Harry, fahr schon mal den Wagen vor!

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Harry, fahr schon mal den Wagen vor!

Beitrag  Gast am Do 14 Jun 2012, 20:41

Krimi's geschrieben oder gespielt. Welche sind gut, welche sind laangweilig, welche haben wir nicht verstanden und welche sollte es unbedingt mal geben.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Liesbeth

Beitrag  Gast am Do 14 Jun 2012, 20:58

Cooler Strangtitel :-)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

ja. amy

Beitrag  Gast am Do 14 Jun 2012, 21:09

aber jetzt soll mal eine schreiben.
Meine lieblingskrimi autoren sind Henning Menkel und Donna Leon.
Menkel wegen sein seine gesellschaftkritische seiten und Donna Leon weil ich der Brunetti und vorallem seine frau so mag, und es wird immer so herrlich gegessen, mmm.
Im moment lese ich mein dritte Tess Gerritsen die sind nicht slecht, aber auch nicht umwerfend.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

I love him

Beitrag  Gast am Do 14 Jun 2012, 21:12

im Januar kamen die neuen Staffeln auf BBC One vorher wußte ich nicht, was ein Proxy Dingsda ist, aber dann brauchte ich den, damit ich das direkt schauen konnte!

http://www.amazon.de/Sherlock-Staffel-1-2-DVDs/dp/B0052AJ2KM

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

sherlock holmes

Beitrag  Gast am Do 14 Jun 2012, 21:19

diese kannte ich nicht, schon der film mit Robert Downey jr. Der fande ich klasse.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Lieblingskrimis gibt es viele

Beitrag  Gast am Do 14 Jun 2012, 21:51

Habe gerade "Die Nacht des Zorns" von Fred Vargas zu Ende gelesen, da gab es wieder (wie in all ihren Büchern) viele liebenswerte, verschrobene Charaktere. Sie gehört zu meinen
Lieblingsautorinnen.
Jetzt lese ich von Ann Cleeves den zweiten Band des Shetland-Quartetts "Der längste Tag", ich weiß ja nicht, ob es auf den Shetlands mehr Einwohner als Mörder und Opfer gibt, aber die Beschreibung der Landschaft und der Menschen gefällt mir.
Donna Leon ist für mich die Grande Dame der neueren Kriminalliteratur und man kann die versteckten Hinweise auf die besten Espressi in Venedig ernst nehmen .
Mein Einstieg in die Kriminalliteratur waren die Werke von Dorothy L. Sayers. Mir hat an ihr gefallen, dass sie keine Detektiv- oder verkappte Liebesgeschichten geschrieben hat, sondern Psychogramme der Gesellschaft.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Harry, fahr schon mal den Wagen vor!

Beitrag  QuoVadis am Fr 15 Jun 2012, 09:47

James Ellroy ist einer meiner Lieblingsauthoren. Seine Fähigkeit die Sprache dem Zeitalter der Handlung entsprechend zu stylisieren, die psychologische Atmosphäre der Protagonisten und das gesellschaftliche Klima so wiederzugeben, daß man als Leser meint in dem Fluidum sich selbst direkt aufzuhalten, bewundere ich sehr.

Ein anderer ist Boris Akunin. Seines Zeichens Übersetzer, Japanologe und Krimiauthor. Ich weiß nicht, wie seine Bücher auf Deutsch wirken, aber im Original ist er ein Meister der Sprachakrobatik und ein Artist der Imagination.

Jo Nesbø mit seinem Harry Hole mag ich sehr ungeachtet der manchmal fehlender Logik... Aber ein "lonely wolf" mit Alkoholproblem in Cowby-Stiefeln und mit bee in the bonnet hat was...

Ingrid Noll lese ich sehr gerne. Bei ihr finde ich immer eine amüsante Perfidität, die mich fasziniert.

Die neue Staffel vom Sherlock Holmes läuft schon... Ist ein ziemlich geniales Werk.

Jean-Claude Izzo und die Marseille-Trilogie... Leider noch einer, der nie wieder schreiben wird. Sad

LG, QV



Zuletzt von QuoVadis am Fr 15 Jun 2012, 09:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : ein "und" fehlte)
avatar
QuoVadis

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 12.06.12

http://de.wikipedia.org/wiki/Mops_%28Hund%29

Nach oben Nach unten

Ingrid Noll habe ich mal persönlich kennengelernt.

Beitrag  patagon am Fr 15 Jun 2012, 19:25

nachdem ich unter ziemlichen Schwierigkeiten mit meinem PC endlich ins Netz gekommen bin, habe ich diesen Strang bis Seite 5 gelesen und verstehe immer noch nicht worum es eigentlich geht.
Klar ist mir nur, dass Oldi durch solchen Unsinn Probleme bekommen kann und wem kann daran gelegen sein?

Ich stimme 100 % mit Steffi überein:
"Was ist das, wenn erwachsene Leute nicht sagen können, was ihnen gegen den Strich geht?
Da wollen sie ein Grundgesetz aktivieren, sind für Meinungsfreiheit und alle anderen Freiheiten...und dann, wenn die Gelegenheit da ist, wird sie nicht genutzt....

So 'n Quatsch verstehe ich nicht... Embarassed"

Die Hauptantriebspunkte im Leben von Kriminellen sind Gier und Neid.
Wenn Datenschutzverletzungen nicht deswegen begangen werden um andere zu schädigen, warum dann?
Trolle haben, wie ich vermute, ihren Spaß daran andere zu veratschen, zu entlarven und der Lächerlichkeit preiszugeben. Sie sind vielleicht als so eine Art eitles Rumpelstilzchen zu sehen "ach wie gut, dass niemand weiß...."
Aber inwiefern ist das schädlich oder gefährlich?

Mit Interesse habe ich gelesen dass selbst die Standorte geoutet werden können.
Nun um allen alle Mühe zu ersparen. Ich bin im Augenblick in Malaga, sonst öfters in Ffm. und in Berlin. An all diesen Orten stehen PCs, die ich benützen kann und das auch manchmal tue.
Alle drei Städte haben mehr als 500.000 EW.
Ob ich nun Otto Normalverbraucher oder Lieschen Müller heiße, kann doch eigentlich allen egal sein, oder?

Ich schreibe nicht in Facebook, nachdem ich erfahren habe, dass natürlich auch Betrüger unterwegs sind, die auch Viren verschicken und anderen Ärger machen können. Das brauche ich nicht.

Meine Interessen gehen in ganz andere Richtungen und ich finde es sehr schade, dass besonders Alice jetzt nicht mehr zu sehen ist. Ich habe sie nie ganz verstanden, besonders nicht ihre Art intelligent zu argumentieren und dann quasi auf Knopfdruck total unlogisch zu werden. Das finde ich wirklich spannend.

Was ist mit Demo?

Hat er sich angemeldet?

Sehr viele Namen tauchen hier auf, die ich zwar mal gelesen habe, aber bei meinem Geschnussel unweigerlich durcheinander bringe.

Schade. Es nützt aber nichts mir zu erzählen wer wer ist. Mir ist das egal.

Ein paar kenne ich ja ganz gut inzwischen und ein paar gehen mir generell, egal unter welchem Namen sie schreiben, gegen den Strich.

Was ich auch nicht mag, ist so eine "totale Einigkeit unter den Gerechten". Ich habe die Neigung mich bei zu viel Einigkeit auf die Seite der Outlaws zu stellen. Vielleicht nur eine Frage der Parität?

Ihr seid ja schon so fleißig, aber mir geht es im Augenblick eher so wie oft Uvo, hallo Uvo, die Pflicht ruft und das schöne Wetter hier und natürlich Fussball.

Ich melde mic h wieder und erzähle euch dann eine spannende Tiergeschichte, die ich in den vergangenen Tagen erlebt habe.
Hasta la vista.

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Harry, fahr schon mal den Wagen vor!

Beitrag  QuoVadis am Fr 15 Jun 2012, 19:31

patagon schrieb:Ingrid Noll habe ich mal persönlich kennengelernt.

Oh, interessant. Wie ist sie?

LG, QV
avatar
QuoVadis

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 12.06.12

http://de.wikipedia.org/wiki/Mops_%28Hund%29

Nach oben Nach unten

Ingrid Noll

Beitrag  patagon am Fr 15 Jun 2012, 20:39

ist genauso wie sie schreibt, witzig, sympathisch, ironisch und kein bisschen langweilig und ehrpussilig. Sie hat einen anarchistischen Zug, der mir entgenkommt.
Ich traf sie vor Jahren auf der Buchmesse in Ffm, kurz nach ihren ersten Erfolgen. Übrigens ist sie Shanghai geboren. Man merkt ihr bei aller Bodenständigkeit sofort an, dass sie die Welt und die menschen kennt.
auf mich wirkte sie uneitel.

Übrigens: Ich kämpfe schon wieder mit der Technik. Denn der Beitrag, den ich hierzu geschrieben hatte, zu Krimis und Autoren, ist verschwunden.

Dieser Beitrag, der hier steht, gehört an andere Stelle.

Na, schaun wir mal, ob ich das noch hinkriege.

patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

@QuoVadis

Beitrag  Gast am Fr 15 Jun 2012, 20:39

Die Bücher von Izzo haben mir sehr gut gefallen. Durch den Verlag, der diese veröffentlichte, kam ich auf Leonardo Padura, den ich mittlerweile auch zu meinen Lieblingsautoren zähle.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Harry, fahr schon mal den Wagen vor!

Beitrag  QuoVadis am Fr 15 Jun 2012, 21:18

Amy1 schrieb:Die Bücher von Izzo haben mir sehr gut gefallen. Durch den Verlag, der diese veröffentlichte, kam ich auf Leonardo Padura, den ich mittlerweile auch zu meinen Lieblingsautoren zähle.

@Amy1,

danke vielmals für den Tipp. Ich bin eine Krimi-Leseratte... Werde ich bestimmt lesen.

Vor Jahren habe ich einen hervorragenden Kubanischen Authoren Gutiérrez - "Dirty Havanna" oder so - gelesen. Kein Krimi an sich, aber der Typ hat Feuer unterm A*...sch! Twisted Evil

Falls Dich Russische Krimis interessieren, gibt es 2 Serien von Boris Akunin (B.Akunin - man sollte den ersten Buchstaben zusammen mit dem Nachnamen lesen), beide finden Ende des XIX Anfang XX Jahrhunderts statt und sind hervorragend. Der Held der einen Serie - Fandorin - ist ein Geheimrat, der meist als Spezielbeauftragter in verschiedenen Fällen unterwegs ist (ein bisschen Sherlok Holmes a la Russ), die Heldin der anderen Serie ist eine feurige - rotharige dazu - Nonne, die allzu neugierig ist.

Die "Russische Landschaft" inkl. diverser politischen Komplexe wird ganz wunderbar gemalt.

@patagon,

auch danke. So habe ich sie mir vorgestellt...

Ich schätze sehr, daß sie keinen didaktischen Zeigefinger dem Leser - um in der Tradition zu bleiben - mit/ohne Kopf entgegen streckt.

Kennt jemand Jacques Berndorf? Aus der Eifel? Und sing Siggi Baumeister?

LG, QV



Zuletzt von QuoVadis am Fr 15 Jun 2012, 21:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : ein "c" zu viel. was zu viel, ist zu schade)
avatar
QuoVadis

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 12.06.12

http://de.wikipedia.org/wiki/Mops_%28Hund%29

Nach oben Nach unten

Helene

Beitrag  patagon am Sa 16 Jun 2012, 03:58

Ich habe, weil ich heute nacht nicht schlafen kann, mal in die "elsenfalle" geschaut und unter Politik einen Beitrag von Helene gelesen über Griechenland.
Ich war sehr überrascht, nix Roy Black usw.
Ich bin lange nicht da gewesen und weiß nicht was dort passiert. Eine "linke Zeitung" wird zitiert, von der ich bisher nie gehört habe. Was Helene schreibt, ist sicher ziemlich einseitig, denn auch in dort gibt es auch alles, aber ich halte es im Grunde nicht für unzutreffend.

Krimis jedenfalls sind eigentlich harmlos im Vergeich zum wirklichen Leben.
Lesenswert!


patagon

Anzahl der Beiträge : 1528
Anmeldedatum : 14.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Harry, fahr schon mal den Wagen vor!

Beitrag  QuoVadis am Sa 16 Jun 2012, 04:13

patagon schrieb:Ich habe, weil ich heute nacht nicht schlafen kann, mal in die "elsenfalle" geschaut und unter Politik einen Beitrag von Helene gelesen über Griechenland.
Ich war sehr überrascht, nix Roy Black usw.
Ich bin lange nicht da gewesen und weiß nicht was dort passiert. Eine "linke Zeitung" wird zitiert, von der ich bisher nie gehört habe. Was Helene schreibt, ist sicher ziemlich einseitig, denn auch in dort gibt es auch alles, aber ich halte es im Grunde nicht für unzutreffend.

Krimis jedenfalls sind eigentlich harmlos im Vergeich zum wirklichen Leben.
Lesenswert!


@patagon,

ich kann auch nicht schlafen, bin nach der Arbeit und Aufenthalt im Lokal meines Vertrauens immer noch wach. Alle schnarchen gemütlich... Ach.
Und was hindert Sie einen Strang "Weltpolitik" oder Ähnliches zu eröffnen?
Nur doch nicht hier - mit Helene und Griechenland und so... Nachher werden Sie sich selbst darüber beschweren, daß alles unübersichtlich ist.

Aber dem vorletzten Satz von Ihnen sstimme ich zu. Wie Bella Block mal sagte: Kein Schwanz ist so hart wie das Leben...

LG, QV
avatar
QuoVadis

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 12.06.12

http://de.wikipedia.org/wiki/Mops_%28Hund%29

Nach oben Nach unten

Leonardo Padura

Beitrag  laga am Sa 16 Jun 2012, 14:43

habe ich auch gerne gelesen, er bringt das Lebensgefühl und die Alltagsprobleme auf Kuba gut über- gefällt mir gut.
Empfehlen kann ich auch die Krimis von Volker Kutscher: "Der nasse Fisch", "Der stumme Tod" und das neueste: "Goldstein"- farbige Schilderungen aus dem Berlin Ende der 20er Jahre, politisch und sozial hochinteressant. Sein Protagonist Kommissar Rath ist eine schillernde Figur, der auch im mafiösen Untergrund mitmischt. Das Kommissariat, in dem er arbeitet, wird geleitet vom skurril gezeichneten Ernst Gennat, eine historische Figur, der als Vater der modernen Polizeiarbeit in Deutschland gilt.
avatar
laga

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 14.06.12
Ort : am liebsten auf der Insel!

Nach oben Nach unten

Re: Harry, fahr schon mal den Wagen vor!

Beitrag  QuoVadis am Sa 16 Jun 2012, 15:18

@laga,

wie gut, daß Sie Kutscher erwähnen. Als Pendant Philipp Kerr und seine Berliner Serie um Bernie Gunther?

Jetzt fällt mir Martin Cruz Smith ein: Sein Held Renko aus Moskau. Wahrscheinlich war das ddie Assoziatonskette:

- Kutscher Berlin, Kerr Berlin,
- dunkle politische Zeiten,
- Berlin Hauptstadt,
- Moskau Hauptstadt, dunkle politische Zeiten,
- Bernie Ggunther auf Kuba,
- A.Renko auf Kuba,
- dunkle politische Zeiten.

Und jetzt muss ich an Zigarren denken. Wohin das führen wird, k. A.

LG, QV
avatar
QuoVadis

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 12.06.12

http://de.wikipedia.org/wiki/Mops_%28Hund%29

Nach oben Nach unten

Quo Vadis

Beitrag  laga am Sa 16 Jun 2012, 16:00

Zum Rauchen einer Havanna? Smile

Danke für Philipp Kerr, mir schwant, ich hatte vor Jahren von ihm was gelesen, aber seine Berlin-Krimis kenne ich nicht.
avatar
laga

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 14.06.12
Ort : am liebsten auf der Insel!

Nach oben Nach unten

Re: Harry, fahr schon mal den Wagen vor!

Beitrag  QuoVadis am Sa 16 Jun 2012, 16:53

laga schrieb:Zum Rauchen einer Havanna? Smile

Danke für Philipp Kerr, mir schwant, ich hatte vor Jahren von ihm was gelesen, aber seine Berlin-Krimis kenne ich nicht.

Geil, genau SO!

LG, QV
avatar
QuoVadis

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 12.06.12

http://de.wikipedia.org/wiki/Mops_%28Hund%29

Nach oben Nach unten

goodevening

Beitrag  Gast am Do 28 Jun 2012, 21:06

Fussball ist kein Krimi mehr, der Hackfleischkrimi im nicht ganz geheimer Strang ist auch nicht mehr ganz frisch, und noch mal Tess Gerittsen ist mir zu öde.
Also habe ich noch ein Hakan Nasser liegen, und beim stöbern im Bücherschrank noch ein Buch gefunden was ich letzte Jahr in die Ferien gekauft habe aber nicht gelesen, nicht weil es so langweilig ist, sondern weil ich keine Zeit mehr hatte, es ist nach die Ferien in den Schrank gelandet und dort geblieben. Und ich war wirklich erfreut es jetzt zu entdecken, es ist geschrieben von Aleksander Hemon, und heisst The Lazerus Project.



Es gibt auch einen Website dazu.
http://aleksandarhemon.com/lazarus/

Wenn jemand mir sucht, ich bin am lesen study

Bonne nuit rendeer


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Harry, fahr schon mal den Wagen vor!

Beitrag  QuoVadis am Fr 29 Jun 2012, 01:15

liesbeth schrieb:Fussball ist kein Krimi mehr, der Hackfleischkrimi im nicht ganz geheimer Strang ist auch nicht mehr ganz frisch, und noch mal Tess Gerittsen ist mir zu öde.
Also habe ich noch ein Hakan Nasser liegen, und beim stöbern im Bücherschrank noch ein Buch gefunden was ich letzte Jahr in die Ferien gekauft habe aber nicht gelesen, nicht weil es so langweilig ist, sondern weil ich keine Zeit mehr hatte, es ist nach die Ferien in den Schrank gelandet und dort geblieben. Und ich war wirklich erfreut es jetzt zu entdecken, es ist geschrieben von Aleksander Hemon, und heisst The Lazerus Project.



Es gibt auch einen Website dazu.
http://aleksandarhemon.com/lazarus/

Wenn jemand mir sucht, ich bin am lesen study

Bonne nuit rendeer



@Liesbeth,

irgendwie kann ich nicht schlafen... Nach dem Spiel und so.

Habe neulich gelesen: Baronsky “Herr Mozart wacht auf" und Martin Maurer "Terror", dann Chekov "Anna am Hals". Gedichte tonnenweise. Bin voll im Eimer = verwirrt. Verirrt. Bin ein Mops, kein Literaturtechniker.

Und das Spiel erst...

To sleep, to dream, weather or no weather, it is too hot...

LG, QV
avatar
QuoVadis

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 12.06.12

http://de.wikipedia.org/wiki/Mops_%28Hund%29

Nach oben Nach unten

QV

Beitrag  Gast am Fr 29 Jun 2012, 15:02

Ich mag auch gedichten, gibt da so ein paar höllandische die ich mal teilen möchte.
Leo Vroman ist zb. ein verruckter hollander, der herrliche gedichten schreibt, und sein lebensgeschichte ist schon ein roman an sich..
http://en.wikipedia.org/wiki/Leo_Vroman

De kwal en het water


Een kwal die vond dat het water stonk
sprong aan wal, waar hij verdronk.

MORAAL
Wie al te grote afstand neemt
was van tevoren al wat vreemd.
OF
Voor al te fijn besnaarde kwallen
kan evolutie tegenvallen.


Leo Vroman,
Uit: De gebeurtenis en andere gedichten.
Amsterdam: Querido 2001

voila eine offene strang mit geheimtaal, alles nur fur maschera...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Harry, fahr schon mal den Wagen vor!

Beitrag  QuoVadis am Fr 29 Jun 2012, 15:44

liesbeth schrieb:Ich mag auch gedichten, gibt da so ein paar höllandische die ich mal teilen möchte.
Leo Vroman ist zb. ein verruckter hollander, der herrliche gedichten schreibt, und sein lebensgeschichte ist schon ein roman an sich..
http://en.wikipedia.org/wiki/Leo_Vroman

De kwal en het water


Een kwal die vond dat het water stonk
sprong aan wal, waar hij verdronk.

MORAAL
Wie al te grote afstand neemt
was van tevoren al wat vreemd.
OF
Voor al te fijn besnaarde kwallen
kan evolutie tegenvallen.


Leo Vroman,
Uit: De gebeurtenis en andere gedichten.
Amsterdam: Querido 2001

voila eine offene strang mit geheimtaal, alles nur fur maschera...

Hallo, liesbeth,

ich habe versucht das Gedicht zu Übersetzen. clown
Folgendes ist daraus geworden:

Der Kampf-Wal und sein Vater

Ein Kampf-Wal, der sich wunderte, daß der Vater stank,
sprang anderen Wal an, blieb aber ohne Dank.

Moral (an)
Wie Aal den großen Aufstand nimmt,
war tätowierten Aalen fremd.
Off
Für Aal das Ende bescheidener Qualen
Für Evolution ist weggefallen.

Leider verstehe ich diese "Übersetzung" selbst nicht…
Wie ich vom Kampf-Wal auf Aal komme, kann ich auch nicht erklären.
Das kommt davon, wenn man meint, Holländisch wäre einfach… Blümchen!

LG, QV

avatar
QuoVadis

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 12.06.12

http://de.wikipedia.org/wiki/Mops_%28Hund%29

Nach oben Nach unten

QV

Beitrag  Gast am Fr 29 Jun 2012, 16:00



ich bin sicher der Leo Vroman wurde es gefallen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

QV

Beitrag  Gast am Fr 29 Jun 2012, 16:07

muss vort, heuteabend erzäle ich dich vom leo's gedicht,
ein indiz; es handelt sich um so-einer :

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

schön

Beitrag  Gast am Fr 29 Jun 2012, 16:09

sind diese tieren gell..
kan man sich nicht vorstellen wen sie tot aufm strand liegen..

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Harry, fahr schon mal den Wagen vor!

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten