deshalb diese Liste:

Angat, Bezeichnung des Teufels in Madagaskar

Antichrist

Azazel (hebr.: Fürst der Teufel, auch Samiel, Sammael oder Samael)

Baphomet

Beelzebub (von Baal Sebul, ‚Fürst Baal‘. Weil den Baalstatuen auch im Sommer geopfert wurde, lockte das Opferblut die Fliegen an. Polemisch wird der Teufel deshalb, von der Bibel her, mit Herr der Fliegen übersetzt. Durch verschiedene Lesarten wurde aus Baal Sebul später Beelsebul, woraus volksetymologisch Beelzebub wurde.)

Beliar (von Baal, auch Bheliar, Belial)

Chutriel (er ist dazu bestimmt, die Verdammten in der Hölle zu geißeln)

Diabolus, auch adverbial als diabolisch (teuflisch) gebraucht

Herr Urian

Höllenfürst, Höllenwart, davon abgeleitet Hellewart, Hellewirt, Hellehirt

Iblis oder auch Azazil (arabisch); letzterer Name kommt in der arabischen Literatur vor, jedoch nicht im Koran und der Sunna

Legion

Luzifer der Lichtträger(-bringer) - Name des gefallenen Engels

Mephistopheles (kurz: Mephisto) (literarische Figur in Goethes Drama Faust - Urfaust, Faust I, Faust II)
Pii Saart [thai]

Milcom Ammonitischer Teufel

Ha-Satan (hebr.: ‚Ankläger‘, ‚Widersacher‘) der hebräischen Bibel, ist nicht der Teufel der christlichen Mythologie, der im Christentum auch Satan genannt wird; siehe Hauptartikel: Satan

Schaitan, oft auch Scheitan

Voland (der Name des Teufels im mittelalterlichen Nordfrankreich sowie in Michail Bulgakows Roman Der Meister und Margarita, im Mittelhochdeutschen vâlant)

Sanny (hebr.; weibliche Gestalt des Teufels)

Yerlik oder auch Erlik (alttürkisch)

Kötü Ruh bedeutet böser Geist (alttürkisch)

Ördög im Ungarischen

Die klingen alle gut, aber am schönsten finde ich doch ÖRDÖG, da kann man sich doch was vorstellen Very Happy

Etwas enttäuscht bin ich von Wiki, daß sie den Urian nicht erklären, na ja silent

Aber auch KÖTÖ RUH finde ich sehr ansprechend. Hat auch was Entspanntes, oder ?



avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

@Freizeit: Nicht immer auf die Kleinen...

Beitrag  Oldoldman am Mi 17 Okt 2012, 19:14

Uvondo ist doch ein vielbeschäftigter Mann. Da kann einem schon mal die schwarze Kugel in den Ausguß kullern und auf Nimmerwiedersehen verschwinden....

BTW: war da nicht mal was mit dem Billardtisch....

Egal, laß' uns einfach auf die Einlässe hoffen und warten. Besser warten, als hier kurzfristig einen Einlauf vorgeführt zu bekommen. Das wäre eher was für eine Auslassung - aber bei Medizinmännern weiß man ja nie...

Übrigens, stringa, vielleicht sollte ich ein paralleles Thema aufmachen:
Gepeinigt im Namen des Forums:
Ich deutete ja gestern schon an, das ich ein neues Thema hier unterbringen möchte, ob das so einfach gelingt, wage ich selbst zu bezweifeln, denn alles "hört" auf Kachelmann....usw. Aber hier geht es vor allem um Menschen, die in ihrer Kindheit und Jugendzeit zwecks Forumskultes verschlissen wurden und zu garstigen alten Männern geworden sind, und heute noch (oder gerade heute) mit diesen Machenschaften ihren Spaß haben.
Anlässe gäbe es dafür ja genug. Sogar Einlässe. Aber ich lasse es mal aus und 'wir' wenden uns diesem Thema zu und machen uns unsere Gedanken, so im Vorwege. Die Gedanken sind ja bekanntlich frei, das Thema auch etwas freier zu interpretieren. Jedenfall hier, an der "Bar jeder Vernunft"... jocolor
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

Also,

Beitrag  Lobelie am Mi 17 Okt 2012, 20:01

ich habe mir jetzt mal den ominösen Initiationsritus ab S. 30 angesehen: da geht es doch sehr emanzipiert zu, und höchstes Ziel des rituellen GV ist es, den Kandidaten oder die Kandidatin zu erfreuen. Das hat wohl weniger mit den sinistren Untaten zu tun, die Uvondo andeutet.

Ausgesprochen merkwürdig war es nur, daß der Kandidat/die Kandidatin vorher nichts darüber wissen sollten, wie der Ritus vollzogen wird, weshalb er geheim bleiben sollte - und zugleich steht er im Internet?! Rolling Eyes
avatar
Lobelie

Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

@Freizeit: Nicht immer auf die Kleinen...

Beitrag  Freizeit am Mi 17 Okt 2012, 21:08

Oldoldman. Danke für den Hinweis.

Jedoch du übersiehst die "Grössenverhältnisse" zwischen uvondo und mir. Uvondo ist viel "grösser" als ich, darum würde das aus anatomischen Gründen schon mal nicht gehen. Man kann deshalb definitiv nicht davon sprechen, dass ich da auf einen kleinen ......

Zudem ist er in eine höherstehende zig-tausend jährige Dynastie hinein geboren worden, samt Pferd, Schafe und Hühnern.

Aus der Sicht von uvondo bin ich ein ausgesprochen kleingeistig gewachsener Mann mit fehlendem Verstand. Und solches kann nur jemand meinen der sich sehr gross fühlt. Grösser als ich.

Also ist es mir (aus uvondo's Sicht) mit meinem "Kleinwuchs" absolut nicht möglich uvondo als kleinen Mann zu sehen. Es ist in der Realität gerade umgekehrt. Twisted Evil

Frage ihn selber. Seine geistige und finanzielle Grösse zeigt sich auch am Besitz seiner wissenschaftlichen Bibliothek und seines teuren Billiardtisches. Beides hat er wohl nicht selber er- oder bearbeitet aber selber im Handel gekauft. Zudem weiss er wie man weltallgekochte Eier herstellt.

Also könnte ich ihm, auch wenn ich wollte, nichts anhaben. Er ist grösser, breiter, höher und immun gegen jeden und (fast) alles.

uvondo und ich sind beinahe (mit bedeutenden Ausnahmen) wie Brüder cheers

avatar
Freizeit

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 12.06.12
Ort : Weltweit überall bei Multi-/Kulturellen Leuten

Nach oben Nach unten

Brüderchen Freizeit

Beitrag  uvondo am Do 18 Okt 2012, 08:40

Ich wiege z.Zt. 82 KG, bin 182 cm groß, habe keinen Bierbauch, also, alle Voraussetzungen Frauen ein Wohlfühlgefühl zu vermitteln. Dazu noch eine gewisse Intelligenz. Meine grauen Haare tun ein Letztes..........usw. Rate mal warum mein Weib mir nach 20 Jahren zusammenleben einen Heiratsantrag gemacht hatte (wir sind inzwischen verheiratet).
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

moin moin uvo

Beitrag  patagon am Do 18 Okt 2012, 10:14

Da hast du dir ja ein orginelles Thema ausgedacht.

Fragt sich wie und von welcher Warte aus man die Sache angeht.

Ich erinnere mich dunkel, dass vor Jahren ein Mädchen aus Franken von Teufelsaustreibern (auch Pfarrer), Eltern Familie und Freunden zu Tode geqält wurde. Ich habe auch mal irgendwo ein Video davon gesehen (oder war es ein Spielfilm?). Was bei all diesen Dingen auffallend ist, ist die Nähe oder extreme Gegnerschaft zu christlichen Kirchen.
Schwarze Messen werden mit Altären und umgekehrten Kreuzen Opfergaben oder Orgien zelebriert. Gott oder Teufel, Blut und Sex, rein oder unrein, Liebe oder Hass, Gewalt oder Mildtätigkeit, Gnade oder Grausamkeit, Opfer - Täter, Keuchheit - Laster.
Was auch immer, mir erscheint es stets als Kehrseite der gleichen Medallie.
Gemeinsam ist so gut wie allen Richtungen, dass Unfreiheit und Unterwerfung gefordert wird. Erlösung, Glück , Liebe oder Reichtum, Macht oder Geld, wird demjenigen versprochen, der sich widerspruchslos unterwirft.
Falls jemand auf die Idee kommt das Thema nur aus Sicht der Justiz zu behandeln, dann könnten wir auch gleich bei K. bleiben.
Vielleicht wüde es helfen ein paar Links zu tatsächlichen Fällen anzuschauen.

Ich nehme an, dass auch Polanskis Frau ein Opfer solchen Wahnsinns geworden ist.
Nebenbei finde ich es spannende mal darüber nachzudenken, warum sich solche Fragen immer und so gut wie überall am Thema Sex fokusieren oder geht es einfach nur um ausgeilen?



patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

hi pat

Beitrag  uvondo am Do 18 Okt 2012, 11:26

>>>Da hast du dir ja ein orginelles Thema ausgedacht.<<<

Sooooo originell finde ich das Thema gar nicht, eher ein trauriges Kapitel der Menschheitsgeschichte. Gehe ich aber nachher noch drauf ein, habe gerade geschäftlichen Besuch und übermorgen bin ich ja wieder weg. Also bis nachher......

avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

pat, mein Besuch amüsiert sich gerade

Beitrag  uvondo am Do 18 Okt 2012, 12:12

bei einer Partie Billard. Termin ist beendet und ich gehe jetzt in die Küche, mir knurrt der Magen. Bis gleich....
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Patagon, da hst du mal ein wahres Wort gesprochen

Beitrag  stringa am Do 18 Okt 2012, 12:14

natürlich sind Religionen die Wurzel, aus der dann so etwas wachsen kann.
D.. h. nicht die Religionen an sich, die ja meistens von nachdenklichen Menschen gegründet werden, die die Welt etwas besser machen wollen, als sie sie vorfinden, sondern die dann etablierten Kirchen-Organisationen, die fast sofort dafür sorgen, daß der Gründer zwar verehrt und angebetet, aber doch möglichst schnell dahin befördert wird, wo er nicht mehr stört Smile

Und eins ist sehr sehr vielen Religionen gemeinsam, nämlich daß sie den Sex kanalisieren, ihn Regeln unterwerfen, teilw. ganz verbieten, also auf alle Fälle einengen, so wie man einen Fluß einengt, um ein hohes Kraftpotential zu erzeugen, das die Religions-Organisationen dann zu nutzen wissen.

Wo du auch hinguckst, es ist immer das gleiche Muster. Freud hat ein ganzes Buch drüber geschrieben "Totem und Tabu", in dem er dieses System sogar auf jede menschliche Gruppierung angewendet wissen will.
Da mag er durchaus recht haben.

Bei Religionen, die ich aus der Geschichte kenne, sind es glaube ich einzig die nordischen Religionen, die dieses Prinzip nicht anwendeten, Thor und Odin wars egal, wieviel Sex der Gläubige hatte, und als zweites der griechische Götterhimmel, obwohl da schon eine gewisse Einschränkung stattfand, auch unter den Göttern selbst, (s. Zeus und Hera und all die andern Sex-Affären, die dort teils geduldet wurden, aber manchmal auch bestraft)

Es ist dann immer schwierig zu trennen, was ist Religion und was kultureller Entwicklungsstand, so wie es heutzutage beim Islam eine Gemengelage aus archaischer Kultur und Religion ist und ich persönlich glaube, das ist vielen auch ganz lieb, können sie bei Angriffen, von welcher Seite auch immer, jeweils auf das andere Teil verweisen, die Religion auf die Kultur, bzw. die Kultur auf die Religion. Praktisch, das Twisted Evil !
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Religion und Aberglaube

Beitrag  patagon am Do 18 Okt 2012, 13:00

kann genau das Gleiche sein. Woher soll ich wissen, was der liebe Gott will, wenn ich oft genug nicht einmal weiß, was ich selbst will.

Was aber der liebe Gott von und für andere will, das weiß eh keiner; weder die Eltern, noch die Kirche oder der Staat. Eigentlich wissen es ganz genau und zweifelsfrei nach meiner Erfahrung nur Demo undf Lobelie. Und zwar pauschal und für alle. Demenstsprechend freue ich mich ja auch immer so sehr, wenn unsere Weisen mal wieder Sperren fordern, um "Schlimmeres zu verhindern", natürlich.

Doch denke ich, dass es eigentlich gar nicht so schwierig sein dürfte, die richtige Antwort auf alle Fragen im eigenen Herzen zu finden. Nur hören wir natürlich nicht immer darauf und wenn das Gewissen uns keine Ruhe mehr lässt, ist es der einfacherere Weg die Lösung außerhalb zu suchen. Das tut jeder, ich auch.
Zurück zum Thema:
Ich habe einen Link gefunden zu dem Fall, von dem ich sprach:
http://de.wikipedia.org/wiki/Anneliese_Michel

Es gibt eine Menge Videos dazu. Interessant besonders die "die story".

Vielleicht segele ich aber auch direkt wieder am Thema vorbei und uvo meint etwas ganz anderes.
Uvo, wenn du zwischen kochen, essen, daumendrücken und anderen Tätigkeiten noch 5 Minten frei hast, wäre es nett doch mal den Artikel einzustellen, der dich auf die Idee gebracht hat.

Nicht dass alles wieder in alle Richtungen läuft, während du in Spanien rumlungerst oder nur gammelst. lol!




Zuletzt von patagon am Do 18 Okt 2012, 13:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Ist schon erstaunlich, Patagon,

Beitrag  stringa am Do 18 Okt 2012, 13:07

wie du es immer wieder schaffst, selbst das abseitigste Thema mit deinem Lieblingsthema "Sperren" zu verknüpfen.

Das ist schon hohe Kunst Very Happy !
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

pat

Beitrag  uvondo am Do 18 Okt 2012, 13:23

>>>während du in Spanien rumgammelst<<< Das nehme ich jetzt aber sehr persönlich, ICH gammele nicht.........

Gegessen habe ich heute schlicht und einfach, hatte ich nämlich gestern abend schon vorbereitet, und der Besuch hat sich mittlerweile auch verflüchtigt.

SO...zum Thema...wie ich schon sagte, ich hätte mir das bis zur Rückkehr aufbewahren sollen, ich war da mal wieder etwas voreilig, Aber vielleicht haltet ihr das Thema ja für 10 Tage hoch.........

Ausschnitt aus der Presseveröffentlichung:

>Satanische Kulte finden auch in SH ihre Opfer. Junge Mädchen werden in frühester Kindheit mit grausamen Ritualen misshandelt, mit Drogen gefügig gemacht und zur Pornografie gezwungen Jetzt schlägt der Kieler Verein Lotta, Ambulante Betreuung für Frauen Alarm...... Wir sind dem Ansturm nicht mehr gewachsen sagte Frau Jesse von der Beratungsstelle. Dem Kieler Frauennotruf die Täterkreise in Kiel, Lübeck und Neumünster bekannt. Es handelt sich in der Hauptsache um Richter, Staatsanwälte, Polizisten im gehobenen Dienst, Lehrer Militärs, Kirchenleute, Politiker...... Ärzte werden benötigt um die Wunden der misshandelten Kinderzu behandeln, Polizisten, um die Spuren zu verwischen.
Neben der eigenen Befriedigung sind diese Täter auf Geld aus. Für Filme der grausamsten Misshandlungen zahlen Konsumenten hohe Summen. Oft werden diese Kinder auch an zahlungsfreudige Anhänger dieser Kulte vermietet oder verkauft. Mit der Vermarktung werden einer Studie zufolge im In- und Ausland Milliarden verdient. Die Opfer leiden ihr Leben lang unter schwersten psychischen Störungen<....usw. usw. ich kotz gleich....
Das ist jetzt wohlgemerkt nur ein kleiner Ausschnitt, ich werde nach meiner Rückkehr dieser Sache aber intensivst nachgehen, und ich werde so laut "schreien" , daß es auch in der allerhintersten Reihe gehört wird.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Stringa,

Beitrag  patagon am Do 18 Okt 2012, 13:31

Es gibt wirklich Themen ohne Ende und am Schluss bleibt für mich eben immer nur die Forderung: Freiheit und Respekt.
Es ist ganz worscht ob es sich um Vergewaltigung, das Rauchen, Internet Sperren, Erziehung, Eheversprechen, SM, Politik Beleidigungen oder was auch immer handelt, letzten Endes geht es darum, weder andere noch sich sebst zu unterdrücken, sondern frei zu entscheiden und nicht ganz verantwortungslos zu sein, ohne den anderen einzuengen.
Ganz einfach.
Bussi

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

OK uvo, du gammelst nicht.

Beitrag  patagon am Do 18 Okt 2012, 13:43

Also sorry.
Es stimmt, das Thema ist wirklich interessant und wichtig.

Es geht um Machtmissbrauch unter den verschiedensten Etiquetten und Verbrechen an jenen, die sich selbst nicht wehren können.

Ich wünsche dir wunderschöne Tage auf Mallorca und vielleicht können die user ja inzwischen, statt Elsen- Gaga- u. a. Kämpfe auszufechten, inzwischen mal ihr Augenmerk darauf richten und Links zusammentragen. Am besten auch mit ein paar persönlichen Betrachtungen oder Erfahrungen angereichert.
Im weitesten Sinne geht es da ja auch um die Beschneidungen.


patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Gepeinigt im Namen Satans

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten