demos hauseigener Gäääääähnstrang

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

demos hauseigener Gäääääähnstrang

Beitrag  uvondo am Mi 12 Dez 2012, 13:12

Gute Idee von Dir stringa. Vielleicht gönnt er sich ja den Spaß, hier seine Endloskommentare reinzustellen, damit auf allen anderen Kanälen alle anderen User störungsfrei posten können.

LG Jana

Ich bin jetzt in einem anderen Forum freigeschaltet und werde mich dort mehr aufhalten. Da geht es ziviler und gesitteter zu. Liegt auch vielleicht daran, das der dortige Forenbetreiber etwas mehr auf Stil achtet. Bedeutet u.a., dass dort User wie demo, 984, ali, und wie sie alle heißen, gar nicht erst aufgenommen werden.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

@Jana (uvondo): Extra für 'ne 'Blitzbirne' deiner Größenordnung ...

Beitrag  Gast_0007 am Mi 12 Dez 2012, 14:47

@Jana (uvondo):

demos hauseigener Gäääääähnstrang

Gute Idee von Dir stringa. Vielleicht gönnt er sich ja den Spaß, hier seine Endloskommentare reinzustellen, damit auf allen anderen Kanälen alle anderen User störungsfrei posten können.

LG Jana

http://libertalia.forumieren.com/t105-demos-hauseigener-gaaaaaahnstrang#11034
Was ist mit Die Rechtsanwaeldin und Petra Klekih? Sind die krank oder am Schnee schaufeln? Die haben heute als Response ihren Müll noch gar nicht abgeladen. Oder ist das Seil der Seilschaften gerissen ...?
Schwarzer Peter Posting, 11.12.2012, S. 36, 09:43 @Lobelie: Installier' dir mal 'nen Intelligence Booster ...!

http://libertalia.forumieren.com/t3p700-der-thresen-dieser-welt#11023
Viel wichtiger ist aber, dass die Leser mit Kopf meine Posting "störungsfrei" und spamgefiltert lesen können (leider fehlen dort die Überschriften):

http://libertalia.forumieren.com/spa/Schwarzer%20Peter
@Jana (uvondo):

Ich bin jetzt in einem anderen Forum freigeschaltet und werde mich dort mehr aufhalten. Da geht es ziviler und gesitteter zu. Liegt auch vielleicht daran, das der dortige Forenbetreiber etwas mehr auf Stil achtet. Bedeutet u.a., dass dort User wie demo, 984, ali, und wie sie alle heißen, gar nicht erst aufgenommen werden.

http://libertalia.forumieren.com/t105-demos-hauseigener-gaaaaaahnstrang#11034
Super, woran erkennt denn ein Forenbetreiber bei der Aufnahme, welchen Posting-Stil der User haben wird? Gibt's da Aufnahmeprüfungen? Und die hast du bereits bestanden ...???

Den Link zu diesem Forum willste uns aber nicht verraten? Verspreche dir auch, da nicht zu posten. Will nur mitlachen.

Weißte, was mir bei deinen Posts auffällt? Dass du häufig das statt dass schreibst. Macht dein hochgebildeter und zweifach promovierte "Vaddern" und selbsternannter Grammatik- Fuchs auch sehr häufig. Ist das erblich bedingt ...???

Bevor du ggf. ganz abhaust, verrate mir bitte noch, warum "Vaddern" so'n alten AMG-Benz fährt. An fehlender Kohle kann's ja nicht liegen, oder ...?
Schwarzer Peter Posting, 11.05.2012, S. 39/33, 12:38 h @uvondo: Danke! - Leserbriefe mit Fehlerhinweisen schätze ich sehr ...!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t664p760-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-33#74192

11.05.2012, S. 39/33, 13:20 h @uvondo: Warum fährst du sehr alten AMG-Benz ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t664p760-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-33#74198
Und wenn du mir 'nen Riesengefalle tun willst, dann bring' doch mal Mama und alle, zu denen du Mama sagst, dazu, hier nach Natascha ebenfalls mal zu posten ...
Vgl. Demokritxyz Posting, 21.06.2011, S. 18/XXV, 14:18 h @uvondo: Einen soll ich noch ...?
Anm.: uvondos ‚sturzstrunkene’ Schwiegermutter …

uvondo:

Demo antwortet nicht.......Ohne wiki bist Du sprachlos ????

Du kommst mir sehr oft vor, als wenn Du als Kind von Deinem Vater sexuell misshandelt worden bist. Normal ist Deine Denkweise auf gar keinen Fall. Warum bist Du so verklemmt, dass Du Dich nur anonym und verbal unter der Gürtellinie äußern magst/kannst ?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t429p340-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-25#42647
Psychologie hast du auch erfolgreich studiert und abschließend mit Dr. phil, Dr. rer. nat, Dr. h.c. multi gekrönt ..?
Vgl. Demokritxyz Posting, 20.06.2011, S. 17/XXV, 11:46 h @uvondo: Mag Nina vielleicht meine "Ergüsse" lieber als deine ...?
Anm.: Kinderneuzugang acht oder neun per Geschäftspost …?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t429p320-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-25#42640

20.06.2011, S. 17/XXV, 12:13 h Ach uvondo: rennst du schnell zum Anwalt ...
Anm.: uvondos nicht zur Hochzeit eingeladene Schwiegermutter

Demokritxyz:

... Aber, was ich geil finde, dass da auf Sylt bei solchen Dingen gleich die Polizei kommt. Gibt's da kein Telefon? Oder wollten die 'Bullen' deine DNA, weil die 83-Jährige aussagte, du hättest sie unter die Couch gesoffen und bei einer Vergewaltigung so zugerichtet. Ich mein', wenn die auf was 'Junges voll im Saft' wie du steht.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t429p320-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-25#42645
uvondo:

und..... für Dich ohne wiki..... ich habe mit meinem Weib keine 3 Kinder. Meine Kinder stammen alle aus anderen Beziehungen. Diese 3 sind meinem Weib nur besonders zugetan und sagen sogar Mama zu ihr.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t429p320-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-25#42642


Und Telefon....? Nein, es gibt nur wenige Menschen die meine Telefonnummer kennen.

UND den Rest.. -Vergewaltigung einer 83jährigen- ist passgenau für Dein dreckiges Hirn, normaldenkende Menschen kommen auf so etwas nicht. Hat absolut nichts mit IQ zu tun...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t429p320-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-25#42646
Deine (frisch) Angetraute und deine drei Kinder aus (???), die Mama zu ihr sagen, kennen deine Telefonummer auch nicht? Und schon gar nicht deine Schwiegermutter? Zu ihr sagt diese Auswahl von drei deiner acht/neun Kinder aber Oma, oder ...?

Ich habe keineswegs von einer Vergewaltung der 83-Jährigen durch dich gesprochen, sondern lediglich die Befürchtung geäußert, dass diese nicht zur Hochzeit eingeladene Schwiegermutter, nun aus Verärgerung die im Wutsuff sich selbst zugefügten Verletzungen dir als 'Vergewaltigungsspuren' anhängen könnte; denn Schwiegermutter war ja nach der Flasche Käuterlikör & Co. sturztrunken im wahrsten Sinne des Wortes und hatte sich damit sozusagen selbst 'schön' gesoffen. Dann kommen bei manchen Targets auch die 'Erinnerungen', oder ...?
WILLEM - Lass die Morgensonne ...

http://www.youtube.com/watch?v=_oE8AU6HeYI
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t429p340-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-25#42651

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

Kakophonie - oder: auf ein Wort!

Beitrag  Oldoldman am Mi 12 Dez 2012, 15:14

Peterle, Du gehst mir hier gewaltig auf den Sack!

Nicht, weil Du weite Teile der Justiz für korrupt und von oben gesteuert hältst. Das ist ein Punkt über den man gut diskutieren kann. Es ist aber DEINE Meinung und nicht jeder, der etwas anderes vertritt ist deswegen blind oder verblödet.
Dass du als 'Jurimentine' (Lobelie wäscht mit Jariel und Jenor jede korrupte Justiz über Pleiten, Pech und Pannen porentief rein) diesen Text in deiner Rosenkriegsversion Der Fall Gustl Mollath: Rosenkrieg und Versagen von Justiz & Psychiatrie II nicht zitierst,
http://gabrielewolff.wordpress.com/2012/12/07/der-fall-gustl-mollath-rosenkrieg-und-versagen-von-justiz-psychiatrie-ii/

http://de.wikipedia.org/wiki/Johanna_K%C3%B6nig_%28Schauspielerin%29#Die_Werbe-Ikone
ist sicher kein Zufall: Passt nicht ins Konzept der Propaganda für die stringas mit ihrem: [Iustitia, Lobelie!] "So und jetzt warte ich drauf, daß Lobelie mir erklärt, wie alles eigentlich zu bewerten ist"

http://libertalia.forumieren.com/t3p700-der-thresen-dieser-welt#11023
Ob und wen man an welcher Stelle zitiert, ist Sache des Autors. Und, nein, man kann nicht alles und jeden zu einem Thema kennen und zitieren, insbesondere, wenn man aus seinen Beiträgen keine Doktorarbeit machen will. Die Unterstellung, einen Autor schlicht deshalb nicht berücksichtigt (zitiert) zu haben, weil er nicht in das Konzept der Steuerung der Leser in eine bestimmte Richtung ("Propaganda") paßt, ist ohne der zwingenden Beweis infam.
Daß sich Leser eine Bewertung von einer Autorin wünschen, ist natürlich schlimm. Oder nur deshalb, weil nicht nach Deiner Bewertung gefragt wurde?

Was ist mit deinem lange angekündigten Teil III des Rosenkriegs? Tatsächlich keine Zeit? Oder wartest du noch auf einen Vorpeser aus staatlichen Propagandaanstallten mit juristischen Elementarkenntnissen ...???

aaO.
Oh ja. Stimmt genau. Wenn ein angekündigter Teil nicht oder nicht sofort kommt, dann muß man erstmal unterstellen, der Autor in einer Sackgasse gelandet - oder was? Jedenfalls durch eine kleine, so unschuldig wirkende Frage ("Tatsächlich keine Zeit?") genau das beim Leser mit und ohne Kopf in Frage zu stellen. Schnell mal ganz subtil am Rande durch eine solche Frage, den Gedanken beim Leser aufkommen zu lassen und zu bestärken, der Autorin sei die Puste ausgegangen. Ja, durch kleine Fragen am Rande, auf die man später ja immer sagen kann "hab' ich nie behauptet, ich hab# doch nur gefragt...", kann man ja kein Meinungsbild beim Leser implantieren - nech? Oder ist das vielleicht auch eine Form von Propaganda, nur etwas feinfühliger als "der totale Krieg"?

Mal ganz abgesehen davon, dass diese Wiederholungsschleifen häufig nur die Originalzitate nachliefern zu Textpassagen aus deinen höchst intriganten Behauptungen und Bewertungen (ohne Links und Zitate) in besonders deinen 'Geisterstunden', ist die Übernahme deines Modells der vielen Parallelfälle als Ghostthinkerin oder sogar -writerin der größte Fehler der 'Kachelmänner' gewesen.

aaO.
Ach so.... Nur ein paar Originalzitate nachgeliefert. Aber dann sind Behauptungen und Bewertungen gleich "intrigant"? Klar, wer in etwa so denkt, wie Lobelie, der kann nie selbst darauf gekommen sein, selbst wenn er über ein so großes Surrounding verfügt, wie ich es den Eheleuten K. mal unterstelle. Der hängt sich an Lobelie, ist vermutlich Opfer ihrer Propaganda.

Aber sich hinzustellen und beispielsweise bei sternTV zu behaupten, er hätte (elf(?) Jahre) ein (jetzt zurückliegendes und überwundenes) Durcheinander in seinem früheren Leben gehabt und sich mit den falschen Leuten abgegeben, ist das Dümmste, was er machen konnte. Hast du ihm und insbesondere Miriam K. dazu geraten ...???

aaO.
Die logische Konsequenz: Fehlberatung durch Lobelie. Ja, ja, haste nie behauptet, nur gefragt. Aber wenn es darum geht, Lobelie anzugreifen ist eben jedes Mittel recht - oder?

Da hilft ja gern auch, daß Herr K. liebevoll auf Twitter zum Blog von Lobelie verlinkt. DAS Indiz für die Kanalarbeit - quasi der Dank - mit dem der Nachweis für "Ghostthinking, -writing" geführt werden soll. Nein, haste auch nicht behauptet, es geht ja auch nur darum, den Leser Deiner Texte in diese Richtung zu schieben. Natürlich keine Propaganda, den Deine Leser sind ja solche mit Kopf.... Und es ist natürlich etwas ganz anderes, wenn ein Herr K. auf Lobelies Blog verlinkt, als wenn dies eine FB-Seite (nicht mehr existent) macht, um noch ein paar diffamierende Kommentare anzuhängen. Dagegen kann sich ein SP. natürlich nicht wehren. Nein, er freut sich sogar, wenn er gerade auch von denen zitiert und verlinkt wird, deren Meinung / Vorgehen / Stil er nicht teilt. Nur wenn gleiche Dinge bei Lobelie passieren, dann....

Ich mein', meine ›Orgasmologie‹ befasst sich mit durch Begierde und im Crazy Mode 'Porschen' - aber ohne 'Pille-Palle' - ausgelöste natürliche Orgasmen, während deine Domäne der ›Orgasmologie‹ die Kompensation psychosomatischer Orgasmusstörungen durch Kulturerlebnissen wie Udo Jürgens ist. Spielt da bei dir Pille-Palle unterstützend eine Rolle? Nimmst du nach orientalischem Vorbild die linke Hand ...?

http://libertalia.forumieren.com/t3p660-der-thresen-dieser-welt#10940
Weißte, damit ist eigentlich der Bogen schon überspannt. Deine Haltung zum Thema Sexualität hast Du hier ja reichlich (u. a. mit dem Zitat aus dem alten GMX-Ratgeber) kundt getan. Wie Du allerdings auf "psychosomatische Orgasmusstörungen" kommst, ist wohl nur Dir klar. Tatsächlich ergeht es Dir wie Herbert Wehner: ich weiß nichts und sie wissen nichts... Aber man kann es ja mal fröhlich behaupten, wertet es doch die so bedachte Person in den Augen des Lesers ab. Jemanden als "verklemmt" und geprägt von "katholischer Sozialisation" zu bezeichnen, wäre ja fast noch ein Kompliment, immerhin träfe das auf einen sehr großen Anteil der bundesdeutschen Bevölkerung zu. Aber, damit es so richtig trifft, machen wir doch schnell mal eine "Krankheit"draus.

Im Grunde nichts neues von Dir, SP. Ob's nun The2008Graduate/Alice war, die am Ende nur noch einen Satz zu schreiben brauchte und schon kam das Stichwort "wellness-Feminismus" geflogen, oder Barbarella, deren Ehemann zeitweilig nur noch als "persönliches Pech" bezeichnet wurde, weil sie mal vorwitzig hatte verlauten lassen, sie wäre gern mal in einen Swingerclub gegangen, aber da sei ihr Ehemann nicht für zu haben gewesen, was wohl ihr persönlichen Pech sei. Der Unterschied nur, ich habe keine Lust mehr darauf. Bei GMX hatte ich keinen Einfluß darauf und "Ratlos" war die Fortsetzung von GMX mit anderen Mitteln. Dies hier ist mein privater Stammtisch und da kann ich die Dinge auf meine Weise regeln.

Entsprechendes gilt für Jana/uvondo (vgl.: http://libertalia.forumieren.com/t105-demos-hauseigener-gaaaaaahnstrang#11035)

Du betonst ja immer, daß Du nicht für dieses Forum, sondern für die Leser mit Kopf im weiten Rund des Internets schreibst, also Schaufensterreden hältst. Schön für Dich, nur haben da die User dieses Forums in den Reden nichts zu suchen. Da gilt es deren Meinung herauszuarbeiten, um gegebenenfalls den Gegenstandpunkt zu vertreten. Der Rest hier möchte sich so unterhalten, wie es an Stammtischen in Kneipen üblich ist: miteinander und nicht primär für die zufälligen Passanten auf der Straße. Wenn sich dann doch jemand angezogen fühlt und dazusetzt, soll es mir recht sein. Wenn nicht, ist es mir auch egal. Nur will ich mich mit denen, die hier sind, in Ruhe unterhalten können und das auch auf Stammtischniveau: mal tiefschürfend, häufig eher seicht, mal auch ganz platt. Dazu gehört dann auch, den Internetfake abzulegen, vielleicht nicht öffentlich, aber dann doch in den von Dir so bezeichneten Kanalsystemen. Wenn Dir das zuwider ist, dann bist Du definitiv hier am falschen Ort.

Nachdem Du bereits deutlich zu erkennen gegeben hast, daß Du die standrechtliche Erschießung der überreichten Pistole vorziehst, sei Dir hiermit gesagt, der Hahn ist gespannt und der Finger am Abzug. Es ist Deine Entscheidung, was Dir am Ende wichtiger ist: mehr Konzilianz im Ton und dafür eine Plattform für die Dinge, die Dir (politisch) am Herzen liegen, oder ein Ende mit Knall. Nachdem Du der Warnungen genug erhalten hast, habe ich keine Probleme damit, die Konsequenzen zu ziehen. Und das ohne weitere Vorankündigung.
avatar
Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 58
Ort : Hoch im Norden...

Nach oben Nach unten

SP

Beitrag  uvondo am Mi 12 Dez 2012, 15:17

ich hab schon mitbekommen, dass Du etwas begriffsstutzig bist. Aber auch Dir kann geholfen werden.

Gemeint ist dieser (Dein jetzt eigener) Strang so:

Peterle gibt einen seiner Kilometerlangen Kommentare hier rein

demo antwortet dem Peterle mit wikipedia

Peterle zürnt und holt noch mehr Kommentare aus seinem Archiv

demo verschlägt es fast die Sprache und schwingt die Keule

Peterle.....usw. usw.

Na denn Peterles Mondfahrt, viel Spaß, wir sehen ab und zu mal hier rein.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

@Oldoldman: Mehr "auf als EIN Wort" ...

Beitrag  Gast_0007 am Sa 15 Dez 2012, 17:37

Oldoldman:

Kakophonie - oder: auf ein Wort!

Peterle, Du gehst mir hier gewaltig auf den Sack!

Nicht, weil Du weite Teile der Justiz für korrupt und von oben gesteuert hältst. Das ist ein Punkt über den man gut diskutieren kann. Es ist aber DEINE Meinung und nicht jeder, der etwas anderes vertritt ist deswegen blind oder verblödet.

http://libertalia.forumieren.com/t105-demos-hauseigener-gaaaaaahnstrang#11036
Erwartest du von mir unter jedem Posting einen Disclaimer, weil meine, u.a. auch direkt an DICH gerichteten Responses und Erklärungen dir nicht unter die 'Schädeldecke' gehen ...?
Hinweis: Die beiden folgenden Posting empfehle ich im Original (Rechtsklick auf jeweils letzten Link -> im neuen Tab öffnen) zu lesen, da ich sie wegen ihrer Länge gekürzt habe, was insbesondere die Zitate von Oldoldman betrifft, auf die ich mich beziehe.

Außerdem erlaube ich mir, einige Absätze im Originaltext von Oldoldman für die Beantwortung etwas umzustellen und zu ergänzen (kleiner Font), weil der/mein Kontext dann klarer wird:


Vgl. Schwarzer Peter Posting, 26.10.2011, S. 21, 17:11 h @Oldoldman: Schuh der "strafrechtsrelevante Diffamierung" ziehe ich mir nicht an ...
...
Ich hab mehrfach explizit darauf hingewiesen, dass meine Kritik nur Teile der Justiz betrifft:

Vgl. Demokritxyz Posting, 20.12.2010, S. 45/XII, 09:35 h @uvondo: Noch nicht in Topform ...?

Ich mein', nicht jeder Richter ist ein Rechtsflegel. Ich zumindest kennen nicht nur rechtbeugende Richter, sondern überwiegend andere auch hervorragende Richter. Du kennst solche nicht ...?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t307p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-12#25768
...
Mir geht es um die harten Fälle und davon gibt es reichlich (vgl. Frank Scholderer), aber (fast) keine Verurteilungen. Sowie es erste Verurteilungen geben würde, erfolgen sofort Regulierungseffekte - davon bin ich fest überzeugt. Genauso, dass es im ureigentes Interesse der Justiz liegen muss, ihre 'Rechtsflegel' zu entfernen.

Dass Personen bei Fehlern (teilweise sogar sehr hart) zur Verantwortung gezogen werden, ist bei den meisten Berufen gängige Praxis. Und fünf oder zwölf Jahre Haft oder nicht, ist für den Betroffener ein mords GAU, da fordere ich eine Mindestsorgfalt und kein Achselzucken:

Panorama 713, 25.09.2009: Fünf Jahre Knast: Staatsanwaltschaft verschweigt entlastendes Material, u.a. Günter Köhnken im Fall Ralf Witte

***** Video unbedingt ansehen ...! *****

http://daserste.ndr.de/panorama/media/panorama266.html

http://www.youtube.com/watch?v=nvrAep109Aw

http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2009/pdfjustiz100.pdf

http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/panoramajustiz104.html

Vergewaltigung: Fünf Jahre unschuldig im Knast - PANORAMA - DAS ERSTE - NDR

http://www.youtube.com/watch?v=LdezIIfGLM4&feature=results_video&playnext=1&list=PLBB82D8940A05E070

Johann Schwenn und Ralf Witte

http://www.youtube.com/watch?v=C_3sZQZxcEU&feature=results_video&playnext=1&list=PLBB82D8940A05E070

http://www.koehnken.psychologie.uni-kiel.de/
http://www.zeit.de/2008/15/Interview-Koehnken
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t489p400-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle#48088


05.11.2010, S. 34/IX, 17:32 h @Oldoldman: Deine Schuhe ziehe ich mir nicht an ...!

Das ist nicht meine Position. Nicht akzeptabel finde ich vorsätzliche Zitatverfälschungen und reine Spam-Postings.
...
Nicht getroffen! Ohne jetzt erneut wieder endlos Links zu posten. Ich will nicht in Richtung 'Elsen'-Falle beantworten, sondern ich habe mich festgelegt.

Das ergibt sich für mich aus der ganzen absurden Tatbegehung, den abwegigen Erklärungen zu den Spuren auf dem Bettlaken, den fehlenden Spuren am Messer, der angeblichen Einnordung nach der Tat - sinngemäß: "du hältst du Schnauze oder bist tot", den Erinnerungslücken beim mutmaßlichen Opfer, der Kontaktaufnahme in der Kooperation "Die Fliese" et cetera pp.

Für mich sind das viel aussagekräftigere Beweise, als eine monatelang einstudierte Zeugenaussage mit dem möglicherweise Damoklesschwert des finanziellen Ruins und einer Strafanzeige im Rücken - wenn obendrein noch Kohle lockt.

Es geht mir keineswegs um eine "generelle Kritik am Rechts- und Demokratiesystem der Bundesrepublik", sondern ich bin ein ausgesprocher Freund des Grundgesetzes und des Rechtsstaatsprinzips. Meine Kritik setzt gerade an deren Unterwanderung durch sachfremde Interessen Dritter an: Lobbyismus, Korruption et cetera pp.

Ich übe auch keine generelle Kritik an allen Organen der Rechtspflege, sondern kenne ganz hervorragende Richter aus eigener Erfahrung, aber auch rechtsbeugende!

Richtig ist aber, dass ich die 5. Große Strafkammer unter dem Vorsitz von Richter Michael Seidling am LG Mannheim kritisiere. Da sehe ich mehrere Punkte wie Geheimprozess (auch keine gängige Information der Öffentlichkeit durch die Pressesprecher nach Ausschluß der Öffentlichkeit), schleppende Entscheidung oder Ablehnung von Gutachtern oder Beweisanträgen der Verteidigung, Zeugenauswahl, Reihenfolge der Zeugenvernehmungen, unzulässige Privataudienzen im Gerichtssaal gegenüber der Presse von StA Lars-Torben Oltrogge, generelle Arbeit der Pressestelle et cetera pp.
...
Jetzt wiederhole ich mich: wenn man nur die Fakten der Gerichtsmedizin korrekt auswerten würde, wäre die schwere Vergewaltigung sofort vom Tisch. Dann könnte man Sabine W. fragen, ob sie zugibt, dass das Messer bei der Gewaltigung keine Rolle gespielt hat? Sagt sie "ja", wer glaubt ihr dann den Rest ...?

Von dieser ganzen Meute, die eine Verurteilung von Jörg Kachelmann will, hat doch jeder seine eigenen Interessen, und deshalb werden die Ergebnisse der Gerichtsmedizin gern unter den Tisch gekehrt und auf Aussage gegen Aussage abgestellt, weil diese Meute sonst nichts 'auf der Pfanne hat' - außer: auch nette Männer verwaltigen!
...
Du musst nicht so tun, als wenn ich die andere Positionen unterdrücken will. Ich postet auch Beiträge von Alice Schwarzer. Nur ist es inzwischen so, dass mir meist andere zuvorkommen. Was ich sogar begrüße: es nimmt mir Zeit ab. Ärgerlich finde ich gelegentlich, dass Überschrift, Autor, Datum etc. fehlen und das Layout meist uaS ist.
...
Warum erzählst du vom Pferd? Hängst du an der Östrogen-Flasche? Du zerhackst meinen Text mit einer klaren Aussage und konstruierst daraus Dinge, die ich nicht diskutierst habe.

Ich habe lediglich eine ganz klare Frage aus dem Beitrag von Alice aufgegriffen und die ebenso klar mit einem Zitat von Hans-Ludwig Kröber beantwortet.

Wenn dir oder Alice das Zitat (meine Antwort) nicht passt, oder ihr den tieferen Sinn nicht versteht, dann habe ich das nicht zu vertreten. Ggf. müsstest du/ihr dann eine gegenteilige Position einnehmen, aber nicht eine Aussage mir in die Schuhe schieben, die ich nicht getätigt habe.
...
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-660.htm#21327
Oldoldmans Kritik setzt im Kern (aktuell) an meinem folgenden Posting an. Auch hier halte ich ein vollständiges Lesen per Rechter-Maus-Klick vorab für sinnvoll:
Schwarzer Peter Posting, 11.12.2012, S. 36, 09:43 @Lobelie: Installier' dir mal 'nen Intelligence Booster ...!

http://libertalia.forumieren.com/t3p700-der-thresen-dieser-welt#11023
Oldie kommentiert meine Kommentare an den Zitaten von Lobelie (& Co.). Das von mir kommentierte Posting von Wolfgang Michal spielt dabei auch eine grundlegende Rolle:
Schwarzer Peter Posting, 11.12.2012, S. 11, 19:17 @Jana (uvondo): Wer hat wohl ursprüngliche die Texte geschrieben, wenn ich mich selbst zitiere ...?

Carta e.V., Wolfgang Michal, 11.12.2012:

Gustl for help! Darf man den Fall Mollath allein der Justiz überlassen?
...
Wenn das zuständige Gericht und die Sachverständigen zu dem Ergebnis gekommen sind, dass ein schwarzer Tisch ein weißes Sofa ist, dann habe ich an dieser Feststellung nicht zu zweifeln.
...
http://carta.info/51989/gustl-for-help-darf-man-den-fall-mollath-allein-der-justiz-uberlassen/
Der Autor ist nicht dumm, sondern auf dem Punkt: Nur DU (und Lobelie & Co.) werdet ihn nicht verstehen. So klar und pointiert - wie gelegentlich ich - drückt er sich nicht aus ...
Vgl. Schwarzer Peter Posting, 01.03.2012, S. 5, 19:16 h Och, steffi: Du versteht den Zirkus von schauspieldemokratischen Mediengerichtshöfen nicht ...
...
Der zweite große Schritt ist nun: nur das ist ein Beweis, was die u.U. lediglich 'Grütze' eines Richters 'denkt'. Ein naturwissenschaftlicher, exakter Beweis ist für einen Richter nur ein 'Beweismittel'. Kurz, wenn exakt mit Spektrometer bewiesen ist: der Stuhl ist rot, Wellenlänge 653 Nanometer, und der Richter sagt, der Stuhl ist blau, dann ist juristisch bewiesen: der rote Stuhl ist blau - basta ...!!!
...
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t584p80-experiment-gelungen-patient-tot#65561
Um den Fall Gustl Mollatg zu lösen, reichen juristische Selbstheilungskräfte nicht aus. Diese Protagonisten haben sich (fast) alle in ihren Löcher (Schützengräben) verschanzt. Da kiekt mal einer kurz im Detailsaspekt über die Grasnabe (RA Gerhard Strate). Zur Lösung ist massive vierte Gewalt erforderlich, auch wenn Ralf Höcker meint, dass es die nicht gibt: ...
http://libertalia.forumieren.com/t101p200-fall-gustl-mollath#11013
Oldoldman:

Schwarzer Peter Posting, 11.12.2012, S. 36, 09:43 @Lobelie: Installier' dir mal 'nen Intelligence Booster ...!

Dass du als 'Jurimentine' (Lobelie wäscht mit Jariel und Jenor jede korrupte Justiz über Pleiten, Pech und Pannen porentief rein) diesen Text in deiner Rosenkriegsversion Der Fall Gustl Mollath: Rosenkrieg und Versagen von Justiz & Psychiatrie II nicht zitierst,
http://gabrielewolff.wordpress.com/2012/12/07/der-fall-gustl-mollath-rosenkrieg-und-versagen-von-justiz-psychiatrie-ii/

http://de.wikipedia.org/wiki/Johanna_K%C3%B6nig_%28Schauspielerin%29#Die_Werbe-Ikone
ist sicher kein Zufall: Passt nicht ins Konzept der Propaganda für die stringas mit ihrem: [Iustitia, Lobelie!] "So und jetzt warte ich drauf, daß Lobelie mir erklärt, wie alles eigentlich zu bewerten ist" Very Happy Very Happy

http://libertalia.forumieren.com/t101p200-fall-gustl-mollath#11015

http://libertalia.forumieren.com/t3p700-der-thresen-dieser-welt#11023

Ob und wen man an welcher Stelle zitiert, ist Sache des Autors. Und, nein, man kann nicht alles und jeden zu einem Thema kennen und zitieren, insbesondere, wenn man aus seinen Beiträgen keine Doktorarbeit machen will. Die Unterstellung, einen Autor schlicht deshalb nicht berücksichtigt (zitiert) zu haben, weil er nicht in das Konzept der Steuerung der Leser in eine bestimmte Richtung ("Propaganda") paßt, ist ohne der zwingenden Beweis infam.

Daß sich Leser eine Bewertung von einer Autorin wünschen, ist natürlich schlimm. Oder nur deshalb, weil nicht nach Deiner Bewertung gefragt wurde?
Es wird dich überraschen, mir ist das relativ gleichgültig, was Lobelie postet. Nur ich habe sie seit über zwei Jahren gelesen und kenne ihren Stil und ihre Technik. Sie greift eine solche massive Justizkritik aus der Journalistenecke nicht auf. Sie beantwortet auch viele Fragen nicht, sondern verdrängt sie. Ihr Konzept ist, die Justiz möglichst porentief reinzuwaschen. Allenfalls gibt es mal Pleiten, Pech und Pannen.

Und an dem Punkt sind andere deutlich weiter. Die erkennen die politischen Prozesse, die zur heutigen Problematik geführt haben und haben hinreichende (teils auch persönliche) Erfahrungen mit der Justiz oder LG-Präsidenten et cetera pp. Lies mal beispielsweise Neue Richtervereinigung, Zusammenschluss von Richterinnen und Richtern, Staatsanwäl- tinnen und Staatsanwälten e.V., 06/2011, Guido Kirchhoff, Zur Öffentlichkeitsarbeit der Justiz, S. 23 oder Schicksalsjahre eines Proberichters Wie aus einem engagierten jungen Richter ein entlassener und schließlich ein angeklagter wurde, S. 21:
http://www.nrv-net.de/downloads_publikationen/540.pdf#page=19

http://de.wikipedia.org/wiki/Richter_%28Deutschland%29#Richterliche_Unabh.C3.A4ngigkeit_und_Beurteilungen
Oldoldman:

Zitiert Schwarzer Peter:

Was ist mit deinem lange angekündigten Teil III des Rosenkriegs? Tatsächlich keine Zeit? Oder wartest du noch auf einen Vorpeser aus staatlichen Propagandaanstallten mit juristischen Elementarkenntnissen ...???

http://libertalia.forumieren.com/t3p700-der-thresen-dieser-welt#11023
Oh ja. Stimmt genau. Wenn ein angekündigter Teil nicht oder nicht sofort kommt, dann muß man erstmal unterstellen, der Autor in einer Sackgasse gelandet - oder was? Jedenfalls durch eine kleine, so unschuldig wirkende Frage ("Tatsächlich keine Zeit?") genau das beim Leser mit und ohne Kopf in Frage zu stellen. Schnell mal ganz subtil am Rande durch eine solche Frage, den Gedanken beim Leser aufkommen zu lassen und zu bestärken, der Autorin sei die Puste ausgegangen. Ja, durch kleine Fragen am Rande, auf die man später ja immer sagen kann "hab' ich nie behauptet, ich hab' doch nur gefragt...", kann man ja kein Meinungsbild beim Leser implantieren - nech? Oder ist das vielleicht auch eine Form von Propaganda, nur etwas feinfühliger als "der totale Krieg"?

http://libertalia.forumieren.com/t105-demos-hauseigener-gaaaaaahnstrang#11036
Ach weißte Oldie, ich mache hier (mir meist unbekannten, stillen) Lesern Angebote mit einer Vielzahl von Links und Originalzitaten. Diese Leser sollen sich ihr eigenes (nicht mein) Bild machen. Und auf eine Idee, wie beispielsweise Lobelie zu sperren, weil mir Meinung, Weltanschauung oder Propaganda nicht gefällt, würde ich NIE kommen. Ich setze mich gerade mit ihren Gedanken gern auseinander.

Und Lobelie in der Sackgasse landen? Kannst du dir das bei ihr wirklich vorstellen ...?
Lobelie:

Strange!

... Ein unglaublicher Artikel, der von Frau Merk hätte geschrieben sein können.
In einer Chromologie heißt es: ...

http://www.zeit.de/2012/51/Mollath-Bankenskandal-Steuerhinterziehung/komplettansicht

http://libertalia.forumieren.com/t101p240-fall-gustl-mollath#11071
Gabriele Wolff:

Der Fall Gustl Mollath: Rosenkrieg und Versagen von Justiz & Psychiatrie III
...
SPON und ZEIT kann man nur raten, sich nicht instrumentalisieren zu lassen, nicht mit Unterlassungen zu arbeiten und sich ansonsten auf den verfügbaren Akteninhalt zu stützen. Ob dazu, liebe ZEIT, Angaben aus dem Unterbringungsgutachten von Prof. Dr. Klaus Leipziger gehören, die der verfassungswidrigen Beobachtung des Angeklagten entspringen, wage ich doch arg zu bezweifeln.
...
http://gabrielewolff.wordpress.com/2012/12/14/der-fall-gustl-mollath-rosenkrieg-und-versagen-von-justiz-psychiatrie-iii
Versuch mal, den Text von Lobiele/GW mit dem vom Oliver García zu vergleichen: Fällt dir etwas auf? Schon allein in der Sachlichkeit der Tonlage ...?

http://blog.delegibus.com/2012/12/14/fall-mollath-wenn-die-welle-des-journalismus-bricht/

Nun verfolge ich den ganzen Mollath-Komplex nur sehr am Rande. Aber ich hab ihn in einigen Videos live gesehen und einige seiner Text gelesen:

Bist du der Auffassung, dass dieser Mann in die Psychiatrie gehört? Selbst wenn er diese Bargeldgeschäfte irrtümlich für Schwarzgeldgeschäfte gehalten haben sollte? Wäre das nicht naheliegend und kaum "wahnhaft"? Ist das irrtümliche Schreiben von Strafanzeigen, Dienstaufsichtsbeschwerden etc. "wahnhaft"? Oder müsste damit ein Rechtsstaat fertig werden können, ohne die Einlieferung in die Psychiatrie? Was ist mit Esoteriker, Theologen, Chemtrailern etc.? Sind die auch "wahnhaft" ...?
Oldoldman:

Zitiert Schwarzer Peter:

Mal ganz abgesehen davon, dass diese Wiederholungsschleifen häufig nur die Originalzitate nachliefern zu Textpassagen aus deinen höchst intriganten Behauptungen und Bewertungen (ohne Links und Zitate) in besonders deinen 'Geisterstunden', ist die Übernahme deines Modells der vielen Parallelfälle als Ghostthinkerin oder sogar -writerin der größte Fehler der 'Kachelmänner' gewesen.

http://libertalia.forumieren.com/t3p700-der-thresen-dieser-welt#11023
Ach so.... Nur ein paar Originalzitate nachgeliefert. Aber dann sind Behauptungen und Bewertungen gleich "intrigant"? Klar, wer in etwa so denkt, wie Lobelie, der kann nie selbst darauf gekommen sein, selbst wenn er über ein so großes Surrounding verfügt, wie ich es den Eheleuten K. mal unterstelle. Der hängt sich an Lobelie, ist vermutlich Opfer ihrer Propaganda.

http://libertalia.forumieren.com/t105-demos-hauseigener-gaaaaaahnstrang#11036
Behauptungen und Bewertungen von Lobelie bezüglich meiner Personen werden durch die stereotype Wiederholung intrigant, obwohl ich sie bereits öfter widerlegt habe. Meine Response mit der Linkschöpfkelle erfolgt häufig gerade deswegen, um nachzuweisen, dass ich Lobelies Aussagen bereits früher korrigiert hatte.

Ich habe explizit erklärt, dass ich dem Buch von Kachelmann auch Gedanken von mir finde, und ich nicht ausschließe, dass er oder auch andere diese Gedanken ebenfalls haben. Das gilt analog für Lobelies Modell. Meine Kritik betrifft die absurde Vorstellung, dieses Modell der breiten Öffentlichkeit glaubhaft verkaufen zu können. Die ganze PR-Strategie halte ich für völlig misslungen. Wer der eigentliche Urheber ist, oder ob es mehrere waren, ist dabei völlig gleichgültig.

Diese Punkt nimmt für mich tragische Dimensionen an, wenn Miriam K. die Karre aus dem Dreck ziehen will mit einem Porträt: sie sei eine "Klugscheißerin", "Dickkopf", hatte mit Abstand die schlechteste Abschlußzensur an der Schauspielschule und bereits im dritten Semester Prüfungen in ihrem jetzigen Psychologiestudium vergeigt. Ich kann den Sinn einer solchen PR-Trategie nicht nachvollziehen.
Vgl. Schwarzer Peter Posting, 08.12.2012, S. 3/3, 16:05 h @Lobelie & stringa: Danke für die (Vorab-)Rosen von der OStA a.D. zur Rezension: "Klugschweizer" und "Klugschei.ßer" passen wie 'Ar.sch' auf Eimer ...?

http://libertalia.forumieren.com/t104p40-kachelmann-und-kein-ende-teil-3#10866
Oldoldman:

Zitiert Schwarzer Peter:

Aber sich hinzustellen und beispielsweise bei sternTV zu behaupten, er hätte (elf(?) Jahre) ein (jetzt zurückliegendes und überwundenes) Durcheinander in seinem früheren Leben gehabt und sich mit den falschen Leuten abgegeben, ist das Dümmste, was er machen konnte. Hast du ihm und insbesondere Miriam K. dazu geraten ...???

http://libertalia.forumieren.com/t3p700-der-thresen-dieser-welt#11023

Die logische Konsequenz: Fehlberatung durch Lobelie. Ja, ja, haste nie behauptet, nur gefragt. Aber wenn es darum geht, Lobelie anzugreifen ist eben jedes Mittel recht - oder?

Da hilft ja gern auch, daß Herr K. liebevoll auf Twitter zum Blog von Lobelie verlinkt. DAS Indiz für die Kanalarbeit - quasi der Dank - mit dem der Nachweis für "Ghostthinking, -writing" geführt werden soll. Nein, haste auch nicht behauptet, es geht ja auch nur darum, den Leser Deiner Texte in diese Richtung zu schieben. Natürlich keine Propaganda, den Deine Leser sind ja solche mit Kopf.... Und es ist natürlich etwas ganz anderes, wenn ein Herr K. auf Lobelies Blog verlinkt, als wenn dies eine FB-Seite (nicht mehr existent) macht, um noch ein paar diffamierende Kommentare anzuhängen. Dagegen kann sich ein SP. natürlich nicht wehren. Nein, er freut sich sogar, wenn er gerade auch von denen zitiert und verlinkt wird, deren Meinung / Vorgehen / Stil er nicht teilt. Nur wenn gleiche Dinge bei Lobelie passieren, dann....

http://libertalia.forumieren.com/t105-demos-hauseigener-gaaaaaahnstrang#11036
Ich bin kein Betreiber von irgendwelchen facebook-Seiten. Mir fällt aber im Laufe der Jahre ein Aufleben, Schweigen, Sterben, Auferstehen, Wiedergeburt et cetera pp. auf und insbesondere, dass sich der Tenor und die dortigen Poster verlagert haben: Vom Hass auf Sabine W. zu den 'Parallelfälle' & Surrounding. Ich kannte Jörg Kachelmann bis vor kurzem nur auf Twitter. Und habe ihn erst neulich auf facebook entdeckt. Dort postet auch Andreas Friend (alias Die Rechtsanwaeldin & Petra Klekih ...?) seine 'Parallelfälle' und neuerdings auch auf Jörg Kachelmann - Recht und Gerechtigkeit:
http://www.facebook.com/Kachelmann.Buch

https://www.facebook.com/joerg.kachelmann.3
Für mich waren und sind diese facebook-Seiten immer eine Quelle für neue Informatonen (Links zu Medien). Die eigentlich Diskussionen dort haben mich wenig interessiert, es sei denn, dein Ratgeber/Forum & Co. war betroffen: Du erinnerst dich - Kachelmann qualitative Unterteilung zweier Rechtsanwälte ...?
Oldoldman:

Zitiert Schwarzer Peter:

Schwarzer Peter Posting, 10.12.2012, S. 34, 17:48 @Lobelie: Bei ›Orgasmologie‹ kannste aber zwischen meiner und deiner schon unterscheiden, oder ...?

Ich mein', meine ›Orgasmologie‹ befasst sich mit durch Begierde und im Crazy Mode 'Porschen' - aber ohne 'Pille-Palle' - ausgelöste natürliche Orgasmen, während deine Domäne der ›Orgasmologie‹ die Kompensation psychosomatischer Orgasmusstörungen durch Kulturerlebnissen wie Udo Jürgens ist. Spielt da bei dir Pille-Palle unterstützend eine Rolle? Nimmst du nach orientalischem Vorbild die linke Hand ...?

http://libertalia.forumieren.com/t3p660-der-thresen-dieser-welt#10940

Weißte, damit ist eigentlich der Bogen schon überspannt. Deine Haltung zum Thema Sexualität hast Du hier ja reichlich (u. a. mit dem Zitat aus dem alten GMX-Ratgeber) kundt getan. Wie Du allerdings auf "psychosomatische Orgasmusstörungen" kommst, ist wohl nur Dir klar. Tatsächlich ergeht es Dir wie Herbert Wehner: ich weiß nichts und sie wissen nichts... Aber man kann es ja mal fröhlich behaupten, wertet es doch die so bedachte Person in den Augen des Lesers ab. Jemanden als "verklemmt" und geprägt von "katholischer Sozialisation" zu bezeichnen, wäre ja fast noch ein Kompliment, immerhin träfe das auf einen sehr großen Anteil der bundesdeutschen Bevölkerung zu. Aber, damit es so richtig trifft, machen wir doch schnell mal eine "Krankheit"draus.

http://libertalia.forumieren.com/t105-demos-hauseigener-gaaaaaahnstrang#11036
Och weißte Oldie, Lobelie wollte mich mit ihrer neusten Wortschöpfung ›Orgasmologie‹ überraschen, weil ich mein Frauenwunder an 'ner Bushaltstelle aus 'nem nine-eleven kennengelernt habe und sie deshalb "abkotzen" musste. Ja, und da hab ich mich wegen der feuchten Plätze im Konzertsaal an Doc-X(?) in Sachen "psychosomatische Orgasmusstörungen" erinnert. Ich glaube Filzlaus(GMX) weiß da viel Näheres. Hätte ich das schöne Posting von Lobelie unbeantwortet lassen sollen ...?
Oldoldman:

Im Grunde nichts neues von Dir, SP. Ob's nun The2008Graduate/Alice war, die am Ende nur noch einen Satz zu schreiben brauchte und schon kam das Stichwort "wellness-Feminismus" geflogen, oder Barbarella, deren Ehemann zeitweilig nur noch als "persönliches Pech" bezeichnet wurde, weil sie mal vorwitzig hatte verlauten lassen, sie wäre gern mal in einen Swingerclub gegangen, aber da sei ihr Ehemann nicht für zu haben gewesen, was wohl ihr persönlichen Pech sei. Der Unterschied nur, ich habe keine Lust mehr darauf. Bei GMX hatte ich keinen Einfluß darauf und "Ratlos" war die Fortsetzung von GMX mit anderen Mitteln. Dies hier ist mein privater Stammtisch und da kann ich die Dinge auf meine Weise regeln.

http://libertalia.forumieren.com/t105-demos-hauseigener-gaaaaaahnstrang#11036
Mein Verhältnis zu den beiden Postinnen sehe ich nicht gestört. "Persönliches Pech" war schon ihr Originalzitat zu ihrem Ehemann. Mich stört auch nicht, wenn Poster ihr Ehe- oder Sexualleben völlig ausbreiten: Nur Barbarella (alias LauraLuxus) hat nun zu meiner großen Freude (fast) jeden verspottet und bei mir gern den (sexuellen) Wadenkneifer gespielt, da halte ich 'n Response mit Originalzitaten und etwas Fantasie für zulässig. Ging es nicht um den Darkroom im Swinger Club ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Darkroom
Oldoldman:

Entsprechendes gilt für Jana/uvondo (vgl.: Schwarzer Peter Posting, 11.12.2012, S. 1, 14:47 @Jana (uvondo): Extra für 'ne 'Blitzbirne' deiner Größenordnung ...

http://libertalia.forumieren.com/t105-demos-hauseigener-gaaaaaahnstrang#11035 )

http://libertalia.forumieren.com/t105-demos-hauseigener-gaaaaaahnstrang#11036
Hier hast du vielleicht übersehen, dass mir Lobelie und Jana (in Personalunion mit ihrem Papa(?) und zweifach promovierte Mediziner und Demenzexperte) gerade per Ferndiagnose "geistigen Verfall" bzw. "geistige Verfallserscheinungen" attestiert hatten: da gibt mir zum Krankheitsverlauf meine spontane Erinnerung etwas Hoffnung, wenn ich einen kurzen, passenden Dump aus dem Archiv aus circa 6.000 Postings spoolen kann. Möglicherweise hatten die Autoren keine Erinnerung an diese Inhalte mehr und können jetzt ihren "geistigen Verfall" überprüfen.

Und sogar 'nen extra Thread demos hauseigener Gäääääähnstrang hatte Jana (uvondo) eingerichtet für "Peterles Mondfahrt". Wäre es nicht unhöflich gewesen, ihren Support zu ignorieren ...?
Jana (uvondo):

Lobelie schrieb: Da sieht man einer bedenklichen Entwicklung, einem Realitätsverlust, einem geistigen Verfall geradezu, letztlich doch sehr erschrocken zu - Dich darauf hinzuweisen, ist vielleicht für Dich ein hilfreicher Fingerzeig.

Schade das Vaddern im Moment nicht mitschreibt, der kennt sich mit Menschen mit geistigen Verfallserscheinungen aus. Wenn dem (bei demo) so ist, warum hilft ihm in seinem persönlichen Umfeld denn niemand. Das muss denen doch auch auffallen, oder der war immer so. Ein trauriges Persönlichkeitsbild. Ich will dann für ihn mal hoffen, dass er noch rechtzeitig Hilfe und gute medizinische Betreuung erfährt. Zum Lachen ist sein Zustand jedenfalls nicht.

http://libertalia.forumieren.com/t3p700-der-thresen-dieser-welt#11021
Oldoldman:

Du betonst ja immer, daß Du nicht für dieses Forum, sondern für die Leser mit Kopf im weiten Rund des Internets schreibst, also Schaufensterreden hältst. Schön für Dich, nur haben da die User dieses Forums in den Reden nichts zu suchen. Da gilt es deren Meinung herauszuarbeiten, um gegebenenfalls den Gegenstandpunkt zu vertreten. Der Rest hier möchte sich so unterhalten, wie es an Stammtischen in Kneipen üblich ist: miteinander und nicht primär für die zufälligen Passanten auf der Straße. Wenn sich dann doch jemand angezogen fühlt und dazusetzt, soll es mir recht sein. Wenn nicht, ist es mir auch egal. Nur will ich mich mit denen, die hier sind, in Ruhe unterhalten können und das auch auf Stammtischniveau: mal tiefschürfend, häufig eher seicht, mal auch ganz platt. Dazu gehört dann auch, den Internetfake abzulegen, vielleicht nicht öffentlich, aber dann doch in den von Dir so bezeichneten Kanalsystemen. Wenn Dir das zuwider ist, dann bist Du definitiv hier am falschen Ort.

http://libertalia.forumieren.com/t105-demos-hauseigener-gaaaaaahnstrang#11036
In der Tat, in weltöffentlichen Foren schreibe ich grundsätzlich unter Pseudonym - du nennst das "Internetfake" - und meide Kanalsysteme mit unterschiedlichen Leveln, Zugangsberechtigungen und wechselnden strategischen Partnerschaften.

Einen narzisstischen Klarlack-Small-Talk, um meine eigene Person zu promoteten oder geschäftliche Kontakte zu knüpfen (Werbung), brauche ich nicht. Mir geht es darum, anderen Menschen zu evtl. neuen Gedanken oder aus anderen Blickwinkeln anzuregen und etwas Support für deren eigenes Bild zu leisten.

Dass ich keine sachliche Diskussion führen will, diesen Schuh (von dir) lasse ich mir nicht anziehen und will einen (letzten ...?) Gedanken aufwerfen:

Es gibt eine Debatte um Hans-Ludwig Kröber: Großer Beifall, dass er sich zum Kachelmann-Verfahren geäußert hat, und Tadel, dass er Gustl Mollath nur nach Aktenlage begutachtet hat.
Sendung vom Freitag, 9.11.2012 | 10.00 Uhr | SWR1 Baden-Württemberg, Interviewer Stefan Siller:

Schwierige Fälle

Prof. Hans-Ludwig Kröber

Gerichtspsychiater, muss Schwerverbrecher beurteilen
Warum werden Menschen zu Mördern, steckt in jedem eine Bestie? Prof. Hans-Ludwig Kröber versucht herauszufinden, was hinter den Taten steckt. Er muss auch als Gutachter vor Gericht beurteilen, ob von einem Straftäter weiterhin Gefahr ausgeht, oder ob er nach Verbüßung seiner Strafe in Sicherungsverwahrung bleiben muss. Kröber ist Psychiater und Direktor des Instituts für forensische Psychiatrie an der Berliner Charité.

Prof. Hans-Ludwig Kröber zu seinem neuen Buch Mord - Geschichten aus der Wirklichkeit und zum Fall Kachelmann im Interview mit Stefan Siller: 17:30 - 21.30 min.:

Stefan Siller: ...

Prof. Hans-Ludwig Kröber: Erstmal ist aus meiner Sicht ganz wichtig darauf hinzuweisen, dass ich nicht einer der zahlreichen Privatgutachter war, sondern dass ich vom Gericht beauftragt worden war, aus einer Situation, wo eine psychologische Glaubwürdigkeitsgutachterin [Luise Greuel] gesagt hat, es gibt in der Aussage von Frau D. [...] einige Ungereimtheiten gibt, und die dann ihr Therapeut [Günter H. Seidler], der dann plötzlich zum Gutachter avanchierte, ganz flux als Ausdruck eben aus Ausdruck einer posttraumatischen [Belastungs]störung [PTBS] definierte, die eben dadurch zustande gekommen sei, dass sie genau das erlitten habe, was sie behauptet.

Und dann wurde ich als psychiatrischer Gutachter zur Aussagetüchtigkeit von Frau D. herangezogen zu der Frage, ob sie da irgendwelche Beeinträchtigungen hat. Und die Antwort war ziemlich einfach: Nein, die Frau war absolut fit, sie war intelligent, sie war [aussage]tüchtig. Sie wusste genau, was sie sagte. Sie hat in zahlreichen Vernehmungen immer exakt das Gleiche gesagt bis in die Nebensätze hinein. Das einzige Problem war nicht ihre Aussagetüchtigkeit, sondern das Problem war, dass das, was sie als Aussage hatte, mit den Indizien nicht übereinstimmte, mit der Spurenlage nicht übereinstimmte. Und das war das Dilemma und deswegen ist Kachelmann schließlich auch freigesprochen worden.

Also, ich hab nur einen kleinen Teilbeitrag geleistet. Aber ich bin da im Prozess mindestens der Behauptung entgegengetreten, die tatsächlich ernsthaft vorgetragen wurde, dass vergewaltigte Frauen in Folge der Vergewaltigung nicht im Stande seien, zu berichten, was passiert ist.


Stefan Siller: Was steht unter dem Strich für Sie und für die Frau fest? Hat sie gelogen?

Prof. Hans-Ludwig Kröber: Sie hat an der entscheidenden Stelle, glaube ich, gelogen. Ich hatte eigentlich während des Prozesse erwartet, dass nachdem Frau D. vier Tage lang vernommen worden ist - in nicht öffentlicher Sitzung - und dabei für die Beteiligten, die da waren - für das Gericht, die Leute, die drin saßen, völlig klar war, dass Frau D. an verschiedensten Stellen gelogen hat und dass sie da einen ganz bestimmten Kurs gefahren ist.

Da hatte ich eigentlich die Erwartung, dass das Gericht jetzt auf die Nebenklagevertreter [RA Thomas R.J. Franz] zugeht und sagt, lassen Sie uns mal reden, wir können an dieser Stelle den Prozess abbrechen. Das ist klar, dass das eine Fehlbeschuldigung ist, und dem kann man nicht folgen. Aber das ist an der Stelle nicht, sondern es ging dann noch eine ganze Weile weiter bis eben das Urteil.

Weil glaube ich, das Mannheimer Landgericht eben doch in einer gewissen kurpfälzischen Trotzigkeit gesagt hat, wir lassen uns hier von irgendwelchen Zugewanderten, lassen wir uns nicht vorgeben, wie wir Mannheimer Gerichtsbarkeit zu fahren haben, und wir ziehen das hier in aller Ruhe durch.


Stefan Siller: Da kann ja jeder kommen, und wenn er Kröber ist.

Prof. Hans-Ludwig Kröber: Da könnt ja jeder kommen. Und Kröber war völlig uninteressant, aber natürlich so'n Provokant wie Herr Schwenn aus Hamburg, dem musste stand gehalten werden.
...
http://www.swr.de/swr1/bw/programm/leute/-/id=1895042/sdpgid=731823/nid=1895042/did=10479420/1f1245r/index.html
Hat sich mal einer der Poster die Frage gestellt, warum Kröber in mindestens zwei Rundfunk/TV-Sendungen aus der nicht öffentlichen Sitzung des LG Mannheim plaudert? Weil er sein Buch promoten will? Was kennt er für Koryphäen? Welche Kontakte, Netzwerke hat er? Verplappert sich jemand zweimal in solchen Interviewe? Wie alt ist er? Wann geht er in den gesetzlichen (Vor ...?)Ruhestand? Will er vorher noch was ihm Wichtiges sagen? Warum plappern die anderen Gutachter nicht aus den nichtöffentlichen Sitzungen? Weil die keine aktuellen Bücher am Markt haben ...?
Oldoldman:

Nachdem Du bereits deutlich zu erkennen gegeben hast, daß Du die standrechtliche Erschießung der überreichten Pistole vorziehst, sei Dir hiermit gesagt, der Hahn ist gespannt und der Finger am Abzug. Es ist Deine Entscheidung, was Dir am Ende wichtiger ist: mehr Konzilianz im Ton und dafür eine Plattform für die Dinge, die Dir (politisch) am Herzen liegen, oder ein Ende mit Knall. Nachdem Du der Warnungen genug erhalten hast, habe ich keine Probleme damit, die Konsequenzen zu ziehen. Und das ohne weitere Vorankündigung.

http://libertalia.forumieren.com/t105-demos-hauseigener-gaaaaaahnstrang#11036
Weißte, Oldoldman: Auch Che Guevara hat sich sicherlich widerspruchlos vom CIA erschießen lassen:
Che Guevara - Wikipedia:



„Guerrillero Heroico“
Foto von Alberto Korda

http://de.wikipedia.org/wiki/Che_Guevara#Nach_Guevaras_Tod
Schau ihm in die Augen, 'Kleiner'! - Schöne Grüße von deinem "Peterle"


Postscriptum:

Mein Gruß geht über den Zaun:
DieLaura (DieLara, Inspector):

Ich weiß nicht, ob SP sich hier anmelden würde. Momentan würde ich ihm raten, sich nicht unterbuttern zu lassen. Was da mit ihm passiert, ist für mich ein ganz kleiner "Mollath-Fall". Alle stürzen sich auf ihn...

http://globaltalk.userboard.org/post3311.html#p3311
Nein, zu euch komme ich ganz sicher nicht - ihr unterdrückt die Links für die meist stillen Leser mit Kopf auf den weltweiten Zuschauertribünen des Internets: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***. Wie könnte ich diese Leser ohne Links supporten ...???

http://ddr-modellbau.aktiv-forum.com/t351-w-50-mit-raumschild-fur-demos

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 553
Anmeldedatum : 16.06.12
Ort : 20.000 Meilen unter dem Meer

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot

Nach oben Nach unten

Möööönsch, jetzt freut sich das

Beitrag  uvondo am Fr 06 Dez 2013, 08:14

Hosenscheißerchen (sichtbar für die gesamte Internetwelt) aber richtig ein zweites Loch in den A..... Er darf seinen Müll, den ohnehin niemand lesen will, weiter produzieren. Aber habt ihr die Wut, die in seinen Zeilen versteckt ist mitbekommen ? Die stecken aber auch immer die Verkehrten in die Klappse, oder schreibt er aus der Psychiatrie. Vielleicht hat man ihm ja als Beschäftigungstherapie einen Computer ins Zimmerchen gestellt. Wie auch immer, da haben sich so auf die Schnelle wieder die richtigen Persönchen zusammengefunden. Werden noch Wetten angenommen, wie lange die diesmal durchhalten ?
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Titel: Hab keinen. Freu mich des Lebens

Beitrag  stringa am Fr 06 Dez 2013, 10:13

Very Happy Very Happy Very Happy 
avatar
stringa

Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 22.06.12

Nach oben Nach unten

Dafür hast du ein Jahr gebraucht!?

Beitrag  Monete am Fr 06 Dez 2013, 10:29

Hallo Uvondo,

Uvondo schrieb:Na denn Peterles Mondfahrt, viel Spaß, wir sehen ab und zu mal hier rein.
verstehe ich die Pointe nicht oder hast du dafür fast ein Jahr gebraucht? Smile
Oder reibst du gerade die Dschinn Flasche? Nicht zu verwechseln mit Gin... Prost!
avatar
Monete

Anzahl der Beiträge : 422
Anmeldedatum : 21.10.13

Nach oben Nach unten

Der Gähnstrang ist 1 Jahr alt

Beitrag  uvondo am Fr 06 Dez 2013, 10:42

da demo aber immer wieder die Foren wechseln muss, haben jetzt ganz neu....Ali und Conny für ihn ein neues Forum eröffnet. Da demo mich nicht sonderlich interessiert frage ich auch nie nach, ob er gerade wieder auf der Suche nach neuen Ufern ist. Also...aus meiner Sicht alles ohne große Pointe.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

gleich weint sie, die Ali

Beitrag  uvondo am Fr 06 Dez 2013, 11:11

ich hatte vorhin nicht geschrieben, das ich Euer neues Forum nicht gelesen habe. Diesen Ausflug werde ich mir auch nicht allzu oft erlauben. Aber an Deiner Satzstellung liest ein kundiger Leser, daß Du wie immer anderen die Worte im Mund verdrehst. Ekelst Du Dich nicht manchmal sebst vor Dir??? Aber schön, mal drüber geredet zu haben.
avatar
uvondo

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 13.06.12

Nach oben Nach unten

Re: demos hauseigener Gäääääähnstrang

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten